"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Nicht nur die Klüngelköpp sorgen für Superstimmung. [Foto: PKD]

Sommerleuchten: Kölsche Tön am Indemann

Kreise, Kreis Düren: Mittlerweile hat es Tradition, das „Sommerleuchten am Indemann“. Zum Start der Sommerferien steigt am Samstag, 14. Juli, bereits zum vierten Mal eine Mundart-Party auf der Goltsteinkuppe am Rande des Tagebaus Inden. Erneut erklingen ab 18.00 Uhr kölsche Tön: Unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn bietet die Entwicklungsgesellschaft indeland ein Programm mit fünf Acts: So gibt es ein Wiedersehen mit DJ Fosco, Marita Köllner und den Klüngelköpp.

Erstmals mit von der Partie sind die Domstürmer und Micky Brühl mit seiner Band. Wie in den Vorjahren unterstützen Unternehmen aus der Region das „Sommerleuchten“, so dass die Eintrittskarten gegen eine Schutzgebühr von vier Euro pro Stück abgegeben werden können. Das Kartenkontingent ist begrenzt. Neben der Entwicklungsgesellschaft indeland, dem Kreis Düren und der Gemeinde Inden sind die DKB, das Euskirchener Unternehmen F&S Solar, die Rurtalbahn, RWE und die Sparkasse Düren mit im Boot, wenn der Indemann schwooft.
Das Sommerleuchten endet auch diesmal wieder gegen 23.00 Uhr mit einem brillanten Feuerwerk.

Das kölsche Quintett „Domstürmer“ um Sänger Micky Nauber ist seit 2007 aktiv. Die „Stürmis“ singen vorzugsweise „op Kölsch“ über das Leben mit all seinen Tücken und Tugenden. Energisch wie in „Minge Wääch“, melancholisch wie in „Verjess nie“, stimmungsgeladen wie bei „Mach dein Ding“ und „Meine Liebe, meine Stadt, mein Verein“. Und Ironisches haben sie auch zu bieten, etwa in „Ohne Dom, ohne Rhing, ohne Sunnesching“.

Die sechs „Klüngelköpp“ haben sich in den letzten 15 Jahren in die Spitzengruppe der kölschen Bands vorgespielt. Drei Siege bei Top Jeck, der Karnevals-Hitparade von Radio Köln, sowie der zweimalige Gewinn des Närrischen Oscars zeigen die Beliebtheit der Gruppe. Titel wie „Stääne“, „Kölsche Fiesta“ oder „Wo die Stääne sin – Ballon“ zählen zu den meistgespielten kölschen Hits überhaupt.

DJ Fosco ist seit über 20 Jahren als professioneller Stimmungsmacher in Deutschland unterwegs. Auch am Indemann wird er wieder „Party machen“. Marita Köllner alias „Et fussisch Julchen“ steht bereits seit Jahrzehnten auf der Bühne, hatte bereits 1988 mit „Denn mir sin kölsche Mädcher“ ihren ersten Hit und moderiert den Kölner Rosenmontagszug.

Karten für das „Sommerleuchten am Indemann“ gibt es ab Freitag, 15. Juni, gegen eine Schutzgebühr von vier Euro pro Stück im Vorverkauf in der Agentur Schiffer, Kaiserplatz 14 in Düren, im Restaurant Indemann 1 auf der Goltsteinkuppe, im Seehaus 53 am Blaustein-See in Eschweiler sowie in der Bäckerei Weisweiler in Inden. Im Kartenpreis sind die Kosten fürs Parken und der Busshuttle zum Indemann und zurück enthalten. Die Hauptzufahrt zur Goltsteinkuppe ist am Veranstaltungstag für den öffentlichen Verkehr gesperrt.
DKB-Busse pendeln ab 16.00 Uhr im 20-Minuten-Takt zwischen den Haltestellen Inden-Schule sowie Keltenstraße und der Goltsteinkuppe. Einlass auf das Veranstaltungsgelände ist ab 16.00 Uhr. Größere Taschen, Rucksäcke, sperrige Gegenstände, Stühle und Tische, Flaschen, Dosen, Getränke und Tiere dürfen nicht auf das Konzertareal mitgenommen werden.
8.6.2018LebenKreise, Kreis Düren0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite