"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Burgenmuseum

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„König Rattus und die Ritter der Käserunde“ auf Burg Nideggen

Ein kunterbuntes Kulturprogramm für Kinder gibt es nächste Woche im Nideggener Burgenmuseum. Dann heißt es: Zuschauen, staunen, selbst gestalten.

17.11.2017 • Pänz • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zinnfiguren im Burgenmuseum: Kleine Gestalten erzählen große Geschichte

Mit Tausenden von kunstvoll bemalten Zinnfiguren lässt sich im Nideggener Burgenmuseum nun mittelalterliche Geschichte neu entdecken: Erstmals wird die Sammlung von Joachim-Albrecht Graf Bülow von Dennewitz, dem Cousin von „Loriot“, präsentiert. Gemeinsam mit dem Burgenmuseum verlost EIFELON drei Familien-Freikarten für die absolut sehenswerte Ausstellung.

12.5.2017 • Kultur • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gregory Porter-Konzert: Gänsehaut, auch ohne Sterne

Eigentlich sollte Gregory Porter bereits am Abend des 9. September seine Fans begeistern. Doch dann kam die Mitteilung, dass Gregory Porter – aufgrund von Problemen bei der Ausreise aus den USA – seinen Flug nach Deutschland nicht antreten konnte. Das Konzert musste verschoben werden.

16.9.2016 • Kultur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Krimi-Nacht: „Mord(s)vergnügen“ im Museum

Drei Autoren bereiten erwachsenen Krimi-Fans im Nideggener Burgenmuseum demnächst ein „Mord(s)vergnügen“. Tags drauf können kleine Detektive bei viel Musik und Tanz mithelfen, einen kniffligen Fall zu lösen.

15.7.2016 • Kultur • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Alles Filz oder was? Einblicke in ein uraltes Handwerk

Die Sonderausstellung „Alles Filz oder was? – Vom FilzHandwerk des 13. Jahrhunderts zur FilzKunst heute“ im Nideggener Burgenmuseum gibt Einblicke in die uralte Textiltechnik und Ausblicke in deren moderne Anwendung.

1.7.2016 • Kultur • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Deutsche Ritterconvent zu Besuch auf Burg Nideggen

Nächstes Wochenende, am 21. und 22. Mai, wird es ritterlich auf Burg Nideggen: Der Deutsche Ritterconvent schlägt sein Lager auf. Im Rahmen des Internationalen Museumstages 2016 „Museen in der Kulturlandschaft“ bietet er mittelalterliche Geschichte zum Anfassen.

13.5.2016 • Kultur • Nideggen [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von Burg zu Burg: Zauber der kreativen Kräfte

Mit einem schaurig-schönen Gespensterfest auf Burg Nideggen endeten die diesjährigen Kulturrucksack-Aktivitäten. Zuvor hatten die jugendlichen Teilnehmer archaische Masken gebaut, Texte rund um das Burggespenst „Schluffjann“ erarbeitet und mittelalterliche Musik einstudiert.

27.11.2015 • Pänz • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Mord(s)Vergnügen und Ferien-Spaß im Burgenmuseum

Eine Lesung mit Gänsehaut-Faktor gibt es bald wieder im Nideggener Burgenmuseum: Unter dem Motto „Mord(s)Vergnügen“ greifen die Krimiautoren Andreas Föhr, Marcus Hünnebeck und Gisa Pauly am 16. Oktober zu ihren spannenden Büchern und lesen Kernszenen aus ihren Krimis. Dieses Vorlese-Ritual findet auf Burg Nideggen bereits zum dritten Mal statt.

2.10.2015 • Leben • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Vom Holzklotz zum Meisterwerk“

Mit Erfindungsreichtum setzten unsere Vorfahren den Werkstoff Holz ein: Beim Siedlungs- und Waffenbau, zur Herstellung alltäglicher Gebrauchsgegenstände oder kostbarer sakraler Kunstwerke. Die neu eröffnete Ausstellung im Nideggener Burgenmuseum zeichnet all diese vielfältigen Verwendungsfelder nach. Mit Exponaten aus dem 10. Jahrhundert bis in die Jetztzeit.

14.5.2015 • Kultur • Nideggen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„So treiben wir den Winter aus …“

Auch beim diesjährigen Burgfest können die Besucher das alltägliche Leben und die traditionellen Handwerksberufe der damaligen Zeit hautnah erleben: Buchbinder und Lederer, Steinhändler und Schmuckwerker, sowie Imker und Salzwerker führen ihr Können vor.

27.2.2015 • Kultur • Nideggen [bwp]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Burgenmuseum

Mord(s)-Vergnügen bei Krimi-Lesungen auf der Burg

Das Burgenmuseum wird erneut zum Tatort, wenn dort am 13. und 14. Oktober zum fünften Mal die Krimilesung „Mord(s)-Vergnügen“ stattfindet. Der Freitagabend beginnt um 19.30 Uhr im Bergfried der Burg mit kriminalistischen Melodien und Liedern der „Dulabis“ aus ihrem Kriminaltango-Kabarett- und Musikprogramm. Danach fesseln Martin Calsow, Jürgen Kehrer sowie als Duo Heike Michaelis und Regina Fischer („Die Dulabis“) ihr Publikum mit ihren mörderischen Geschichten. Alle Autoren lesen ihre Kapitel gleichzeitig ...weiterlesen
22.9.2017 • Nideggen bwp

Gegenwart trifft Mittelalter: Kinder drehen ihren eigenen Film

Das Kulturrucksack-Projekt des Burgenmuseums Nideggen wird wieder äußerst spannend: Von Mittwoch, 9. August, bis Samstag, 12. August, entwickeln Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren einen Film. Begleitet wird das Filmprojekt von Schauspieler Matthias van den Berg, Regisseur Jürgen Reinecke und Kameramann Ingo Scheel. Gemeinsam werden die Details der Story erarbeitet. Nur so viel darf vorab verraten werden: Die Gegenwart trifft auf Begebenheiten des Mittelalters rund um ...weiterlesen
14.7.2017 • Nideggen bwp

Ritterfest für Jung und Alt

Am Samstag, dem 10. Juni, steht die Burg Nideggen ganz im Zeichen der Familien. Dann laden die Kinder der Grundschule Burgblick Nideggen zum Abschluss ihrer Projektwoche zum Ritterfest ein: In Kooperation mit dem Burgenmuseum lebt von 11.00 bis 16.00 Uhr das Mittelalter auf. Ritter und Burgfrauen führen höfische Tänze vor und eröffnen das Bankett. Klar, dass auch Bogenschießen, Steinschleudertechnik und Schwertkampf bei den Ritterspielen nicht fehlen dürfen. Viele Alltagsgegenstände, die ...weiterlesen
26.5.2017 • Nideggen bwp

Bunte Zinnfiguren erzählen Geschichte

Mit bunt bemalten Zinnfiguren wird mittelalterliche Geschichte erlebbar. [Foto: privat]
Ab Sonntag, dem 7. Mai, zeigt das Nideggener Burgenmuseum seine nächste Jahresausstellung „Ein farbenprächtiges Kaleidoskop der Geschichte – Höfische Kultur und Macht in Europa zwischen dem 12. bis 16. Jahrhundert.“ Hinter dem etwas sperrigen Titel verbergen sich kunterbunte Guckkästen, so genannte Dioramen, in denen in dreidimensionaler Kulisse historische Szenen mit kleinen Zinnfiguren nachgestellt werden. Ab 13.00 Uhr gibt es am Eröffnungstag für die ersten Besucher ein buntes Familienprogramm: Die jüngeren ...weiterlesen
28.4.2017 • Nideggen bwp

Kostenlose Kinderkurse: „Kulturrucksack“ startet mit tollen Angeboten

Am Samstag, dem 8. April, startet auf Burg Hengebach der „Kulturrucksack NRW“  in enger Kooperation mit dem Burgenmuseum Nideggen. Von 12.00 bis 17.30 Uhr können Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Düren im Alter zwischen zehn und 14 Jahren in der Internationalen Kunstakademie an kostenlosen Workshops zu Malerei, Fotografie oder Musik teilnehmen. Jeder ist willkommen - ganz egal, welcher Nationalität. Anmeldungen zu den spannenden Kursen sind entweder telefonisch unter 02446 ...weiterlesen
31.3.2017 • Heimbach bwp

