"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Engagement

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Rolf Zimmermann erhielt Rheinlandtaler

Die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung, Karin Schmitt-Promny, würdigt ihn als einen „Mensch der Tat“: Dem Rotkreuzler Rolf Zimmermann wurde jetzt der Rheinlandtaler verliehen.

18.5.2018 • Leben • Schleiden, Vogelsang [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

28-faches Dankeschön für hervorragende Leistungen im Alltag

Für ihr uneigennütziges Engagement wurden 28 Einzelpersonen, Paare oder Gruppierungen des Kreises Düren geehrt. Neben einer Urkunde erhielten sie jeweils einen Scheck in Höhe von 250,00 Euro. Alle Eifeler Preisträger sind außerdem für die Verleihung des Deutschen Engagementpreises nominiert, der am 5. Dezember in Berlin verliehen wird.

18.5.2018 • Leben • Kreise, Kreis Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gemeinsam aktiv: Zählaktion und Nisthilfen für die Schwalben

Selbst in den Eifeldörfern kämpfen die heimischen Schwalbenarten oft ums Überleben: Durch zunehmende Flächenversiegelung finden die quirligen Flugkünstler oft keinen feuchten Lehm zum Bau ihrer Nester mehr. Kunstnester sollen Abhilfe schaffen. Zudem ist nach 15 Jahren erneut eine Schwalbenzähl-Aktion geplant, um den Schwalben-Bestand zu registrieren.

18.5.2018 • Natur • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Verein „Eifel hilft“ findet die leiblichen Eltern eines vor 25 Jahren entführten Kindes

Dem Verein „Eifel hilft“ ist es zu verdanken, dass ein junger Flüchtling aus Marokko seine leiblichen Eltern wiedergefunden hat. Mit anderthalb Jahren war das Kind entführt worden. Seit 2012 lebt der junge Mann als Asylbewerber in Monschau. Doch seine abenteuerliche Odyssee wollte bislang niemand glauben. Nun kam die glückliche Wende: Erstmals konnte er mit seinen leiblichen Eltern telefonieren.

11.5.2018 • Leben • Monschau [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand!

Bereits zum sechsten Mal organisiert Gerd Linden den historischen Kohlemeiler in Düttling. So hält er eine alte Tradition am Leben, denn im reich bewaldeten Kermeter gab es einst rund 1.400 Meilerplätze. Hier wurde die notwendige Holzkohle gewonnen, um die blühende Eisenindustrie im Schleidener Tal zu befeuern.

5.5.2018 • Leben • Heimbach, Düttling [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

In den Sommerferien können Kinder zu Zirkus-Akrobaten werden

Der Rotary Club Euskirchen hat im vergangenen Jahr viel Geld gesammelt und unterstützt damit einige Projekte für Kinder und Jugendliche. Unter anderem den Spiele-Circus aus Köln, der im Sommer für eine Woche nach Bad Münstereifel kommt.

27.4.2018 • Pänz • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Infraschall-Opfer organisieren sich

„Es geht Dir schlecht und kein Arzt findet den Grund. Du wirst ausgelacht und als Spinner hingestellt. Die anderen halten Dich für einen Simulanten.“ So geht es vielen Infraschall-Opfern. Das soll sich jetzt ändern, findet ein Betroffener.

20.4.2018 • Leben • Kreuzau [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bilanz des Kreisfeuerverbandes: 414 Menschenleben gerettet

414 gerettete Menschenleben stehen im Mittelpunkt der neuen Jahresstatistik des Kreisfeuerwehrverbandes Euskirchen für das vergangene Jahr 2017.

20.4.2018 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Abriss oder Erhalt? Tauziehen um 200 Jahre alte, denkmalgeschützte Gerberei

Das Tauziehen um das einzigartige Industriedenkmal „Alte Gerberei“ geht weiter: Denkmalschützer und engagierte Bürger fordern den Erhalt der historischen Gerberei, während die Hellerthaler Verwaltung plötzlich für Abriss plädiert, um an gleicher Stelle einen Discounter anzusiedeln. Gegen diese Pläne formiert sich nun Widerstand in der Bevölkerung.

13.4.2018 • Leben • Hellenthal [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

BI fordert: Runter mit den Anliegerbeiträgen

Die Schleidener kritisieren die Anliegerbeiträge des Rates für die Straßenerneuerung. Mit einem „Einwohnerantrag“ soll nun der Stadtrat aufgefordert werden, die beschlossene Erhöhung der Anliegerbeteiligung zurückzunehmen. Dafür sammeln die Bürger in den nächsten Wochen Unterschriften.

13.4.2018 • Politik • Schleiden [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Engagement

1.247 Unterschriften für Senkung der Anliegerbeiträge

Ein dickes Paket gesammelten Bürgerwillens bekam der Schleidener Stadtrat am Donnerstag überreicht. [Foto: Volker Tenner]
Der von der Bürgerinitiative „Schöne Straßen an leeren Häusern“ (BI) organisierte Einwohnerantrag hat in kürzester Zeit die notwendigen 600 Unterschriften weit übertroffen. 1.247 Schleidener Bürger fordern den Stadtrat auf, die Anliegerbeiträge bei den beschlossenen 20 Straßen-Sanierungsmaßnahmen im Schleidener Stadtgebiet von derzeit 65 Prozent auf 50 Prozent zu senken. Am vergangenen Donnerstag war es soweit: Die Bürger übergaben die Unterschriftenlisten an Bürgermeister und Stadtrat. „Sehr viel Zuspruch hat unser Einwohnerantrag innerhalb ...weiterlesen
18.5.2018 • Schleiden cpm

40 Jahre Städtepartnerschaft: Schleiden feiert für ein friedliches Europa

Udo Meister (l), Bürgermeister Stadt Schleiden, und Stéphane Le Doaré, Bürgermeister Pont-l´Abbe, erneuern symbolisch mit ihrer Unterschrift die Städtepartnerschaft. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
Seit 40 Jahren währt die Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Schleiden und dem französischen Pont-l’Abbé, einer gut 8000 Einwohner großen Stadt in der Bretagne. Beim Besuch einer rund 40-köpfigen französischen Delegation über das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt in der Nationalparkstadt Schleiden wurde nicht nur „viel gegessen und ausreichend getrunken“, wie Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, augenzwinkernd anmerkte, sondern vor allem eine deutsch-französische Freundschaft gepflegt, deren Wert durch die aktuelle politische ...weiterlesen
18.5.2018 • Schleiden pg

Freie Stellen an Förderschulen

Der Kreis Euskirchen bietet für das kommende Schuljahr an verschiedenen Förderschulen die Möglichkeit, ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ oder den Bundesfreiwilligendienst abzuleisten. Freie Stellen gibt es an den Förderschulen für geistige Entwicklung Hans-Verbeek-Schule in Euskirchen und Sankt-Nikolaus-Schule in Kall. Zu den Aufgaben gehört die Unterstützung der Schüler im Unterricht, in den Pausen und bei den Mahlzeiten. Auch die Begleitung bei Klassenfahrten und Ausflügen gehört dazu. Die Leistung des Freiwilligendienstes kann als ...weiterlesen
18.5.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Hilfsgruppe Eifel: Familienfest mit Trödelmarkt

Christian Werheid (DKMS) und Willi Greuel (r.) mit dem Symbol für den "World Blood Cancer Day". [Foto: pd/pp]
Ein Eifeler Familienfest veranstaltet die Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämiekranke Kinder am Sonntag, 24. Juni, ab 11.00 Uhr rund ums Jugendgästehaus Dalbenden in Urft. Wie Hilfsgruppen-Sprecher Willi Greuel mitteilt, können bei einem auf dem Familienfest stattfindenden Trödelmarkt im Park vor „Haus Dalbenden“ Kindersachen und Spielsachen zum Kauf angeboten werden. Interessenten melden sich unter info@haus-dalbenden.eu. Kontaktmöglichkeiten und Informationen zur Hilfsgruppe gibt es auch über Willi Greuel, Greuel.zuhaus@t-online.de.[pp]
18.5.2018 • Kall, Urft redaktion

GenoEifel präsentiert sich in Kall

Berichten über die GenoEifel: Siegfried Nickel, Annegret Schröder-Häusler, Michael Heller, Anneliese Droege, Malte Duisberg, Marie-Luise Contemprée und Corinne Rasky. [Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress]
Die Idee der GenoEifel – die Generationengenossenschaft eG kommt gut an in der Bevölkerung und wird von einigen genutzt. Damit sich viele Bürger ein Bild von der Genossenschaft machen können, bietet die GenoEifel verschiedene Termine an, bei denen sich Interessierte informieren können. Dienstag, 8. Mai, 18.30 Uhr in Kall im Saal der Gaststätte Gier Montag, 14. Mai, 19.00 Uhr: Café Klösterchen, Hülchrath 3, in Blankenheim (Vorstellung) Mittwoch, 6. Juni, 9.00 ...weiterlesen
4.5.2018 • Kall pg

