"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Infrastruktur

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Mechernich: Die meisten Haushalte sind am Netz

2017 war ein gutes Jahr für schnelle Internetverbindungen im Stadtgebiet Mechernich. Dank der gemeinsamen Bemühungen von Stadt und Telekom wurden seit Januar 2.000 Haushalte mehr auf den modernsten Stand der Technik gebracht. 2018 geht der Ausbau noch weiter.

5.1.2018 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Lausbusch im UVP-Erörterungstermin und im Kreistag

Noch vor dem Jahresende wollen die Genehmigungsbehörden des Kreises Düren die Windenergiezone Kreuzau-Thum unter Dach und Fach bringen. Dabei geht es nicht nur um Artenschutz und Lärmentwicklung. Im Raum stehen auch umstrittene Beteiligungspläne der kreiseigenen Rurenergie und beunruhigende Daten aus Aachen.

8.12.2017 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Hasenfelder Leseland eröffnet

Heimbach: Nachdem das Haus des Gastes und die angegliederte Stadtbücherei in Heimbach Ende Oktober 2016 geschlossen wurde, gründete sich eine „Mütterinitiative“, mit dem Ziel einen Teil des Bücherbestandes zu sichern und in Eigenregie den Kindern weiter zugänglich zu machen. Jetzt wurde der neu renovierte Raum im Obergeschoss des Familienzentrums „Kleine…

8.12.2017 • Pänz • Heimbach [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bad Münstereifel baut freies WLAN auf

Der Stadtmarketingverein Bad Münstereifel aktiv hat lange Zeit an der Umsetzung eines freien WLAN-Netzes geplant. Nun wird die Errichtung des Netzwerkes Schritt für Schritt umgesetzt und ausgebaut.

10.11.2017 • Leben • Bad Münstereifel [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Unser Dorf hat Zukunft: Billig und Bürvenich sind die Sieger

Gleich zwei erste Plätze gab es beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Kreis Euskirchen. Bei den Dorfgemeinschaften aus Billig (Stadt Euskirchen) und Bürvenich (Stadt Züpich) war der Jubel dementsprechend groß

10.11.2017 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Düren leuchtet: Neue Glanzlichter und eine Mitmach-Aktion

Mit einem farbenprächtigen Feuerwerk wird das nächtliche Spektakel „Düren leuchtet“ am 4. November eröffnet: Lichtinstallationen und nächtliche Stadtführungen stehen auf dem Programm. Besucher können sich zudem zu einem Kostümwettbewerb anmelden.

27.10.2017 • Leben • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Unser Dorf hat Zukunft“: Bürger-Engagement ist Gold wert

Bronze, Silber oder Gold? 24 Dörfer aus dem Kreis Düren hatten sich zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angemeldet. Nun wurden die Sieger ausgezeichnet. Für zwei Golddörfer geht es demnächst auf Landesebene weiter.

29.9.2017 • Leben • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 4 Kommentare

ZwEifler: „Schwarzer Freitag“ für Vlatten

Die Eifel boomt. Zukunftsmodelle werden entwickelt. Natur, Kultur und Tourismus sind die drei Säulen, auf denen die Region ruht. Gleichzeitig aber überall Abschiednehmen von der ländlichen Infrastruktur? Vorne Aufbruchstimmung und hinten Abbruch? Eifel – quo vadis?!?

15.9.2017 • Leben, Glosse • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bahnhof Mechernich: Kein Ausbau um jeden Preis

Eine klare Haltung zeigte Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick in einer Sitzung des Stadtrates, was den barrierefreien Ausbau des Bahnsteiges im Mechernicher Bahnhof angeht. „Ich kaufe keinen Bahnsteig um jeden Preis. Für einen Beschluss, der das finanzielle Risiko der Stadt nicht nach oben deckelt, werde ich keine Verantwortung übernehmen.“

18.8.2017 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gute Wasserqualität bei den fließenden Gewässern

Die Wasserqualität der Flüsse im Kreis Euskirchen ist gut. So lautet die Bilanz des Erftverbandes. Bei der Jahrespressekonferenz informierte der Vorstand über das Geschäftsjahr 2016 und gab Auskunft über zukünftige Pläne.

