"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Der genetische Zwilling für Judith ist gefunden. [Foto: privat]

Hoffnung für Judith: Stammzellspender gefunden

Eifel: Judith, das sechsjährige Mädchen aus Jülich, ist an Leukämie erkrankt und benötigt dringend einen geeigneten Stammzellspender, um ihren Kampf gegen den Blutkrebs zu gewinnen. Am 8. April lief für sie deshalb in Düren die zweite große Typisierungsaktion „Mund auf, Stäbchen rein“. Auch EIFELON machte auf diesen Termin aufmerksam. Wenige Tage später kam die erlösende Botschaft: Ein genetischer Zwilling für die kleine Patientin ist gefunden. Mitte Mai soll die Stammzelltransplantation in der Aachener Uniklinik erfolgen.

Ob der Spender tatsächlich aus einer unserer Aktionen kam, war mir nicht möglich herauszufinden. Es ist so, dass für Suchende alle drei Tage die weltweit vernetzten Datenbanken abgeglichen werden und dass die Zeit bis zur endgültigen Auswertung aus einer solchen Aktion zwischen vier und sechs Wochen liegt

,erläutert Alwin M. Bulla. Er arbeitet als Chirurg am Jülicher Krankenhaus und ist Koordinator der Aktion „Helft Judith“. Kein Wunder, denn sein Sohn und die erkrankte Judith besuchten erst denselben Kindergarten, nun gemeinsam die Grundschule vor Ort. Für ihn ist es durchaus denkbar, dass der Spender aus der ersten Aktion stammt, die bereits Anfang des Jahres stattfand.

Das würde mich sehr froh und stolz machen, aber ob es wirklich so ist, weiß ich eben leider nicht.

Bereits die Jülicher Aktion in der Grundschule des Mädchens mit 2.553 Spendern war ein bemerkenswerter Erfolg und auch für die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) keineswegs alltäglich. „Da haben wir schon ordentlich was auf die Beine gestellt“, beschreibt Bulla das regionale Engagement für die kleine Judith.

Insgesamt wurden durch die beiden Typisierungsaktionen seit Februar über 4.100 Menschen für das Thema Blutkrebs sensibilisiert. Sie ließen sich testen und stehen zukünftig als potentielle Spender zur Verfügung: „Darüber wird sich weltweit jeder Leukämiekranke freuen.“ Die Zusammenarbeit mit den Organisationen KMSZ (Knochenmarkspenderzentrale), WSZE (Westdeutsche SpenderZentrale) in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz und der DKMS sowie dem Forschungszentrum Jülich sei fruchtbar und gut gewesen, lobt Bulla die Kooperation zwischen den einzelnen Institutionen.

Es freut mich sehr, dass der kleinen Judith endlich geholfen werden kann, denn es hätte zwischenzeitlich eine ganz andere dramatische Entwicklung eintreten können. Aber Judith ist in erstaunlich gutem Zustand, jetzt natürlich bester Laune. Mitte Mai soll es soweit sein: Die Stammzelltransplantation soll starten. Wir wollen alle hoffen, dass die Sache für die Kleine zu einem glücklichen und diesmal wirklich endgültig positiven Ausgang kommt.

Da die registrierten Spender mit zunehmendem Lebensalter aus den Dateien herausfallen, müssen immer wieder neue Spender akquiriert werden. Deshalb ist die Arbeit der Organisationen auf dauerhafte und breite Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Alle, von den unterschiedlichen Organisationen registrierten Spender werden in einer bundesweiten Gesamt-Spenderdatei zusammengefasst. Diese wiederum ist weltweit vernetzt. Geldspenden zur Finanzierung der Typisierungsaktion werden erbeten an: Stammzellspende Rheinland e.V. / STAR e.V. IBAN: DE 04 3005 0110 1004 8752 31 – Verwendungszweck: Judith. Weitere Infos gibt es unter www.helft-judith.de.
13.4.2017LebenEifel0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.
Diese Funktion wird noch entwickelt. Wir bitten um ein wenig Geduld...
zurück zur Startseite