"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Beate Weiler-Pranter [bwp], Heimbach

in Köln geboren, studierte Germanistik, Mediävistik sowie Theaterwissenschaft in Köln und München (M.A.). Seit 1981 als Journalistin tätig (u.a. für den Verlag M. DuMont Schauberg, den Zeitungsverlag Aachen, ZDF, ORF und WDR). Pressearbeit für die Stadt Köln und das Unternehmen 4711. Mit ihrer Familie lebt sie seit 1990 in Heimbach-Vlatten.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Spannungen“: Kammermusik ist auch für Kinder spannend

Dass Musik ein spannendes Abenteuer sein kann, erlebten rund 600 Kinder im Rahmen des Heimbacher Kammermusik-Festivals „Spannungen“. Lars Vogt und seine Musikerkollegen hatten ein kindgerechtes Programm zusammengestellt.

23.6.2017 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die „Höhner“ spielen auf der BÜHNE UNTER STERNEN

Das Programm des Festivals BÜHNE UNTER STERNEN im September steht: Nach Auftritten von SEVEN, Till Brönner und Jamie Cullum sorgt die Kölner Kultband Höhner für einen energiegeladenen, familiären Abschluss des Nideggener Open Air-Events.

23.6.2017 • Leben • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Home?! – Intensiver Theaterabend zum Thema Integration

Das Theaterprojekt „Home?!“ gipfelte in einer tollen Ausführung im Euskirchener Stadttheater: 32 junge Schauspieler, davon 26 Flüchtlinge aus zehn Nationen, nahmen das zahlreich erschienene Publikum mit auf ein Wechselbad der Gefühle.

23.6.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

20 Jahre „Spannungen“: Sonderkonzert zum Auftakt des Kammermusik-Festivals

Zum 20. Mal geht im „schönsten Kraftwerk Deutschlands“ das Kammermusik-Festival „Spannungen“ über die Bühne. Das Sonderkonzert zur Eröffnung wurde zum umjubelten Treffpunkt für Musiker, Organisatoren und Sponsoren.

17.6.2017 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

90 Jahre Nürburgring: Rudolf Caracciola – Idol für Generationen

1927 sorgte Rudolf Caracciola im legendären „Silberpfeil“ beim Eröffnungsrennen des Nürburgrings für eine Sensation. Anlass genug, mein Gespräch mit seiner Schwester, Ilse Bausch-Carraciola, auf EIFELON zu veröffentlichen. Das Treffen fand 1984 anlässlich des 25. Todestages von Caracciola mit der damals 87-Jährigen statt.

17.6.2017 • Sport • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Lit.Eifel: Große Autoren kommen – kleine werden gesucht

Im Rahmen der Lit.Eifel geben sich erfolgreiche Autoren die Klinke in die Hand. Doch auch der Schriftstellernachwuchs soll gefördert werden: Zum 4. Mal wird der Eifeler Jugendliteraturpreis ausgelob. Teilnehmen können junge Autoren im Alter von sechs bis 18 Jahren.

16.6.2017 • Kultur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sekundarschule Kreuzau/Nideggen: Mit Zuversicht in die Zukunft

„Wir bleiben ein stabiles System für den Südkreis“, sind sich die Pädagogen der 2012 eröffneten Sekundarschule Kreuzau/Nideggen sicher. Im Gespräch mit EIFELON stellten sie die neue Schulform – Ersatz für das „Auslaufmodell Hauptschule“ – vor.

16.6.2017 • Pänz • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

FlüchtlingsHilfe: Hand in Hand Fotoausstellung ermöglicht

„FlüchtlingsHilfe“ ist keine Einbahnstraße: Dass Flüchtlinge tatkräftig anpacken und helfen, zeigt eine kleine, aber feine Fotoausstellung, die während des renommierten Kammermusik-Festivals „Spannungen“ in Heimbach zu sehen ist.

10.6.2017 • Leben • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Coworking Space: Junge Ideen beleben alte Geschäfte

Mit Leerstand haben viele Städte und Kommunen zu kämpfen. Nun bekommt auch die Stadt Düren mit dem CO_SPACE.DN ihren ersten Coworking Space in einem ehemaligen Schuhgeschäft. Zwei Wochen lang können sich hier kreative Köpfe kostenlos austauschen.

