"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Umweltschutz

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Jahreshauptversammlung: Fischereiverein Nordeifel Monschau zieht Bilanz

Die Angler gehören zum Rursee wie der Eiffelturm zu Paris. Kein Wunder: Die Natur um den Rursee herum hat Nationalparkstatus und der See ist mit nahezu allem bestückt, was das Anglerherz begehrt. Trotzdem gab es bei der Jahreshauptversammlung des Fischereivereins (FV) Nordeifel Monschau einiges an Diskussionsbedarf, aber auch positive Entwicklungen.

20.4.2018 • Vereine • Simmerath, Steckenborn [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Mobilitäts-Testwochen: Kostenfrei Pedelecs, E-Autos und Nahverkehr testen

Im Weilerswister dm-Verteilzentrum ist jetzt der Startschuss zu den Mobilitäts-Testwochen gefallen. Bis September haben Unternehmen im Kreis Euskirchen die Möglichkeit, kostenlos Pedelecs, Elektro-Autos oder auch das Nahverkehrsangebot zu testen.

13.4.2018 • Wirtschaft • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Landwirtschaftsministerin trifft Bündnis für Energiewende

Zu einem ersten Informationsaustausch zwischen der neuen Bundesumweltministerin Juliane Klöckner und dem Bündnis für Energiewende für Mensch und Natur e.V., einem der großen Umweltverbände im Westen Deutschlands, kam es in Mainz. „Konstruktiv und informativ“ war das Resümee auf beiden Seiten.

30.3.2018 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Naturschutzverbände wollen Bauarbeiten für den Windpark Münsterwald stoppen

Was steht, das steht! Trotz Aufhebung der Aachener Windkonzentrationszonen durch das OVG Münster: Juwi und STAWAG beginnen mit dem Aufbau der Windräder im Münsterwald. Die Naturschutzverbände sind fassungslos.

23.2.2018 • Politik • Umland, Aachen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Kletterwald Eschauel: Naturschutz-Beirat gegen neue Flächenausweisung

Der Naturschutz-Beirat beim Kreis Düren hat sich negativ zu der neuen Kletterwaldplanung im Eschauel geäußert. Es gäbe bessere Bereiche in Nideggen für ein solches Vorhaben. Bis Freitag sind auch die Bürger aufgefordert, Stellung zu nehmen.

23.2.2018 • Natur • Nideggen, Schmidt [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

NATURSCHUTZINITIATIVE kritisiert Koalitionsvertrag

Die Naturschutzinitiative e.V. zeigt sich von den Ergebnissen der GroKo Verhandlungen enttäuscht. Der Fortschreibung der gescheiterten Energiewende führe immer weiter in ein Biodiversitäts-Desaster.

10.2.2018 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Patrick Moore: Ich mach mir keine Sorgen um das Klima

Würden die Menschen nicht dem natürlichen CO2-Abbau entgegensteuern, „wäre das Leben auf der Erde in weniger als zwei Millionen Jahren zu Ende“, so Patrick Moore. Fakt ist, dass die CO2-Konzentration in der Atmosphäre über eine sehr lange Zeit auf einen gefährlich niedrigen Wert gesunken sei. Mehr CO2 lautet seine Forderung.

3.2.2018 • Natur • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Ablehnung der Kletterwaldplanung: BUND und NABU sehen sich durch Bezirksregierung bestätigt

BUND und NABU sehen durch die nun bekannt gewordene Stellungnahme der Bezirksregierung zum Kletterwald Eschauel weiteren Beratungsbedarf in Nideggen.

19.1.2018 • Natur • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ausstellung: Die Rückkehr des Wolfes nach NRW

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Jetzt wurde in der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel am Internationalen Platz Vogelsang die NABU-Ausstellung eröffnet, die über den Lebensraum und die Biologie des Wolfes informiert.

19.1.2018 • Natur • Schleiden, Vogelsang [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Waldbesitzer verweigern Windradausbau im Wald

Stichwort Energiewende: Handeln die Waldbesitzer verantwortlicher als die Politik? Man könnte zu dem Schluss kommen, wenn man die Argumente der Waldbesitzer zum weiteren Windradausbau liest.

12.1.2018 • Natur • Umland [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Umweltschutz

Mit dem Projekt Ökoprofit Geld sparen

Die neunte Ökoprofit-Runde ist gestartet. Bei dem gemeinsamen Projekt von Stadt und StädteRegion Aachen arbeiten zehn Betriebe zusammen. Sie engagieren sich für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. „Das Projekt Ökoprofit verfolgt in vorbildlicher Weise das Ziel, Kosten im Betrieb einzusparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten“, so Thomas Pilgrim, Leiter des Umweltamtes der StädteRegion Aachen. Seit 2001 haben 88 Betriebe bei dem Projekt mitgemacht, vom Produzenten über den Dienstleister bis ...weiterlesen
20.4.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen js

„Home“: Eine filmische Hommage an die Schönheit der Natur

Der Film "Home" ist Hommage und Appell gleichzeitig. [Foto: privat]
Am Samstag, 21. April, wird im „Kulturhaus theater 1“, Langenhecke 2-4, um 20.00 Uhr der Film „Home“ gezeigt. „Home“ ist eine Hommage an die Schönheit der Natur. Gleichzeitig dokumentiert der Film auch ihre Verletzlichkeit. Mit überwältigend schönen Bildern der Erde – vom tropischen Regenwald über die Arktis bis hin zu Großstädten wie Tokio, Dubai oder Lagos – zeigt der französische Fotograf und Journalist Yann Arthus-Bertrand auf, wie es um unseren ...weiterlesen
13.4.2018 • Bad Münstereifel bwp

„EnerKom+ 2018″ : Neue Pedelecs, effiziente Gebäudesanierung und spektakuläre Experimente

Wie stabil ist eigentlich ein Fußball? „Die Physikanten“ setzen in diesem Experiment einen Ball gehörig unter Druck. [Foto: Mark Wohlrab]
Kompetenzschau, Probefahrten, Show und Vorträge: Die „EnerKom+ 2018“ am Sonntag, 22. April, 10.00 bis 17.00 Uhr, im Kursaal Gemünd präsentiert sich als Messe, auf der Unternehmen aus dem gesamten Kreisgebiet ihre Produkte und Dienstleistungen in allen klimarelevanten Bereichen interessierten Besuchern präsentieren können. Behandelt werden Themen wie energetische Gebäudesanierung oder Neubau, Heiz- und Anlagetechnik, Bauen und Wohnen mit Holz, Energieeffizienzthemen oder automatisiertes Wohnen und Elektromobilität. So besteht zudem die Möglichkeit, im ...weiterlesen
6.4.2018 • Schleiden, Gemünd redaktion

Der Star zum Vogel des Jahres gekürt

Zwei Stare in der Luft. [Foto: Lutz Klapp]
Er ist ein Stimmkünstler, kann andere Vögel oder Umgebungsgeräusche perfekt nachahmen und in seinen eigenen Gesang mit einbauen. Das können Handyklingeltöne, Hundegebell oder sogar Alarmanlagen sein: Die Rede ist vom Star, der zum Vogel des Jahres 2018 gekürt worden ist. In seinem VHS-Vortrag wird Uwe Wedegärtner am Montag, dem 9. April, um 19.30 Uhr im Alten Rathaus Euskirchener, Raum 120, den Vogel des Jahres vorstellen. Selbst der Star, der bereits ...weiterlesen
6.4.2018 • Eifel bwp

Biologen in der Dämmerung unterwegs

Amphibien - wie hier eine Erdkröte - wandern über die Straßen. [Foto: Thomas Beuster/NABU]
Eine Untersuchung zum Amphibienaufkommen an der Satzveyer Straße zwischen Satzvey und Firmenich führt die Stadt Mechernich im Frühjahr/Sommer 2018 durch. Daher kann es zwischen April und Juli in der Dämmerung und den Abendstunden vorkommen, dass Biologen mit Warnkleidung, Taschenlampen und Eimern in diesem Abschnitt unterwegs sind. Jürgen Winand von der Stadtverwaltung Mechernich: „Amphibien wandern während der Dämmerung und nachts bei feuchter Witterung und Mindesttemperaturen von fünf Grad Celsius. Bitte fahren ...weiterlesen
29.3.2018 • Mechernich, Firmenich redaktion

Ausstellung über Wildbienen, Hummeln und Hornissen

Insekten wie Hummeln und Bienen sind gefährdet. [Foto: NABU]
Am Ostersonntag, 1. April, wird um 11.00 Uhr im Naturschutzhaus Eifel-Ardennen des NABU, Vogelsang 90, Vogelsang, die Wanderausstellung „Wildbienen, Hummeln, Hornissen“ eröffnet. Die Ausstellung des Wildbienenschutz Rottenburg e.V. stellt diese faszinierenden Insekten vor und gibt einen Einblick in deren Lebensweise und Biologie. Im Mittelpunkt stehen dabei die Wildbienen. Neben Schautafeln werden anhand von Fotomaterial die Bedeutung, Gefährdung und Schutzmöglichkeiten erklärt. Eine umfassende Sammlung an Nisthilfen und Informationen zum Bau von ...weiterlesen
29.3.2018 • Schleiden, Vogelsang pg

Amt für Verbraucherschutz entdeckt dioxinbelastetes Heu

Das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Kreises Düren hat bei einer Futtermittelkontrolle in der Gemeinde Inden in einer Partie Heuballen einen erhöhten Dioxinwert festgestellt und dem Landwirt umgehend die Verfütterung des Heus untersagt. Bei einer zweiten Überprüfung des Futters, das 2017 auf einem Areal im Überschwemmungsgebiet der Inde gewonnen worden war, lag der ermittelte Dioxinwert zwar über dem Richtwert, aber noch unterhalb der gesetzlichen Toleranzgrenze für Futtermittel. Dennoch wird ...weiterlesen
23.3.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Streuobstwiesen-Kartierung im Kreis Düren läuft an

Auf Veranlassung des Landes Nordrhein-Westfalen werden ab sofort auch im Kreis Düren Streuobstwiesen kartiert. Die ehrenamtlich tätigen Kartierer haben als Beauftragte der Unteren Naturschutzbehörde ein Betretungs- und Untersuchungsrecht und dürfen zur Erfüllung dieser Aufgabe Grundstücke betreten. Eine entsprechende schriftliche Legitimation können sie vorlegen. Fragen zur Kartierung beantwortet Alexandra Schieweling von der Biologischen Station Kreis Düren unter der Rufnummer 02427/949 87-17.
23.2.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Baumpflege und Baumfällung am Theodor-Heuss-Park

Wie das Amt für Tiefbau und Grünflächen der Stadt Düren mitteilt, werden für die bevorstehende Umgestaltung des Theodor-Heuss-Parks im Zuge des Masterplans "Innenstadt Düren" ab Montag, dem 19. Februar, ab 8.30 Uhr, Bäume gefällt und Sträucher entfernt. Für die Dauer der Arbeiten werden immer Teilbereiche der Parkanlage aus Sicherheitsgründen für die Nutzer gesperrt. Es wird um die Beachtung dieser Sperrbereiche gebeten. Ebenfalls werden am Dienstag, dem 20. Februar, die Bäume ...weiterlesen
16.2.2018 • Umland, Düren redaktion

Schulausflug in die „Wildnis(t)räume“ – jetzt Fahrtkosten sichern

Spannende Erlebnissaustellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel bietet spezielle Programme für Schulklassen. [Foto: Vogelsang IP/R. Hövel]
Das Wesen der „Wildnis“ begreifen - Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen können dies in der barrierefreien Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel tun. Speziell für Schulklassen werden abwechslungsreiche Programme geboten: anschauliche Führungen durch die durch die 2.000 Quadratmeter umfassenden „Wildnis(t)räume“ kombiniert mit Naturerlebnisspielen oder einer kurzen Wanderung in den Nationalpark. Neu: Seit Anfang Februar übernimmt die NRW-Stiftung mit ihrem Projekt „Heimat-Touren NRW“ die Fahrtkosten für Schulausflüge, so lange das Budget für ...weiterlesen
16.2.2018 • Schleiden, Vogelsang redaktion

mehr Texte