"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Astronomie

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: „Verwaschene“ Kometen und Sternschnuppenregen

Die Frühlingsternbilder sind jetzt die „Promis“ auf der Himmelsbühne. Am 21. April ist der Höhepunkt des Meteorstroms der Lyriden. Man kann circa zehn bis 20 helle Meteore pro Stunde erwarten. Bitte suchen Sie sich eine Beobachtungszeit ohne Mondlicht aus und nehmen Sie sich Zeit, um von den Sternschnuppen überrascht zu werden.

13.4.2017 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: Mond trifft Stier und Löwe

Harald Bardenhagen erklärt diesmal die Sternenkonstellationen im Februar und März und beschreibt, wie jeder ganz einfach zum „Himmelsvermesser“ werden kann.

17.2.2017 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: Saturn trifft Mondsichel

Am 12. Januar hatte die Venus als „Abendstern“ den größten Abstand zur Sonne, jetzt verkürzt sich ihre Sichtbarkeit erst langsam, dann aber immer mehr zunehmend. Schon mit einem kleinen Fernglas kann man die Veränderungen beobachten.

13.1.2017 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: Der Sternenhimmel zur Weihnachtszeit

Die langen Winternächte laden dazu ein, den Blick auf den funkelnden Sternenhimmel zu lenken. Astronom Harald Bardenhagen erklärt diesmal Himmelsphänomene, die zwischen Weihnachten und Neujahr auch für den Laien am Firmament zu beobachten sind.

16.12.2016 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Eifel auf dem Weg zum „International Dark Sky Reserve“

Die einstimmige Entscheidung hat niemanden überrascht, denn schon in den vorangegangenen Ausschusssitzungen war die Erweiterung des Sternenparks im Nationalpark Eifel als „International Dark Sky Reserve“ auf große Zustimmung gestoßen. Jetzt gab auch der Kreistag seine Zustimmung.

16.12.2016 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: Im November funkelt ein Sternschnuppenstrom

Auch im Monat November lohnt sich ein Blick in den nächtlichen Sternenhimmel: Am nächsten Wochenende sollen unzählige Sternschnuppen am Firmament funkeln. Astronom Harald Bardenhagen erklärt Ihnen das Phänomen.

11.11.2016 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: Von Hyaden, Plejaden und Venus

Der Vollmond nächste Woche lockt, sich einmal intensiv mit dem nächtlichen Sternenhimmel zu beschäftigen. Mit Sternengucker Harald Bardenhagen haben Sie einen Experten an Ihrer Seite, der Ihnen als Fachmann die Himmelsphänomene anschaulich erklären kann.

14.10.2016 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Beleuchtungs-Streit: „Sternenpark“-Zertifikat in Gefahr

Mit Resolutionen an Regierungspräsidentin Walsken und Ministerpräsidentin Kraft reagiert die Region auf Pläne der Bezirkungsregierung, eine Flüchtlichsunterkunft auf dem Vogelsang-Gelände durch Lampen mit Blauanteil auszuleuchten. Sie sehen den Fortbestand des „Sternenparks“ in Gefahr.

7.10.2016 • Politik • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ist das Zertifikat „Sternenpark“ im Nationalpark Eifel in Gefahr?

Im Februar 2014 wurde der Nationalpark Eifel von der International Dark-Sky Association (IDA) zum ersten Sternenpark Deutschlands erklärt. Doch nun scheint diese Zertifizierung in Gefahr. Um das einmalige Label Sternenpark auf Dauer behalten zu können, müssen die „strengen Richtlinien“ konsequent eingehalten werden, mahnt Astronom Harald Bardenhagen.

23.9.2016 • Leben • Schleiden, Vogelsang [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von Schwarzen Löchern und Gravitationswellen – Weltraumforschung in der Eifel

Der erfolgreiche Nachweis von Gravitationswellen ging vor einigen Tagen weltweit durch die Medien. Auch in der Eifel erforschen Astronomen mit Radioteleskopen das mysteriöse Phänomen, um so die Beschaffenheit unseres Universums besser zu verstehen.

4.3.2016 • Natur • Bad Münstereifel, Effelsberg [js]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Astronomie

Astronomie in der Schule

Den Kosmos in der Grundschulbox bietet eine Pädagogen-Fortbildung am Science College Overbach. Veranstaltet vom Haus der Astronomie aus Heidelberg, vermittelt der eintägige Workshop Praxiswissen zur didaktischen Umsetzung von astronomischen Themen in der Grundschule und im Rahmen der offenen Ganztagesschule. Hierzu gehört auch die Einweisung in die Handhabung von Teleskopen im AstroLab des Science College. Der Workshop findet am Montag, dem 8. Mai, von 9.00 bis 16.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist ...weiterlesen
28.4.2017 • Umland, Jülich bwp

Vortrag: Die totale Sonnenfinsternis

Am Mittwoch, 5. April, gibt es um 19.30 Uhr wieder einen Vortrag des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie im Rats- und Bürgersaal des Rathauses, Marktstraße 15. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Dr. Reiner Beck wird zum Thema „Die totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017 in den USA“ referieren. Beck erläutert die Entstehung von Sonnenfinsternissen und beschreibt die dabei zu beobachtenden Phänomene anhand früherer Ereignisse, die er selbst erleben ...weiterlesen
17.3.2017 • Bad Münstereifel pg

Von Sternen und Schwarzen Löchern

Passend zum Thema der Ausstellung "Alle Nacht den Sternen" hält Dr. Silke Britzen vom Bonner Max-Planck-Institut im KunstForumEifel, Dreiborner Straße 22, einen auch für Laien verständlichen Vortrag „Von Sternen und Schwarzen Löchern". Am Samstag, 29. Oktober, wird sie ab 17.00 Uhr über „Schwarze Löcher“ referieren, Massen, die so dicht gepackt sind, dass nichts entweichen kann – nicht einmal Licht. Astronomen vermuten sie in den Zentren aktiver Galaxien, die durch vielfältige ...weiterlesen
28.10.2016 • Schleiden, Gemünd bwp

Vortrag: Ein Blick ins Galaxienherz

Beim nächsten Vortrag des Max Planck-Instituts für Radioastronomie am Mittwoch, 5. Oktober, wird Institutsmitarbeiter Dr. Thomas Krichbaum zum Thema „Blick ins Galaxienherz mit millionenfacher Vergrößerung“ referieren. Galaxien sind Sterneninseln im Weltraum, vergleichbar zu unserer Heimatgalaxis, der Milchstraße. Viele dieser Galaxien sind aktiv, d.h. sie sind wesentlich leuchtkräftiger und auch variabler als unsere Galaxis. Manche Radio-Galaxien sind so hell, dass sie noch in Milliarden Lichtjahren Entfernung von der Erde zu sehen ...weiterlesen
30.9.2016 • Bad Münstereifel pg

Vortrag: Die Radiogalaxie Cygnus A

Am Mittwoch, 31. August, findet der nächste Vortrag des Max-Planck-Insituts für Radioastronomie im Rats- und Bürgersaal des Rathauses statt. Dr. Uwe Bach referiert zum Thema „Die Radiogalaxie Cygnus A". Radiogalaxien sind zumeist elliptische Galaxien und zeichnen sich durch eine besonders starke Strahlung im Radiobereich aus. Cygnus A ist eines der bekanntesten Objekte in dieser Kategorie. Die Radiogalaxie Cygnus A wurde bereits in den frühen Jahren der radioastronomischen Forschung entdeckt und ist ...weiterlesen
18.8.2016 • Bad Münstereifel pg

