"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Infrastruktur

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bahnhof Mechernich: Kein Ausbau um jeden Preis

Eine klare Haltung zeigte Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick in einer Sitzung des Stadtrates, was den barrierefreien Ausbau des Bahnsteiges im Mechernicher Bahnhof angeht. „Ich kaufe keinen Bahnsteig um jeden Preis. Für einen Beschluss, der das finanzielle Risiko der Stadt nicht nach oben deckelt, werde ich keine Verantwortung übernehmen.“

18.8.2017 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gute Wasserqualität bei den fließenden Gewässern

Die Wasserqualität der Flüsse im Kreis Euskirchen ist gut. So lautet die Bilanz des Erftverbandes. Bei der Jahrespressekonferenz informierte der Vorstand über das Geschäftsjahr 2016 und gab Auskunft über zukünftige Pläne.

28.7.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ein Energiezwerg wird groß: nano-BHKW beendet Leistungstests erfolgreich

Strom dort erzeugen, wo er gebraucht wird. Das nanoBHKW könnte die Antwort darauf für 14 Millionen Ein- und Zweifamilien Häuser in Deutschland sein. Der Kraft-Wärme-Zwerg aus der Eifel hat die Leistungstests bestanden.

21.7.2017 • Wirtschaft • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Straße schick – Häuschen weg?

Die Stadt will die Straßen sanieren, die Anlieger sollen zahlen. Nach einer zweimaligen Erhöhung der Anliegerbeiträge reicht es den Bürgern. Sie fürchten, von der Stadt über den Tisch gezogen zu werden. Nun hat der Stadtrat die erste Baumaßnahme beschlossen.

21.7.2017 • Politik • Schleiden [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Priogo setzt auf E-Mobilität

Das Zülpicher Unternehmen Priogo hat sein Portfolio um die Elektromobiliät erweitert und arbeitet mit der Aachener Firma e.Go Mobile AG zusammen, die einen Elektrokleinwagen entwickelt hat.

14.7.2017 • Wirtschaft • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Co-Working Space ist eröffnet

Das Experiment der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Düren WIN.DN ist gestartet: Seit einer Woche stehen im ersten Co-Working Space 20 kostenlose Arbeitsplätze sowie Besprechungsräume zur Verfügung. Bei Erfolg soll das Konzept dauerhaft fortgesetzt werden.

14.7.2017 • Wirtschaft • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nachbarschaftliche Mitfahrgelegenheit: Fahr‘ doch enfach met, stell Dich nett esu ahn!

Mit den nachbarschaftlichen Mitfahrgelegenheiten wollen Bewohner aus Sistig, Steinfelderheistert und Frohnrath ab sofort ein ergänzendes Angebot zum ÖPNV aufbauen. Künftig werden Mitbürger regelmäßige Zeiten und Strecken anbieten. Eine Liste der Mitfahrzentrale wird im Dorfladen ausgehängt.

30.6.2017 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Menschen sind nicht immer stark: Die Initiative Sorgekultur fördert das Für- und Miteinander

Alltagsprobleme sind allgegenwärtig, denn irgendwann ist jeder von uns mal auf Hilfe angewiesen. Sei es bei Überforderung durch Familie und Beruf, oder bei der Pflege von kranken, sterbenden Angehörigen. Hier leistet die Initiative Sorgekultur wertvolle Hilfe – von der Wiege bis zur Bahre.

9.6.2017 • Leben • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Digitalisierung: Chancen und Risiken im Einzelhandel

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und zwar rasant. Über Chancen und Risiken der Digitalisierung informierte kürzlich die Wirtschaftsförderung im Kreis Euskirchen. Experten diskutierten mit Einzelhändlern und loteten die Möglichkeiten für die Zukunft aus.

19.5.2017 • Wirtschaft • Kreise [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kraremannstag: Feiern trotz Hindernis

„Wir feiern und freuen uns auf unsere Gäste“, sind die Simmerather, trotz Einschränkung bei den Ladenöffnungszeiten am Sonntag, zuversichtlich. Eine Auseinandersetzung mit der Dienstleistungsgewerkschaft verdi hatte rechtliche Konsequenzen.

5.5.2017 • Wirtschaft • Simmerath [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Infrastruktur

Instandsetzungsmaßnahmen an Kreisstraßen im Kreis Euskirchen

Der Kreis Euskirchen beabsichtigt auf folgenden Kreisstraßen die Fahrbahndecken instandzusetzen:  Kreisstraße 27 innerhalb der Ortsdurchfahrt Bleibuir (Rotbachstraße) im Stadtgebiet Mechernich, zwischen „Um die Weiher“ und „Am Mönch“ (L169), Baulänge ca. 75 m, Kreisstraße 27 innerhalb der Ortsdurchfahrt Glehn (Rote Erde) im Stadtgebiet Mechernich, zwischen „Weberstraße“ (K 25) und „Grüner Weg“, Baulänge ca. 350 m, Kreisstraße 36 innerhalb der Ortsdurchfahrt Eicherscheid (Kohlstraße) im Stadtgebiet Bad Münstereifel, von Bundesstraße 51 (Bitburger Straße) ...weiterlesen
4.8.2017 • Kreise, Kreis Euskirchen pg

„Lange Nacht der Industrie“ bietet Blick hinter die Kulissen

Zum dritten Mal öffnen Dürener Industrieunternehmen im Rahmen der bundesweit stattfindenden „Langen Nacht der Industrie“ ihre Tore für die Öffentlichkeit. Am 12. Oktober laden zehn Firmen interessierte Bürger ab 16.45 Uhr zu einer abendlichen Info-Tour ein. Ziel ist es, spannende Einblicke hinter die Kulissen der Unternehmen zu ermöglichen und ein Verständnis für Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte zu wecken. „Die Dürener Industrie ist eine wesentliche Säule unserer Existenz. Neben der Papierindustrie ...weiterlesen
4.8.2017 • Umland, Düren bwp

Zukünftig barrierefrei im Wurm- und Broichbachtal wandern

Wanderer dürfen sich auf neue barrierefreie Wege im Wurm- und Broichbachtal freuen. [Foto: Dominik Ketz]
Barrierefreies Wandern wird nun auch im Wurm- und Broichbachtal möglich. Die StädteRegion Aachen erhält vom Land NRW 334.000 Euro für den Ausbau des dortigen Wegeleitsystems. Das Geld stammt aus dem Landesprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017“. Die Wege werden an die Wandernetze der Stadt Aachen und der Provinz Südlimburg anschließen und mit einem Blindenleitsystem versehen. Das geplante Knotenpunktsystem bildet eine Grundausschilderung analog zum Radwegeknotenpunktnetz der StädteRegion. Neue Wege entlang ...weiterlesen
28.7.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Doppelhaushalt des Kreises Düren 2017/2018 von Bezirksregierung genehmigt

Der am 30. März durch Kreistagsbeschluss verabschiedete Doppelhaushalt für die Jahre 2017/2018 hat den Segen der Bezirksregierung in Köln erhalten. Am 19. Juli stimmten die Kölner der projektierten Aufstellung der Kreisfinanzen für dieses und das nächste Jahr - ohne Auflagen - zu. Landrat Wolfgang Spelthahn freut, dass es gelungen war, in der Finanzaufstellung die Kreisumlage im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Prozentpunkte auf 45,90 Prozent zu senken. Dafür musste der ...weiterlesen
21.7.2017 • Kreise, Kreis Düren cpm

Ab 7. August fünftägige Vollsperrung auf der Raerener Straße

Ab Montag, 7. August, kommt es in Aachen-Lichtenbusch auf der Raerener Straße (K 39) bis voraussichtlich 11. August zu Verkehrsbehinderungen. Grund sind Fahrbahnarbeiten ab dem Bereich der Autobahnanschlussstelle Aachen-Lichtenbusch (Monschauer Straße) bis in etwa zur Einmündung zum Mipri Markt. Auf der rund 500 Meter langen Strecke werden der Fahrbahnbelag und die Fahrbahnmarkierung erneuert. Während der Arbeiten wird die Strecke gesperrt, eine Umleitungsstrecke ausgeschildert.
21.7.2017 • Umland, Aachen js

