"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Nur Artikel aus den Nideggener Ortsteilen Abenden, Berg, Embken, Rath, Schmidt oder Wollersheim anzeigen.

Nideggen

Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Kletterwald Eschauel: Naturschutz-Beirat gegen neue Flächenausweisung

Der Naturschutz-Beirat beim Kreis Düren hat sich negativ zu der neuen Kletterwaldplanung im Eschauel geäußert. Es gäbe bessere Bereiche in Nideggen für ein solches Vorhaben. Bis Freitag sind auch die Bürger aufgefordert, Stellung zu nehmen.

23.2.2018 • Natur • Nideggen, Schmidt [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Rathaussturm und jecke Heirat

An Wieverfastelovend vor neun Jahren lernte der diesjährige Prinz Jens I. seine jetzige Ehefrau kennen. An Wieverfastelovend haben die beiden nun in Nideggen geheiratet.

9.2.2018 • Leben • Nideggen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Ablehnung der Kletterwaldplanung: BUND und NABU sehen sich durch Bezirksregierung bestätigt

BUND und NABU sehen durch die nun bekannt gewordene Stellungnahme der Bezirksregierung zum Kletterwald Eschauel weiteren Beratungsbedarf in Nideggen.

19.1.2018 • Natur • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„König Rattus und die Ritter der Käserunde“ auf Burg Nideggen

Ein kunterbuntes Kulturprogramm für Kinder gibt es nächste Woche im Nideggener Burgenmuseum. Dann heißt es: Zuschauen, staunen, selbst gestalten.

17.11.2017 • Pänz • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Sollen Regenwasser-Sheriff und Müll-Kontrolletti Nideggener Bürger gängeln?

Mit zweifelhaften Gebühren-Verteuerungen zum Beginn des nächsten Jahres hat sich der Nideggener Haupt- und Finanzausschuss beschäftigt. Ob es sich der Rat politisch leisten kann, seinen Grundsteuer B geplagten Bürgern so in die Tasche zu greifen, wird sich am 28. November herausstellen.

10.11.2017 • Politik • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Jamie Cullum – Ausverkauftes Konzert bei Bühne unter Sternen

Es ist ein kleines, aber feines Festival: Die „Bühne unter Sternen“ auf Burg Nideggen. Das Programm konnte sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Der Schweizer Funk-Musiker Seven, Till Brönner, Weltstar Jamie Cullum und die Höhner boten viel Musik und gute Stimmung, selbst wenn das Wetter nicht immer ganz mitspielte.

15.9.2017 • Kultur • Nideggen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wird Nideggen erneut Rennsport-Mekka?

In den 1920er Jahren fanden vier Mal Rennen für Wagen und Motorräder auf einer gut 33 Kilometer langen Rundstrecke um Nideggen statt. Berühmte Namen wie Rudolf Caracciola, die Brüder von Opel und der Dürener Autohändler Gustav Münz sind noch in guter Erinnerung. Nun soll durch die Gründung eines Oldtimerclubs die alte Tradition in Nideggen wieder aufleben.

18.8.2017 • Leben • Nideggen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Verwirrung um Windrad-Planungsbeschluss

Der Rat soll am Dienstag über einen Einspruch der „Menschen für Nideggen“ gegen eine Windrad-Beschluss des Bauausschusses entscheiden. Zusätzlich kommen durch den NRW-Koalitionsvertrag neue Regeln ins Spiel. Damit haben sich die ursprünglichen Parameter für alle im Rat geändert.

30.6.2017 • Politik • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Eine Brücke in die Vergangenheit: Historische Holzkonstruktion in Abenden entdeckt?

Geschichtlich interessierte Abendener sind begeistert: Haben die derzeitigen Brückenarbeiten Teile einer historischen Holzbrücke freigelegt, die der Eifelmaler Renier Roidkin 1726 zeichnete?