Vortrag: Schnelle Radioblitze am Himmel

Am Mittwoch, 1. Juni, findet um 19.30 Uhr der nächste Vortrag des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie im Rats- und Bürgersaal des Rathauses statt. Dr. Laura Spitler referiert über „Schnelle Radioblitze am Himmel“. Vor neun Jahren wurde ein starker, flüchtiger Blitz in radioastronomischen Daten gefunden, dessen Eigenschaften auf eine extragalaktische Herkunft hindeuten. Jetzt wissen wir, dass diese schnellen Radioblitze von anderen Galaxien stammen, aber wir wissen noch nicht, wie die Blitze entstehen. Viele ...weiterlesen
27.5.2016 • Bad Münstereifel pg

Erste Heimbacher Sternennacht

sterne_ohne_grenzen_1
Mit riesigen Teleskopen beobachet Harald Bardenhagen am Wochenende den Sternschnuppen-Regen. [Foto: Medienzentrum des Kreises Euskirchen]
Am Freitag, dem 29. Januar, führt Astronom Harald Bardenhagen von 19.00 bis 21.00 Uhr die erste "Heimbacher Sternennacht" durch. Treffpunkt ist der Parkplatz Über Rur. Von hier aus geht es in gemeinsamer Fahrt auf den Meuchelberg, wo nach einer kurzen Wanderung der Beobachtungspunkt erreicht wird. Mit Teleskopen und Großfeldstechern kann dann der nächtliche Sternenhimmel beobachtet werden. Bei schlechten Wetterbedingungen wird Harald Bardenhagen im Wasser-Info-Zentrum einen informativen Vortrag zum Thema Astronomie ...weiterlesen
22.1.2016 • Heimbach bwp

Schutz und Wert der natürlichen Nacht

natuerliche_nacht
Sternengucker Harald Bardenhagen will den Blick in den nächtlichen Sternenhimmel schützen. [Foto: bwp]
Bis zum 24. Januar präsentiert das Heimbacher Wasser-Info-Zentrum die Ausstellung „Schutz und Wert der natürlichen Nacht“. Anhand von zahlreichen Exponaten, Schautafeln und Fotoinstallationen wird deutlich gemacht, dass durch zunehmende Lichtüberflutung und fehlgeleitete Beleuchtung in vielen Regionen die Nacht zum Tage wird. Mit gesundheitlichen Konsequenzen für Mensch und Tier. Auch der natürliche Sternenhimmel sei oft nicht mehr zu beobachten, kritisierte Harald Bardenhagen. Gemeinsam mit Bürgermeister Peter Cremer führte der Astronom und ...weiterlesen
4.12.2015 • Heimbach bwp

Astromarathon für Sternengucker

Das Science College Overbach, außerschulischer Lernort für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, lädt am 24. Oktober von 17.00 Uhr bis Mitternacht zum 2. Overbacher Astromarathon ein. Spannende Mitmach-Experimente für die ganze Familie und Himmelsbeobachtung stehen auf dem Programm. Dank einer neuen technischen Ausrüstung kann im AstroLab des Science College auch Astrofotografie praktiziert werden. Experten und Hobby-Astronomen demonstrieren die neue Technik. Sie haben ein Teleskop, Fernrohr oder ein einfaches Fernglas Zuhause? ...weiterlesen
16.10.2015 • Umland, Jülich bwp

Sternenwoche in Nideggen

m-1.1.6 Sternenpark (c) H. Bardenhagen
[Foto: Veranstalter]
Nideggen ist mit seiner historischen Altstadt und Burg ein echter Augenschmaus. Doch wie sieht es eigentlich in dem mittelalterlichen Städtchen aus, wenn die Nacht anbricht? Das wollen sich die Organisatoren der "Sternenwoche" vom 12. bis 17. Oktober gemeinsam mit den Bewohnern und Besuchern der Stadt einmal etwas genauer anschauen. Am Montag und Mittwoch bieten die Veranstalter gemeinsam mit der Astronomiewerkstatt Sterne ohne Grenzen an, den Himmel und die Gestirne unter ...weiterlesen
8.10.2015 • Nideggen bvl

mehr Texte