"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Windkraft

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Windradspekulation mit Steuergeldern

Auch Kreise investieren immer wieder spekulativ in Windparks. Wie so etwas gründlich – zum Nachteil des Steuerzahlers – schief gehen kann zeigt das Trauerspiel aus dem Donnersbergkreis.

16.2.2018 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Reiner Priggen und der LEE – Wer macht die Klimapolitik in NRW?

Leider kein Vortrag aus der Bütt, auch wenn der Spagat der NRW-Landesregierung durchaus jedem Funkemariechen alle Ehre machen würde. Die meisten Bürger im Zuschauerraum haben aber leider nichts zum Lachen, wenn sich die Landesregierung vor den Karren der Windlobby spannt.

27.1.2018 • Politik, Kommentar • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Waldbesitzer verweigern Windradausbau im Wald

Stichwort Energiewende: Handeln die Waldbesitzer verantwortlicher als die Politik? Man könnte zu dem Schluss kommen, wenn man die Argumente der Waldbesitzer zum weiteren Windradausbau liest.

12.1.2018 • Natur • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Energiewende“: Wo wir wirklich stehen

Ist die Energiewende sinnvoll? Können wir unsere Stromversorgung nur aus Wind und Sonne gewährleisten? Wenn noch nicht heute, vielleicht irgendwann? Eine kleine Broschüren fasst den Erkenntnisstand 2017 zusammen. 40 Seiten die man gelesen haben sollte.

22.12.2017 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Ein Chance für Windradlärm geplagte Anwohner: Neues Schallmessverfahren für Windräder in Kraft

Endlich gibt es eine verbindliche Regelung, die Schallmessungen an die immer höher werdenden Windanlagen anzupassen. Die veraltete TA Lärm wird in Frage gestellt. Ein Weihnachtsgeschenk für alle Windradopfer? Das muss die Rechtspraxis nun beweisen.

15.12.2017 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Lausbusch im UVP-Erörterungstermin und im Kreistag

Noch vor dem Jahresende wollen die Genehmigungsbehörden des Kreises Düren die Windenergiezone Kreuzau-Thum unter Dach und Fach bringen. Dabei geht es nicht nur um Artenschutz und Lärmentwicklung. Im Raum stehen auch umstrittene Beteiligungspläne der kreiseigenen Rurenergie und beunruhigende Daten aus Aachen.

8.12.2017 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Windpark Münsterwald diese Woche vor Gericht

Die Klage der BI Münsterwald und der LNU gegen die Aachener Pläne, in dem Wald sieben 200-Meter-Anlagen zu errichten, wird vor dem Verwaltungsgericht am 1. Dezember verhandelt. Das Gericht muss sich zusätzlich damit beschäftigen, dass der Flächennutzungsplan der Stadt, in einem anderen Verfahren, vom OVG für ungültig erklärt wurde.

26.11.2017 • Natur • Umland, Aachen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

So viele „Gutachten“ bis das Ergebnis passt?

„Noch scheint den Deutschen für die Energiewende kein Opfer an biologischer Vielfalt zu groß zu sein“, kritisiert die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen. Gerade deswegen sind die hohen Tierverluste an Windenergieanlagen inakzeptabel.

24.11.2017 • Natur • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

ZwEifler: Der Minister und das NRW-Porzellan

Die Stellungnahme des NRW Energie-Ministers zu der Erneuerbaren Energiepolitik in NRW ging nach hinten los. Auch wenn man verstehen kann, dass anlässlich des Weltklimagipfels in Bonn Optimismus in die Klimaziele angesagt ist: Ein Koalitionsvertrag sollte bindend sein.

4.11.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

OVG bestätigt Baustopp für Dahlem IV

Das Oberverwaltungsgericht schließt sich den Argumenten der Aachener Verwaltungsrichter an. Die angefangenen Windanlagen im Kammerwald (Dahlem IV) bleiben eingemottet, bis das Hauptverfahren über ihr weiteres Schicksal entscheidet.

27.10.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Windkraft

Wird Gemeinde Windenergie-Unternehmer?

