"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Gesundheit

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Infraschall-Opfer organisieren sich

„Es geht Dir schlecht und kein Arzt findet den Grund. Du wirst ausgelacht und als Spinner hingestellt. Die anderen halten Dich für einen Simulanten.“ So geht es vielen Infraschall-Opfern. Das soll sich jetzt ändern, findet ein Betroffener.

20.4.2018 • Leben • Kreuzau [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Bakterien bilden unsere Lebensgrundlage“ UND Buchverlosung „Natürlich heilen mit Bakterien“

Ekelig? Krankmachend? Von wegen. Bakterien können uns in unserer Gesundheit unterstützen, sagt Bakterienexpertin Dr. med. Anne Katharina Zschocke. Wie, verrät sie in einer Lesung mit Gespräch nächsten Freitag im Kreaforum und diese Woche bereits auf EIFELON.

31.3.2017 • Leben • Swisttal, Morenhoven [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Vogelgrippe: In Euskirchen und der Gemeinde Vettweiß besteht Stallpflicht

Neben Nachweisen des „Vogelgrippe“-Viruses AIV H5N8 in zwei Nutzgeflügelhaltungen in Schleswig-Holstein gibt es Virusnachweise bei Wildvögeln unter anderem in NRW. Da im Stadtgebiet Euskirchen und in der Gemeinde Vettweiß überdurchschnittlich viel Geflügel vorkommt, müssen die Tiere vorsorglich im Stall bleiben.

25.11.2016 • Natur • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Babyfreundliches“ Krankenhaus für einen guten Start ins Leben

Geboren, gewaschen, vermessen und dann ab ins Bettchen im Neugeborenenzimmer? Heutzutage ist das in vielen Krankenhäusern nicht mehr so und schon gar nicht in solchen mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ wie beispielsweise im Mechernicher Kreiskrankenhaus.

21.10.2016 • Leben • Mechernich [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Medizinische Rettungswache in Heimbach eröffnet

Mit Eröffnung der neuen Rettungswache in Heimbach wurde der Rettungsdienst Kreis Düren (RDKD) optimiert. Rund um die Uhr steht ein zweiköpfiges Sanitäterteam bereit, um im Notfall Leben zu retten.

6.5.2016 • Leben • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Autorin Ulrike Schwieren-Höger stellt ihren ersten Roman vor

Heimbach, Vlatten: Ja, manche dieser Episoden habe sie tatsächlich so erlebt, das Meiste sei aber reine Fiktion. Mit ihrem gerade erschienenen Buch „Frau Kassel will Wunder“ betritt Ulrike Schwieren-Höger völliges Neuland. Nach vielen Eifelführern, Reisebüchern über die Region und Texten zu Bildbänden veröffentlicht die Journalistin nun zum ersten Mal einen…

7.8.2015 • Kultur • Heimbach, Vlatten [bwp]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Gesundheit

3. Gesundheitsberufemesse in Euskirchen

Am Mittwoch, 20. Juni, findet in der Zeit von 8.30 bis 13.00 Uhr die 3. Gesundheitsberufemesse in Euskirchen statt. 34 Unternehmen der Gesundheitswirtschaft aus der Region präsentieren sich im City-Forum Euskirchen, um allen Interessierten die Bandbreite an krisenfesten Gesundheitsberufen zu veranschaulichen. Der Gesundheitssektor bietet ein vielfältiges Beschäftigungsfeld für Quer- bzw. Späteinsteiger und Berufsrückkehrende, da neben der fachlichen Qualifikation für Gesundheits- und Pflegeberufe auch Lebenserfahrung und Menschenkenntnis eine wichtige Rolle im ...weiterlesen
15.6.2018 • Euskirchen redaktion

Borderline und Traumafolgestörungen: Vortrag wird wiederholt

Wegen der großen Publikumsresonanz bietet der Kreis Düren den Vortrag von Holger Schorn, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, über psychische Gesundheit noch einmal an. Der Zusatztermin "Borderline und Traumafolgestörungen" findet am Mittwoch, 6. Juni, um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Alten Rathauses in Jülich, Marktplatz 1 statt. Dabei widmet sich der Mitarbeiter des Gesundheitsamtes der Städteregion Aachen den Ursachen, Folgen und der Heilung von seelischen Verletzungen nach Grenzüberschreitungen. Die erforderlichen ...weiterlesen
18.5.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

„Kanga“-Kurs für junge Mütter

Bei "Kanga" ist das Baby mit dabei. [Foto: lk/pp]
Was – bitte schön - ist „Kanga“ und wie geht das? Antwort bekommen interessierte Mütter beim achtwöchigen „Kanga“-Kurs im Euskirchener Rotkreuzhaus/ Mehrgenerationenhaus in der Kommener Straße 39. Bei „Kanga“ tragen die Mütter ihre Kinder in einem Tragetuch vor dem Bauch und machen gemeinsam Sport. Ziel ist es, nach der Schwangerschaft wieder fit zu werden. Heike Iven, die Leiterin der DRK-Familienbildung, schreibt in einer Pressemitteilung: „Warum also Sport ohne Baby machen, ...weiterlesen
23.3.2018 • Euskirchen redaktion