Rekorderlös beim Friedenstag

Das Friedenstor stand symbolisch für Sinn und Zweck des Friedenstages: Nevin Sezgin (links), Landrat Günter Rosenke und weitere Mitstreiter bei der Eröffnung der Veranstaltung. [Foto: D. Berens / Kreis-Medienzentrum]
Es war kunterbunt, international und ausgesprochen lecker: Der 6. Euskirchener Friedenstag im Kreishaus hat wieder ein deutliches Signal für ein friedvolles und tolerantes Miteinander gesetzt. Außerdem gab es einen Rekorderlös von 2.150,20 Euro. Der Friedenstag wurde vor zehn Jahren von Nevin Sezgin ins Leben gerufen. „Einen friedlichen Ort gibt es nicht, den muss man sich schaffen“ lautet das Motto der Powerfrau, die dann auch gleich Taten hat folgen lassen. Mittlerweile ...weiterlesen
4.5.2018 • Euskirchen redaktion

Seminar: „Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen“

Am 14. Mai findet von 17.00 bis 20.30 Uhr im Lukas-Gemeindezentrum das kostenlose Seminar „Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen“ für ehrenamtliche Helfer statt (Lutherstraße 10 in 52134 Herzogenrath). Es bietet Antworten auf diese Fragen: Wie sollte man mit traumatisierten Flüchtlingen umgehen? Welche Rolle sollte man als Helfer einnehmen, um die Geflüchteten zu unterstützen? Und wie schützt man sich selbst vor der Überbelastung, die entstehen kann? Die Referentin ist Dipl.-Psych. Christine von ...weiterlesen
27.4.2018 • Eifel js

Leben mit Demenz : Neues Netzwerk bildet sich

Das Demenz-Servicezentrum Regio Aachen/Eifel möchte in Kooperation mit dem Zentralen Informationsbüro Pflege (Z.I.P.) im Kreis Euskirchen einen Veranstaltungs-Newsletter zum Thema „Demenz“ einführen. Ziel ist es, alle bekannten bzw. gemeldeten Veranstaltungen zum Thema "Demenz" zu sammeln und in dem Veranstaltungs-Newsletter übersichtlich zu veröffentlichen. Hierbei kann es sich um Vorträge, Ausstellungen, Gesprächskreise, Schulungen, Fortbildungen, Lesungen, Filmvorführungen und weitere auf das Thema "Demenz" bezogene Angebote handeln. Der Newsletter wird als PDF-Datei erscheinen und ...weiterlesen
27.4.2018 • Kreise redaktion

Dritte Blutspende-Aktion im Dürener Rathaus

Bereits zum dritten Mal ruft die Stadt Düren und das Deutsche Rote Kreuz am 25. April in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr zu einer Blutspende im Foyer des Dürener Rathauses auf. Die Aktion richtet sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Aber auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger können gerne daran teilnehmen. Das gespendete Blut wird kostenlos auf Krankheitserreger untersucht und der Spender wird bei ...weiterlesen
20.4.2018 • Umland, Düren bwp

Neue Windradpläne für Zülpich: BI ist für Abwarten

Weitere Windenergiezonen für Zülpich sind bei den Bürgern umstritten. [Foto: cpm]
Am kommenden Donnerstag, 19. April, 18.00 Uhr, steht die Windenergie beim Stadtentwicklungsausschuss wieder auf der Tagesordnung. Eine erneute Offenlage des wieder geänderten Flächennutzungsplans für Enzen, Füssenich und Mülheim-Wichterich soll beschlossen werden. Aus den vorliegenden Unterlagen geht hervor, dass nur die Windkonzentrationszone (WKZ) in Enzen und die Erweiterung der bestehenden WKZ Mülheim - Wichterich weiter verfolgt werden, die Planung für Füssenich wird aus naturschutzfachlichen Gründen fallengelassen. Füssenich erscheint danach für Windanlagen ...weiterlesen
13.4.2018 • Zülpich, Enzen cpm

mehr Texte