Fünf 200-Meter-Windanlagen will Hürtgenwald bauen. [Foto: cpm]
Die Gemeinde Hürtgenwald ist ihrem Wunsch, selbst Windradunternehmer zu werden, einen Schritt näher gekommen. Die Kreisbehörden haben am 8. Januar den Genehmigungsbescheid für „5 Windenergieanlagen in Hürtgenwald-Vossenack Vorrangzone Peterberg“ unter Auflagen erteilt. Die Genehmigung erhält die Gesellschaft IEH (Innovative Energieanlagen Hürtgenwald), die sich je zur Hälfte aus der Hürtgenwalder „Gemeinde und Dienstleistungsgesellschaft“ (GED) und einer Beteiligung der REA Firmengruppe aus Düren zusammensetzt. Geschäftsführer mit gleichen Rechten: Bürgermeister Buch und Hans-Willi ...weiterlesen
26.1.2018 • Hürtgenwald, Raffelsbrand cpm

Windenergie im Rheinland und der Eifel

Konfliktfeld Windräder und Wohnbebauung. [Foto: cpm]
Veranstaltungen zur Windenergie: Vortrag, Diskussion Am Dienstag, dem 16. Januar, lädt die EnergieAgentur NRW und der LEE-Regionalverband Köln/Rheinland (LEE: Landesverband Erneuerbare Energien) um 17.30 Uhr zu einem kurzen Vortragsprogramm und anschließender Diskussion in das City Forum, Hochstraße 39, 53879 Euskirchen Ab 19.00 Uhr besteht die Gelegenheit zum geselligen Austausch. Themen: Akzeptanz durch neue Technik und Beteiligung Die neue nordrhein-westfälische Landesregierung möchte die Akzeptanz für die Nutzung der Windenergie fördern und ...weiterlesen
12.1.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen cpm

Rotmilane legen Windpark in RLP still

Brütende Rotmilane haben einen Rechtsanspruch auf ihren Schutz. [Foto: H.R. Hugo]
Es war ein langer Rechtsstreit, den der NABU in Rheinland-Pfalz (RLP) gegen die drei Windenergieanlagen (WEA) in Dambach (Landkreis Birkenfeld) führte. Eine Genehmigung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung hatte dazu geführt, dass die in der Nähe brütenden Rotmilane massiv schlaggefährdet waren. Seit 2014 lief der Rechtsstreit um den Windpark im Landkreis Birkenfeld. Nachdem das Verwaltungsgericht (VG) Koblenz die Genehmigung der drei WEA im Frühjahr aufgehoben hatte, hatten sowohl die Kreisverwaltung als auch die ...weiterlesen
1.12.2017 • Umland cpm

Öffentliche Erörterung zu WEA Kreuzau-Lausbusch

Öffentliche Erörterung zu Windpark Lausbusch am Donnerstag in Kreuzau. [Foto: cpm]
Am Donnerstag, dem 7. Dezember, um 10 Uhr, findet in der Festhalle Kreuzau der öffentliche Erörterungstermin zu der Windradplanung in Kreuzau-Thum (Lausbusch) statt. Der Kreis Düren hatte im September eine Umweltverträglichkeitsprüfung veranlasst. Bürger und Verbände konnten ihre Bedenken gegen die geplanten fünf Windräder an diesem Standort bis 14. Oktober an die Umweltbehörde des Kreises vorbringen. Der Baubewerber, die Dürener Firma REA, hatte einen Antrag auf geänderte Windradtypen mit größeren Flügeln ...weiterlesen
1.12.2017 • Kreuzau cpm

1.000 Blankenheimer unterschreiben gegen die KEVER-Windräder

Einen Wäschekorb voll mit Widerstand bekamen die Euskirchner Kreisbehörden von ihren Bürgern überreicht. [Foto: StiW]
"Großer Bahnhof" vor dem Euskirchner Kreishaus. Am Freitag um 10.00 Uhr hatten sich die Blankenheimer Vertreter der Bürgerinitiativen, AG Windenergie Eifel-Börde, Sturm-im-Wald-Reetz, Mülheim-sagt-nein und weitere Bürger versammelt, um ihre circa 1.000 Einwendungen und Widersprüche gegen die Windradpläne der KEVER an die Kreis-Genehmigungsbehörde offiziell zu überreichen. Einen vollen Wäschekorb namentlich unterschriebener Einwendungen gegen die fünf von KEVER, einem Tochterunternehmen des Euskirchner Energieversorgers ENE,  projektierten 230- Meter-Windanlagen zwischen den Blankenheimer Ortschaften Rohr, ...weiterlesen
29.9.2017 • Blankenheim cpm

