"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Tourismus

Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Das endgültige „Aus“ für Kloster Mariawald?

Am Rursee schlagen die Wellen hoch: Das Kloster Mariawald – im doppelten Sinne ein Ort der „Einkehr“ – soll nach über 500 Jahren endgültig seine Pforten schließen? Für die gesamte Region unvorstellbar. EIFELON sammelte einige Stellungnahmen.

26.1.2018 • Leben • Heimbach, Mariawald [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nachfolge im Gastgewerbe gesucht – Beratungstag in Vogelsang

In kaum einer Branche sind Betriebsübergaben und Nachfolge ein so sensibles Thema wie in Hotellerie und Gastronomie. Am 21. Februar findet der „1. Nachfolgetag für das Gastgewerbe“ statt.

26.1.2018 • Wirtschaft • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Ablehnung der Kletterwaldplanung: BUND und NABU sehen sich durch Bezirksregierung bestätigt

BUND und NABU sehen durch die nun bekannt gewordene Stellungnahme der Bezirksregierung zum Kletterwald Eschauel weiteren Beratungsbedarf in Nideggen.

19.1.2018 • Natur • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Eifel-Award: Sieben auf einen Streich ausgezeichnet

Der Tourismus in der Eifel boomt. Nun wurden sieben Beherbergungs-Betriebe aus der Region mt dem Eifel-Award-2017 ausgezeichnet.

22.12.2017 • Wirtschaft • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Drei Jahre City-Outlet: Geburtstagskonzert mit Heino

Seit drei Jahren gibt es jetzt das City-Outlet Bad Münstereifel – ein Grund für den Betreiber zu feiern. Outlet-Geschäftsführer Marc Brucherseifer blickte während der Pressekonferenz in die Vergangenheit und vor allen Dingen in die Zukunft. Volksmusikbarde Heino gratulierte mit einem Konzert zum Geburtstag.

18.8.2017 • Leben • Bad Münstereifel [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Resort Eifeler Tor: Führungswechsel im Schulterschluss

Im Gespräch mit EIFELON ziehen Serge van der Heijden, fünf Jahre lang Manager des 2014 eröffneten, niederländischen Feriendorfs „Resort Eifeler Tor“, und sein Nachfolger Christian Weitzmann Bilanz. Ihr Fazit: „Ohne Zusammenarbeit ist nichts zu schaffen.“

21.7.2017 • Leben • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neue Tourismusangebote für Dürens Gäste

Mit frischen Ideen soll der Tourismus in Düren weiter angekurbelt werden. Tourismusmanagerin Angela Wolter stellte nun eine druckfrische Info-Broschüre vor, die halbjährlich alle Stadtführungen auflistet. Zudem wurde ein touristischer Stadtplan entwickelt.

7.7.2017 • Leben • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Mit den wilden Gesellen unterwegs auf dem Maare-Thermen-Pfad

Der Maare-Thermen-Pfad ist der erste der Vulkanpfade, der zum Muße-Pfad umgestaltet und jetzt offiziell eröffnet wurde. Es ist ein neues Konzept, das die Eifel Tourismus GmbH (ET) mit ihren regionalen Partnern verfolgen. Regional spannende Geschichten werden so mit dem Naturerlebnis verknüpft.

30.6.2017 • Natur • Kreise, Vulkaneifel [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kraremannstag: Feiern trotz Hindernis

„Wir feiern und freuen uns auf unsere Gäste“, sind die Simmerather, trotz Einschränkung bei den Ladenöffnungszeiten am Sonntag, zuversichtlich. Eine Auseinandersetzung mit der Dienstleistungsgewerkschaft verdi hatte rechtliche Konsequenzen.

5.5.2017 • Wirtschaft • Simmerath [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Naturschutz Beirat lehnt Kletterwald-Planung in Eschauel ab

Der Naturschutzbeirat des Kreises Düren hat in einem Beteiligungsverfahren über die Antrags-Unterlagen zur Errichtung eines Kletterwaldes auf der Halbinsel Eschauel im Stadtteil Schmidt beraten. Die Mitglieder sehen die Planung an dieser Stelle kritisch und lehnen das Projekt ab.

21.4.2017 • Natur • Nideggen, Schmidt [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Tourismus

Kletterwald Eschauel geht in die nächste Bürgerbeteiligung

Der Kletterpark Eschauel geht in die nächste Runde. Nach einem Stadtratsbeschluss findet eine weitere Planung nur noch für den nördlichen Teil des ursprünglich zweigeteilten Kletterwaldgeländes statt. Deshalb  muss nun diese 7. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Nideggen erneut zur Beteiligung der Bürger und der Behörden öffentlich bekannt gemacht werden. Ab kommenden Montag können Bürger, Verbände und Behörden die entsprechenden Unterlagen im Rathaus oder auf der Webseite der Stadt Nideggen einsehen ...weiterlesen
27.1.2018 • Nideggen cpm

Wackelt der Kletterwald?

Sonnenuntergang für den Kletterpark in Eschauel? [Foto: cpm]
Durch eine Bürgeranfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz ist ein interner Briefwechsel zwischen zwei Abteilungen der Bezirksregierung Köln an die Öffentlichkeit gelangt. Inhalt des Schreibens ist eine kritische Stellungnahme der für die Beurteilung des Projektes „Kletterwald Eschauel“ zuständigen Abteilung 51 für den Bereich Natur und Landschaftsschutz. Der Referent kritisiert, dass für die Errichtung eines Kletterwaldes Veränderungen im Wald-Bestand nötig seien. Auch das vorgelegte Schallgutachten lasse eine sogenannte „ruhige Erholung“ in diesem Bereich ...weiterlesen
12.1.2018 • Nideggen cpm

Eifel Award: Auszeichnung für eine ganze Branche

70 inhabergeführte Familienunternehmen wurden im Forum Daun mit dem Eifel-Award 2017 ausgezeichnet. [Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress]
Die Zukunftsinitiative Eifel hat kürzlich im Forum Daun an 70 Inhaber von familiengeführten Tourismus-Unternehmen, also Hotels, Restaurants, Gaststätten und Freizeiteinrichtungen, den Eifel-Award 2017 verliehen. Die Preisträger kommen aus der Städteregion Aachen, aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien sowie den Kreisen Euskirchen, Düren, Mayen-Koblenz, Bernkastel-Wittlich, Vulkaneifel, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler und Trier-Saarburg. „Bis dato haben wir Verbände und Einzelpersonen ausgezeichnet. Diesmal ist es eine ganze Branche“, verkündete Heinz-Peter Thiel, Präsident der Zukunftsinitiative Eifel ...weiterlesen
15.12.2017 • Eifel pg

Vorzeigeprojekt liegt voll im Zeitplan

2.500 Lastwagen haben ungezählte Tonnen an Material zur Baustelle des „Bismarck Quartiers" gebracht. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
Zum „Tag der Offenen Baustelle“ hatte der Kreis Düren und der Euskirchener Investor „F&S concept“ auf das Gelände des neu entstehenden „Bismarck Quartiers“ eingeladen. Neben einem Dorint-Hotel entsteht dort ein Konferenzzentrum und ein Bereich für hochwertiges Wohnen und Arbeiten - inmitten der Dürener Innenstadt und dennoch in ruhiger Lage an einem Park. Das Fazit von Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren: „Das Konzept geht voll auf, wir haben bereits jetzt so ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren redaktion

Bürgerinitiative „Rettet den Eschauel“ gegründet

Der Konflikt um den Kletterwald in Eschauel geht in die nächste Runde. Vergangenen Mittwoch hat sich die Bürgerinitiative „Rettet den Eschauel“ gegründet. Die Mitglieder der Initiative wollen den geplanten Kletterwald an den Hängen des Rursees verhindern. Die Initiative fühlt sich vom Nideggener Rat im Stich gelassen: Trotz zahlreicher Einsprüche aus Nideggen-Schmidt und der Naturschutzverbände hatte der Bauausschuss der Stadt in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause die Fortführung der Kletterwaldplanung ...weiterlesen
22.9.2017 • Nideggen, Schmidt cpm

