"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

 

EIFELON - aus der Eifel, für die Eifel
Ab jetzt gibt es uns auch als Onlinemagazin. Klicken Sie hier für die große Tour...

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

“Funambola”: Furioser Start in die Höhner Rockin’ Roncalli Show

Mit ihrem Programm “Funambola – Capriolen des Lebens” gastiert die “Höhner Rockin’ Roncalli Show” in Düren. Mit standing ovations und Zugabe-Rufen wurden Artisten und Musiker verabschiedet.

20.5.16 / Kultur / Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Moderne Honigjäger in der Eifel

Der moderne Honigjäger heißt Imker, sein größter Widersacher Varroa destructor. Lesen Sie, wie Imker Peter Hendle die Oberhand behält und was Sie tun können, um die Bienen zu unterstützen.

20.5.16 / Natur / Region [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Es geht rund im Sport #67

Motocross Seitenwagenduo Gölden/Ilten feiern einen Doppelsieg – Dreifacher BMW-Triumpf beim dritten VLN-Rennen – Vikoria Arnoldsweiler holt vierten Sieg in Folge – Schmitz und Miereczko gewinnen Eifelcuplauf in Gemünd

20.5.16 / Sport / Region [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Heimbach(er)leben: Stadtfest mit Kinderfestival und Partynacht im Kurpark

Heimbach feiert das nächste große Stadtfest: „Kinderfestival“ lautet die Devise am Samstagnachmittag, bevor die Cover-Band „Push up“ am Abend wieder für Partystimmung im Kurpark sorgt. Am Sonntag gibt es in der autofreien Stadt altes Handwerk, Musik und Tanz, sowie Führungen und viele Stationen zum Erleben und Genießen.

20.5.16 / Leben / Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

“Schuss mit lustig” – EIFELON verlost mörderische Geschichten von Ralf Kramp

Wer Krimis mit Lokalkolorit mag, ist in der Eifel gut aufgehoben. Hier wird ermordet und ermittelt, was das Zeug hält. „Schuss mit lustig“ heißt das neue Buch von Ralf Kramp, in dem er erneut mit spitzer Feder ins Jenseits befördert. 23 kurze Mordstories, erfrischend schräg geschrieben und amüsant zu lesen. Vier vom Autor signierte Exemplare können unsere Leser gewinnen.

20.5.16 / Kultur / Region [bwp]
artikelbanner: EIFELON Anzeige
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Hollandaise mal anders – nicht nur zur Spargelzeit

Sauce Hollandaise ist ein Klassiker. Nicht nur zur Spargelzeit. Mit Kräutern oder Zwiebeln verfeinert, schmeckt sie hervorragend zu Kartoffeln, Eiern oder Fleischgerichten.

20.5.16 / Leben / Region [rm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gerhard Wagner: Jemanden „überführen“ – die Schuld beweisen

Im Mittelalter waren die Möglichkeiten der Kriminalistik begrenzt, man kannte weder Fingerabdrücke noch DNA- Nachweise. Um der Gerechtigkeit bei ungeklärten Mordfällen zum Sieg zu verhelfen, versuchte man, mit Hilfe von Gottesurteilen den Mörder zu überführen.

20.5.16 / Leben / Region [gw]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Erste Zigeunernacht in Euskirchen

Es soll ein großes Fest werden: die erste Zigeunernacht in Euskirchen. Organisiert wird sie von Klaus Linden, der Kultur-Initiative Klösterchen und Markus Reinhardt, Musiker und ein Großneffe von Django Reinhardt.

20.5.16 / Kultur / Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kreative Eifelgefühle Vol. 2

Nach „Eifelgefühl“, der im letzten Jahr erschienenen CD mit Musik und Kunst aus der Eifel, wird die liebevolle Hommage an das kreative Potential der Eifel mit „Eifelgefühl Vol. 2“ auch 2016 fortgesetzt.

20.5.16 / Leben / Region [bvl]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bunte Kunst im Bunker

Ein absurder Bunker und skurrile Kunst: In Satzvey ist dies möglich. Dort, wo einst die Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen einen Atombunker errichtete, wird künftig auch Kunst zu sehen sein.

20.5.16 / Kultur / Mechernich, Satzvey [pg]

mehr Texte

Land & Leute: Kurze Meldungen aus der Eifel

Weitere Windkonzentrationszonen in Hürtgenwald ausgewiesen

Hürtgenwald Wind IMG_8222
Zwei weitere Windkraftzonen wurden in Hürtgenwald verabschiedet. [Foto: cpm]
Der Rat der Gemeinde Hürtgenwald hat am 12. Mai mit den Stimmen von CDU und SPD für die Ausweisung weiterer Windkonzentrationszonen am Ochsenauel und bei Raffelsbrand votiert. Gegen diese 9. Änderung des Bebauungsplans stimmten die GRÜNEN und die FDP. Ein Ratsmitglied nahm an der Abstimmung nicht teil, da er sich selbst für "befangen" erklärte. Solche Skrupel hatte Bürgermeister Axel Buch nicht, als er in der Gemeinderatssitzung mit den Gemeinderäten für ...weiterlesen
20.5.16 Hürtgenwald, Kleinhau cpm

“Feuer und Schweiß”: Brandheiße Comedy im Theater 1

guenter_nuth
Brandheißes Kabarett bringt Feuerwehrmann Günter Nuth auf die Bühne. [Foto: privat]
Am Samstag, dem 28. Mai, zeigt Günter Nuth um 20.00 Uhr im Kulturhaus, Langenhecke 2-4, sein neues Feuerwehr-Kabarett „Feuer und Schweiß“. Er weiß, was er dann auf die Bühne bringt: Knapp 40 Jahre war er bei der Düsseldorfer Feuerwehr, davon fast 30 Jahre als Einsatzleiter. Augenzwinkernd, melancholisch und unberechenbar gibt er Antwort auf viele brennende Fragen. Seine Auftritte sind eine Liebeserklärung an all die Blaulicht-Helfer. Nuth muss keine Rolle aufsetzen ...weiterlesen
20.5.16 Bad Münstereifel bwp

Neuer Vorstand des Verkehrsvereins Vossenack

m-Vorstand100516k
Der neue Vorstand des Vossenacker Verkehrsverein um den neuen Vorsitzenden René Ronig. [Foto: Veranstalter]
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Verkehrsvereins Vossenack Simonskall e.V. waren unter anderem Neuwahlen angesagt. Nach fast 30 Jahren Vorstandsarbeit für die touristische Entwicklung der beiden Ortsteile standen Heike Schade und Peter von Agris nicht mehr zur Verfügung. Somit übernimmt René Ronig, der bereits über 15 Jahre im Vorstand tätig ist, das Amt des Vorsitzenden. Unterstützt wird er durch Dirk Bauer (stellvertretender Vorsitzender) und Heinz Schmühl (Kassierer), sowie Nicole Schade und ...weiterlesen
20.5.16 Hürtgenwald, Vossenack bvl

65. GründerFoyer der GründerRegion Aachen

Am Dienstag, 24. Mai, findet von 18.00 bis 21.00 Uhr im Kreishaus Euskirchen, Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen das 65. GründerFoyer der GründerRegion Aachen, Düren, Euskirchen, Heinsberg statt. In einem Impulsvortrag erläutert Michael Franssen von der TAE Euskirchen die häufigsten Stolpersteine einer Gründung als Erfahrungen aus seiner Mentorentätigkeit bei "AC² - der Gründungswettbewerb". Im Anschluss berichtet Dr. Katharina Hoß, Beratung im Gesundheitsmanagement, Bad Münstereifel, über ihre Erfahrungen in der Gründungsphase. ...weiterlesen
20.5.16 Region pg

90 Jahre „Concordia“

„Seit mehr als 90 Jahren engagiert sich »Concordia Weyer« für Bewegung, Sport und insbesondere für den Fußball in Weyer“, schreibt Vorsitzender Jürgen Wassong anlässlich des bevorstehenden Jubiläums auf der Webseite seines Vereins. Begangen wird das „90-Jährige“ mit einem Sportfest vom 3. bis 5. Juni auf dem Sportplatz. Es beginnt am Freitag um 18.00 Uhr mit einem Fußballspiel der eigenen B-Jugend-Mädchen gegen die TuS aus Mechernich. Um 19.30 Uhr wird die ...weiterlesen
20.5.16 Mechernich, Weyer pg

Betriebsausflug der Kreisverwaltung Euskirchen

Am Mittwoch, 25. Mai, findet der diesjährige Betriebsausflug der Kreisverwaltung Euskirchen statt. Deshalb ist das Haus ganztägig für den Publikumsverkehr geschlossen. Das betrifft u.a. das Straßenverkehrsamt, das Medienzentrum, das Kreisarchiv und die Historische Kreisbibliothek sowie das Ausländeramt. Das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) in Mechernich-Strempt hat dagegen von 8.00 bis 16.30 Uhr geöffnet, der Bauhof ist hingegen ebenfalls ganztägig geschlossen.
20.5.16 Euskirchen pg

Zümiesmus im Literaturhaus

Georg Miesen und Andreas Züll stellen am Mittwoch, 25. Mai, um 19.30 Uhr im Literaturhaus aktuelle Gedichte und Geschichten aus ihrem Leseprojekt Zümiesmus vor. Als Gäste haben sie unter anderem Jakob Anderhandt dabei. Musikalisch werden sie von Dagmar Hagmann und Joachim Kubowitz begleitet. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.
20.5.16 Nettersheim pg

“Ratzfatz” präsentiert absurde Episoden

eu_theater_bettina
Das Theaterensemble der Musikschule Euskirchen präsentiert sich mit seinem neuen Stück. [Foto: privat]
Das Theaterensemble "Ratzfatz" der Musikschule Euskirchen unter der Leitung von Bettina Berg-Linde präsentiert sich am Samstag, 28. Mai, und Sonntag, 29. Mai, jeweils um 18.00 Uhr mit ihrem aktuellen Stück „Mikrologe - Episoden aus dem ganz ‚normalen Leben'“ von Robert Pinget. Das Ensemble ist eine bunt gemischte Gruppe von Menschen mit und ohne Handicap. Gespielt wird in der Aula der Musikschule, Kommerner Straße 63. Der Eintritt ist frei.
20.5.16 Euskirchen pg

Heimbacher Freibad startet in die Badesaison

Am 21. Mai beginnt auch im Heimbacher Freibad um 11.00 Uhr der Badebetrieb für die Sommersaison 2016. Da die Öffnungszeiten wetterbedingt sehr stark variieren können, sollten sich Badegäste vorab auf der Internetseite www.freibad-heimbach.de informieren. Seit über 60 Jahren ist das Schwimmbad direkt an der Rur sportlicher Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Die drei, mit Edelstahl ausgekleideten Beckenbereiche – Schwimmer, Nichtschwimmer und Plantschbecken für die Kleinsten – werden durch ein Beachvolleyballfeld ...weiterlesen
20.5.16 Heimbach bwp

„Wilde 13“ kapert Drove

wilde_13_in_drove
Der Jugendbus "Wilde 13" macht nun regelmäßig in Drove Station. [Foto: PKD]
Der Jugendbus des Kreises Düren macht jetzt jeden Dienstag von 15.00 bis 20.00 Uhr Station zwischen der Drover Grundschule und dem Bolzplatz. Rund zwei Jahre werden Busfahrer und Pädagoge Jens Musche und sein Team regelmäßig als Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche vor Ort sein. "Viele Jahre gab es in Drove einen Jugendraum als Treffpunkt, nun dient der Bus als solcher, bis wir neue Räume gefunden haben", betonte Bürgermeister Ingo Eßer. ...weiterlesen
20.5.16 Kreise, Kreis Düren bwp

Genießen wie Gott in Frankreich

gourmetmarkt
Schlemmen und genießen heißt es vier Tage lang beim Gourmetmarkt in Monschau. [Foto: privat]
Vom 26. bis 29. Mai werden beim "Gourmetmarkt" in der Monschauer Altstadt alle Sinne angesprochen. Vier Tage lang können Feinschmecker im Herzen von „Montjoie“ Spezialitäten genießen, die meist seit Generationen in Familienbetrieben hergestellt werden und deren Zutaten aus eigenem Anbau stammen. Neben katalanischen Wurst- und Schinkenwaren gibt es auch Pasteten und Schmalzfleisch. Der Käse kommt aus Savoyen und den Pyrenäen. Dazu passen „Les Bons Pains Francais“, spezielle Brotsorten, die nach einem ...weiterlesen
20.5.16 Monschau bwp

Dengeln beim Familientag

Beim „Familientag“ der StädteRegion Aachen wird auch der Roetgener Heimat- und Geschichtsverein zum ersten Mal tätig: Am Sonntag, dem 22. Mai, führen die Volkskundler in einem etwa einstündigen Spaziergang durch den historischen Ortskern und erzählen Geschichten, die bei vielen Einwohnern vielleicht schon längst vergessen sind. Gestartet wird um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr. Bei Mitmach-Aktionen können Besucher zudem ihre handwerklichen Fertigkeiten ausprobieren: Beim Nagelklopfen und Balkensägen, oder beim Dengeln einer ...weiterlesen
20.5.16 Roetgen bwp

Brückentag im Rathaus

Die Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass die Dienststellen des Rathauses am Freitag, dem 27. Mai, dem Brückentag nach Fronleichnam, geschlossen bleiben.
20.5.16 Nideggen bwp

Pfiffe für die Ratsvertreter

BI Bergstein IMG_8202
Schüler und Eltern bereiteten den Gemeinderäten einen lautstarken Empfang. [Foto: cpm]
Die Gemeindevertreter wurden am letzten Donnerstag auf ihrem Weg zum Rathaus von einem gellenden Pfeifkonzert empfangen. Kinder, Eltern und Großeltern des von der Schließung durch die Gemeinde bedrohten Grundschulstandorts Bergstein demonstrierten Entschlossenheit. Die Bürgerinitiative "ProGrundschule Bergstein" war in der letzten Woche auf über 500 Mitglieder angewachsen. „Der Schulstandort in Bergstein war für viele junge Familien ein Argument in Bergstein zu bauen,“ so Michael Jansen, Sprecher der BI-ProGrundschule Bergstein. Mit der ...weiterlesen
13.5.16 Hürtgenwald cpm

Deutschkurs-Zertifikate für Flüchtlinge

deutschkurs_zertifikate
Die erste Hürde zur Integration ist genommen: Das Zertifikat belegt die Teilnahme am Deutsch-Intensivkurs.[Foto: bwp]
Strahlende Gesichter gab es für zahlreiche Asylsuchende in Heimbach: Dreieinhalb Monate, insgesamt 320 Unterrichtsstunden lang hatten die Flüchtlinge in einem Intensivkurs die deutsche Sprache gebüffelt, um in Deutschland Fuß fassen zu können. Nun wurden von Bürgermeister Cremer die Zertifikate überreicht. Ein erstes Dokument, das belegt, wie sehr sich die Neubürger um eine Integration bemühen. In dem täglich stattfindenden Kurs wurde neben dem Spracherwerb auch der individuelle Lebenslauf und die berufliche ...weiterlesen
13.5.16 Heimbach bwp
Mehr Land & Leute