Weihnachtsstimmung im Museum

Die kleinen Museumsbesucher können putzige Fingerpuppen filzen. Dann wird vorgelesen. [Foto: privat]
Im Burgenmuseum Nideggen wird es am Sonntag, 18. Dezember, wieder weihnachtlich. Dann liest Christoph Heinze um 15.00 Uhr aus dem Astrid Lindgren-Buch „Weihnachten im Stall“ vor. In ihrer liebevollen Weihnachtsgeschichte hebt die Autorin hervor, dass Fürsorge und Geborgenheit wichtig sind im alltäglichen Miteinander. Als Symbol dafür wählt Astrid Lindgren in ihrer Geschichte die Tiere im Stall. Bereits ab 13.00 Uhr können sich die Besucherkinder vor der Vorleseaktion mit ihren Familien ...weiterlesen
16.12.2016 • Nideggen bwp

Geschichte(n) rund um Burg Nideggen

Autor Günter Krieger verbindet historische Fakten mit Fiktion. [Foto: privat]
„Nideggen – Geschichten im Schatten der Burg“ heißt das neue Buch, aus dem Autor Günter Krieger am Freitag, dem 18. November, um 19.30 Uhr im Bergfried des Nideggener Burgenmuseums lesen wird. Im historischen Ambiente präsentiert er den Zuhörern eine Mischung aus Sagen, Mythen und Fiktion: Eine Leiche, die sich nicht begraben lassen will, oder einen Galgen, der sich als Lebensretter entpuppt. Die einzelnen Geschichten lassen das Mittelalter wieder aufleben und ...weiterlesen
11.11.2016 • Nideggen bwp

Hubertus-Messe: Plakatausstellung im Burgenmuseum

Die traditionelle Hubertus-Messe in Nideggen lockt jedes Jahr viele Besucher auf die mittelalterliche Burg. In diesem Jahr findet die Zeremonie der Kreisjägerschaft am 18. Oktober um 11.00 Uhr statt. Bereits ab dem 9. Oktober können alle, seit dem Jahr 2004 von Jonny Esch aus Langerwehe gefertigten Plakate zu diesem Freiluft-Gottesdienst in der Kapelle des Burgenmuseums besichtigt werden. Bis zum 23. Oktober ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten der Burg kostenlos ...weiterlesen
30.9.2016 • Nideggen bwp

„Gespräche im Turm“ lassen Mittelalter lebendig werden

Wolfgang Spelthahn stellte mit Museumsleiterin Luzia Schlösser (l.) , Elke Ricken-Melchert (2.v.l.) und Angelika Schmitz ( Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren) "Gespräche im Turm" vor. [Foto: PKD]
Bereits seit zwölf Jahren findet im Bergfried des Nideggener Burgenmuseums die Gesprächsreihe „Gespräche im Turm – Lebendiges Mittelalter und Geschichte bis heute“ statt. Die diesjährigen Veranstaltungen widmen sich dem Thema „Jugend im Mittelalter und heute: Leben zwischen Pflicht und Vergnügen“. Am Donnerstag, dem 15. September, liest die Darmstädter Psychologin und Autorin Dr. Gabriele Korthals-Beyerlein aus ihrem Buch „Ins Mittelalter und zurück – eine abenteuerliche Zeitreise“. In dieser Erzählung erlebt der ...weiterlesen
9.9.2016 • Nideggen bwp

Filzen mit der ganzen Familie

Am Sonntag, dem 4. September, lädt das Burgenmuseum Nideggen alle Familien von 13.00 bis 16.00 Uhr zu einer Filz-Aktion ein. Gemeinsam mit der Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann können in aller Ruhe "Entschleuniger" gefilzt werden. Das Symbol dafür sind Schneckenhäuser, die eingefilzt und teilweise wieder freigeschnitten werden. Die Schneckenhäuser können mit Perlen und Stickereien verziert werden. Als Erinnerung an den gemeinsamen Nachmittag kann sich jeder seine persönliche Glückssträhne aus Wolle einschließlich Kurzanleitung ...weiterlesen
26.8.2016 • Nideggen bwp

mehr Texte