"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Der 40. Internationale Museumstag lädt zum Staunen und Entdecken ein. [Foto: Achim Oerter]

Museumstag: Mit den Ausstellungsstücken auf Spurensuche gehen

Eifel: „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ lautet das Motto des diesjährigen Internationalen Museumstages am 21. Mai. Bereits zum 40. Mal findet er statt, auch in unserer Euregio: Belgische, niederländische und deutsche Museen öffnen gratis ihre Pforten und laden die Besucher ein, die Welt ihrer Exponate zu erkunden, am Tag und zum Teil auch in der Nacht. Häufig entriegeln sie dabei sonst nicht zugängliche Depots.

Spurensuche – Museen sind voller Geschichten und Spuren unserer Vergangenheit. Welche Geschichte, welches Zeitgeschehen steckt hinter dem einzelnen Exponat? Dieser Frage möchte der diesjährige Museumstag auf den Grund gehen. Die Museen laden hierbei zu besonderen Aktionen, Ausstellungseröffnungen oder auch zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Mut zur Verantwortung – Außerdem stellt er Themen in den Fokus, denen man vielleicht lieber aus dem Weg geht, sowie Fragen, auf die es keine leichte Antwort gibt. Damit jeder das zu ihm passende Thema mit Museum schnell findet, kann auf der Seite www.museumstag.de/programm über die Kategorien Museumstyp, Aktion, und Bundesland nach Belieben das geeignete Museum ausgewählt werden. EIFELON stellt einige Highlights aus der Region vor:

Kreis Düren:
Museum Zitadelle Jülich: Von 11.00 bis 17.00 Uhr werden im Stundentakt Führungen für Jung und Alt, Wall- und Kasemattenführungen angeboten. Außerdem begibt sich das Museum mit der Ausstellung „Fahndung nach Augustus“ auf Spurensuche nach den Wurzeln der Euregio: Maastricht – Heerlen – Aachen – Jülich. (www.juelich.de/museum)

Web_27e07ad357_crop_Museum-

Im Museum Zitadelle eröffnet zudem der chinesisch-deutsche Künstler Ren Rong die Ausstellung „Dialog der Weltkulturen“. [Foto: MZJ/C. Fischer]

Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich: Ein Blick hinter die Kulissen bietet das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich: Von 12.00 – 15.00 Uhr zeigt Ela Bullik die Technik der Glasgravur und der Glaskünstler Michael Scheu demonstriert von 14.00 – 16.00 Uhr in der Museumswerkstatt die Technik der Bleiverglasung. Unsere Kleinen können außerdem beim „Verrückten Puppentheater mit Christof Zielony“ um 13.00 Uhr und 14.00 Uhr Geschichten über Freundschaft, Angst, Liebe und Mut erleben. (www.glasmalerei-museum.de)

LVR-Kulturhaus Landsynagoge Rödingen: Das Kulturhaus begibt sich von 11.30 – 12.30 Uhr bei einem Dorfrundgang auf Spurensuche jüdischer Orte im christlich geprägten Dorf und besichtigt auch den jüdischen Friedhof in Rödingen. Von 15.00 – 16.30 Uhr findet die Lesung „Der Jude mit dem Hakenkreuz“ mit Lorenz S. Beckhardt statt. (www.synagoge-roedingen.lvr.de)

Töpfereimuseum Langerwehe: Neben vielen weiteren Veranstaltungen können Besucher einmal selbst Hand anlegen und wie unsere Vorfahren aus dem Werkstoff Ton einen kleinen Gegenstand töpfern. Ein Beitrag von 1,00 Euro ist hierbei zu entrichten. (www.toepfereimuseum.de)

WIZE: Im Heimbacher Wasserinformationszentrum öffnet um 14.30 Uhr die Ausstellung „Wasser in einem Licht“ des Dürener Künstlers Dieter Kurth. Eine Sonderführung gibt es vorab von 11.00 – 12.00 Uhr. 4- bis 14-Jährige können in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr ein Unterwassersehrohr basteln. Kostenbeitrag: 1,00 Euro. (www.wasser-info-zentrum-eifel.de)

Kreis Euskirchen:
Naturzentrum Nettesheim: Aufgepasst! Hier herrscht Archäologie-Fieber. Klein und Groß können von 14.00 – 17.00 Uhr an einer nachgestellten Fundstelle selbst graben, zeichnen, messen, beschreiben, fotografieren – und dabei die Arbeit der Archäologen kennenlernen, ohne die viele Museen gar nicht existieren würden. Festes Schuhwerk ist Pflicht. (www.naturzentrum-eifel.de)

Web_8a2ac463ae_crop-Gemeind

Ausgraben wie ein Archäologe, am Museustag ist das möglich. [Foto: Gemeinde Nettersheim]

Das Nationalparkzentrum Eifel im Forum Vogelsang IP laden Klein und Groß von 11.00 – 12.30 Uhr und von 14.00 – 15.30 Uhr zu einer kostenpflichtigen Führung durch die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ ein, die auf 2.000 Quadratmeter voll spannender Perspektivwechsel und Überraschungseffekte zum Entdecken, Mitmachen und Träumen anregt. (www.nationalparkzentrum-eifel.de)

Römerthermen Zülpich – Museum der Badekulturen: Schon die Römer liebten Bernsteinschmuck, Ketten, Ringe, Armreife. Von 14.00 – 17.00 Uhr können Kinder und Erwachsene aus Rohbernstein selbst ein Schmuckstück anfertigen. Erwachsene zahlen 13,00 Euro, Kinder 9,00 Euro. Ein Kind und ein Erwachsener als Familienpreis 15,00 Euro. Zudem werden je nach Gewicht des Bernsteins Materialkosten berechnet. (www.roemerthermen-zuelpich.de)

Web_4d48e351a5_crop-Ludwig-

Das Haus gründet auf der Sammlung von Peter und Irene Ludwig. [Foto: LFA/Carl Brunn]

StädteRegion Aachen:
Ludwig Forum für Internationale Kunst: Das Museum bietet von 12.00 – 13.00 Uhr und von 15.00 – 16.00 Uhr Familienführungen durch die Welt von Pop-Art, Fotorealismus und den internationalen Kunstströmungen seit den 1960ern an. Außerdem gibt es für Klein und Groß verschiedene Workshops, in denen sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. (www.ludwigforum.de)

Museum in der Torburg Stolberg: 30 historische Schreib-, Rechen- und Fakturiermaschinen von 1896 bis zum modernen Drucker zeigt die Sonderausstellung „Vom Federkiel zum Computerdrucker, Schreibgeräte aus 100 Jahren“. Das Museum hat von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. (www.museum-torburg.de)

12.5.2017KulturEifel0 Kommentare js

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite