"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Tradition

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Mohn ist aufgegangen…

An Wegrainen, in Feldern und Gärten entfaltet der Mohn momentan seine leuchtende, aber kurzlebige Schönheit. Fasziniert von der Blütenpracht sind wir, die Akteure des EIFELON-Teams, für Sie auf Spurensuche gegangen.

8.6.2018 • Natur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand!

Bereits zum sechsten Mal organisiert Gerd Linden den historischen Kohlemeiler in Düttling. So hält er eine alte Tradition am Leben, denn im reich bewaldeten Kermeter gab es einst rund 1.400 Meilerplätze. Hier wurde die notwendige Holzkohle gewonnen, um die blühende Eisenindustrie im Schleidener Tal zu befeuern.

5.5.2018 • Leben • Heimbach, Düttling [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kloster Steinfeld bleibt

Der Salvatorianerorden schließt vier seiner acht Niederlassungen in Deutschland. Kloster Steinfeld befindet sich nicht darunter, der Konvent bleibt, nachdem die Wirtschaftsbetriebe mit Hilfe des Geschäftsmannes Wolfgang Scheidtweiler dauerhaft gesichert wurden.

13.4.2018 • Leben • Kall, Steinfeld [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

90 Gesellinen und Gesellen losgesprochen

90 Antworten auf den Fachkräftemangel gab die Kreishandwerkerschaft Rureifel kürzlich: Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer erhob im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ehemalige Lehrlinge mit den traditionellen Lossprechungsworten in den Gesellenstand.

20.3.2018 • Leben • Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Prinz Peter II. hatte Gänsehaut am ganzen Körper

Euskirchen: Es war ein triumphaler Einmarsch des designierten Karnevalsprinzen Peter II. (Schumacher) im neu renovierten Euskirchener City-Forum. Der Vater macht es seiner Tochter nach, denn sie war in der Session 2012/13 der Bauer im ersten Damendreigestirn der Kreisstadt. Hochschwanger verfolgte sie die Proklamation ihres Vaters. „Ich habe Gänsehaut am ganzen…

12.1.2018 • Leben • Euskirchen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bergbaumuseum: Modellanlage wider das Vergessen

Das Bergbaumuseum Mechernich ist um eine Attraktion reicher: Jetzt gibt es ein maßstabgetreues Modell, das die obertägige Anlage in Mechernich zum Zeitpunkt der Schließung am 31. Dezember 1957 darstellt. Monatelang haben die vier Erbauer daran gearbeitet.

12.1.2018 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Weihnachtsmärkte: Musik, Punsch, Lebkuchen und Kunstgewerbe

Die Adventszeit steht vor der Tür: Die Häuser werden geschmückt, Kerzen angezündet, die Printen ausgepackt und Glühwein gekocht. Ein Besuch auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte in der Region gehört für viele in dieser Zeit dazu. Die EIFELON-Redaktion hat ein wenig gestöbert und eine Auswahl an Märkten zusammengestellt.

24.11.2017 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gerhard Wagner: „Auf fruchtbaren Boden fallen“ – positive Wirkung entfalten

Stadtmenschen haben längst vergessen, dass es so etwas wie Landwirtschaft gibt. Dass diese Teigwaren aus Mehl gemacht werden, das wiederum aus Getreide gewonnen wird, interessiert nur am Rande. Jesus scheint diese Grundregeln der Landwirtschaft gekannt zu haben; er nutzt sie in einem Gleichnis als Metaphern.

24.11.2017 • Leben • Eifel [gw]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Hahneköppen“ – Nicht nur in der Eifel ein überlieferter Ernte- und Kirmesbrauch

Woher der Ernte- und Kirmesbrauch des „Hahneköppens“ stammt, darüber gibt es verschiedene Theorien: Sollte damit der „gallische Hahn“ symbolisch entmachtet werden, oder handelt es sich um ein uraltes heidnisches Ritual? Fest steht: Erst im 16. Jahrhundert wird der Brauch erstmals urkundlich erwähnt.