Führung durch den Münsterwald zu den Windrad-Rodungsflächen

Plastikzäune schützen die gerodete Windradfläche vor "Krötenbefall". [Foto: Gerald Kroll]
Zwei Wanderungen durch den Münsterwald, zu den sieben Rodungsflächen für die geplanten Aachener Windanlagen, bietet Gerald Kroll, Geologe und Naturfreund aus Aachen, am Samstag, dem 23. September und eine Woche später, am 30. September, an. Neben den Rodungsflächen geht es Kroll um die, im Münsterwald durch den Kahlschlag angerichteten Lateralschäden. Die für den Schwerlastverkehr ausgebauten überbreit  ausgebauten und befestigten ehemaligen Waldwege und die durch die Rodungen und Planierungen beschädigten Feuchtbiotope ...weiterlesen
15.9.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen cpm

Gemeinde-Entwicklungs-Ausschuss diskutiert über KEVER-Windräder

Die KEVER plant fünf Windriesen in Blankenheim. [Foto: cpm]
Am kommenden Donnerstag, dem 7. September, um 18.00 Uhr, tagt im großen Sitzungssaal des Rathauses der Ausschuss für Gemeindeentwicklung. Ein Termin, der bei den örtlichen Bürgerinitiativen gegen den Windkraftausbau in Blankenheim auf besonderes Interesse trifft. Beschäftigen sich doch vier der sechzehn Tagesordnungspunkte mit Windradprojekten in und um Blankenheim. Augenmerk werden die Bürger vor allem auf TOP 6, die Beschlussvorlage 145/2017, legen. Hier geht es darum, wie sich die Gemeinde zu ...weiterlesen
1.9.2017 • Blankenheim cpm

Erörterungstermin zur UVP Windenergiezone Hürtgenwald „Peterberg“ am Mittwoch

Überraschung: Der Uhu brütet in der geplanten Windenergiezone "Peterberg" [Foto: Harry Neumann]
Am kommenden Mittwoch, dem 30.August, findet um 10.00 Uhr der öffentliche Erörterungstermin zur Umweltverträglichkeitsprüfung des Kreises Düren (UVP) zur geplanten Windenergiezone in Raffelsbrand „Am Peterberg“ im großen Sitzungssaal der Gemeinde Hürtgenwald, August-Scholl-Str. 5, statt. Dabei kommen alle vorgebrachten Einwendungen gegen die geplanten fünf 200-Meter-Windräder in den Wäldern an den Hängen des Kalltals zur Sprache. Die Antragsunterlagen: http://www.kreis-dueren.de/kreishaus/amt/66/oeffverfahren66/WP_Petersberg.php Als Investor und Projektentwickler sind neben der Dürener REA GmbH die kommunale Hürtgenwalder ...weiterlesen
25.8.2017 • Hürtgenwald cpm

KEVER stellt Antrag auf UVP und plant 5 Windriesen in Blankenheim

Kommen die 230-Meter-Windriesen nach Blankenheim? [Foto: cpm]
Dem Kreis Euskirchen liegt ein Genehmigungsantrag der KEVER PBB mbH aus Kall nach dem Bundesemissionsschutzgesetz zur Errichtung von insgesamt fünf Windanlagen auf der Blankenheimer Windkonzentrationszone in Rohr-Reetz vor. KEVER ist ein Tochterunternehmen der Energie Nordeifel und des Ingenieurbüros PE-Becker. Gegenstand des Antrages ist die Errichtung und der Betrieb von drei Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-141 mit einer Nabenhöhe von 158,95 m und einer Nennleistung von je 4.200 kW, einer Windenergieanlage ...weiterlesen
18.8.2017 • Blankenheim cpm

Infraschall, das unterschätzte Risiko: Vortrag von Dr. Stiller im Internet verfügbar

Dr. Stiller bei dem Vortrag über Infraschall in Füssenich. [Foto: cpm]
Die Arbeitsgemeinschaft Windenergie Eifel+Börde (AGW) hat den Vortrag von Dr. Stiller zum Thema Infraschall bei youtube ins Netz gestellt. Dr. Stiller ist Allgemeinmediziner und gleichzeitig der Vorsitzende von „Ärzte für Immissionsschutz“. (AEFIS) Im April hatten die Arbeitsgemeinschaft und der NABU Euskirchen den Mediziner nach Füssenich zu einem Vortrags- und Informationsabend eingeladen. Dieser Vortrag wurde mitgefilmt und steht jetzt allen interessierten Bürgern, die sich über die Auswirkungen von Infraschall auf den ...weiterlesen
11.8.2017 • Eifel cpm

mehr Texte