"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Karneval

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

5 x 11 Jahre „Vlattener Jonge“: Toller Zug zum Jubiläum

Zum Jubiläumsjahr der „Vlattener Jonge“ – 5 x 11 Jahre – konnte der Verein mit einem besonders langen, farbenprächtigen Zug aufwarten. Im Anschluss feierten die Jecken traditionell in der Jugendhalle.

1.3.2017 • Leben • Heimbach, Vlatten [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Rosenmontagszug zum Zweiten: Auf in den Karnevalsrausch

Nun ist er also da, der Rosenmontag. Noch ein letzter Blick auf die Wetter-App – lieber doch die Regenjacke unter das Kostüm ziehen. Mit Karnevalsliedern stimmen wir uns auf den Zug ein.

1.3.2017 • Leben • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Stollen-Wirt als Ähzebär

Stellvertretend für die bösen Winterdämonen wurde der „Ähzebär“ durchs Dorf getrieben. 22 Kilo mehr auf der Waage hatte Michael Schepers, der dieses Jahr in die traditionelle Rolle schlüpfte – eingehüllt in Erbsenstroh.

28.2.2017 • Leben • Mechernich, Kommern [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Tierisch jeck: Fastelovend in Heimbach

Tierisch jecke Stimmung herrschte beim Karnevalszug in der Nationalparkstadt Heimbach. Hier gaben sich Hasen(felder), Drachen und Paradiesvögel am und im Zug ein buntes Stelldichein.

27.2.2017 • Leben • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dremol Mönster Alaaf!

Pünktlich um 14.11 Uhr startete der diesjährige Karnevalszug in Bad Münstereifel: Kurz, knackig, aber gut. Die Anzahl der Fußgruppen und Wagen war wie im Vorjahr, aber die Anzahl der Spielmannszüge, die den närrischen Lindwurm begleiteten, war auf bis auf einen geschrumpft. Da mussten Musikanlagen auf den Begleitfahrzeugen ihr Übriges tun.

26.2.2017 • Leben • Bad Münstereifel [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

D’r Zoch kütt: Die Jecken feiern auf der Straße

Die Schlüssel sind übergeben, nun wird in der Region Straßenkarneval gefeiert. Bis jetzt spielte auch das Wetter mit und die Jecken konnten viele, viele Kamelle sammeln. Hier ein paar Impressionen aus Euskirchen, Imgenbroich, Kalterherberg, Schmidt und Weilerswist: Eefel Alaaf!

26.2.2017 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von Traditionen, Organisatoren und dem Ursprung des Karnevals

Die jecke Zeit, sie hat uns momentan fest im Griff. Doch welchen Ursprung hat sie eigentlich? Aus welchen Elementen hat sich der rheinische Karneval entwickelt? Heribert Kaptain vom Karnevalsmuseum in Düren-Lendersdorf weiß Antworten.

25.2.2017 • Kultur • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Rosenmontagszug zum Ersten… : Erfahrungen eines „Immis“

Nun ist es also soweit, die Assimilation schreitet voran: Das erste Mal in meinem Leben werde ich an einem Rosenmontagszug teilnehmen! Für einen Rheinländer ist dies die normalste Sache der Welt – für ein echtes Nordlicht dagegen ein großes Ereignis.

24.2.2017 • Leben • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Narren sind los: Jetzt wird Straßenkarneval gefeiert

Seit Weiberfastnacht ist die Eifel fest in Narrenhand. Während Sturmtief „Thomas“ über die Höhen fegte, setzten die Jecken zum Sturm auf die Rathäuser an, um bis Aschermittwoch die Macht zu übernehmen.

24.2.2017 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Marcel Vandewalle ist Träger des „Lichterordens“

Marcel Vandewalle wurde beim Senatsempfang der Euskirchener Narrenzunft (ENZ) mit dem begehrten „Lichterordern“ der Gesellschaft ausgezeichnet. Seit 1970 ist der neue Ordensträger Mitglied im Spielmannzug der Feuerwehr Euskirchen, dessen Leitung er 2004 übernahm. EIFELON sprach mit dem 59-Jährigen.

