"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Großes Fest in der kleinen Stadt

Aller guten Dinge sind drei: Zum dritten Mal findet in Heimbach das zweitägige Stadtfest statt – mit kostenlosem Kinderfestival und Live Music-Programm im Kurpark. Am nächsten Tag wird die, für den Autoverkehr gesperrte Hengebachstraße erneut zur Erlebnismeile.

2.6.2017 • Leben • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Crazy Boats Parade: Fast wie Fastelovend auf dem Wasser

Schiffsparaden gibt es viele. Doch so fantasievoll und witzig wie bei der „Crazy Boats Parade“ geht es wohl nur am Rursee zu. Am 29. Juli heißt es wieder „Leinen los“, wenn die Teilnehmer beim traditionellen Volksfest „Rursee in Flammen“ die Anker ihrer Boote lichten.

2.6.2017 • Leben • Simmerath, Rurberg [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zum 15. Mal toller Rock am Rursee

Am 7. und 8. Juli geht auf dem Festplatz „Zur Schönen Aussicht“ das Musik-Festival TOLLROCK zum 15. Mal über die Bühne. Zum Jubiläum sind zwei Tage lang Bands aus Italien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland zu Gast.

2.6.2017 • Leben • Nideggen, Schmidt [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wildniswerkstatt: Zehn Jahre Abenteuer pur

„Der Nationalpark Eifel, seine Wildniswerkstatt und unser Gästehaus sind unverzichtbare Bestandteile des touristischen Angebots der Stadt Heimbach“, betonte Heimbachs Bürgermeister Peter Cremer zum zehnjährigen Bestehen der beiden barrierefreien Einrichtungen.

26.5.2017 • Natur • Heimbach, Düttling [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neuer Wanderführer durchs Hohe Venn – EIFELON verlost fünf Exemplare

26 Touren durchs Hohe Venn hat Autorin Martina Kasch in ihrem neuen Wanderführer zusammengestellt: Erfrischend ehrlich beschreibt die Naturführerin ihre zahlreichen Erfahrungen in der unverwechselbaren Moorlandschaft.

26.5.2017 • Natur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Musikschule Düren: Endgültiges Aus für den Unterricht in Nideggen

Auch die letzten Verhandlungen sind gescheitert: Die Musikschule Düren kann den Standort Nideggen nicht mehr weiterführen. 2014 war die überschuldete Stadt Nideggen aus dem Vertrag mit der Musikschule ausgestiegen. Seitdem unterstützte der Förderverein mit einem finanziellen Volumen von 12.000 Euro pro Jahr den musikalischen Unterricht in der Burgstadt. Jetzt wurde endgültg die Notbremse gezogen.

19.5.2017 • Kultur • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Internationale Kunstakademie: Aktionen, Ausstellung und Lit.Eifel-Lesung

Nicht nur am Internationalen Museumstag bietet die Internationale Kunstakademie ein kreatives Programm. Um 11.00 Uhr steht ein Besuch der Skuplturenmeile „Kunst im Busch“ auf dem Programm. Um 12.00 und 15.00 Uhr gibt es Führungen durch die Ateliers und ab 14.00 Uhr kostenlose Workshops für die ganze Familie.

19.5.2017 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zinnfiguren im Burgenmuseum: Kleine Gestalten erzählen große Geschichte

Mit Tausenden von kunstvoll bemalten Zinnfiguren lässt sich im Nideggener Burgenmuseum nun mittelalterliche Geschichte neu entdecken: Erstmals wird die Sammlung von Joachim-Albrecht Graf Bülow von Dennewitz, dem Cousin von „Loriot“, präsentiert. Gemeinsam mit dem Burgenmuseum verlost EIFELON drei Familien-Freikarten für die absolut sehenswerte Ausstellung.

12.5.2017 • Kultur • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Lit.Eifel 2017: Mit hochkarätigen Autoren ins fünfte Jahr

Das vorläufige Programm der Lit.Eifel 2017 steht: Hochkarätige Autoren sind eingeladen, aus ihren neuen Büchern zu lesen. So manches Highlight wird noch dazukommen, denn die Organisatoren stehen in Verhandlung mit weiteren prominenten Literaten.

5.5.2017 • Kultur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Mai: Fragmente keltischer Kriegsfanfaren

Der Fund des Monats birgt diesmal eine Sensation: Die beiden keltischen Bronzeplättchen, die seit 140 Jahren im Bonner LandesMuseum schlummerten, entpuppten sich als Fragmente einer Carnyx. Vor über 2.000 Jahren nutzten die Kelten diese, in Tierköpfen mündenden Fanfaren bei kriegerischen Auseinandersetzungen und zu kultischen Zeremonien.

5.5.2017 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]

mehr Texte

Jägerprüfung: 13 Teilnehmer bestehen „Grünes Abitur“

Die Kreisjägerschaft Düren ist um zwei Waidfrauen und elf Waidmänner gewachsen. Landrat Wolfgang Spelthahn und Richard Hansen, Vorsitzender der Kreisjägerschaft, überreichten den erfolgreichen Prüflingen jetzt im Kreishaus Düren während einer Feierstunde mit Jagdhornbegleitung die schmucken Jägerbriefe. Die Jägerprüfung wird gerne als "grünes Abitur" bezeichnet, denn der Vorbereitungskurs der Kreisjägerschaft Düren sieht binnen sechs Monaten 159 Lehrstunden vor, die vor- und nachbereitet werden wollen. Zum Büffeln kommen 56 Praxisstunden auf dem ...weiterlesen
19.5.2017 • Kreise, Kreis Düren bwp

„Den Dürenern ins Fotoalbum geschaut“

Karneval in Düren 1928. [Foto: Stadtmuseum]
Unter dem Motto „Den Dürenern ins Fotoalbum geschaut“ ermöglicht das Dürener Stadtmuseum, Arnoldsweilerstraße 38, am Internationalen Museumstag, 21. Mai, einen Blick in die Vergangenheit der Stadt. Zahlreiche Bildprojektionen im gesamten Museum werden Zeugnis ablegen von den alltäglichen Geschichten, die das Leben in Düren in den vergangenen Jahrzehnten geschrieben hat – von ersten Schultagen nach dem Krieg, von Badefreuden an der Rur, von frohen Stunden in der Stadthalle oder Karnevalsfreuden in ...weiterlesen
19.5.2017 • Umland, Düren bwp

Aktivitäten im Mühlenpark

Das Trio "Mia san drei" sorgt für Gaudi. [Foto: privat]
Um 11.00 Uhr startet am 25. Mai das musikalische Programm im Mechernicher Mühlenpark. Diesmal spielen gleich zwei Bands auf: Die Partyband „Strike-up“ hat mit ihren Coversongs ein Heimspiel. Für bairischen Sound sorgt die Band „Mia san drei“. Die Vatertags-Party beginnt um 10.00 Uhr, das Ende ist offen, der Eintritt frei. Bereits am Sonntag, 21. Mai, öffnet von 8.00 bis 14.00 Uhr im Mühlenpark einer der größten Eifeler Kleintiermärkte seine Pforten. ...weiterlesen
19.5.2017 • Mechernich bwp

Siegerehrung der Blutspender

Im „Urfter Hof“ ehrte Rotkreuz-Ortsvereinsvorsitzender Dr. Karl Peter Schumacher die treuesten Blutspender der Region. Er sprach von „bemerkenswerten Leistungen“, die die Spender aus Kall und Umgebung regelmäßig vollbringen. „Sie geben uns Ihr wichtigstes, Ihr Blut“, so Schumacher. 28 Bürger konnten für 25 Blutspenden geehrt werden. Acht Teilnehmer kamen bereits 50 Mal zum Aderlass. Eine Ehrennadel für 75-maliges Spenden verdienten sich Walter Dietrich, Ursula Gentges, Udo-Josef Koch, Marcus Lothar Manthey und ...weiterlesen
19.5.2017 • Kall bwp

HandFest zwischen den Toren

Beim vierten HandFest packen alle mit an. [Foto: bwp]
Am 25. Mai veranstaltet die Geschäftsgemeinschaft Nideggen bereits zum 4. Mal einen bunten Erlebnismarkt. Von 11.00 bis 18.00 Uhr können Besucher zwischen den mittelalterlichen Stadttoren bummeln und dabei Künstlern und Handwerkern bei deren Arbeit über die Schulter schauen. Auch das kulinarische Angebot kommt nicht zu kurz: Die Schmankerln reichen vom italienischen Mandelgebäck über Bauernkäse bis hin zu Vollkornflammkuchen und deftigen Stärkungen. Geschäfte, Galerien und Gastronomiebetriebe freuen sich an dem verkaufsoffenen ...weiterlesen
19.5.2017 • Nideggen bwp