30.6.2017 • Leben • Nideggen, Abenden [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Lit.Eifel: Für Susann Pásztor ist der Tod kein Tabuthema

Sterben und Tod sind in unserer Gesellschaft oft noch ein Tabuthema. Trotzdem war die Lit.Eifel-Lesung von Susann Pásztor, die sich in ihrem neuen Buch „Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster“ genau mit diesem Thema auseinandersetzt, eine der bislang heitersten Lesungen der literarischen Veranstaltungsreihe 2017.

30.6.2017 • Kultur • Nideggen [bwp]

mehr Texte

Land & Leute aus Nideggen

Kletterwald Eschauel geht in die nächste Bürgerbeteiligung

Der Kletterpark Eschauel geht in die nächste Runde. Nach einem Stadtratsbeschluss findet eine weitere Planung nur noch für den nördlichen Teil des ursprünglich zweigeteilten Kletterwaldgeländes statt. Deshalb  muss nun diese 7. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Nideggen erneut zur Beteiligung der Bürger und der Behörden öffentlich bekannt gemacht werden. Ab kommenden Montag können Bürger, Verbände und Behörden die entsprechenden Unterlagen im Rathaus oder auf der Webseite der Stadt Nideggen einsehen ...weiterlesen
27.1.2018 • Nideggen cpm

Wackelt der Kletterwald?

Negative Stellungnahme des Naturschutz-Beirats zu geänderter Kletterwaldplanung [Foto: cpm]
Durch eine Bürgeranfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz ist ein interner Briefwechsel zwischen zwei Abteilungen der Bezirksregierung Köln an die Öffentlichkeit gelangt. Inhalt des Schreibens ist eine kritische Stellungnahme der für die Beurteilung des Projektes „Kletterwald Eschauel“ zuständigen Abteilung 51 für den Bereich Natur und Landschaftsschutz. Der Referent kritisiert, dass für die Errichtung eines Kletterwaldes Veränderungen im Wald-Bestand nötig seien. Auch das vorgelegte Schallgutachten lasse eine sogenannte „ruhige Erholung“ in diesem Bereich ...weiterlesen
12.1.2018 • Nideggen cpm

Kletterpark Eschauel soll kleiner werden

Badevergnügen am Eschauel. [Foto: cpm]
Der umstrittene Kletterpark in Eschauel war auf der Stadtratssitzung in Nideggen am vergangenen Dienstag Thema in gleich zwei Anträgen. Zuerst beantragte die Bürgerinitiative "Rettet den Eschauel" das Rederecht und regte anschließend an, die Änderung des Flächennutzungsplans zur Errichtung eines Kletterwaldes am See nicht weiter zu verfolgen und den Punkt Fünf der Tagesordnung - die weitere Planung am See - zu streichen und nicht weiter zu beraten. Nach verschiedenen Wortmeldungen der ...weiterlesen
1.12.2017 • Nideggen, Schmidt cpm

14. Nideggener Krippenausstellung

Am 11. und 12. November findet jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr die 14. Nideggener Krippenausstellung im St.-Johannes-Haus Kirchgasse 6, 52385 Nideggen, statt. Zu sehen sind unter anderem eine gefasste Dürer-Krippe aus Gips (13,5 cm), eine orientalische Krippe mit Heide-Figuren (18 cm), eine Krippe mit bekleideten Santons (bis 28 cm), eine Papierkrippe in Origami-Art, Krippen der Firmen Villeroy & Boch und Hutschenreuther, eine Kastenkrippe, eine Rupfenkrippe sowie eine Krippe mit ...weiterlesen
3.11.2017 • Nideggen bwp

Straßensperrung wegen Sanierungsmaßnahmen

Aufgrund einer Straßensanierungsmaßnahme ist die Rather Straße (K 32) in Nideggen-Rath zwischen "Kapellenweg" und "An den Eichen" in der Zeit vom 23. Oktober bis vorraussichtlich 4. November 2017 gesperrt. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet.
20.10.2017 • Nideggen, Rath bwp