24.2.2017 • Leben • Euskirchen [pd]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Karneval

Rat und Verwaltung der Stadt Mechernich begrüßten Tollitäten

Alle Tollitäten vereint auf der Bühne. [Foto: Hermann-Josef Schlimper/pp/Agentur ProfiPress]
Bei der offiziellen Vorstellung der närrischen Tollitäten der neuen Session aus dem Stadtgebiet Mechernich war die Runde der Gäste so international wie selten zuvor. Eine Delegation aus der polnischen Partnerstadt Skarszewy erlebte einen Vorgeschmack des Karnevals nach Eifeler Art. Sie begrüßten eine geballte rheinische Tollitäten-Vielfalt in der Barbara Schule. „Wenn einer eine Reise tut“, kann er bekanntlich was erleben. „Op de Erd unn en alle Ecke – överall nur Kommerner ...weiterlesen
8.12.2017 • Mechernich pg

Jüngstes Damendreigestirn der Vussemer KG proklamiert

Das jüngste Damendreigestirn aller Zeiten mit „Prinz“ Nadine I. (Bertram) in der Mitte. [Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress]
Während die so genannten „großen“ Gesellschaften in den Zentralorten des Stadtgebietes Mechernich allgemein etwas zu schwächeln scheinen, halten die Dörfer die Fahnen des Fasteleer hoch, allen voran die Narren im wunderschönen Vussem. Der Karnevalsverein „KV 1977“ hat vergangenen Samstag ein neues Dreigestirn proklamiert. Und dabei in der örtlichen Turnhalle gewaltig auf den Putz gehauen. Es ist das jüngste Vussemer Damendreigestirn aller Zeiten mit „Prinz“ Nadine I. (Bertram) an der Spitze. ...weiterlesen
17.11.2017 • Mechernich, Vussem pg

Liebeserklärung an die Heimat: Cappella Villa Duria lädt zur karnevalistischen Sessionseröffnung ein

Bereits zum 10. Mal stimmt die Cappella Villa Duria am 11.11. um 19.30 Uhr im Haus der Stadt auf die kommende Karnevalssession ein: Themen des Mainzer Karnevals und bekannte Lieder und Texte zum Thema „Heimat“ werden sich zu einem karnevalistischen Blumenstrauss verbinden. Den Mainzer Karneval repräsentieren zwei bekannte Größen : Dr. Peter Krawitz, ein Kenner der „Meenzer Fassenacht“, und Sabine Pelz als „Weinprinzessin“. Natürlich wird auch der Narrhalla Marsch nicht ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Düren redaktion

Prinzenpaar regiert die Kommerner Narren in der Session 2017/18

Prinzessin Sabine II. und Prinz Guido I. (Heske) (letzte Reihe) und Gefolge bei der Vorstellung im Kirmeszelt der „Söhne Kommerns“. [Foto: pd]
Der Kirmesmontag in Kommern ist immer ein wenig vom Karneval geprägt. Die Karnevalsgesellschaft Greesberger stellte im Zelt der „Söhne Kommerns“ die Tollitäten für die neue Session vor. Bei Livemusik und Schwof lüftete die KG am vergangen Montag das Geheimnis der designierten Tollitäten: In der kommenden Narrensession werden die Kommerner Jecken vom Prinzenpaar Sabine II. und Guido I. (Heske) aus Gehn geführt. Bei der Vorstellung durch den 2. Vorsitzenden der KG, ...weiterlesen
27.10.2017 • Mechernich, Kommern pd

„Kultur in Kallmuth“ mit dem „Bergische Jung“ Willibert Pauels

[Grafik: Veranstalter]
Willibert Pauels, im Hauptberuf Diakon aus Wipperfürth-Hamböken, hat sich im kölschen Fastelovend mit der Figur „Ne Bergische Jung“ den Ruf erarbeitet, einer der besten Komödianten im rheinischen Karneval zu sein. Jetzt tritt der Mann Gottes mit närrischen Qualitäten erstmals im Bürgerhaus Kallmuth auf – und zwar am Samstag, 7. Oktober, ab 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr). Der Eintritt kostet 16,00 Euro im Vorverkauf und 18,00 Euro an der Abendkasse. Kartenwünsche ...weiterlesen
11.8.2017 • Mechernich, Kallmuth bwp