Erstretter werden per Smartphone-App alarmiert

Damit möglichst viele Menschen überleben und das möglichst ohne Beeinträchtigungen, sollen jetzt im Notfall möglichst viele Ersthelfer über eine Smartphone-App alarmiert werden. [Foto: Andreas Schmitter]
Was haben Digitalisierung und die Rettung von Menschen in Notfällen miteinander zu tun? In Aachen startete jetzt die Initiative „Region Aachen rettet“. Die Initiative der Rettungsdienste aus der Region – u.a. auch aus dem Kreis Euskirchen - setzt sich für eine verbesserte Erstrettung ein, insbesondere um die Überlebenschance nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand zu erhöhen. Zentrale Punkte der Initiative sind die Einführung eines Smartphone-basierten Alarmierungssystems für Erstretter, die verstärkte Zusammenarbeit der Rettungsdienste ...weiterlesen
9.3.2018 • Eifel redaktion

Was passiert beim Urologen?

Zu einer Lesung aus dem gleichnamigen „Enthüllungsbuch für SIE & IHN“ von Dr. Christoph Pies und damit zu einem vielleicht auf den ersten Blick für eine Bücherei ungewöhnlichen Thema laden Gemeindebücherei Simmerath und die Freunde fürs Lesen am Freitag, dem 23.März, um 20.00 Uhr ein. Dr. Christoph Pies studierte Medizin u.a. in Düsseldorf, bevor er in einer Kölner Klinik seine Berufung zum Urologen fand. Nach seiner Facharztausbildung und Oberarzttätigkeit ließ ...weiterlesen
9.3.2018 • Simmerath redaktion

Schwarzwild darf geschossen werden

Wegen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Polen und Tschechien hat die untere Jagdbehörde der StädteRegion Aachen die Schonzeit für Schwarzwild aufgehoben. Ausgenommen sind nur Bachen, die gestreifte Frischlinge unter 25kg führen. Der derzeit hohe Wildschweinbestand soll reduziert werden. Die Schonfrist-Aufhebung ist bis zum 31. März 2021 befristet. Die ASP wurde in den beiden Ländern in mehreren Fällen festgestellt. Menschen können sich nicht anstecken.
26.1.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen js

KISS-Portal kümmert sich um „Gesundheit und Pflege“

Der Kreis Düren hat sein KreisInformationSSystem (KISS) um den Themenbereich "Gesundheit und Pflege" erweitert. Unter der Adresse gis.kreis-dueren.de/inkasportal können Internetnutzer seit Jahren vielfältige kartographisch aufgearbeitete Informationen abrufen. Nun deckt das Portal auch den Gesundheits- und Pflegebereich ab. Wer zum Beispiel auf der Suche nach einer voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtung im Kreis Düren ist, klickt den entsprechenden Menüpunkt an und bekommt auf einer Landkarte sofort einen Überblick über alle erfassten Pflegeeinrichtungen ...weiterlesen
19.1.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Welt-AIDS-Tag: Beratungen zu sexuell übertragbaren Krankheiten steigen

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember hat die AIDS-Beratungsstelle der StädteRegion Aachen über die Erkrankung in den Aachen Arkaden informiert. Der diesjährige Welt-AIDS-Tag steht unter dem Motto „Wir können positiv zusammen leben – weitersagen! Gegen HIV helfen Medikamente und Solidarität“. Laut der Leiterin der AIDS-Beratungsstelle, Dr. Susanne Oheim, hat das Thema auch 2017 in der StädteRegion eine hohe Bedeutung, verzeichnet die Beratungsstelle in den vergangenen drei Jahren steigende Beratungs- und ...weiterlesen
1.12.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Keine Schonzeit mehr für junge Wildschweine

Die untere Jagdbehörde der StädteRegion hebt ab sofort die Schonzeit für ein- bis zweijährige männliche und weibliche Wildschweine bis Ende März 2018 auf. Ausgenommen sind „führende Bachen“ mit noch nicht selbständigen Frischlingen. Gründe sind die hohe Anzahl an Schwarzwild und die derzeitige Afrikanische Schweinepest (ASP) im Osten Tschechiens. Je kleiner die Bestände, desto geringer sei die Gefahr der Ansteckung mit der Seuche. Um dies zu gewährleisten, müsse das Schwarzwild ganzjährig ...weiterlesen
28.7.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Gesundheitsamt informiert rund um unser Wohlbefinden

Um den richtigen Sonnenschutz, gute Durstlöscher und den sicheren Umgang mit Wespen und Bienen geht es am 9. Juli von 12.00 bis 18.00 Uhr am Stand des Gesundheitsamtes der StädteRegion Aaachen beim Multikultifest im Aachener Kennedypark. Beim Baesweiler „Lach-Möwen-Löwen-Tag“ am 12. Juli gibt das Team des Gesundheitsamtes von 14.00 bis 17.00 Uhr Tipps zu selbstgemachten Durstlöschern für die heißen Tage, die leicht herzustellen, zudem günstig und gesund sein können.
30.6.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

mehr Texte