Bürgerinitiative „Rettet den Eschauel“ gegründet

Der Konflikt um den Kletterwald in Eschauel geht in die nächste Runde. Vergangenen Mittwoch hat sich die Bürgerinitiative „Rettet den Eschauel“ gegründet. Die Mitglieder der Initiative wollen den geplanten Kletterwald an den Hängen des Rursees verhindern. Die Initiative fühlt sich vom Nideggener Rat im Stich gelassen: Trotz zahlreicher Einsprüche aus Nideggen-Schmidt und der Naturschutzverbände hatte der Bauausschuss der Stadt in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause die Fortführung der Kletterwaldplanung ...weiterlesen
22.9.2017 • Nideggen, Schmidt cpm

Mord(s)-Vergnügen bei Krimi-Lesungen auf der Burg

Das Burgenmuseum wird erneut zum Tatort, wenn dort am 13. und 14. Oktober zum fünften Mal die Krimilesung „Mord(s)-Vergnügen“ stattfindet. Der Freitagabend beginnt um 19.30 Uhr im Bergfried der Burg mit kriminalistischen Melodien und Liedern der „Dulabis“ aus ihrem Kriminaltango-Kabarett- und Musikprogramm. Danach fesseln Martin Calsow, Jürgen Kehrer sowie als Duo Heike Michaelis und Regina Fischer („Die Dulabis“) ihr Publikum mit ihren mörderischen Geschichten. Alle Autoren lesen ihre Kapitel gleichzeitig ...weiterlesen
22.9.2017 • Nideggen bwp

Volles Zelt beim „Circus Caritatus“

Kleine Stars in der Manege. [Foto: privat]
Mit einem großen Abschlussfest endete die diesjährige dreiwöchige Kinderstadtranderholung des Caritasverbandes. Vor der Freizeithalle in Abenden war ein Zirkuszelt aufgebaut, in dem alle Kinder mit ihren Betreuern im "Circus Caritatus" ihre einstudierten Kunststücke vor weit über 100 Eltern, Geschwistern und anderen Gästen vorführen konnten. Auch Vertreter der Sponsoren und Unterstützer waren dabei und konnten sich so ein Bild von der Freude der Kinder und Betreuer am Ende der dreiwöchigen Ferienfreizeit ...weiterlesen
11.8.2017 • Nideggen, Abenden redaktion

Landschaftsverband nimmt Stellung zu Nideggener Windradplänen

Abendstimmung im oberen Neffelbachtal. [Foto: cpm]
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat eine Stellungnahme zu den projektierten Windkonzentrationszonen im Osten des Nideggener Stadtgebiets vorgelegt. Grundlage ist der Fachbeitrag zur Kulturlandschaft, bzw. der „erhaltenden Kulturlandschaftsentwicklung“ zum Regionalplan aus dem Jahr 2016. Die potentiellen Standorte der geplanten Windanlagen liegen auf der Hochfläche der Rureifel in unmittelbarer Umgebung einzelner Baudenkmäler und des Denkmalbereichs Nideggen sowie historischer Kulturlandschaftsbereiche. Sie greifen in die historisch geprägte Kulturlandschaft und zum Teil in historische Siedlungsstrukturen ...weiterlesen
28.7.2017 • Nideggen cpm

Nideggener Bauauschuss-Sitzung muss wiederholt werden

In Eschauel geht der Kampf um den Kletterwald in die nächste Runde. [Foto: cpm]
Die Sitzung des Bau-Ausschusses begann für die interessierten Bürger auf der Straße. Hatte der Ausschuss doch den nichtöffentlichen Teil der Beratungen zu Beginn der Sitzung terminiert. Damit war für alle Nicht-Ratsmitglieder „Warten vor verschlossener Türe“ angesagt. Im Bauausschuss und ohne Öffentlichkeit wurde über die Konsequenzen aus der Kreuzauer Baugenehmigung für den Windpark Lausbusch beraten. Kreuzau hatte für die Errichtung von fünf 175 Meter hohen Windrädern vor dem historischen Nideggener Stadtpanorama ...weiterlesen
14.7.2017 • Nideggen cpm

mehr Texte