Fahrbahnarbeiten in Herzogenrath-Merkstein ab 31. Juli

Ab Montag, 31. Juli, kommt es in Herzogenrath-Merkstein im Kreuzungsbereich Willibrordstraße (L 47)/Kirchrather Straße (K 5) bis zum 4. August zu Verkehrsbehinderungen. Grund sind Fahrbahninstandsetzungsarbeiten im Kreuzungsbereich, die aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig sind. Dabei wird der Fahrbahnbelag der Kirchrather Straße bis zur Einmündung der Straße „Kirchberg“ erneuert. Während der Arbeiten wird die Kirchrather Straße zwischen Willibrordstraße und Kirchberg gesperrt. Der Verkehr wird in beiden Richtungen über die Willibrordstraße, Hauptstraße ...weiterlesen
21.7.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Gemeinde Kreuzau fährt jetzt auch elektrisch

Bürgermeister Ingo Eßer (l.), der stellvertretende Bauhofleiter Simon Zens und Walfried Heinen. [Foto: privat]
Seit Kurzem fällt in Kreuzau ein neues Fahrzeug des Bauhofs auf: Orange, schmal, wendig und leise: Es ist ein Elektro-Mobil der Marke „Goupil“ und findet vorwiegend in den Bereichen Säuberung, Entsorgung und Grünflächenpflege Verwendung. Möglich wurde die Anschaffung dieses Fahrzeugs durch eine großzügige Finanzspritze der innogy. Die Leistungsdaten des Fahrzeugs sind beachtlich. Die Zuladefähigkeit beträgt bis zu einer Tonne und die Reichweite pro Batterieladung liegt bei rund 70 Kilometern. Walfried ...weiterlesen
21.7.2017 • Kreuzau bwp

Monschau-Konzen erhält neues Familienzentrum

Noch ist das Grundstück „Am Feuerbach“ in Konzen eine Wiese, bald steht hier ein fünfgruppiger Kindergarten. [Foto: Alexander Franzen]
Die StädteRegion Aachen wird in Monschau-Konzen ein fünfgruppiges Familienzentrum errichten. Die Mitglieder des Sädteregionstages haben dem Projekt einstimmig zugestimmt. Der Neubau soll zukünftig für ausreichend Kindergartenplätze sorgen. Die StädteRegion Aachen hat bereits ein Grundstück gekauft und ist derzeit mit der Ausschreibung und Vergabe der Aufträge beschäftigt. In der fünfgruppigen Kindertageseinrichtung werden hundert Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt betreut. Der Bau soll zum Kindergartenjahr 2018/19 (August 2018) ...weiterlesen
14.7.2017 • Monschau, Konzen js

Breitbandausbau auch in der StädteRegion geplant

Die Einwohner der StädteRegion Aachen sollen möglichst flächendeckend mit neuen Breitbandanschlüssen versorgt werden. Versorgungspartner wird die enwor – energie & wasser vor ort GmbH. Die Umsetzung erfolgt über den eigenwirtschaftlichen Ausbau oder über Förderprogramme.
14.7.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Unser Dorf hat Zukunft: Bewertungskommission auf Tour

Landrat Wolfgang Spelthahn (l.) mit einigen Jurymitgliedern. [Foto: PKD]
"Unser Dorf hat Zukunft" heißt es in den nächsten Wochen wieder: Am 5. Juli beginnt die zehnköpfige Bewertungskommission unter der Leitung von Anne Schüssler, Fachbereich Tourismus im Amt für Kreisentwicklung und –straßen im Kreishaus, mit ihrer Rundreise durchs Kreisgebiet. 25 Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnern haben sich für den Wettbewerb auf Kreisebene angemeldet und werden nun bis zum 12. Juli begutachtet. Von A wie Abenden bis Z wie Zerkall ...weiterlesen
30.6.2017 • Kreise, Kreis Düren bwp

mehr Texte