Wachablösung bei den „Greesbergern“

Lucia Bauer, Steffi Klapper, Rolf Meier, Waltraud und Theo Pillipan sowie Hermann-Josef „Büb“ Wassong (v.l.) wurden geehrt. [Foto: Diethard Eichinger-Heß]
Langjährige Mitglieder ehrte die bislang von Beppo Wassong geführte Karnevalsgesellschaft „Greesberger“ in ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung, darunter den amtierenden Prinzen Rolf Meier für 20 Jahre Vereinstreue. Ein Vierteljahrhundert sind Lucia Bauer und Steffi Klapper mit von der Partie, auf 35 Jahre bringt es Hermann-Josef „Büb“ Wassong. Waltraud und Theo Pillipan sind beide seit 45 Jahren mit von der Partie. Aus Altersgründen konnte Franz-Josef Kreuder nicht an der Versammlung teilnehmen, so wurde ...weiterlesen
26.5.2017 • Mechernich, Kommern pg

„Jeckes“ Ritual um Prinzenorden

Etwas schräg ist dieser Brauch ja schon: Vor dreizehn Jahren wurde bei einem Karnevalsempfang in der Roetgen Therme beschlossen, dass Stamos Papas, Kurt Schreiber und Hubert vom Venn vor dem Start des Rosenmontagszuges den Orden des jeweiligen Karnevalsprinzen an einen Ort in Griechenland oder der Eifel bringen müssen, der irgendwie – selbst, wenn es an den Haaren herbeigezogen ist - mit Karneval in der Eifel oder Griechenland zu tun hat. ...weiterlesen
24.2.2017 • Roetgen bwp

Hannelore Kraft ehrt den karnevalistischen Nachwuchs

Seit 2006 wird der Orden des Landes NRW an den karnevalistischen Nachwuchs verliehen. [Foto: R. Pfeil]
Auch in diesem Jahr hatte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft den karnevalistischen Nachwuchs aus NRW zum Empfang eingeladen. Im Theater des Kölner Tanzbrunnens überreichte sie kürzlich 25 Kinderprinzenpaaren und Kinderdreigestirnen den Karnevalsorden 2017 des Landes. „Ihr seid von Anfang an mittendrin: Viele von Euch besuchen Altenheime, Schulen und Kindergärten oder Kirchengemeinden, um Karnevalsfreude zu verbreiten. Und dafür sage ich heute Danke“, lobte die Politikerin die jungen Brauchtums-Botschafter. Bei dem jecken Termin mit ...weiterlesen
17.2.2017 • Umland bwp

Ämter während der Karnevalstage teilweise geschlossen

Die StädteRegion Aachen weist auf geänderte Öffnungszeiten der Verwaltung an den Karnevalstagen hin. So sind die Dienst- und Nebenstellen der StädteRegion am Weiberdonnerstag, 23. Februar, nur bis 11.00 Uhr für die Bürger geöffnet. Am Karnevalsfreitag (24. Februar) sind alle Dienst- und Nebenstellen erreichbar. Das Straßenverkehrsamt in Würselen ist am Samstag, 25. Februar, geschlossen. Aufgrund der Kooperation mit dem Kreis Düren im Bereich der Kfz-Zulassung kann von 8.00 bis 11.00 Uhr ...weiterlesen
17.2.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Jeck op Jöck – Karnevalsführung in Köln

Bei dieser Op-Jöck-Tour der VHS Rur-Eifel durch die Hochburg des deutschen Karnevals in der Altstadt von Köln erfährt man alles über den Ursprung der jecken Tage und warum „jedes Johr datselbe Spillche widder lossjeht.“ Alte und neue Traditionen im Karneval werden beleuchtet, und es wird erklärt, „wo dat all herkütt“: Prinz, Bauer, Jungfrau, Rote Funken, Prinzenproklamation, Nubbel, Krapfen und vieles mehr. Treffpunkt der Mitreisenden ist am Sonntag, dem 19. Februar, ...weiterlesen
10.2.2017 • Eifel bwp

mehr Texte