"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Geschichte

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Eifel-Kalender begleiten durch das Jahr 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende: Nun heißt es, den passenden Kalender fürs kommende zu finden und Weihnachten sich selbst oder besten Freunden zu schenken. EIFELON stellt einige der zahlreichen, regionalen Bild-Kalender für das neue Jahr vor.

8.12.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Das Stadt- und Kreisarchiv zeigt seine Schätze

Historische Schätze des Dürener Stadt- und Kreisarchivs werden nun monatlich im Haus der Stadt ausgestellt. Dort werden ab Dezember – Monat für Monat – in einer Vitrine Fundstücke zur Geschichte der Stadt gezeigt.

8.12.2017 • Kultur • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Roetgener Heimat- und Geschichtsverein punktet mit Publikation

Bei der jährlichen Verleihung des „Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen“ ergatterte der HeuGeVe mit seinem Lesebuch „Roetgener Geschichte und Geschichten, Band I“ den ersten Platz in der Kategorie „Laien“.

24.11.2017 • Leben • Roetgen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Jahrbücher beleuchten Aktivitäten in der Region

Gestern… heute… morgen. Jedes Jahr bringen die einzelnen Landkreise ein interessantes, lesenswertes Jahrbuch heraus, das Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Region beleuchtet.

17.11.2017 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ausstellung im Kreishaus: „Die Klabers – Geschichte einer jüdischen Familie aus dem Rheinland“

Am Freitag wurde die Ausstellung „Die Klabers – Geschichte einer jüdischen Familie aus dem Rheinland“ im Kreishaus in Euskirchen eröffnet. Nachkommen der Familie waren zur Eröffnung aus den USA und den Niederlanden angereist.

10.11.2017 • Kultur • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Malyj Trostenez: NS-Dokumentationszentrum erinnert an größtes NS-Vernichtungslager auf sowjetischem Boden

Am 20. Juli 1942 setzt sich der „Transport DA 219“ in Bewegung: In den Wagons fast 1.200 Juden, die von den Nationalsozialisten brutal getötet werden. Die Ausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung“ macht auf das Schicksal dieser zahllosen Opfer aufmerksam. Viele von ihnen lebten hier in der Eifel.

27.10.2017 • Leben • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bilderabend: „Sommerfrischler“ aus Rollesbroich auf alten Fotos und im Film

Wenn alte Menschen sterben, stirbt auch jedes Mal ein Stück Dorfgeschichte. Vieles aus dem jeweiligen Nachlass – seien es Dachbodenfunde, alte Fotografien oder Tagebücher – landet im Müll. Der Rollesbroicher Verein für Heimatgeschichte e. V. rettet solche Erinnerungen.

13.10.2017 • Leben • Simmerath, Rollesbroich [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fundstück des Monats: Trillerpfeifchen in Vogel- und Narrengestalt

Zwei Wasserpfeifchen aus dem 16. Jahrhundert sind zurzeit als Fund des Monats im Bonner LandesMuseum zu sehen. Damals schon konnten Kinder mit den wassergefüllten, tönernen „Flöten“ das Gezwitscher von Vögeln nachahmen.

6.10.2017 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Macht und Pracht“ ist Thema des Tags des offenen Denkmals

„Macht und Pracht“ heißt das diesjährige Motto des Tag des offenen Denkmals. Am 10. September öffnen in der ganzen Republik Denkmale ihre Türen – insgesamt werden es rund 7.500 Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten sein. Die EIFELON-Redaktion hat ein paar Beispiele herausgesucht.

1.9.2017 • Kultur • Eifel [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

NS-Dokumentationszentrum zeigt Ausstellung „Rassendiagnose: Zigeuner“

Auf 500.000 schätzt man die Zahl der Sinti und Roma aus ganz Europa, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Die Ausstellung „Rassendiagnose: Zigeuner“ im NS-Dokumentationszentrum geht diesem Massenverbrechen nach – und zeigt dessen Vorgeschichte und Nachwirkungen bis heute.

4.8.2017 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Geschichte

Kalt und Krieg: Fotoausstellung in der Galerie Eifel Kunst

Relikte des "Kalten Krieges". [Foto: Veranstalter]
Vom 3. Dezember bis zum 4. Februar 2018 stellen die beiden Fotografen Iris Hilgers und Bernd Wawer wieder in der Galerie Eifel Kunst aus. Dieses Mal nicht als Einzelkünstler, sondern in einer Gemeinschaftsausstellung. „Kalt und Krieg – Relikte des kalten – und des Krieges“ zeigt in ausdrucksstarken Fotografien Überbleibsel der Kriege und des kalten Krieges in der Eifel. Relikte, die wie Mahnmale in der Region zu finden sind. Und als ...weiterlesen
1.12.2017 • Schleiden, Gemünd bwp

Ein Film gegen das Vergessen: „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“:

Am 26. November präsentiert der Kulturkreis Obere Kyll um 16.00 Uhr im Haus für Lehrerfortbildung, Burgstr. 20, mit „IN DEUTSCHLAND UNERWÜNSCHT - HERMANN GRÄBE“ den achten Film von Dietrich Schubert seit Beginn der Reihe im Jahr 2014. Hermann Gräbe war - wie Oskar Schindler - in Deutschland lange unbekannt. Als er 1986 in San Francisco unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit zu Grabe getragen wurde, galt er in seiner Heimat Deutschland ...weiterlesen
24.11.2017 • Dahlem, Kronenburg bwp