10.6.2017 • Wirtschaft • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Menschen sind nicht immer stark: Die Initiative Sorgekultur fördert das Für- und Miteinander

Alltagsprobleme sind allgegenwärtig, denn irgendwann ist jeder von uns mal auf Hilfe angewiesen. Sei es bei Überforderung durch Familie und Beruf, oder bei der Pflege von kranken, sterbenden Angehörigen. Hier leistet die Initiative Sorgekultur wertvolle Hilfe – von der Wiege bis zur Bahre.

9.6.2017 • Leben • Kreise, Kreis Düren [bwp]

mehr Texte

Tag der offenen Tür: Schnupperstunden in der Musikschule

Viele Kinder und Eltern wissen nicht genau, was bei der musikalischen Früherziehung passiert. Deshalb bietet die Musikschule Düren am 1. Juli wieder kostenlose Schnupperstunden an. Erste Anleitungen zum Musizieren und zum Einsatz der eigenen Stimme gibt es für 3-Jährige um 11.00 Uhr und für 4-Jährige um 12.15 Uhr. Kinder, die lieber tanzen möchten, können an der Schnupperstunde „Tanzen für Kinder“ ab 13.00 Uhr teilnehmen. Bei den Schnupperstunden lernen die Kinder ...weiterlesen
23.6.2017 • Umland, Düren bwp

Outdoor-AG baut Insektenhotel

Die Tierheim-AG wartet nun auf viele kleine, geflügelte Hotelgäste. [Foto: privat]
Die Outdoor-/Tierheim-AG der Mechernicher Gesamtschule trifft sich jeden Mittwoch im ständig wechselnden „grünen Klassenzimmer“. Neben Wanderungen, Geo-Caching, Stockbrot-Backen sowie Schlittenfahren und Schneeballschlachten im Winter zählt auch der wöchentliche Besuch des Mechernicher Tierheims zu den Aktivitäten. In Begleitung von Lehrerin Martina Herbrand striegeln 18 Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe mit Begeisterung die Ponys und Esel. In den vergangenen Wochen wurde aber ein besonderes Projekt realisiert: Die Schüler bescherten den eher ...weiterlesen
23.6.2017 • Mechernich bwp

Infotafel für die Kaisereiche

Christina Reuter erinnert an die "Kaisereiche". [Foto: Martin Weisgerber]
Um die Kaisereiche - einen besonderen „Baumschatz“ unweit von Gemünd - ranken sich einige Mythen. Die Kaisereiche soll damals anlässlich des Ablebens von Kaiser Wilhelm I., beziehungsweise des Besuchs der Urftstaumauer von Kaiser Wilhelm II. auf dem Bernersknipp im Kermeter gepflanzt worden sein. Seit kurzem informiert nun eine Tafel am geschichtsträchtigen Ort über das Relikt aus der Kaiserzeit. Diese Tafel ist ein Ausbildungsprojekt von Christina Reuter, die in der Nationalparkverwaltung ...weiterlesen
9.6.2017 • Eifel bwp

Vollsperrung am „Salzberg“

Die Erneuerung der Zufahrt zum Wohngebiet "Salzberg" ist so weit fertiggestellt, dass nun die abschließenden Asphaltierarbeiten durchgeführt werden können. Dafür muss allerdings die Zuwegung vom 9. bis 11. Juni voll gesperrt werden. Umleitungen sind ausgeschildert. Ab Montag, 12. Juni, 8.00 Uhr, wird die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Außerdem weist die Stadtverwaltung Schleiden vorsorglich darauf hin, dass ihre Büros und die Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamts, Nebenstelle Schleiden, am Mittwoch, dem ...weiterlesen
2.6.2017 • Schleiden, Gemünd bwp

Attraktionen in der Eifel: Naturerfahrung und Geschichtserlebnis

Dr. Gregor Broschinski (v.r.) und Wolfgang Spelthahn überreichten die Schecks an Axel Buch, Heinz Claßen und Gotthard Kirch. [Foto: privat]
Mit zwei weiteren attraktiven Angeboten will der Rureifel Tourismus e.V. neue Zielgruppen auf die Attraktionen der Eifel aufmerksam machen. Speziell für die Bewohner des nördlichen Teils im Kreis Düren wurden unter dem Motto „Der Nordkreis trifft den Südkreis“ sechs Tagesausflüge für Wanderer und Radwanderer entwickelt. Alle Touren wurden zunächst erprobt und bewertet, ehe sie Eingang in eine Faltkarte fanden, die in den Infopunkten, Rathäusern und Sparkassenfilialen der Nordkreiskommunen ausliegen. „Wichtig ...weiterlesen
2.6.2017 • Eifel bwp

