"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0

EIFELON hat Geburtstag

Eifel: Liebe Leser,

das ist sie also, die 156. EIFELON-Ausgabe. EIFELON ist drei! 4.199 Artikel in 1.098 Tagen. Das sind 3,82 neue Texte pro Tag.

Zum Geburtstag schenken wir uns und Ihnen einige neue Features und Funktionen: Zunächst einmal haben wir unsere eMailZeitung überarbeitet. Das neue Design ist aufgeräumter und übersichtlicher. Außerdem können Sie Land&Leute-Texte nun direkt aus der eMail teilen oder kommentieren.

Vielleicht ist es Ihnen ja schon aufgefallen, wir haben auch die Login- und Registrier-Funktion auf eifelon.de überarbeitet.

Als größte Neuerung zum Geburtstag öffnen wir unseren Eventkalender für alle Nutzer: Egal, ob Schützenfest oder Ausstellung, Theatervorstellung oder Konzert – ab sofort können Sie Ihre Events und Veranstaltungen kostenlos in unseren Eventkalender eintragen. Klicken Sie einfach auf eifelon.de/veranstaltungen/neu und füllen Sie das dortige Formular aus.

Vor zwei Wochen hatten wir Sie gebeten, uns zu schreiben, was Sie an EIFELON schätzen. Im Anhang nun eine Auswahl der vielfältigen Zusendungen. Vielen Dank.

Auf Wiederlesen,

Ihre Redaktion

Schon drei Jahre? Kaum zu glauben! Eifelon ist längst genauso fester Bestandteil meines Samstagmorgen-Rituals, wie der Milchkaffee, der frisch gepresste Orangensaft und die weichgekochten Eier! Danke für die tolle Arbeit! Danke für diese Fülle an faszinierenden Artikeln und inspirierenden Einblicken… danke für unzählige informativ anregende Wochenend-Frühstücke!

Ihr seid eine echte Bereicherung – besonders für „Wahleifeler“.
Lerne viel, Ihr weckt mein Interesse – auch für ungewöhnliche Themen.
Ihr bleibt am Ball, verfolgt den Verlauf von auch kritischen Bereichen.
Ja, warum macht Ihr das? Frage ich mich auch. Ihr seid an unserer „Heimat“ interessiert, habt wachen politischen Verstand.
DANKE!!!!!

Ich lese euch jeden Samstag Morgen. Es sind viele Themen aus dem Euskirchener Raum die ich so hier nie erfahre. Fand es auch super das ihr für Anregungen immer offen seit und über die Grundschule Kesternich berichtet habt. Finde die Sparte Topfgucker sehr interessant und mit Fug und Recht habt ihr mir schon nützliche Tipps gegeben. Macht weiter so ich finde es toll. Würde es sonst sehr vermissen Samstags Morgens ;-)

Vielen Dank für Eure Leistungen und Euer Durchhaltevermögen. Ich finde es großartig, dass es EIFELON gibt! Ihr deckt Themen ab, die sonst in der regionalen Presse nicht vorkommen oder nur hinter einer Paywall…

Auch wenn mir der zum Teil polemische Stil nicht immer gefällt, habe ich dank EIFELon – bzw. der verlinkten Quellen, Zahlen und Fakten – meine zunächst positive Einstellung zum Thema Windradausbau hinterfragt und überdacht. Jetzt sehe ich das ganze erheblich skeptischer.

Macht weiter so!

Ich freue mich jedes Mal, wenn euer Newsletter kommt! Für mich sind das Grüsse aus der Eifel. Mein zweiter Wohnsitz liegt in der Vulkaneifel, zwischen Ulmen und Cochem. Ich finde es superschade, dass ihr keine KollegInnen aus diesem Teil der Eifel habt und keine Info’s, Neuigkeiten und Ankündigungen aus dieser Region kommen. Ich wäre auch bereit, für euren Newsletter zu bezahlen / ein Abo zu nehmen, wenn das dazu führt, dass ein grösserer Teil der Eifel abgedeckt werden kann.
Ich finde es sehr angenehm, dass ihr keine Werbung platziert, auch das Layout ist prima, benutzerfreundlich und geschickt für einen schnellen Überblick.

Macht weiter so und herzlichen Glückwunsch!

[Name] aus Amsterdam

Danke für eure Leistungen.
Ich freue mich immer wieder auf regionale Informationen aller Art, vor allem die kulturellen, positiven.
So etwas habe ich mir vor vielen Jahren schon gewünscht, jetzt ist es da.
Klar, müssen auch mal die schlechten Nachrichten sein, betreffen sie ja dann unsere Region, da sollte man/frau informiert sein.
Vielleicht kann man ja in der Region etwas dafür oder dagegen tun.
Von den täglichen weltumspannenden Medien und Nachrichten bekommt man ja schon genug, und das ist zudem meistens negativ.
Und vieles kann der kleine Bürger eh nicht ändern.
Deshalb ist es umso erquickender, wenn man wundervolle regionale Informationen und Berichte, kulturelle Angebot etc. erhält, wovon ich schon so manches dann umsetzen konnte, danke für diese Infos. weiter so

Ich bin sehr froh, dass es Sie gibt. Sie teilen allen Menschen mit, was der Kinderschutzbund Bad Münstereifel am Kinderkultur anbietet. Das tut niemand in dieser Form und dafür bedanke ich mich sehr herzlich. Ich habe auch schon Werbung für Sie gemacht. Immer mehr Menschen, die Sie vorher nicht kannten, teilen ihre Termine mit oder laden Sie ein, interessante Termine wahrzunehmen. Ich hoffe, dass es Sie und Ihre Redakteure noch lange gibt. Vielen Dank!

ich freue mich jeden Samstagmorgen auf eifelon. Es berichtet aus meiner Heimat. Alles was es neues gibt, sozusagen über den Gartenzaun. Für mich ist es wichtig, da ich auch keine Tageszeitung beziehe, die mir viel zu umfangreich wäre und zu viel „unnütze“ Dinge berichtet. Eifelon ist genau richtig.
Ihr seid gut. Das ist der Grund warum Ihr Euch die Nächte um die Ohren haut. Danke dafür.

Ich bin zwar noch nicht so lange Abbonent Ihrer Zeitung, aber ich schätze Ihre Berichterstattung sehr. Ausführlich und aktuell und was mir besonders gefällt – eifelspezifisch aber über die Kreisgrenzen hinaus.

Danke schön und machen Sie weiter so!

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Geburtstag und ein großes Dankeschön für Ihr Durchhaltevermögen – machen Sie bitte weiter so für Ihre vielen Fans – Bitte !!!

Dass es jetzt schon drei Jahre sein sollen, an denen ich mich immer Samstagsmorgens auf die neue Ausgabe freue, das kann ich kaum glauben. Ich erinnere mich aber an den Anfang:

[gekürzt]

Was ich spannend und gut finde an eifel.on?

Die Art und Weise der Berichterstattung, die auch manchmal Emotionen der Verfasser erkennen lässt. Der Beginn, ganz regional, doch immer auch mit dem Blick über den Tellerrand. Die Geschichten der Gastbeiträge und last but not least: die Kulturseite. Die ist für mich als „Macherin“ von Kultur auf dem Land natürlich besonders spannend.

Für [Projektname] gab es bei der Gründung auch einen sehr guten Artikel von einer sehr netten Kollegin aus Ihrer Redaktion. Den sende ich bei Anfragen an Künstler immer noch mit. Nach dem Lesen des Artikels steigt die Spannung und das Interesse an einem Auftritt bei uns.

Mittlerweile habe ich ein Netzwerk von Kulturvereinen gegründet (auch wieder auf einen Hinweis von eifel.on), nicht nur um die Fördergelder zu bekommen, sondern  weil es gemeinsam in vielen Dingen besser geht. Natürlich brauchen wir auch Werbung für unser gemeinsames Tun. Wir werden sehr gerne Ihren Veranstaltungskalender nutzen und ich setzte mich ebenso gerne dafür ein, dass wir auch „bezahlte“ Werbung buchen, damit das „Weiter so“ auch für Sie attraktiv bleibt.

7.10.2017EditorialEifel0 Kommentare redaktion

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite