"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Windkraft

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Eine Herkulesaufgabe

Die Windräder müssen aus dem Wald und der Abstand zur Wohnbebauung soll zukünftig 1.500 Meter betragen. Schön – alle Windradopfer freuen sich. Was aber bedeutet diese kurze Ansage, nachdem Ex-Minister Remmel die NRW Windradplanung über sieben Jahre „wasserdicht“ gemacht hat?

16.6.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Umweltverträglichkeitsprüfung für Windradstandort Raffelsbrand

Der Kreis Düren will eine öffentliche Umweltverträglichkeitsprüfung zu den durch die Gemeinde Hürtgenwald geplanten fünf 200-Meter-Windrädern in Raffelsbrand durchführen. Der Standort ist bei Anwohnern und den Naturschutzverbänden heftig umstritten.

10.6.2017 • Politik • Hürtgenwald, Raffelsbrand [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 5 Kommentare

Eklat im Bauausschuss: Braucht Nideggen mehr Windräder?

Mit einem Knalleffekt endete die Woche für die Nideggener Ratsmitglieder und Bürgermeister Schmunkamp. Der Abstimmung zur Änderung des Flächennutzungsplans war im Bauausschuss am Dienstag nach Diskussionen mehrheitlich zugestimmt worden. Am Freitag legten die MfN fristgerecht gegen diese Abstimmung Widerspruch ein.

27.5.2017 • Politik • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zweifler: Wird jetzt alles besser?

Wir haben gewählt – aber – haben wir gewählt? Wird jetzt alles besser? Keine Grünen mehr, die die Bürger wie unmündige Kinder mit Verordnungen und Erlässen schulmeistern? Gibt es jetzt eine Vernunftwende in der Energiepolitik? Die Hoffnung stirbt zuletzt…

19.5.2017 • Politik, Kommentar • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Eifel – Eine Region unter Strom?

Die Energiewende funktioniert nicht. Aber kein Politiker in Land und Bund traut sich, das einzugestehen, haben doch alle politischen Parteien heftig an dem Mythos „Energiewende“ mitgestrickt. Vor Ort bleibt sinnlose Landschaftszerstörung und Bürger, die endlich mehr Augenmaß einfordern.

19.5.2017 • Natur • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

NRW Wahl 2017: Fragen an die Politik zur Energiewende

Die Energiewende war kein Wahlkampfthema in NRW. Kein Wunder, wer will sich schon vor der Wahl mit Landschaftszerstörung und toten Rotmilanen schmücken? Wie stehen die Parteien zu dem Desaster? Das Bündnis Gegenwind Südwestfalen hat bei den Politikern nachgefragt. Die Antworten sind auch für die Eifelregion von Interesse.

12.5.2017 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Windenergie: Ein langer informativer Abend in Blankenheim

Ein langer Informationsabend um die weitere Entwicklung der Windenergie in Blankenheim, mit kritischen, informierten Bürgern und vielen Fragen zur Zukunft der Energiewende in der Eifel.

12.5.2017 • Politik • Blankenheim [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zülpich: Stadtentwicklungsausschuss spricht sich für weitere Windkonzentrationszonen aus

Der Beschluss des Ausschusses für Stadtentwicklung, Tourismus und Demografie am Donnerstag war eindeutig: Die Mitglieder stimmten mit zwei Gegenstimmen (FDP und eine Stimme aus der CDU) und einer Enthaltung für die Änderung des Flächennutzungsplans Windkraftkonzentrationszonen.

5.5.2017 • Politik • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Stadtrat für mehr Windräder – AG Windenergie und Bürger dagegen

In Zülpich will sich der Stadtentwicklungsausschuss am Donnerstag mit der Ausweisung weiterer Windkonzentrationszonen befassen. Die Bürger und die Arbeitsgemeinschaft Windenergie argumentieren, dass weitere Windanlagen weder im Interesse der Bewohner, noch im Interesse der Energiewende sind.

29.4.2017 • Politik • Zülpich [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Umstrittene Kreuzauer Windräder erhalten grünes Licht vom Rat

Die Gemeinde Kreuzau hat den Bebauungsplänen für fünf Windräder vor dem Nideggener Stadtpanorama auf dem Kühlenbusch zugestimmt. Die Bürger können die Unterlagen einsehen. Zwei weitere umstrittene WKA sind im Steinkaul neben dem Naturschutzgebiet Biesberg bereits im Bau.

