"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

"Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist." Marcus Tullius Cicero

Politik

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

NRW-Sonderpreis für KoBIZ: „Drei-Säulen-Modell“ und gelungene Zusammenarbeit mit Jugendamt

Wenn es um Bildungsthemen, um die Integration von Flüchtlingen und den Übergang von der Schule in den Beruf geht, dann führt im Kreis Euskirchen kein Weg am „KoBIZ“ vorbei. Dafür hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet das KoBIZ jetzt mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

17.11.2017 • Politik • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Sollen Regenwasser-Sheriff und Müll-Kontrolletti Nideggener Bürger gängeln?

Mit zweifelhaften Gebühren-Verteuerungen zum Beginn des nächsten Jahres hat sich der Nideggener Haupt- und Finanzausschuss beschäftigt. Ob es sich der Rat politisch leisten kann, seinen Grundsteuer B geplagten Bürgern so in die Tasche zu greifen, wird sich am 28. November herausstellen.

10.11.2017 • Politik • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Klimawandel: Das ist ja der Gipfel!

Die Tiere, das Trinkwasser und die Nutzpflanzen beschweren sich beim Klima: „Wir sind auch wichtig, wieso beschäftigen sich die Menschen aber alle nur mit Dir?“

10.11.2017 • Leben, GlossePolitik • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

ZwEifler: Der Minister und das NRW-Porzellan

Die Stellungnahme des NRW Energie-Ministers zu der Erneuerbaren Energiepolitik in NRW ging nach hinten los. Auch wenn man verstehen kann, dass anlässlich des Weltklimagipfels in Bonn Optimismus in die Klimaziele angesagt ist: Ein Koalitionsvertrag sollte bindend sein.

4.11.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

Zweifler: Große Vorbereitungen zum Weltklima-Gipfel in Bonn – aber was, wenn die Klima-Skeptiker doch recht haben?

In Bonn wird Anfang November die 23. UN-Klimakonferenz tagen. 25.000 Teilnehmer sind angemeldet. 124 Millionen Euro lässt sich Deutschland das Spektakel kosten. Ein Artikel in einem Fachmagazin, stellt die Inszenierung in Frage: Haben die Klimaskeptiker doch recht?

20.10.2017 • Politik, Kommentar • Umland, Bonn [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

Windenergieerlass in der Kritik: Teil II – Außer Spesen…?

Der Entwurf zum neuen Windenergieerlass soll helfen die Wahlversprechen der NRW Landesregierung zur Windkraft umzusetzen. Was nun vorgelegt wurde entspricht nicht den Vorstellungen der Bürger und der Naturschützer. Ob damit die Ziele der Koalitionsvereinbarung erreicht werden, wird von Fachleuten bezweifelt.

13.10.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

So hat die Eifel gewählt: Analyse zur Bundestagswahl 2017

Der Wahlkampf war langweilig, das Ergebnis dafür um so spannender: Wie unterscheiden sich die einzelnen Eifel-Wahlkreise? Und wie hat welche Stadt gewählt? Nach der Bundestagswahl 2017 hat EIFELON das Ergebnis analysiert, und ausgewertet:

29.9.2017 • Politik • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Änderung des NRW-Windenergieerlasses in der Kritik

Bewohner sollen geschützt werden, der Wald soll windradfrei werden. So war die Koalitionsvereinbarung zwischen CDU und FDP. Nun gibt es den ersten Entwurf zu einer Änderung des Windenergieerlasses NRW. Naturschützer und Bürger haben sich das Papier genauer angesehen. Eine erste Analyse.

22.9.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Energiewende: Jetzt schreiben die Eifeler an die Kanzlerin

Mensch und Natur auf dem Land leiden unter Windradmonstern neben der Wohnbebauung und Zerstörung von Naturhabitaten und Lebensraum. Die Energiewende leistet nicht was versprochen war. Wie soll das weitergehen Frau Merkel?, fragen die Eifler Bürgerinitiativen und der NABU Euskirchen in einem Offenen Brief an die Kanzlerin.

9.9.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Erörterungstermin zur UVP in Hürtgenwald-Peterberg: Beobachtungen eines Zuhörers

Ein Erörterungstermin ist ein streng formaler Vorgang, bei dem öffentlich über die vorgetragenen Bedenken gegenüber einem Bauprojekt diskutiert wird. Was empfindet dabei ein Anlieger, wenn sein Wohnumfeld der Windkraft geopfert werden soll? EIFELON hat zugehört.

9.9.2017 • Politik • Hürtgenwald [cpm]

mehr Texte