28.7.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [pd]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Infrastruktur

Sondersitzung zum ÖPNV

Die zunächst für den 17. Januar anberaumte Sondersitzung des Kreistags zum Thema Öffentlicher Personennahverkehr ist um eine Woche verschoben worden. Sie findet nun am Donnerstag, 25. Januar, 17.00 Uhr, im Kreishaus Düren, Haus B, Raum 130 statt. Die Kreistagsabgeordneten befassen sich in dieser Sitzung mit den Eckpunkten des wettbewerblichen Vergabeverfahrens der ÖPNV-Leistungen.
19.1.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

KISS-Portal kümmert sich um „Gesundheit und Pflege“

Der Kreis Düren hat sein KreisInformationSSystem (KISS) um den Themenbereich "Gesundheit und Pflege" erweitert. Unter der Adresse gis.kreis-dueren.de/inkasportal können Internetnutzer seit Jahren vielfältige kartographisch aufgearbeitete Informationen abrufen. Nun deckt das Portal auch den Gesundheits- und Pflegebereich ab. Wer zum Beispiel auf der Suche nach einer voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtung im Kreis Düren ist, klickt den entsprechenden Menüpunkt an und bekommt auf einer Landkarte sofort einen Überblick über alle erfassten Pflegeeinrichtungen ...weiterlesen
19.1.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Teilstück der K 29 wird zwei Jahre für Durchgangsverkehr gesperrt

Der Kreis Düren weist frühzeitig auf eine bevorstehende Straßenbaustelle hin: In der vierten Januarwoche beginnen in Kreuzau die Bauarbeiten an der Kreisstraße 29 zwischen Schneidhausen (Einmündung L 249) und der Kreuzung K 29/K 27. Das rund 1,5 Kilometer lange Teilstück der K 29 wird voraussichtlich 24 Monate für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. Neben der Fahrbahnsanierung und dem Bau eines breiten Rad-/Gehwegs stehen der Abriss und Neubau von drei Brückenbauwerken an. ...weiterlesen
19.1.2018 • Kreuzau redaktion

Pendlerparkplatz ist freigegeben

130 Stellplätze stehen auf dem neuen, beleuchteten Pendlerparkplatz am Kreisverkehr Breitenbenden zur Verfügung. [Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress]
Zur offiziellen Freigabe des Pendlerparkplatzes am Kreisverkehr Breitenbenden trafen sich dort jetzt die Verantwortlichen der Stadt Mechernich, der ausführenden Baufirma Backes, Ingenieur Rudi Mießeler und Projektleiter Andreas Groß vom Landesbetrieb Straßen NRW. Damit brachten Stadt und Landesbetrieb ein 1,5-Millionen-Gemeinschaftsprojekt nach gut einem Jahr Bauzeit erfolgreich zu Ende. Nach dem Bau des großen Kreisverkehrs mit einem Durchmesser von 38 Metern, der für die langersehnte Entschärfung des einstigen Unfallhäufungsschwerpunktes sorgt, ist nun ...weiterlesen
22.12.2017 • Mechernich, Breitenbenden redaktion

Entfesselungspaket II: Mindestflächenvorgabe im LEP soll abgesenkt werden

Das Landeskabinett hat am 19. Dezember beschlossen, die im Landesentwicklungsplan vorgegebene Mindestfläche für Erstansiedlungen an Standorten, die für landesbedeutende flächenintensive Großvorhaben reserviert sind, von 80 ha auf 50 ha abzusenken. Diese Änderung gilt auch für die im Kreis Euskirchen gelegene Prime Site Rhine Region. Landrat Rosenke, Vorsitzender des Verwaltungsrats der LEP-AöR und Kreiskämmerer Hessenius, der zugleich auch Vorstandsmitglied im gemeinsamen Kommunalunternehmen LEP-AöR ist, begrüßen diesen Schritt. Die Senkung der Mindestflächenvorgabe ...weiterlesen
22.12.2017 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Josef-Linden-Platz wurde eingeweiht