29.9.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Macht und Pracht“ ist Thema des Tags des offenen Denkmals

„Macht und Pracht“ heißt das diesjährige Motto des Tag des offenen Denkmals. Am 10. September öffnen in der ganzen Republik Denkmale ihre Türen – insgesamt werden es rund 7.500 Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten sein. Die EIFELON-Redaktion hat ein paar Beispiele herausgesucht.

1.9.2017 • Kultur • Eifel [pg]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Tradition

Renault-Oldtimer-Treffen in Roggendorf

Seit über 20 Jahren treffen sich Besitzer und Fans älterer Renault-Modelle im Sommer rund um die Roggendorfer Renault-Werkstatt Hück zu ihrem jährlichen Oldtimer-Treffen. Auch Zaungäste und Besucher sind beim nächsten großen Meeting am Sonntag, 24. Juni, ab 11.00 Uhr beim Renault-Oldie-Club-Eifel e.V. herzlich willkommen. Der Erlös aus Verzehr und Tombola fließt wieder der Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämiekranke Kinder zu. 2017 waren das immerhin 1.888,88 Euro. Erfahrungsgemäß kommen zwischen ...weiterlesen
16.6.2018 • Mechernich, Roggendorf redaktion

40 Jahre Städtepartnerschaft: Schleiden feiert für ein friedliches Europa

Udo Meister (l), Bürgermeister Stadt Schleiden, und Stéphane Le Doaré, Bürgermeister Pont-l´Abbe, erneuern symbolisch mit ihrer Unterschrift die Städtepartnerschaft. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
Seit 40 Jahren währt die Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Schleiden und dem französischen Pont-l’Abbé, einer gut 8000 Einwohner großen Stadt in der Bretagne. Beim Besuch einer rund 40-köpfigen französischen Delegation über das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt in der Nationalparkstadt Schleiden wurde nicht nur „viel gegessen und ausreichend getrunken“, wie Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, augenzwinkernd anmerkte, sondern vor allem eine deutsch-französische Freundschaft gepflegt, deren Wert durch die aktuelle politische ...weiterlesen
18.5.2018 • Schleiden pg

Gelebter Glaube: 66 Jahre Kallmuther St.-Georgsritt

Zum 66. Mal pilgern die Gläubigen zum Georgspütz. [Foto: pp]
Bereits zum 66. Mal findet am 1. Mai der traditionelle St.-Georgsritt statt. Auch dieses Jahr werden Hunderte von Teilnehmern zu der großen Reiter- und Fußprozession zum Georgspütz bei Urfey/Vollem erwartet. Dort wird gegen 12.00 Uhr ein Freiluftgottesdienst gefeiert. Hauptzelebrant und Festprediger ist in diesem Jahr Benediktinerabt Friedhelm Tissen von Kornelimünster. Die Prozession startet um 11.15 Uhr an der Georgskapelle (Burg) in Kallmuth. Der Ort, an dem im feierlichen Rahmen die ...weiterlesen
27.4.2018 • Mechernich, Kallmuth bwp

Maibaumverkauf in Schleiden

Die Stadt Schleiden verkauft am 27. April in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr Maibäume. Die Bäume können - je nach Größe - vor Ort vom zuständigen Revierförster, Markus Wunsch, gegen einen Obolus von 5,00 bis 15,00 Euro erworben werden. Der Käufer erhält einen entsprechenden Kaufnachweis. Die Stadt Schleiden wird die Einnahmen aus dem Verkauf einem caritativen Zweck zur Verfügung stellen. Treffpunkt für den Verkauf und Abtransport der Bäume ...weiterlesen
13.4.2018 • Schleiden redaktion

Osterfeuer in Heimbach

Am Karsamstag, dem 31. März, lädt der Heimbach-Tourismus e.V. gemeinsam mit der Stadt Heimbach ab 19.00 Uhr zum Osterfeuer ein. Die Feuerstelle am ehemaligen Haus des Gastes dient als Treffpunkt am Samstagabend. Neben dem knisternden Feuer wird das Gelände von zahlreichen Schwedenfeuern illuminiert. So entsteht an diesem Abend eine ganz besondere Atmosphäre. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Resorts Eifeler Tor: Neben Kaltgetränken werden auch leckere Spezialitäten vom ...weiterlesen
26.3.2018 • Heimbach redaktion

64. Osterkonzert des Musikvereins Bleibuir

Zum 64. Mal in ununterbrochener Reihenfolge veranstaltet der Musikverein Bleibuir 1920 e.V. sein Osterkonzert am Ostersonntag, 1. April, ab 20.00 Uhr. Den Zuhörern soll in der Bergbuirer Jugendhalle ein bunt gemischtes Programm aus traditioneller Blasmusik, Pop, Rock und Jazz präsentiert werden. Das 20-köpfige Orchester hat sich seit Mitte 2017 intensiv mit seinem Dirigenten Toni Scheuver vorbereitet. Martin Radermacher, der Pressesprecher des Ensembles, schreibt: „Jugendarbeit wird beim Musikverein großgeschrieben. So kann ...weiterlesen
23.3.2018 • Mechernich, Bleibuir redaktion

Wer macht mit? Kreis-Wirtschaftsförderung sucht überzeugte Eifel-Heimkehrer

Viele Menschen verlassen die Region, um ihr Glück - ob privat oder beruflich - woanders zu finden. Manche kommen zurück und haben eine gute Geschichte zu erzählen oder bringen eine Botschaft mit: Es lohnt sich, in die Eifel zurückzukehren! Die Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen sucht solche Rückkehrer, die in loser Folge in unterschiedlichen regionalen Medien mit Text und Bild vorgestellt werden sollen. Das Ziel: mit guten Geschichten Lust auf die ...weiterlesen
23.2.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Josef-Linden-Platz wurde eingeweiht

Der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich hatte den Antrag zur Namensänderung gestellt. [Foto: pd]
Großer Bahnhof im Doppelort Firmenich und Obergartzem. Nachdem der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich bei der Stadt Mechernich die Umbenennung des Dorfplatzes vor dem Feuerwehrhaus in Josef-Linden-Platz beantragt hatte, fand nun die offizielle Einweihung statt. Urenkel des ehemaligen Landrates enthüllten das neue Schild. Sohn Karl-Josef Linden, Wetterexperte und ehemaliger Lehrer der Euskirchener Marienschule aus Sinzenich, half den Kindern bei der Enthüllung. „Die ganze Familie freut sich über die Ehrung, die ...weiterlesen
22.12.2017 • Mechernich, Firmenich pd

Susi Kastenholz gewinnt „Luisjen-Cup“

Andreas Gier (l.), Enkel der Kultwirtin Luise Gier, übergab den „Luisjen-Cup“ an Gesamtsiegerin Susi Kastenholz (M.). Den „Schock aus“-Pokal überreichte Turnierleiter Reiner Züll (r.) an Gabi Kind aus Zülpich. [Foto: Friedrichs/pp/Agentur ProfiPress]
Vier Stunden lang tanzten die Würfel über sieben Spieltische. Verbissen wurde um General, Straße und vor allem um „Schock aus“ gekämpft, für den es jeweils zwei Sonderpunkte gab. Die Teilnehmergrenze von 40 Spielern wurde diesmal nicht erreicht, weil zahlreiche Spieler auf betrieblichen Weihnachtsfeiern waren. Obwohl in den drei Durchgängen im Saal Gier nur jeweils zwölf statt 15 Spiele angesetzt waren, ging es bei der Siegerehrung auf Mitternacht zu. Das lag ...weiterlesen
8.12.2017 • Kall bwp

Liebeserklärung an die Heimat: Cappella Villa Duria lädt zur karnevalistischen Sessionseröffnung ein

Bereits zum 10. Mal stimmt die Cappella Villa Duria am 11.11. um 19.30 Uhr im Haus der Stadt auf die kommende Karnevalssession ein: Themen des Mainzer Karnevals und bekannte Lieder und Texte zum Thema „Heimat“ werden sich zu einem karnevalistischen Blumenstrauss verbinden. Den Mainzer Karneval repräsentieren zwei bekannte Größen : Dr. Peter Krawitz, ein Kenner der „Meenzer Fassenacht“, und Sabine Pelz als „Weinprinzessin“. Natürlich wird auch der Narrhalla Marsch nicht ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Düren redaktion

mehr Texte