Dear Landscape“: Dreiländerpark sucht Kontakt zu Bewohnern der Euregio

Am Dreiländerpark werden aktuell Initiativen aus der Euregio gemeinsam vorgestellt. [Foto: Remy Kroese]
Der Dreiländerpark bringt Wissen und Initiativen rund um die euregionale Landschaft zusammen. Die Sicht der Bewohner selbst fehlt jedoch noch. Aus diesem Grund wird die Architektengruppe „Dear Hunter“ durch die Euregio reisen und in Kontakt mit ihren Bewohnern und Besuchern folgenden Fragen nachgehen: Welche Orte in der Landschaft lieben und bevorzugen die Menschen? Wo gibt es Handlungsbedarf? Und wie unterscheidet sich das Erleben der Bewohner von dem der Besucher? Die ...weiterlesen
11.8.2017 • Umland redaktion

Beratung für touristische Betriebe

Der Tourismus hat für den Kreis Euskirchen eine hohe regionalwirtschaftliche Bedeutung mit einem jährlichen Jahresbruttoumsatz in Höhe von 263 Millionen Euro. Die Entwicklung der Übernachtungszahlen ist seit Jahren positiv. Gäste aus einem Umkreis von 200 km besuchen verstärkt die Erlebnisregion Nordeifel mit dem Nationalpark Eifel, um dort ihren (Kurz-)Urlaub zu verbringen. Zahlreiche Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen, oder bleiben in der Branche erhalten. Die Nordeifel Tourismus GmbH und die Struktur- und ...weiterlesen
14.7.2017 • Kreise, Kreis Euskirchen pg

Nideggener Bauauschuss-Sitzung muss wiederholt werden

In Eschauel geht der Kampf um den Kletterwald in die nächste Runde. [Foto: cpm]
Die Sitzung des Bau-Ausschusses begann für die interessierten Bürger auf der Straße. Hatte der Ausschuss doch den nichtöffentlichen Teil der Beratungen zu Beginn der Sitzung terminiert. Damit war für alle Nicht-Ratsmitglieder „Warten vor verschlossener Türe“ angesagt. Im Bauausschuss und ohne Öffentlichkeit wurde über die Konsequenzen aus der Kreuzauer Baugenehmigung für den Windpark Lausbusch beraten. Kreuzau hatte für die Errichtung von fünf 175 Meter hohen Windrädern vor dem historischen Nideggener Stadtpanorama ...weiterlesen
14.7.2017 • Nideggen cpm

StädteRegion Aachen stellt regionale Produkt auf dem CHIO vor.

Auch in diesem Jahr ist die StädteRegion Aachen auf dem CHIO dabei. Im Zelt mit der Nummer 306 in der Hugo-Cadenbach-Allee in der Nähe des Haupteingangs informieren Mitarbeiter ab dem „Soerser Sonntag“, 16. Juli, über touristische und kulturelle Highlights der Region. Außerdem stellen sie verschiedene Lebensmittel aus der Region vor.
14.7.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Spannender Bauausschuss am Dienstag in Nideggen

Badestrand am Eschauel. [Foto: cpm]
Am kommenden Dienstag, dem 11. Juli, um 19.00 Uhr findet in Nideggen in der Bürgerbegegnungsstätte die 19. Sitzung des Bau-, Planungs-, Denkmal- und Umweltausschuss statt. Auf der Tagesordnung steht die Entscheidung zum Kletterwald in Eschauel. Die Verwaltung hat einen Beschlussvorschlag vorbereitet, der in mehreren Seiten das Für und Wider zu der, auch unter den Nideggener und Schmidter Bürgern umstrittenen Baumaßnahme zusammenfasst. Zu diesem Termin soll - auf Antrag der SPD ...weiterlesen
7.7.2017 • Nideggen cpm

mehr Texte