Lions-Club: Kabarett für den guten Zweck

Im Kuhstall des Kommerner Burghofes, Wingert 52, geht es am 24. Mai ab 19.30 Uhr rund. Mit krimineller Energie planen die wort – und stimmgewaltigen Mitglieder der „Eifel-Gäng“ - Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und Manni Lang - gezielte Anschläge auf die Lachmuskulatur der Besucher. Organisator der Veranstaltung ist der Lions-Club Euskirchen-Veybach, der an dem Abend auch Speisen und Getränke anbietet. Selbstverständlich fließt der Reinerlös wohltätigen Zwecken zu. In diesem Jahr ...weiterlesen
19.5.2017 • Mechernich, Kommern bwp

Schmetterling trifft Ochse

Georg Kaiser (l.) und Jupp Hammerschmidt sorgen für einen humorvollen Abend. [Foto: Marita Rauchberger]
Am Samstag, dem 27. Mai, gastieren Jupp Hammerschmidt und Georg Kaiser ab 20.00 Uhr mit ihrem gemeinsamen Programm „Ne Biebes unn ne Oaß“ – Eifelkabarett meets Irish Folk – Jupp Hammerschmidt trifft Georg Kaiser" im Bühnenzimmer der Kalterherberger Vereinshalle, Kuhlengasse 13. Die beiden Entertainer - der Kabarettist aus Höfen und der Singer/Songwriter aus Kalterherberg - haben ein Experiment gewagt. Wenn ein „Biebes“ nen „Oaß“ trifft, dann trifft ein Schmetterling einen ...weiterlesen
19.5.2017 • Monschau, Kalterherberg bwp

Junge Musiker greifen nach den Sternen

Unter dem Motto „Nach den Sternen greifen“ gastiert das Landesjugendorchester NRW am Samstag, dem 20. Mai, um 19.00 Uhr in der Remise von Burg Langendorf. Im Landesjugendorchester NRW werden Jugendliche aufgenommen, wenn sie erste Preisträger im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ sind oder ein Probespiel vor einer professionellen Jury bestanden haben. Dieses hohe Niveau führt zu Konzerteinladungen im In- und Ausland sowie zu einer Förderung durch WDR3, der das Orchester regelmäßig zu ...weiterlesen
19.5.2017 • Zülpich, Langendorf bwp

Eifelgefühl: Sechs Fotografen zeigen ihren persönlichen Blick auf die Region

Mit der CD-Initiative „Eifelgefühl“ machte der Musikproduzent Horst Hültenschmidt bereits auf die Region aufmerksam. Nun widmet sich der umtriebige Organisator den Bildern: Sechs Eifeler Fotografen - Andreas Gabbert, Eddi Meier, Rolf Simmerer, Peter Stollenwerk, Peter Sußner und Bert van Londen – zeigen am Wochenende, 20. und 21. Mai, eine ganz persönliche Sicht auf ihre Heimat. Als Schirmherrin der Aktion konnte Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter gewonnen werden, die am kommenden Samstag, ...weiterlesen
12.5.2017 • Monschau bwp

Schnell, dein Leben: Lit.Eifel-Lesung mit Sylvie Schenk

Autorin Sylvie Schenk. [Foto: Peter-Andreas Hassiepen]
Die deutsch-französische Autorin Sylvie Schenk liest am Dienstag, 16. Mai, um 19.30 Uhr, im Monschauer Aukloster aus ihrem hochgelobten Buch „Schnell, Dein Leben“. Dazu spielt der Aachener Jazzmusiker Heribert Leuchter auf dem Saxophon. Mit großer Klarheit und in rasantem Tempo erzählt die 1944 im französischen Chambéry geborene Autorin die Geschichte einer Frau aus den französischen Alpen, die sich während des Studiums in einen Deutschen verliebt. Sie heiratet, zieht in ein ...weiterlesen
12.5.2017 • Monschau bwp

mehr Texte