"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Geschichte

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Papiermuseum in Düren neu eröffnet

22 Monate wurde gebaut, nun ist das Papiermuseum in Düren wieder eröffnet worden. Architekt Klaus Hollenbeck orientierte sich beim Bau am Werkstoff Papier und konzipierte die Dauerausstellung neu.

14.9.2018 • Kultur • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Maus macht’s möglich: „Türöffner-Tag“ im Bonner LandesMuseum

Wie kommen historische Ausstellungsstücke ins Museum? Wie können die Funde restauriert werden? Das Bonner LandesMuseum gibt beim Türöffner-Tag am 3. Oktober für Kinder ab acht Jahren Auskunft.

14.9.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Jubiläum: 25 Jahre „Tag des offenen Denkmals“

1993 rief die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den „Tag des offenen Denkmals“ ins Leben. Nicht nur in den Großstädten, sondern auch in der EIFELON-Region können zahlreiche architektonische Kleinode besichtigt werden.

31.8.2018 • Kultur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Eifeler Grabbeigabe krönt Berliner Ausstellung

In Nettersheim wurde der fast 2.000 Jahre alte, charakteristische Odysseus-Kopf gefunden. Nun ist er in der Berliner Ausstellung „Europa und das Meer“ zu sehen.

24.8.2018 • Kultur • Kreise, Städtereg. Aachen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sarkophag und neue Ausstellung in den Römerthermen Zülpich

In den Römerthermen Zülpich ist nicht nur der antike Sarkophag, der in der Römerstadt ausgegraben wurde, zu sehen, auch die neue Sonderausstellung ist bis November geöffnet.

17.8.2018 • Kultur • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats: Urnen aus der Eisenzeit

Im Foyer des Bonner LandesMuseums sind momentan kostenlos einige Urnen aus der Eisenzeit zu sehen. Der „Fund des Monats August“ wurde während Grabungsarbeiten im Braunkohlen-Tagebau bei Inden entdeckt.

10.8.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Schön sein über den Tod hinaus: Sensationeller Grabfund aus der Römerzeit

Bei Bauarbeiten zur Erweiterung des Zülpicher Gewerbegebiets stieß der für den Bodenabtrag zuständige Bagger auf das Grab einer jungen Römerin, die im dritten Jahrhundert nach Christus mit wertvollen Grabbeigaben bestattet wurde. Ein Sensationsfund, der nicht nur Archäologen fasziniert.

3.8.2018 • Kultur • Zülpich [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Römerspektakel Tolbiacum zum 10. Geburtstag der Römerthermen Zülpich

Die Römer kommen! Ein ganzes Wochenende (25. und 26. August) wird sich der Wallgrabenpark in ein Römerlager verwandeln. Auf dem Mühlenberg gibt es dann viel Wissenswertes und Mitmachaktionen rund um die Römer. Mit dem Römerspektakel Tolbiacum wird das 10-jährige Bestehen der Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur gefeiert.

3.8.2018 • Leben • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Aufgearbeitete Geschichte: Das Kölner NS-Dokumentationszentrum stellt Zeitdokumente zu Jugendlagern ins Internet

Eine umfangreiche Online-Dokumentation zum Thema „Kinderlandverschickung“ während des Dritten Reiches ist nun im Internet einsehbar. Dafür wurden Hunderte von Tagebüchern, Briefwechseln und Fotoalben ausgewertet.

27.7.2018 • Politik • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Rührig in Roetgen: Der Heimat- und Geschichtsverein kümmert sich um Spuren der Vergangenheit

Ob „Höckerlinie“ aus dem Zweiten Weltkrieg oder Bilderstock aus dem 17. Jahrhundert: Der Roetgener Heimat- und Geschichtsverein (HeuGeVe) kümmert sich vorbildlich um die Relikte der Vergangenheit.

16.6.2018 • Leben • Roetgen [bwp]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Geschichte

Endspurt für den Helmut A. Crous-Geschichtspreis

Haben Sie Neues oder bisher Unbekanntes zur Historie der Region Aachen entdeckt? Können Sie bereits bekannte Geschichten neu oder aus einer anderen Perspektive erzählen? Dann bewerben Sie bis zum 1. September um den, mit insgesamt 2.200 Euro dotierten Helmut A. Crous- Geschichtspreis. Gemeinsam mit der AKV Sammlung Crous und dem historischen Institut der RWTH Aachen werden neu erforschte und erzählte Geschichten zur Regionalhistorie der Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg, sowie ...weiterlesen
17.8.2018 • Eifel bwp

Mehr als nur „Römerstadt“: Kleiner Rundgang durch Zülpich

Der Kreis-Geschichtsverein lädt zum Abschluss des Halbjahresprogramms zu einem kleinen historischen Rundgang durch Zülpich ein, der sich besonders an Eltern und Kinder bzw. Großeltern und Enkel richtet. Am Samstag, 30. Juni, werden Gabi Ellering und Hans-Gerd Dick zeigen, dass Zülpich mehr als nur eine „Römerstadt“ ist. Los geht es um 14.00 Uhr auf dem Museumsvorplatz. Zülpich wird oft als Römerstadt apostrophiert. Die heutige Stadtsilhouette ist aber auch durch mittelalterliche Mauern ...weiterlesen
15.6.2018 • Zülpich redaktion

Die Kapuziner von Münstereifel

Auf Einladung des Förderkreises für Denkmalpflege in der Stadt Bad Münstereifel e.V. referiert die Bad Münstereifeler Historikerin Karin Trieschnigg am Mittwoch, 6. Juni, um 19.30 Uhr im Saal des Josefshauses, Alte Gasse 19, in Bad Münstereifel zum Thema: „Die Kapuziner von Münstereifel – Bettelmönche und Unternehmer.“ Die Veranstaltung ist öffentlich und für alle, an der Geschichte der Stadt interessierten Bürger von besonderem Interesse. 1574 erlaubte Papst Gregor XIII den Kapuzinern, ...weiterlesen
24.5.2018 • Bad Münstereifel redaktion