„Maulhelden“-Festival

Zwischen dem 13. und 17. Juni findet in der StädteRegion Aachen das Landes-Schüler-Theatertreffen „Maulhelden“ statt. Das einwöchige Festival zeigt ein breites Spektrum davon, was gutes Schultheater sein und erreichen kann. Eine unabhängige Experten-Jury hat neun Schulen aus Nordrhein-Westfalen eingeladen, dabei zu sein und ihre, zum Teil eigenen Theater-Produktionen zu präsentieren. Drei der Schulen stammen aus der Region. Ausgewählt wurde die Gemeinschaftsgrundschule Schönforst Aachen, die Maria Montessori Gesamtschule Aachen und die ...weiterlesen
27.5.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen bwp

Lit.Eifel: Botschafter der Drei-Länder-Region

Süd-Limburg ist das erste Reisebuch in deutscher Sprache über die niederländische Provinz Limburg mit Süd-, Mittel- und Nord-Limburg sowie die benachbarte belgische Provinz Limburg. Autor Rolf Minderjahn wird es in einer Lit.Eifel-Veranstaltung am Dienstag, 2. Juni, um 19.30 Uhr, im Casino, Kaplan-Kellermann-Straße 1, präsentieren und dabei nicht mit Geheimtipps geizen. „Ich sehe mich auch etwas als Euregio-Botschafter, was die touristischen und kulinarischen Vorzüge unserer Drei-Länder-Region betrifft“, sagt Minderjahn. Die Zuhörer ...weiterlesen
27.5.2017 • Euskirchen bwp

Ritterfest für Jung und Alt

Am Samstag, dem 10. Juni, steht die Burg Nideggen ganz im Zeichen der Familien. Dann laden die Kinder der Grundschule Burgblick Nideggen zum Abschluss ihrer Projektwoche zum Ritterfest ein: In Kooperation mit dem Burgenmuseum lebt von 11.00 bis 16.00 Uhr das Mittelalter auf. Ritter und Burgfrauen führen höfische Tänze vor und eröffnen das Bankett. Klar, dass auch Bogenschießen, Steinschleudertechnik und Schwertkampf bei den Ritterspielen nicht fehlen dürfen. Viele Alltagsgegenstände, die ...weiterlesen
26.5.2017 • Nideggen bwp

Vatertagskonzert der „Eifelperle“

Die Heimbacher Chorgemeinschaft „Eifelperle“ lädt am 25. Mai zum „Vatertagskonzert“ in das „Haus am Giebel“, Am Giebel 9, ein. Im überdachten Innenhof wollen die Sänger unter Leitung von Theo Kleinschmidt ab 15.00 Uhr eine bunte Mischung aus Frühlings-, Mai- und Wanderliedern anstimmen. Passend zur Frühlingssaison wird Wild-Kräuterexpertin Astrid Gerkowski einige Kleinigkeiten aus Küche und Keller anbieten. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos.
19.5.2017 • Heimbach bwp

„A capella mal acht“: Konzert mit der Gruppe „Dacapella“

Acht starke Stimmen prägen den Sound von "Dacapella". [Foto: privat]
Am Samstag, dem 27. Mai, geht es im „Kulturhaus theater 1“, Langenhecke 2-4, hochmusikalisch her. Denn für ein Konzert, bei dem es keine Musikinstrumente gibt, müssen die Künstler gesangstechnisch schon mehr als das Übliche zu bieten haben. Die vier Frauen und vier Männer von „Dacapella“ begeistern ihr Publikum nicht nur auf musikalischer Ebene, sondern auch optisch und bühnenwirksam. Sonst hätten sie wohl kaum den 1. Platz bei der „Wise-Guys-Afterglow-Challenge“ und ...weiterlesen
19.5.2017 • Bad Münstereifel bwp

mehr Texte