Kostenlose Führung durch das Stadtmuseum Düren

Am 26. November lädt das Stadtmuseum um 11.00 Uhr wieder alle Interessierten zu einer kostenlosen, öffentlichen Führung und einem Rundgang durch die Ausstellungen des Hauses ein. Referent Siegfried Fahl wird anhand ausgewählter Exponate die Entwicklungen Dürens während des Ersten Weltkrieges und der Weimarer Zeit aufzeigen. Durch den Krieg verändert sich das Leben der Menschen in der Stadt radikal, Lebensmittel werden immer knapper und die Menschen immer erfinderischer, um das Überleben ...weiterlesen
24.11.2017 • Umland, Düren bwp

Stadtführung: Gemeinsam die Dürener Annakirche entdecken

Die Annakirche gehört zu den bedeutsamsten Bauwerken der Nachkriegszeit in Düren. Am Samstag, 25. November, steht der von Rudolf Schwarz entworfene Sakralbau im Mittelpunkt einer Stadtführung von Elisabeth Biesenbach. Sie wird die Teilnehmer von 15.00 bis 16.30 Uhr auf eine Zeitreise in und um diesen geschichtsträchtigen Ort herum mitnehmen. Auch zum sagenumwobenen Anna-Haupt gibt es viel Wissenswertes zu hören. Treffpunkt ist der Turm an der Annakirche. Die Karten für beide ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren bwp

Preisverleihung des „Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen“

Am Donnerstag, 16. November, findet ab 19.00 Uhr die Preisverleihung "Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen" im Mercure Hotel Aachen statt (Europaplatz, Joseph-von-Goerres-Strasse 21, 52068 Aachen).
 Drei Institutionen - die Region Aachen–Zweckverband, die AKV Sammlung Crous und das Historische Institut der RWTH Aachen - prämieren jährlich die besten Arbeiten zur Geschichte der Region Aachen und der ganzen Euregio Maas-Rhein in drei Kategorien: Oberstufenschüler ab Klasse 10 
(Kategorie 1), geschichtsinteressierte ...weiterlesen
10.11.2017 • Umland, Aachen js

Dürener Stadtmuseum gewährt einen Blick hinter die Kulissen

Das Stadtmuseum öffnet am 30. November um 18.00 Uhr seine Türen für eine ganz besondere Führung und gewährt ungewohnte Einblicke in den Museumsalltag. Interessierte sind herzlich eingeladen zu entdecken, was dem normalen Museumsbesucher üblicherweise verborgen bleibt. Besucher tauchen mit der Museumsleitung in den Tiefen des Depots ab, schauen dem Museumsfotografen über die Schulter und blicken hinter die Kulissen einer Ausstellungsvorbereitung. Kein Raum bleibt den Teilnehmern dieser Spezialführung verschlossen. Wegen der ...weiterlesen
10.11.2017 • Umland, Düren bwp

Gedenkveranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Am Volkstrauertag, 19. November, findet ab 11.00 Uhr die Gedenkveranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Aula Carolina statt (Pontstraße 7-9, 52062 Aachen). Gegen 12.30 Uhr ist die Kranzniederlegung auf dem Aachener Waldfriedhof (Monschauer Straße). Noch bis zum 19. November sammeln VDK-Mitglieder und Unterstützer Geld für die Instandhaltung der Kriegsgräber. Der VDK pflegt seit 1919 insgesamt 2,7 Millionen Kriegsgräber in 45 europäischen Ländern und Nordafrika.
10.11.2017 • Umland, Aachen js

German Design Award 2018 für Nero-Ausstellung im Trierer Stadtmuseum Simeonstift

Die Ausstellung „Nero – Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst“ im Stadtmuseum Simeonstift war nicht nur für den German Design Award nominiert, sondern hat den bedeutenden Preis auch gewonnen. Ausgearbeitet hat das Design gemeinsam mit dem Team des Stadtmuseums das Kölner Büro res d. Das Ausstellungskonzept verdeutlichte die ambivalente Persönlichkeit diese römischen Kaisers: Schauspieler, Visionär, Künstler – Muttermörder, Brandstifter, Tyrann. Dies spiegelt sich in den szenografischen Inszenierungen ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Trier bwp

VHS-Vortrag: Euthanasie im Rheinland

Dr. Horst Wallraff zeigt im Rahmen eines Vortrages „Euthanasie“ im Rheinland in der VHS Rur-Eifel am Donnerstag, dem 9. November, um 20.00 Uhr auf, inwieweit auch die rheinländischen Anstalten - und in diesem Kontext die „Provinzial-Heil- und Pflegeanstalt“ Düren - ihren Beitrag zu der von den Nationalsozialsten sogenannten "Vernichtung unwerten Lebens" geleistet haben. Im Oktober 1939 gab Hitler den mündlichen Befehl zur Ingangsetzung der von den Nationalsozialisten sogenannten Euthanasie-Aktion, in ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Düren bwp

Ausstellung: „Die Klabers – Geschichte einer jüdischen Familie aus dem Rheinland“

Im Foyer des Kreishauses wird am Freitag, 10. November, die Ausstellung „Die Klabers – Geschichte einer jüdischen Familie aus dem Rheinland“ um 11.00 Uhr eröffnet. Im 18. Jahrhundert ließ sich die Familie Klaber in Zülpich nieder. Die Wanderausstellung der Gedenkstätte Bonn thematisiert das Leben mehrerer Familiengenerationen. Zuerst in Leitberufen des Landjudentums tätig, dienten sie als überzeugte deutsche Bürger im Ersten Weltkrieg als Soldaten und wurden dann unter der NS-Herrschaft ihrer ...weiterlesen
27.10.2017 • Euskirchen redaktion

mehr Texte