Am „Deutschen Mühlentag“ klappern die Mühlen im Museum

Am 21. Mai sollen sich die Flügel der Kappenwindmühle drehen. [Foto: Gerhards/LVR]
Zum jährlichen „Deutschen Mühlentag“ werden die historischen Mühlen im Freilichtmuseum Kommern in Betrieb genommen. Am 21. Mai wollen die Zimmerleute des Museums in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr die Kappenwindmühle in der Museumsbaugruppe Niederrhein laufen lassen – vorausgesetzt, es weht genug Wind. Die Windmühle, die aus dem späten 18. Jahrhundert stammt und deren Typ auch als „Holländermühle“ bezeichnet wird, wurde in den vergangenen Jahren umfassend saniert. Dabei erhielt ...weiterlesen
18.5.2018 • Mechernich, Kommern bwp

Auf kleinen Füßen durch die Stadt

Kleine Kinder auf großer Entdeckertour: Was bedeutet „Villa Duria“? Wie kam die Annareliquie nach Düren? Und was ist überhaupt der schwärzeste Tag Dürens? Kinder gehen Dingen gerne auf den Grund. Raum, um diese und andere Fragen zu beantworten, bietet Stadtführerin Andrea Effing. Am Freitag, dem 25. Mai, nimmt sie alle interessierten Pänz im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren in Begleitung Erwachsener mit auf einen Düren-Rundgang. Die Führung startet um ...weiterlesen
18.5.2018 • Umland, Düren bwp

Tagesfahrt: Auf den Spuren der Zisterzienser

Der Kreis-Geschichtsverein Euskirchen lädt für Samstag, 9. Juni, zu einer Tagesfahrt zu den Zisterzienserklöstern St. Thomas und Himmerod ein. Der Verein beschäftigt sich mit dem Zisterzienserorden bzw. seinen Spuren in der Eifel. Nach dem Besuch der Ausstellungen im Rheinischen Landesmuseum in Bonn sowie dem Siebengebirgsmuseum in Königswinter mit dem Besuch der Klosterruine Heisterbach steht nun eine Studienfahrt auf dem Programm. Ziele sind die beiden ehemaligen Klöster St. Thomas und Himmerod ...weiterlesen
11.5.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Kunstausstellung: 50 Karikaturen zur „deutsch-französischen Freundschaft“

Eine der 50 Karikaturen. [Grafik: privat]
Mit einer humoristischen Karikaturen-Ausstellung im Schleidener Rathaus wird vom 30. April bis 19. Mai auf die vergangenen 50 Jahre deutsch-französischer Freundschaft zurückgeblickt. Der Anlass für die aktuelle Ausstellung: In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft Schleiden - Pont-l' Abbé vom 9. bis 13. Mai ihr 40-jähriges Bestehen. Während das Jubiläumsfest vom „Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Schleiden - Pont-I' Abbé“ organisiert und veranstaltet wird, bot sich für die Bürgerstiftung Schleiden die ...weiterlesen
20.4.2018 • Schleiden bwp

Maibaumverkauf in Schleiden

Die Stadt Schleiden verkauft am 27. April in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr Maibäume. Die Bäume können - je nach Größe - vor Ort vom zuständigen Revierförster, Markus Wunsch, gegen einen Obolus von 5,00 bis 15,00 Euro erworben werden. Der Käufer erhält einen entsprechenden Kaufnachweis. Die Stadt Schleiden wird die Einnahmen aus dem Verkauf einem caritativen Zweck zur Verfügung stellen. Treffpunkt für den Verkauf und Abtransport der Bäume ...weiterlesen
13.4.2018 • Schleiden redaktion

Der Neandertaler und das eiszeitliche Kulturerbe Europas

Rekonstruktion eines Neandertalers. [Foto: Neanderthal Museum]
Unter diesem Motto hält Professor Dr. Gerd-Christian Weniger am Mittwoch, 18. April, 19.15 Uhr, im  Bonner LVR-LandesMuseum einen Vortrag zur Menschheitsgeschichte. Der Neandertaler ist der Weltstar des eiszeitlichen Kulturerbes. Die originalen Knochenfragmente werden im LVR-LandesMuseum Bonn ausgestellt. Großer Beliebtheit erfreut sich das Neanderthal Museum in Mettmann. Mit dem Fund im Neandertal bei Düsseldorf wurde das gesellschaftliche und wissenschaftliche Koordinatensystem des modernen Menschen neu positioniert. Heute, 162 Jahre nach seiner Entdeckung, ...weiterlesen
13.4.2018 • Umland, Bonn bwp

Rundgang zum Thema „Die Dürener Stadtmauer“

Auf dem Modell von Düren ist die Stadtmauer im Hintergrund noch zu erkennen. [Foto: privat]
Der Stadtmauer-Experte Achim Jaeger lädt am 14. April zu einem Rundgang ein, um das monumentale Bauwerk damals und die Überreste heute kennenzulernen. Ab 14.00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, sich am Treffpunkt im Stadtmuseum Düren, Arnoldsweilerstraße 38, einzufinden. Ausgehend von dort werden die erhaltenen Teile erkundet und Wissenswertes vermittelt. Die Stadtmauer ist das älteste historische Baudenkmal der am 16. November 1944 zerstörten Dürener Altstadt. Heute erinnern nur noch einige Überreste ...weiterlesen
6.4.2018 • Umland, Düren bwp

mehr Texte