"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen." Albert Schweitzer

Natur

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne – November: Monat der Leonidensternschnuppen

Im November kann es Leonidensternschnuppen ‚regnen’… Also schulen Sie mit Harald Bardenhagen Ihren Blick auf das nächtliche Firmament, dann können Sie diesen Monat viele funkelnde Entdeckungen erleben.

3.11.2017 • Natur • Eifel [hba]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Trüffelhund Jule spürt 15 Arten bei Einsatz im Nationalpark Eifel auf

Sie heißen Gemeine Balsamtrüffel, Gerberei-Schwärzling oder Pappel-Grünling, sind schleimig, duftend oder einfach nur unauffällig. Manche leben wie die Trüffel stets im Verborgenen unter der Erdoberfläche. Andere schieben ihre Fruchtkörper aus dem Waldboden. Im September war wieder Pilzinventur im Nationalpark Eifel und erstmals half dieses Jahr ein Trüffelhund bei der Suche.

3.11.2017 • Natur • Schleiden [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

OVG bestätigt Baustopp für Dahlem IV

Das Oberverwaltungsgericht schließt sich den Argumenten der Aachener Verwaltungsrichter an. Die angefangenen Windanlagen im Kammerwald (Dahlem IV) bleiben eingemottet, bis das Hauptverfahren über ihr weiteres Schicksal entscheidet.

27.10.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wie besonders gezüchtetes Getreide Bauern unabhängiger machen kann

Zum Erntedankgottesdienst liegen auch Ähren auf dem Altar. Dabei ist Korn nicht gleich Korn. Patrick David Schmidt etwa züchtet Getreide, das im Unterschied zu anderem ohne Kunstdünger und chemische Spritzmittel wächst. Der 22-jährige Eifeler Landwirt Niclas Kloster baut es seit zwei Jahren erfolgreich an.

29.9.2017 • Natur • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dagmar Gißler: Die „Bienenköngin“ von Hillesheim

Mit dem Bau von großen Bienenhotels und bienenfreundlichen Saatmischungen fördert Dagmar Gißler das Überleben wilder Bienenarten wie die Rote und die Gehörnte Mauerbiene. Ihr Projekt „Hofzeit – Verein für Umwelt-, Natur- und Tierschutz e.V.“ ist mittlerweile als gemeinnützig anerkannt.

25.8.2017 • Natur • Hillesheim [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wildkatzensymposium: Auf weichen Pfoten durch den Wald

Zum ersten Mal veranstaltet die Naturschutzinitiative e.V. ein Wildkatzensymposium. Sieben Referenten werden am 2. September über den getigerten Jäger – Wappentier des Nationalparks Eifel – informieren und ihre Erfahrungen austauschen. Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell anmelden.

18.8.2017 • Natur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Auf dem Moore-Pfad Schneifel zum Schwarzen Mann

Wir befinden uns auf knapp 700 Metern über Null, die Wolkendecke hängt tief. So tief, dass man meint, es nieselt leicht. Sollen wir trotzdem zu unserer Wanderung starten? Doch wir wagen es, schließlich sind wir extra hierher gefahren, um den Moore-Pfad Schneifel zu entdecken. 14,9 Kilometer liegen vor uns.

11.8.2017 • Natur • Kreise, Bitburg-Prüm [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gericht verfügt Baustopp gegen Dahlem IV

Auf der Baustelle der Windenergiezone Dahlem IV im Kammerwald geht nicht mehr viel. Das Verwaltungsgericht Aachen hat die Baugenehmigung kassiert. Der Genehmigung der Kreisbehörde lägen beachtliche Verfahrensfehler zugrunde. Unter anderm sei der Schwarzstorch in den Untersuchungen nicht ausreichend berücksichtigt worden.

28.7.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gute Wasserqualität bei den fließenden Gewässern

Die Wasserqualität der Flüsse im Kreis Euskirchen ist gut. So lautet die Bilanz des Erftverbandes. Bei der Jahrespressekonferenz informierte der Vorstand über das Geschäftsjahr 2016 und gab Auskunft über zukünftige Pläne.

28.7.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kastanienallee weiterhin gesperrt

Noch bis zum Herbst bleibt die Wachendorfer Kastanienallee gesperrt. Anfang Juni mussten 20 der alten Bäume gefällt werden. Aus weiteren Rosskastanien soll noch Totholz entfernt werden. Die Neuanpflanzung der Allee ist ein „sensibles Thema“. Deshalb ist eine Bürgerversammlung geplant.

21.7.2017 • Natur • Mechernich, Wachendorf [bwp]

mehr Texte