"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Mit gewaltiger Kraft tost das Wasser aus dem Rursee in das Staubecken. [Foto: Marcus Seiler]

Gigantische Wasserfontäne: 15.000 Liter in der Sekunde schießen am Wochenende aus der Rurtalsperre

Heimbach: Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) feiert in diesem Jahr nicht nur sein 25-jähriges Bestehen. Er begeht zugleich den 80. Geburtstag der Rurtalsperre Schwammenauel, denn die erste Ausbaustufe der größten Talsperre Deutschlands wurde 1938 fertiggestellt.

Aus diesem Anlass bietet der WVER allen Interessierten am 28. Juli ein ganz besonderes Erlebnis. An diesem Tag werden zu verschiedenen Uhrzeiten die Grundablässe der Talsperre geöffnet. Dann werden bis zu 15.000 Liter Wasser pro Sekunde aus den Verschlüssen in einer gewaltigen Wasserfontäne in das unterhalb des Rursees gelegene Staubecken Heimbach schießen.

Allen, die sich die Öffnung der Grundablässe ansehen werden, wird dieses Ereignis dauerhaft in Erinnerung bleiben“,

versichert Dr. Joachim Reichert, Vorstand des WVER, denn rund um die gigantische, tosende Fontäne bildet sich ein Wassernebel, der in allen Regenbogenfarben leuchtet.

In der Regel ist dieses beeindruckende Spektakel für die Öffentichkeit nicht zu sehen. Die Grundablässe werden nur zu Wartungszwecken oder für den extrem seltenen Fall geöffnet, dass die Talsperre wegen zu hoher Füllstände entlastet werden muss. Ansonsten wird der Abfluss aus der Talsperre über das von der Firma innogy betriebene Wasserkraftwerk abgelassen, um Strom zu produzieren. Dessen Turbinenhaus liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schieberhaus mit den beiden Grundablassverschlüssen.

Beim heutigen Grundablass der Talsperre handelt es sich um den Stollen, der beim Bau der Talsperre durch den Berg getrieben wurde, um die Rur an der Baustelle vorbeizuleiten. Er endet im Schieberhaus in den beiden Verschlussorganen; kurz vorher geht eine Leitung nach rechts zum Kraftwerk ab.

Die Öffnungen der beiden Grundablassverschlüsse finden um 11.00, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr statt. Ebenso werden den Besucherinnen und Besuchern Informationen aus der Geschichte der Talsperre mit ihren zwei Ausbaustufen und ihren heutigen Nutzungen geboten. Zudem steht fachkundiges Personal für die Fragen der interessierten Besucher zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Schieberhaus gelangt man fußläufig entlang des Weges vom so genannten Jugendstilkraftwerk in Hasenfeld oder von der Dammkrone über einen treppenreichen Betriebsweg gegenüber der Anlegestelle der Rurseeschifffahrt. Ebenso steht ein kostenloser Shuttle-Bus zur Verfügung, der in ständigem Rundverkehr vom Info-Häuschen auf dem großen Seehof-Parkplatz zum Schieberhaus und wieder zurückfährt. Weitere Informationen zu den Feierlichkeiten des Doppeljubiläums finden sich auf der WVER-Homepage.
27.7.2018WirtschaftHeimbach0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite