"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Mit einem Porsche Cayman startet das GTronix360° Team mcchip-dkr auf dem Nürburgring. [Foto: pd]

Es geht rund im Sport #156 Motorsport Extra

Motorsport

VLN

Eifel: Nach einer erfolgreichen Saison 2017 wird das GTronix 360° Team mcchip-dkr in diesem Jahr einen Porsche Cayman 981 in der Klasse V5 bei der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife einsetzen.

Der Porsche Cayman wird in der Klasse V5 an den Start gehen. [Foto: pd]

Besitzer des Fahrzeuges ist der japanische mcchip-dkr Vertriebspartner und SUNRISE Blvd Geschäftsführer Kohei Fukuda, der sich das Cockpit des Cayman mit dem VLN-Routinier Georg Griesemann teilen wird. Kohei Fukuda kaufte den Zuffenhausener Rennwagen Ende letzten Jahres von PROsport Performance aus Wiesemscheid. Georg Griesemann war in der letzten VLN-Saison als Teammanager für GTronix360° Team mcchip-dkr im Einsatz. Fukuda und Griesemann haben bereits im letzten Jahr am Steuer eines BMW E90 325i, in der hart umkämpften Klasse V4, eine gute Zusammenarbeit bewiesen und freuen sich auf die Herausforderungen der diesjährigen Rennsaison. Als weitere Fahrer stehen junge, talentierte Piloten aus Japan im Gespräch, welche Fukuda mit diesem Projekt an die Nordschleife heranführen möchte.
Der Cayman wird die komplette VLN-Saison sowie das 24h-Quali-Rennen und das 24h-Rennen bestreiten. Der erste öffentliche Auftritt werden die Trackdays in Misano am 26. und 27. Februar sein. „Wir wollen mit dem Porsche an unsere gute Leistung aus dem Vorjahr anknüpfen“, freut sich Teameigner Danny Kubasik auf die neue VLN Saison.


 

Siegerehrung Clubmeisterschaft

Die Sportfahrergemeinschaft Schönau hatte am vergangenen Samstag zur Ehrung der Clubmeister 2017 in den Saal der Gaststätte „Erftstube“ in Bad Münstereifel-Schönau eingeladen und viele Rennfahrer waren in Begleitung der Einladung gefolgt.

Die Geehrten Clubmeister der SFG Schönau in der Kategorie B. [Foto: pd]

SFG-Schriftführer Bernd Schmitz übernahm nach einem gemeinsamen Abendessen die Ehrungen in zwei Kategorien. Zur Kategorie B (C-Lizenz-Fahrer/Lizenzfreie Fahrer/Kartfahrer) ergriff dann kurzfristig Herbert Neumann das Mikrofon, denn in dieser Kategorie wurde Bernd Schmitz zum Clubmeister geehrte. Schmitz war in der vergangenen Saison bei 23 Rennen der unterschiedlichsten Art für die SFG Schönau an den Start gegangen. Darunter Orientierungsfahrten, touristische, tourensportliche und sportliche Oldtimerveranstaltung, aber auch bei sieben GLP-Läufen auf der Nürburgring Nordschleife. Auf dem zweiten Platz landete Michael Gietmann, der im Kartsport unterwegs war und dabei unter anderem neun Siege einfuhr und auch beim 24h-Kartrennen von Berlin dabei war. Auf dem Bronzerang wurde SFG-Vorsitzender Guido Lethert geehrt. Lethert war bei 16 Rennen an den Start gegangen. Dabei waren die Klassensiege beim der Rheinbach Classic, der Düsseldorf Historik und der Orientierungsfahrt Oberberg die Highlights.

Clubmeister SFG Schönau Kategorie B
1. Bernd Schmitz
2. Michael Gietmann
3. Guido Lethert
4. Ben Becker (Kart)
5. Mika Freyaldenhoven (Kart)

Volle Bühne bei der Ehrung der Clubmeister der SFG Schönau bei den Kategorie-A Fahrer. [Foto: pd]

In der Kategorie A (Lizenzfahrer) siegt Danny Brink. Der Clubmeister ging bei 12 Rennen an den Start und feierte dabei einen Klassensieg in der DMV Endurance Serie NES 500 und drei Klassensiege bei der VLN. In der Gesamtwertung der VLN belegte er den 11. Platz. Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring beende Danny Brink im, von Pixum Team Adrenalin Motorsport eingesetzten BMW E90 325i auf dem 2. Platz in der Klasse V4. Rang zwei ging an Herbert Neumann. Der Schweinheimer ging bei sieben RCN Läufen an den Start und feierte dabei vier Klassensiege. In der Gesamtwertung der Rundstrecken Challenge Nürburgring landete Herbert Neumann auf dem 19. Platz. Auf dem dritten Platz der Kategorie A-Fahrer fuhr der Euskirchener Youngster Tobias Müller. In seiner ersten kompletten VLN-Saison ging er mit dem, von MKR-Engineering eingesetzten BMW M235i Racing Cup in der Klasse Cup5 bei elf Läufen an den Start. Dabei wurde Tobias Müller einmal Dritter, einmal Fünfter und dreimal Siebter in der hart umkämpften Klasse. Auch bei zwei Rennen der DMV Endurance Serie NES 500 ging Müller zweimal mit dem MKR-BMW an den Start. Dabei feierte er einen Klassensieg und einen dritten Platz.

Clubmeister SFG Schönau Kategorie A
1. Danny Brink
2. Herbert Neumann
3. Tobias Müller
4. Michael Milz (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
5. Oliver Greven (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
6. Christoph Breuer (VLN, 24h-Rennen Nürburgring)
7. Theo Milz (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
8. Roman Schiemenz (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
9. Moritz Blotzheim (Juniorenmeister CTT)
10. Niclas Faßbender (CTT)
11. Christian Runkel (CTT)

Auch in der Saison 2018 sind die Fahrer der SFG Schönau wieder auf den verschiedenen Motorsportbühnen unterwegs, um Punkte für die Clubmeisterschaft zu sammeln. Das Highlight für den Motorsportverein ist natürlich wieder der kombinierte GLP/RCN-Lauf „Preis der Erftquelle“, den die SFG Schönau am 4. August auf der Nürburgring Nordschleife veranstaltet.

18.2.2018SportEifel0 Kommentare pd

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite