"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Musikerin Isabell Faust - vertieft in die Musik. [Fotos: Bernd Nörig]

Spannungen: Musikalisch und kulinarisch

Heimbach: Nur noch wenige Tage, dann startet das Kammermusik-Festival „Spannungen“ im Heimbacher Jugendstil-Kraftwerk. Wie in den Jahren zuvor war der Ansturm auf die Karten enorm, denn das exquisite Festival in der kleinsten Stadt NRWs hat mittlerweile weltweites Interesse geweckt. Kein Wunder: Der Deutschlandfunk zeichnet alle Proben und Konzerte mit modernster Technik und hochsensiblen Mikrofonen auf und sendet diesen Musikgenuss zeitversetzt in die ganze Welt.

Teilweise buchten Gäste aus Übersee bereits Flüge, bevor sie wussten, ob sie in diesem Jahr überhaupt ein Ticket für das Eifeler Event ergattern können.

Am kommenden Mittwoch starten die renommierten Musiker unter Leitung von Festival-Leiter Lars Vogt mit ihren Proben auf Burg Hengebach. Dort, wo vor 19 Jahren das Projekt begann. Während die Musiker das Programm erarbeiten, bereiten sich auch die Heimbacher auf die Festival-Woche vor. Blickpunkt war in den vergangenen Jahren stets das Schaufenster der Apotheke mit atmosphärischen Fotografien, die den professionellen, aber trotzdem familiären Charme dieses einzigartigen Festivals widerspiegeln. Aus hunderten Fotos sucht Angelika Zimmermann auch in diesem Jahr die besten Motive aus und präsentiert die Bilder im Schaufenster.

ausstellung_2

Auch Ben Ziony ließ sich musikversunken portraitieren.

Spannungsvolle Fotos ganz anderer Art sind vom 18. bis 26. Juni im „Haus am Giebel“ zu sehen, das Wildkräuter-Expertin Astrid Gerkowski vor einigen Wochen eröffnete. Hier stellt ihr Ehemann, Fotograf Bernd Nörig, seine eindrucksvollen Bilder aus. Er beobachtete die Spannungs-Musiker mit seiner Kamera bei ihrer inneren, stillen Vorbereitung auf ein Konzert. Vertieft in die Musik erfühlten sie bei einer „Trockenprobe“ die Noten. Dabei entstanden faszinierende Portraits. Eindrucksvoll und gleichzeitig verblüffend, denn keiner der Solisten hat ein Instrument in der Hand. Allein aus der vollendeten Körperhaltung lässt sich die Klangvielfalt erspüren. Egal, ob Cello, Geige oder Klavier.

Spannungs-Gäste können aber nicht nur allein die ikonenhaften, großformatigen Foto genießen. Am Giebel kommen alle Sinne auf ihre Kosten. Durchgehend von 12.00 bis 22.00 Uhr bietet Astrid Gerkowski während der Spannungs-Woche Eifeler Spezialitäten an. An den beiden Festival-Wochenenden hat die Küche bis 23.00 Uhr geöffnet. „Neu gedacht, anders gemacht“, lautet ihr lukullisches Motto. „Wie eine ‚Straußwirtschaft’“, erklärt die gebürtige Heimbacherin, die als WDR-Köchin bereits die Vielfalt der hiesigen Küche vorstellte. „Während der Festival-Woche ist Heimbach voll von Gästen aus aller Welt, die nach dem Konzert den Abend ausklingen lassen wollen“, erläutert sie. In vielen Restaurants schließt aber die Küche vor Konzertende. Sie möchte während der Festivalwoche einen Kontrapunkt bieten. Mit einer kleinen Auswahl an Eifeler Spezialitäten. Ein neuer Weg, Kunst und Kulinarik zu verbinden. Alle Informationen zum Kammermusik-Festival finden sich unter www.spannungen.de.

Für EIFELON-Leser stellt RWE, Hauptsponsor des Kammermusik-Festivals, zwei mal zwei Konzert-Karten für den 24. Juni zur Verfügung. Ab 19.00 Uhr erklingen zunächst Mozarts „Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299“ und Gustav Mahlers „Lieder eines fahrenden Gesellen“ – interpretiert von Juliane Bense, Sharon Kam und Lars Vogt. Dann folgt die spannende Uraufführung von Helen Grimes Auftragskomposition für „Spannungen 2016“.

Beim folgenden Nachtkonzert um 22.30 Uhr wird es erfahrungsgemäß kunterbunt und witzig. Zu später Stunde präsentieren die Musiker unter dem Titel „Encore… Surprise… Zugabe“ ihre Lieblingsstücke. Kostbarkeiten der Künstler. Wer diesen Abend im Heimbacher Jugendstil-Kraftwerk miterleben möchte, sollte bis zum 17. Juni, 12.00 Uhr, eine Mail mit dem Stichwort „Spannungen“ an schicken und dabei angeben, welches der beiden Konzert er mit Begleitung gerne besuchen würde.

11.6.2016KulturHeimbach0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.
Diese Funktion wird noch entwickelt. Wir bitten um ein wenig Geduld...
zurück zur Startseite