"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
2017: Festivalleiter Lars Vogt (r.) mit Musiker Gustav Rivinius. [Foto: bwp]

Grosse Vorfreude auf das Heimbacher Kammermusik-Festival: EIFELON verlost 2 x 2 Karten für „Spannungen“

Heimbach: In der kleinsten Stadt Nordrhein-Westfalens hat das große „Stühlerücken“ begonnen: Heimbach bereitet sich auf das bevorstehende Kammermusik-Festival „Spannungen“ vor. Wie feinjustierte Zahnräder greifen nun alle, im Vorfeld detailliert geplanten Abläufe von unzähligen, scheinbar belanglosen Aktivitäten ineinander. „Die Vorbereitungen gehen in die spannende Endphase“, schildert Dr. Hans-Joachim Güttler, Vorsitzender des Kunstfördervereins Düren, im EIFELON-Gespräch. Eigentlich wäre das beim 21. Festival bereits „business as usual“, aber trotzdem seien alle – auch in diesem Jahr – „sehr gespannt und aufgeregt“.

Morgen soll der seit einem Jahr aufgerollte Teppich in der Turbinenhalle des Heimbacher Jugendstil-Kraftwerks für das Festival verlegt werden, danach beginnt das große Stühlerücken: Für die insgesamt dreizehn Veranstaltungen – inklusive des interaktiven „Werkstattkonzerts“ für junge Hörer – werden fast 600 Stühle in sieben Blöcken rund um das Bühnenpodest in der Turbinenhalle aufgereiht. Da ist Ausdauer und Muskelkraft gefragt.

Das Kammermusik-Festival ist seit 20 Jahren ein Publikumsmagnet. [Foto: cpm]

Für langjährige Festival-Besucher sind der beleuchtete, kostenlose Parkplatz gegenüber des Jugendstil-Kraftwerks oder die zahlreichen Toilettenanlagen fast schon selbstverständlich. Die logistische Planung bedeutet allerdings immense Vorarbeit. Die mobilen WC-Anlagen wurden bereits heute angeliefert. Nächste Woche steht die Ausleuchtung der Parkplatzwiese an der Rur bevor. Sollte – wie vor Jahren bereits einmal passiert – ein Platzregen den Parkplatz erneut unter Wasser setzen und in eine rutschige Schlammlandschaft verwandeln, stehe ein Treckerdienst zur Verfügung, war aus Insiderkreisen zu hören.

Auch die Internationale Kunstakademie Heimbach ist eng in das Kammermusik-Festival eingebunden, denn hier finden im Palas der Burg und im ebenerdigen Ausstellungsbereich die täglichen, öffentlichen Proben der Musiker statt. Dort werden am Montag die Teppiche verlegt, um eine optimale Klangatmosphäre zu schaffen. Zusätzlich wird die Bibliothek „verkabelt“, denn hier zieht für die spannenden Musiktage das Festival-Büro ein.

Eine Fortführung von „Spanungen“ ist von Seiten des Hauptsponsors innogy bereits bis ins Jahr 2019 per Vertrag gesichert. Nach dem diesjährigen Kammermusik-Festival wollen sich der Sponsor und die Organisatoren Ende August, Anfang September wieder zusammensetzen und über die weitere Zukunft des weltweit renommierten Musik-Events diskutieren. „Dann werden Gespräche über die Weiterführung, über bestehende Konfigurationen und bestehende Vertragspartner geführt“, schaut Güttler zuversichtlich nach vorne.

Wer das einmalige Musikerlebnis „Spannungen“ live miterleben möchte, sollte sich schnellstmöglich per Mail an der EIFELON-Verlosung beteiligen, denn Hauptsponsor „innogy“ stellt den Lesern über die Redaktion EIFELON jeweils zwei Karten für Dienstag, 19. Juni, und Mittwoch, 20. Juni 2018, zur Verfügung und wünscht einen unvergesslichen Konzertbesuch.

Das Stichwort der Verlosung lautet – wie könnte es anders sein – „Spannungen 2018“. Bis Mittwochabend sollten Sie Ihr Glück versuchen. Die beiden Gewinner werden kurzfristig informiert und können ihre kostenlosen Karten an der Abendkasse abholen. Dort sind sie auf die jeweiligen Namen hinterlegt.

Ein kleiner Vorgeschmack: Am Dienstag stehen Kompositionen von Glinka, Brahms, Shostakovich und Glière auf dem Programm. Die Gewinner der Karten fürs Mittwochskonzert können sich auf Werke von Mozart, Schönberg, Glinka und Tchaikovsky freuen.

8.6.2018KulturHeimbach0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite