"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Reiner Priggen und der LEE – Wer macht die Klimapolitik in NRW?

Leider kein Vortrag aus der Bütt, auch wenn der Spagat der NRW-Landesregierung durchaus jedem Funkemariechen alle Ehre machen würde. Die meisten Bürger im Zuschauerraum haben aber leider nichts zum Lachen, wenn sich die Landesregierung vor den Karren der Windlobby spannt.

27.1.2018 • Politik, Kommentar • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Hiobsbotschaft für Heimbach

Kloster Mariawald ist ein Ort der „Stärkung“ – kirchlich, weltlich und touristisch. Ob Wallfahrt oder Wanderverein, Rangertour oder Rurseeschifffahrt, das idyllische Kloster Mariawald gehört zu Heimbach wie der Eiffelturm zu Paris. Auch die Kölner „losse d’r Dom in Kölle…“

26.1.2018 • Politik, Kommentar • Heimbach, Mariawald [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

Zweifler: Große Vorbereitungen zum Weltklima-Gipfel in Bonn – aber was, wenn die Klima-Skeptiker doch recht haben?

In Bonn wird Anfang November die 23. UN-Klimakonferenz tagen. 25.000 Teilnehmer sind angemeldet. 124 Millionen Euro lässt sich Deutschland das Spektakel kosten. Ein Artikel in einem Fachmagazin, stellt die Inszenierung in Frage: Haben die Klimaskeptiker doch recht?

20.10.2017 • Politik, Kommentar • Umland, Bonn [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

Zweifler: Milan-Schreddern in Zukunft legal

Wozu braucht man Wildtiere, wenn man doch Windräder haben kann? Frau Hendricks und unsere gewählten Vertreter in Berlin haben ein „Glanzstück“ staatlicher Vorsorge für die Fauna unseres Landes abgeliefert.

23.6.2017 • Politik, Kommentar • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zweifler: Wird jetzt alles besser?

Wir haben gewählt – aber – haben wir gewählt? Wird jetzt alles besser? Keine Grünen mehr, die die Bürger wie unmündige Kinder mit Verordnungen und Erlässen schulmeistern? Gibt es jetzt eine Vernunftwende in der Energiepolitik? Die Hoffnung stirbt zuletzt…

19.5.2017 • Politik, Kommentar • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Wie man sein eigenes Gewerbegebiet kaputt machen kann – ein Leitfaden aus Aachen

In Aachen sollte man sich entscheiden: Will man ein wirtschaftlich erfolgreiches Gewerbegebiet oder einen möglichst großen Windpark? Wenn man beides will, geht beides schief und endet im Genehmigungs-Chaos.

11.3.2017 • Politik, Kommentar • Umland, Aachen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

Zweifler: Juwi macht Münsterwald platt

Jetzt geht es dem Wald an den Kragen. Pünktlich zu Karneval rücken die Harvester an, um im Münsterwald vollendete Tatsachen zu schaffen.

25.2.2017 • Politik, Kommentar • Umland, Aachen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 13 Kommentare

ZwEifler: Wieviel Event verträgt die Eifel?

Muss man als Bürger stichhaltige Argumente haben, um sich gegen eine geplante touristische Maßnahme eines Investors auszusprechen? Oder wissen andere besser, was für die Gemeinde gut ist? Ein Kampf der Argumente und Gefühle um einen Kletterwald auf der Halbinsel Eschauel im Rursee erregt die Bewohner.

10.2.2017 • Politik, Kommentar • Nideggen, Schmidt [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 4 Kommentare

Zweifler: Gier frisst Wald

Wenn vor fünfzehn Jahren ein Umweltminister zur Eröffnung eines Windparks im Wald erschienen wäre und das Vorhaben als „Leuchtturmprojekt, welches weit in die Wälder von NRW strahlen kann“ bezeichnet hätte, wäre er zum Rücktritt aufgefordert worden. Wenn eine Bundesumweltministerin vorgeschlagen hätte, geschützte Tiere zur Tötung freizugeben, hätte sie zurücktreten müssen. 2016 ist das alles anders…

23.12.2016 • Politik, Kommentar • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zweifler: Die fragwürdigen „Weihnachtsgeschenke“ der Bundesumweltministerin

Wohin entwickelt sich der Natur- und Menschschutz? Wenn es nach unserer Umweltministerin geht, dienen Gesetzesänderungen aus dem Umweltministerium zukünftig der „Weltenrettung“ und nicht mehr dem Wohl der Menschen und Tiere in ihrem Verantwortungsbereich.

17.12.2016 • Politik, Kommentar • Eifel [cpm]

mehr Texte