"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Windkraft

Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

ZwEifler: Der Minister und das NRW-Porzellan

Die Stellungnahme des NRW Energie-Ministers zu der Erneuerbaren Energiepolitik in NRW ging nach hinten los. Auch wenn man verstehen kann, dass anlässlich des Weltklimagipfels in Bonn Optimismus in die Klimaziele angesagt ist: Ein Koalitionsvertrag sollte bindend sein.

4.11.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

OVG bestätigt Baustopp für Dahlem IV

Das Oberverwaltungsgericht schließt sich den Argumenten der Aachener Verwaltungsrichter an. Die angefangenen Windanlagen im Kammerwald (Dahlem IV) bleiben eingemottet, bis das Hauptverfahren über ihr weiteres Schicksal entscheidet.

27.10.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

Windenergieerlass in der Kritik: Teil II – Außer Spesen…?

Der Entwurf zum neuen Windenergieerlass soll helfen die Wahlversprechen der NRW Landesregierung zur Windkraft umzusetzen. Was nun vorgelegt wurde entspricht nicht den Vorstellungen der Bürger und der Naturschützer. Ob damit die Ziele der Koalitionsvereinbarung erreicht werden, wird von Fachleuten bezweifelt.

13.10.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Änderung des NRW-Windenergieerlasses in der Kritik

Bewohner sollen geschützt werden, der Wald soll windradfrei werden. So war die Koalitionsvereinbarung zwischen CDU und FDP. Nun gibt es den ersten Entwurf zu einer Änderung des Windenergieerlasses NRW. Naturschützer und Bürger haben sich das Papier genauer angesehen. Eine erste Analyse.

22.9.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Energiewende: Jetzt schreiben die Eifeler an die Kanzlerin

Mensch und Natur auf dem Land leiden unter Windradmonstern neben der Wohnbebauung und Zerstörung von Naturhabitaten und Lebensraum. Die Energiewende leistet nicht was versprochen war. Wie soll das weitergehen Frau Merkel?, fragen die Eifler Bürgerinitiativen und der NABU Euskirchen in einem Offenen Brief an die Kanzlerin.

9.9.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zweifler: Herbergssuche in Reifferscheid? Sturm im Wald erhält Hausverbot

In Reifferscheid (VG Adenau) gehen die Uhren anders, hier bestimmt der Bürgermeister und der Pfarrer noch darüber, was die Bürger hören dürfen und was nicht. Kritisches zur Windradplanung in der Gemeinde gehört eher zu „nicht“.

1.9.2017 • Politik • Adenau, Reifferscheid [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

WEA Lausbusch: Umweltverträglichkeitsprüfung durch den Kreis Düren

Die Planung der fünf Kreuzauer Windräder vor den Toren der historischen Stadt Nideggen stoßen bei Denkmalbehörden und Naturschützern auf heftige Ablehnung. Der Kreis will sich mit der veranlassten UVP rechtlich absichern.

25.8.2017 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 4 Kommentare

Energiewende: Eifeler schreiben Offenen Brief an Kanzlerkandidaten Martin Schulz

„Wenn die Energiewende mit all ihren Windrädern eine CO2-Einsparung nicht leisten kann, warum sollen wir dann unsere Natur, unsere Landschaft und unsere Gesundheit für diese unausgereifte Technologie opfern“, fragen sich zunehmend die betroffenen Bürger von Eifel und Börde und schreiben an Kanzlerkandidat Martin Schulz.

18.8.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gericht verfügt Baustopp gegen Dahlem IV

Auf der Baustelle der Windenergiezone Dahlem IV im Kammerwald geht nicht mehr viel. Das Verwaltungsgericht Aachen hat die Baugenehmigung kassiert. Der Genehmigung der Kreisbehörde lägen beachtliche Verfahrensfehler zugrunde. Unter anderm sei der Schwarzstorch in den Untersuchungen nicht ausreichend berücksichtigt worden.

28.7.2017 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

Neue VGB Studie: Windstrom nicht zuverlässig

Eine europaweite Studie zur Leistung der Windenergie, 6 Millionen Datensätze zum Stromertrag aus Windgeneratoren wurden ausgewertet. Die Ergebnisse sind ernüchternd. Alle 28.000 Windräder zusammen sind nicht in der Lage die deutsche Stromversorgung zu mehr als einem Prozent zu gewährleisten.

14.7.2017 • Wirtschaft • Eifel [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Windkraft

1.000 Blankenheimer unterschreiben gegen die KEVER-Windräder

Einen Wäschekorb voll mit Widerstand bekamen die Euskirchner Kreisbehörden von ihren Bürgern überreicht. [Foto: StiW]
"Großer Bahnhof" vor dem Euskirchner Kreishaus. Am Freitag um 10.00 Uhr hatten sich die Blankenheimer Vertreter der Bürgerinitiativen, AG Windenergie Eifel-Börde, Sturm-im-Wald-Reetz, Mülheim-sagt-nein und weitere Bürger versammelt, um ihre circa 1.000 Einwendungen und Widersprüche gegen die Windradpläne der KEVER an die Kreis-Genehmigungsbehörde offiziell zu überreichen. Einen vollen Wäschekorb namentlich unterschriebener Einwendungen gegen die fünf von KEVER, einem Tochterunternehmen des Euskirchner Energieversorgers ENE,  projektierten 230- Meter-Windanlagen zwischen den Blankenheimer Ortschaften Rohr, ...weiterlesen
29.9.2017 • Blankenheim cpm

Führung durch den Münsterwald zu den Windrad-Rodungsflächen

Plastikzäune schützen die gerodete Windradfläche vor "Krötenbefall". [Foto: Gerald Kroll]
Zwei Wanderungen durch den Münsterwald, zu den sieben Rodungsflächen für die geplanten Aachener Windanlagen, bietet Gerald Kroll, Geologe und Naturfreund aus Aachen, am Samstag, dem 23. September und eine Woche später, am 30. September, an. Neben den Rodungsflächen geht es Kroll um die, im Münsterwald durch den Kahlschlag angerichteten Lateralschäden. Die für den Schwerlastverkehr ausgebauten überbreit  ausgebauten und befestigten ehemaligen Waldwege und die durch die Rodungen und Planierungen beschädigten Feuchtbiotope ...weiterlesen
15.9.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen cpm

Gemeinde-Entwicklungs-Ausschuss diskutiert über KEVER-Windräder

Die KEVER plant fünf Windriesen in Blankenheim. [Foto: cpm]
Am kommenden Donnerstag, dem 7. September, um 18.00 Uhr, tagt im großen Sitzungssaal des Rathauses der Ausschuss für Gemeindeentwicklung. Ein Termin, der bei den örtlichen Bürgerinitiativen gegen den Windkraftausbau in Blankenheim auf besonderes Interesse trifft. Beschäftigen sich doch vier der sechzehn Tagesordnungspunkte mit Windradprojekten in und um Blankenheim. Augenmerk werden die Bürger vor allem auf TOP 6, die Beschlussvorlage 145/2017, legen. Hier geht es darum, wie sich die Gemeinde zu ...weiterlesen
1.9.2017 • Blankenheim cpm

Erörterungstermin zur UVP Windenergiezone Hürtgenwald „Peterberg“ am Mittwoch

Überraschung: Der Uhu brütet in der geplanten Windenergiezone "Peterberg" [Foto: Harry Neumann]
Am kommenden Mittwoch, dem 30.August, findet um 10.00 Uhr der öffentliche Erörterungstermin zur Umweltverträglichkeitsprüfung des Kreises Düren (UVP) zur geplanten Windenergiezone in Raffelsbrand „Am Peterberg“ im großen Sitzungssaal der Gemeinde Hürtgenwald, August-Scholl-Str. 5, statt. Dabei kommen alle vorgebrachten Einwendungen gegen die geplanten fünf 200-Meter-Windräder in den Wäldern an den Hängen des Kalltals zur Sprache. Die Antragsunterlagen: http://www.kreis-dueren.de/kreishaus/amt/66/oeffverfahren66/WP_Petersberg.php Als Investor und Projektentwickler sind neben der Dürener REA GmbH die kommunale Hürtgenwalder ...weiterlesen
25.8.2017 • Hürtgenwald cpm

KEVER stellt Antrag auf UVP und plant 5 Windriesen in Blankenheim

Kommen die 230-Meter-Windriesen nach Blankenheim? [Foto: cpm]
Dem Kreis Euskirchen liegt ein Genehmigungsantrag der KEVER PBB mbH aus Kall nach dem Bundesemissionsschutzgesetz zur Errichtung von insgesamt fünf Windanlagen auf der Blankenheimer Windkonzentrationszone in Rohr-Reetz vor. KEVER ist ein Tochterunternehmen der Energie Nordeifel und des Ingenieurbüros PE-Becker. Gegenstand des Antrages ist die Errichtung und der Betrieb von drei Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-141 mit einer Nabenhöhe von 158,95 m und einer Nennleistung von je 4.200 kW, einer Windenergieanlage ...weiterlesen
18.8.2017 • Blankenheim cpm

Infraschall, das unterschätzte Risiko: Vortrag von Dr. Stiller im Internet verfügbar

Dr. Stiller bei dem Vortrag über Infraschall in Füssenich. [Foto: cpm]
Die Arbeitsgemeinschaft Windenergie Eifel+Börde (AGW) hat den Vortrag von Dr. Stiller zum Thema Infraschall bei youtube ins Netz gestellt. Dr. Stiller ist Allgemeinmediziner und gleichzeitig der Vorsitzende von „Ärzte für Immissionsschutz“. (AEFIS) Im April hatten die Arbeitsgemeinschaft und der NABU Euskirchen den Mediziner nach Füssenich zu einem Vortrags- und Informationsabend eingeladen. Dieser Vortrag wurde mitgefilmt und steht jetzt allen interessierten Bürgern, die sich über die Auswirkungen von Infraschall auf den ...weiterlesen
11.8.2017 • Eifel cpm

Landschaftsverband nimmt Stellung zu Nideggener Windradplänen

Abendstimmung im oberen Neffelbachtal. [Foto: cpm]
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat eine Stellungnahme zu den projektierten Windkonzentrationszonen im Osten des Nideggener Stadtgebiets vorgelegt. Grundlage ist der Fachbeitrag zur Kulturlandschaft, bzw. der „erhaltenden Kulturlandschaftsentwicklung“ zum Regionalplan aus dem Jahr 2016. Die potentiellen Standorte der geplanten Windanlagen liegen auf der Hochfläche der Rureifel in unmittelbarer Umgebung einzelner Baudenkmäler und des Denkmalbereichs Nideggen sowie historischer Kulturlandschaftsbereiche. Sie greifen in die historisch geprägte Kulturlandschaft und zum Teil in historische Siedlungsstrukturen ...weiterlesen
28.7.2017 • Nideggen cpm

Spannender Bauausschuss am Dienstag in Nideggen

Badestrand am Eschauel. [Foto: cpm]
Am kommenden Dienstag, dem 11. Juli, um 19.00 Uhr findet in Nideggen in der Bürgerbegegnungsstätte die 19. Sitzung des Bau-, Planungs-, Denkmal- und Umweltausschuss statt. Auf der Tagesordnung steht die Entscheidung zum Kletterwald in Eschauel. Die Verwaltung hat einen Beschlussvorschlag vorbereitet, der in mehreren Seiten das Für und Wider zu der, auch unter den Nideggener und Schmidter Bürgern umstrittenen Baumaßnahme zusammenfasst. Zu diesem Termin soll - auf Antrag der SPD ...weiterlesen
7.7.2017 • Nideggen cpm

Unterschriftenaktion der AG Windenergie stellt Zülpicher Windradplanung infrage

Die Windradzone bei Mülheim-Wichterich. [Foto: cpm]
Der Zülpicher Stadtrat hat beschlossen, weitere Windkonzentrationszonen in Füssenich, Enzen und Mülheim-Wichterich auszuweisen. In einem zweiten Schritt sollen in diesen Zonen mehrere 200-Meter-Windanlagen errichtet werden. Nach den vorliegenden Plänen soll der Abstand zwischen den Windrädern und der Wohnbebauung nur 750 Meter betragen. „Eindeutig zu wenig“, finden die Mitglieder der AG Windenergie, nachdem der neue Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP künftig Mindestabstände von 1.500 Metern zur Wohnbebauung vereinbart hat. Damit entspricht ...weiterlesen
23.6.2017 • Zülpich, Füssenich cpm

Öffentliche Beteiligung zu den Zülpicher Windkonzentrationszonen

Bürger demonstrieren vor der Ausschusssitzung gegen weitere Windzonen [Foto: cpm]
Die Stadt Zülpich unternimmt einen neuen Anlauf, weitere Windkonzentrationszonen (WKZ) im Stadtgebiet auszuweisen. In der Planung sind WKZ in Enzen, eine Erweiterung in Wichterich und eine weitere Zone in Füssenich. Gegen diese Entscheidung haben Bürger und Vertreter der AG-Windenergie bei der Bauausschusssitzung am 4. Mai demonstriert. Nachdem sich der Ausschuss für die Neuausweisung von Konzentrationszonen ausgesprochen hat, können nun die Bürger und die Behörden in einer zweiten erneut öffentlichen Beteiligung ...weiterlesen
16.6.2017 • Zülpich cpm

mehr Texte