"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Beate Weiler-Pranter [bwp], Heimbach

in Köln geboren, studierte Germanistik, Mediävistik sowie Theaterwissenschaft in Köln und München (M.A.). Seit 1981 als Journalistin tätig (u.a. für den Verlag M. DuMont Schauberg, den Zeitungsverlag Aachen, ZDF, ORF und WDR). Pressearbeit für die Stadt Köln und das Unternehmen 4711. Mit ihrer Familie lebt sie seit 1990 in Heimbach-Vlatten.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Eifel-Kalender begleiten durch das Jahr 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende: Nun heißt es, den passenden Kalender fürs kommende zu finden und Weihnachten sich selbst oder besten Freunden zu schenken. EIFELON stellt einige der zahlreichen, regionalen Bild-Kalender für das neue Jahr vor.

8.12.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Grandioses Jubiläumskonzert: Heimbacher Kirchenchor brilliert zum 130-jährigen Bestehen mit Händels „Messias“

Zum 130-jährigen Bestehen des Heimbacher Kirchenchors führten die Sänger unter Leitung von Kantor Peter Mellentin elf Chorsätze aus Händels „Messias“ auf. Für die rund 200 Zuhörer war es eine Sternstunde der Musik. Ein grandioses Konzert, das auch in jeder Großstadt zu Begeisterungsstürmen des Publikums geführt hätte.

1.12.2017 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Roetgener Heimat- und Geschichtsverein punktet mit Publikation

Bei der jährlichen Verleihung des „Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen“ ergatterte der HeuGeVe mit seinem Lesebuch „Roetgener Geschichte und Geschichten, Band I“ den ersten Platz in der Kategorie „Laien“.

24.11.2017 • Leben • Roetgen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

130 Jahre Heimbacher Kirchenchor: Händels „Messias“ zum Jubiläum

Zum 130-jährigen Bestehen hat sich der Heimbacher Kirchenchor ein großes Ziel gesetzt: Die Aufführung von Georg Friedrich Händels „Messias“. Nicht das gesamte Werk, aber an elf Chorsätzen wird seit April geprobt. Die Aufführung ist am 26. November. EIFELON hat bei den Proben gelauscht.

17.11.2017 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„König Rattus und die Ritter der Käserunde“ auf Burg Nideggen

Ein kunterbuntes Kulturprogramm für Kinder gibt es nächste Woche im Nideggener Burgenmuseum. Dann heißt es: Zuschauen, staunen, selbst gestalten.

17.11.2017 • Pänz • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Highlights der Heimbacher Kunstakademie

Mit beachtlichen Projekten machte die Internationale Kunstakademie in den vergangenen Jahren bereits auf sich aufmerksam: Das Programm der nächsten Wochen lenkt ebenfalls die Blicke auf Heimbach. EIFELON sprach mit Akademieleiter Professor Frank Günter Zehnder.

10.11.2017 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Abenteuer pur: Fünf Eifeler auf Paddel-Tour in Sibirien

Erstmals hat eine Gruppe den sibirischen Fluss Siligir per Boot erobert. Bei der Abenteuerreise waren auch fünf Eifeler dabei. EIFELON sprach mit dem Nideggener Lothar Pörtner über die gemeinsamen Erlebnisse in der Taiga.

3.11.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Abenteuer-Touren mit Kindern: Gewinnen Sie bei EIFELON einen von drei Wanderführern

„Kinder wandern anders“ heißt es im Vorwort des informativen Regionalführers „Mit Kindern wandern rund um Köln“, den das Autorenteam Gerti Keller und Michael Fehrenschild in zweiter, aktualisierter Auflage auf den Markt gebracht hat. Manche spannenden Ziele liegen auch in der Eifel.

20.10.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Abendlied“: Neuer Kramp-Krimi mit viel Eifel-Feeling

Krimileser, die Eifeler Lokalkolorit mögen, können nun im neuen Kramp-Krimi „Abendlied“ auf Spurensuche gehen. Mysteriöse Morde und bissige Anspielungen aufs Eifeler Dorfleben gibt es zuhauf.

20.10.2017 • Kultur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kinder gestalten kostenlosen Kalender für wichtige Termine

Kaum ist der neue kostenlose Familienkalender des Kreises Düren erhältlich, bietet der Kreis gleich zwei spannende Termine zum Thema Familie an. Der Infoabend im Januar kann dann gleich in den neuen Familienplaner eingetragen werden.

20.10.2017 • Leben • Kreise, Kreis Düren [bwp]

mehr Texte

Das Landespolizeiorchester NRW lädt zum Neujahrskonzert

Bereits zum achten Mal musiziert das Landespolizeiorchester NRW in Gemünd. [Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress]
Das Landespolizeiorchester NRW unter seinem Dirigenten Scott Lawton gastiert am Sonntagnachmittag, 14. Januar, um 17.00 Uhr zum nunmehr achten Mal mit seinem Neujahrskonzert zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Gemünder Kursaal. Der Karten-Vorverkauf beginnt am Montag, 11. Dezember. Die Besucher erwartet erneut ein Konzert der Spitzenklasse. Das Ensemble spielt Werke bekannter Komponisten. Moderiert wird das Konzert auch diesmal vom Dirigenten Scott Lawton. Einlass zu dem Konzert, das unter der Schirmherrschaft von ...weiterlesen
8.12.2017 • Schleiden, Gemünd bwp

Erlös der 40. Kinderkirmes kommt Kindern zugute

Elke Pünder (l.) und Wilma Kesternich mit Dr. Herbert Schade (l.) und Dr. Wael Shabanah. [Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress]
1.500,00 Euro spielte die 40. Lückerather Kinderkirmes im September ein. Nun überreichten Wilma Kesternich und Elke Pünder den Chefärzten Dr. Herbert Schade und Dr. Wael Shabanah der Mechernicher Klinik für Kinder- und Jugendmedizin den symbolischen Scheck. Von dem Gewinn der Lückerather Traditionsveranstaltung soll ein spezielles Atemgerät für Asthmatiker unter den Kindern angeschafft werden. „Das Therapiegerät wird aber auch bei anderen Infekten der oberen Atemwege eingesetzt, etwa bei spastischer Bronchitis“, so ...weiterlesen
8.12.2017 • Mechernich bwp

Susi Kastenholz gewinnt „Luisjen-Cup“

Andreas Gier (l.), Enkel der Kultwirtin Luise Gier, übergab den „Luisjen-Cup“ an Gesamtsiegerin Susi Kastenholz (M.). Den „Schock aus“-Pokal überreichte Turnierleiter Reiner Züll (r.) an Gabi Kind aus Zülpich. [Foto: Friedrichs/pp/Agentur ProfiPress]
Vier Stunden lang tanzten die Würfel über sieben Spieltische. Verbissen wurde um General, Straße und vor allem um „Schock aus“ gekämpft, für den es jeweils zwei Sonderpunkte gab. Die Teilnehmergrenze von 40 Spielern wurde diesmal nicht erreicht, weil zahlreiche Spieler auf betrieblichen Weihnachtsfeiern waren. Obwohl in den drei Durchgängen im Saal Gier nur jeweils zwölf statt 15 Spiele angesetzt waren, ging es bei der Siegerehrung auf Mitternacht zu. Das lag ...weiterlesen
8.12.2017 • Kall bwp

Beratung für Existenzgründer

Das Amt für Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung des Kreises Düren lädt in Kooperation mit der IHK Aachen am Mittwoch, dem 13. Dezember, zu einem kostenfreien Sprechtag in das Kreishaus Düren ein. Der Sprechtag richtet sich an interessierte Existenzgründer und bestehende Unternehmen aus Stadt und Kreis Düren. In dem – vorab vereinbarten – einstündigen Beratungsgespräch können konkrete Fragen mit den Gründungs- und Betriebsberatern der Industrie- und Handelskammer Aachen und der Wirtschaftsförderung Kreis ...weiterlesen
8.12.2017 • Kreise, Kreis Düren bwp

Sehen.Kaufen.Mitnehmen

Am Sonntag, dem 10. Dezember, wird im KunstForumEifel, Dreiborner Straße 22, um 15.00 Uhr eine neue Ausstellung „Bilder für über's Sofa“ eröffnet. Die Bandbreite der ausgestellten Werke geht von „A“ wie abstrakt bis „Z“ wie Zeichnung. Die Eröffnungsrede hält Maik Brown, musikalisch umrahmt von Hans Peter Salentin und Stephan Schmolck. Bis zum 4. Februar sind die käuflichen Werke jeweils freitags bis sonntags von 13.00 bis 18.00 Uhr zu sehen. An ...weiterlesen
8.12.2017 • Schleiden, Gemünd bwp

Kalt und Krieg: Fotoausstellung in der Galerie Eifel Kunst

Relikte des "Kalten Krieges". [Foto: Veranstalter]
Vom 3. Dezember bis zum 4. Februar 2018 stellen die beiden Fotografen Iris Hilgers und Bernd Wawer wieder in der Galerie Eifel Kunst aus. Dieses Mal nicht als Einzelkünstler, sondern in einer Gemeinschaftsausstellung. „Kalt und Krieg – Relikte des kalten – und des Krieges“ zeigt in ausdrucksstarken Fotografien Überbleibsel der Kriege und des kalten Krieges in der Eifel. Relikte, die wie Mahnmale in der Region zu finden sind. Und als ...weiterlesen
1.12.2017 • Schleiden, Gemünd bwp

Schöne Bescherung: Weihnachtliche Texte und Musik im Theater 1

Am 9. Dezember, dem Vorabend zum zweiten Advent, präsentieren um 20.00 Uhr der Sprecher Burkard Sondermeier und Pianist Igor Kirillov ihr weihnachtliches Programm „Schöne Bescherung“ auf der Bühne vom „Kulturhaus theater 1“, Langenhecke 2-4 in Bad Münstereifel. Ungekünstelt, mit literarisch hochwertiger Sprache und dicht am Publikum liest Sondermeier seine (vor-)weihnachtlichen Texte. Er überrascht dabei mit einer recht ungewöhnlichen Auswahl: Gelesen werden Texte von Loriot, Robert Gernhardt, Jacques Prévert, Marie Luise ...weiterlesen
1.12.2017 • Bad Münstereifel bwp

Portraits aus Sand: NRW-weites Kunstprojekt startet in der Internationalen Kunstakademie Heimbach

„Partnerschaft im Sand“ (PiSP) heißt ein Tourneeprojekt, das 2017/2018 in mehreren Städten und Kommunen Nordrhein-Westfalens stattfindet. Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Künstler Ira Marom ist der Auftakt dieser Kunstaktion in der kleinsten Stadt NRWs. Die Internationale Kunstakademie Heimbach auf Burg Hengebach ist in der Adventszeit – vom 7. bis 22. Dezember - der erste Ort dieser, mit Spannung erwarteten landesweiten Aktion. Als Besucher kann man sein Porträt direkt in ...weiterlesen
24.11.2017 • Heimbach bwp

Ein Film gegen das Vergessen: „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“:

Am 26. November präsentiert der Kulturkreis Obere Kyll um 16.00 Uhr im Haus für Lehrerfortbildung, Burgstr. 20, mit „IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT - HERMANN GRÄBE“ den achten Film von Dietrich Schubert seit Beginn der Reihe im Jahr 2014. Hermann Gräbe war - wie Oskar Schindler - in Deutschland lange unbekannt. Als er 1986 in San Francisco unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit zu Grabe getragen wurde, galt er in seiner Heimat Deutschland ...weiterlesen
24.11.2017 • Dahlem, Kronenburg bwp

Helme Heines „Freunde“ im Kulturhaus theater 1

Echte Freunde halten zusammen. [Foto: Jojo Ludwig]
Das „Kulturhaus theater 1“ präsentiert nicht nur großen Theatergästen anspruchsvolle Aufführungen. Diesmal kommen kleine Theaterbesucher auf ihre Kosten: Am Sonntag, dem 3. Dezember, gibt es um 15.00 Uhr in der Langenhecke 2 – 4 in Bad Münstereifel ein Wiedersehen mit den beliebten Figuren von Helme Heine. Alle Menschen, die mindestens vier Jahre alt sind, können die drei Freunde auf der Bühne des Kulturhauses „live“ erleben. Auch Erwachsene ohne Alibi-Kind sind ...weiterlesen
24.11.2017 • Bad Münstereifel bwp

mehr Texte