Der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich hatte den Antrag zur Namensänderung gestellt. [Foto: pd]
Großer Bahnhof im Doppelort Firmenich und Obergartzem. Nachdem der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich bei der Stadt Mechernich die Umbenennung des Dorfplatzes vor dem Feuerwehrhaus in Josef-Linden-Platz beantragt hatte, fand nun die offizielle Einweihung statt. Urenkel des ehemaligen Landrates enthüllten das neue Schild. Sohn Karl-Josef Linden, Wetterexperte und ehemaliger Lehrer der Euskirchener Marienschule aus Sinzenich, half den Kindern bei der Enthüllung. „Die ganze Familie freut sich über die Ehrung, die ...weiterlesen
22.12.2017 • Mechernich, Firmenich pd

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart will Ausbau in Merzbrück zum „Forschungsflugplatz“ unterstützen

NRW-Minister Prof. Andreas Pinkwart (4.v.r.) informierte sich über den Forschungsflugplatz. [Foto: Holger Benend, StädteRegion Aachen]
„Wir brauchen unbedingt eine neue Landebahn in Merzbrück und das schnell, wenn wir die Revolution des Fliegens von Aachen aus starten wollen.“ So brachte es der RWTH-Professor und e.GO Mobile Geschäftsführer, Professor Dr. Günther Schuh, auf den Punkt. Anlass seines Vortrags über die Zukunft des elektromobilen Fliegens war der Besuch des NRW-Ministers für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Professor Andreas Pinkwart, im Haus der StädteRegion Aachen. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten ...weiterlesen
15.12.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen pg

Über 42 Millionen Euro an Landesmitteln für Wohnraumförderung in der StädteRegion Aachen

Im laufenden Jahr sind 42,1 Millionen Euro an Landesmitteln für die Förderung des sozialen Wohnungsbaus in die StädteRegion Aachen geflossen. Das Ergebnis, so der Leiter des Amtes für Wohnraumförderung der StädteRegion Aachen, Norbert Langohr, sei „herausragend“ und komme fast an das Rekordjahr 2016 heran. Nach dem Bewilligungsschlusstermin am 15. Dezember für 2017 fällt die Bilanz äußerst positiv aus. „Insgesamt konnten in diesem Jahr 340 Wohneinheiten, oft erst aufgrund der Landesförderung, ...weiterlesen
15.12.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen pg

Susi Kastenholz gewinnt „Luisjen-Cup“

Andreas Gier (l.), Enkel der Kultwirtin Luise Gier, übergab den „Luisjen-Cup“ an Gesamtsiegerin Susi Kastenholz (M.). Den „Schock aus“-Pokal überreichte Turnierleiter Reiner Züll (r.) an Gabi Kind aus Zülpich. [Foto: Friedrichs/pp/Agentur ProfiPress]
Vier Stunden lang tanzten die Würfel über sieben Spieltische. Verbissen wurde um General, Straße und vor allem um „Schock aus“ gekämpft, für den es jeweils zwei Sonderpunkte gab. Die Teilnehmergrenze von 40 Spielern wurde diesmal nicht erreicht, weil zahlreiche Spieler auf betrieblichen Weihnachtsfeiern waren. Obwohl in den drei Durchgängen im Saal Gier nur jeweils zwölf statt 15 Spiele angesetzt waren, ging es bei der Siegerehrung auf Mitternacht zu. Das lag ...weiterlesen
8.12.2017 • Kall bwp

Kletterpark Eschauel soll kleiner werden

Badevergnügen am Eschauel. [Foto: cpm]
Der umstrittene Kletterpark in Eschauel war auf der Stadtratssitzung in Nideggen am vergangenen Dienstag Thema in gleich zwei Anträgen. Zuerst beantragte die Bürgerinitiative "Rettet den Eschauel" das Rederecht und regte anschließend an, die Änderung des Flächennutzungsplans zur Errichtung eines Kletterwaldes am See nicht weiter zu verfolgen und den Punkt Fünf der Tagesordnung - die weitere Planung am See - zu streichen und nicht weiter zu beraten. Nach verschiedenen Wortmeldungen der ...weiterlesen
1.12.2017 • Nideggen, Schmidt cpm

mehr Texte