29.4.2017 • Politik • Kreuzau [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Windkraft

Öffentliche Beteiligung zu den Zülpicher Windkonzentrationszonen

Bürger demonstrieren vor der Ausschusssitzung gegen weitere Windzonen [Foto: cpm]
Die Stadt Zülpich unternimmt einen neuen Anlauf, weitere Windkonzentrationszonen (WKZ) im Stadtgebiet auszuweisen. In der Planung sind WKZ in Enzen, eine Erweiterung in Wichterich und eine weitere Zone in Füssenich. Gegen diese Entscheidung haben Bürger und Vertreter der AG-Windenergie bei der Bauausschusssitzung am 4. Mai demonstriert. EIFELON berichtete: "Stadtentwicklungsausschuss spricht sich für weitere Windkonzentrationszonen aus" Nachdem sich der Ausschuss für die Neuausweisung von Konzentrationszonen ausgesprochen hat, können nun die Bürger ...weiterlesen
16.6.2017 • Zülpich cpm

Bürger demonstrieren vor dem Rathaus

Blankenheimer Bürger trafen sich vor dem Rathaus, um gegen die Windenergiepläne der Gemeinde zu demonstrieren. [Foto: privat]
Überraschte Mienen gab es am vergangenen Donnerstag bei den Mitgliedern des Gemeinde-Entwicklungsausschusses vor Beginn der Sitzung. Vor dem Rathaus hatten sich circa 25 Blankenheimer Bürger versammelt, um mit Transparenten zum Thema Windenergieausbau in Blankenheim Stellung zu beziehen. Mit den Slogans „Man raubt uns unseren Dorffrieden", "Man raubt uns unsere schöne Landschaft", "Man raubt uns unsere Wohnimmobilien“ und „Man raubt uns die Vielfalt unserer Vogelwelt“ unterstützten sie den Antrag der FDP ...weiterlesen
2.6.2017 • Blankenheim cpm

Blankenheimer BürgerDIALOG und Windräder im Gemeindeentwicklungsausschuss

In Blankenheim setzt man auf Dialog mit dem Bürger. [Foto: privat]
Die Gemeinde setzt auf das Gespräch mit dem Bürger. Der BürgerDIALOG soll vor Ort in den einzelnen Ortsteilen zu festgelegten Terminen die Möglichkeit bieten, mit Bürgermeister und Ortsvorstehern ins Gespräch zu kommen. Fragen und Anregungen, Beschwerden und Verbesserungsvorschläge können so unbürokratisch und in kleinen Geprächsrunden vor Ort behandelt werden. Es ist daran gedacht, auf einem Rundgang durch den Ort die jeweiligen Problemstellungen unbürokratisch mit Bürgermeister und/oder Ortsvorstehern ansprechen zu können ...weiterlesen
27.5.2017 • Blankenheim cpm

Beratungsmarathon im Nideggener Bauausschuss am Dienstag

Mehrere spannende Themen kommen bei der Sitzung des Bau-, Planungs-, Denkmal- und Umweltausschuss am kommenden Dienstag, dem 23. Mai, um 19.00 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule in Nideggen zur Sprache. Als TOP 3 berichtet die Verwaltung über die Stellungnahme der Stadt zu der „erneuten Beteiligung der Träger öffentlicher Belange“ zum geplanten Windpark Lausbusch der Gemeinde Kreuzau. Durch die Änderung des geplanten Windanlagentyps, Korrekturen am „Landschaftspflegerischen Begleitplan“ und einer geringfügigen ...weiterlesen
19.5.2017 • Nideggen cpm

Informationsveranstaltung zu Riesenwindrädern

Kahlschlag im Wald. [Foto: cpm]
Am kommenden Mittwoch, dem 10. Mai, um 19.00 Uhr lädt Bürgermeister Hartmann die Blankenheimer Bürger zu einer Informationsveranstaltung zur Windenergieplanung der Gemeinde in die Gesamtschule Eifel, Finkenberg 8, ein. Bei dieser Veranstaltung soll das Projekt eines „Eifel-Windpark-Blankenheim“ vorgestellt werden. Die Gemeindeverwaltung will über den Stand der Bauleitplanung informieren. Bei der Veranstaltung wird die Kreisverwaltung Euskirchen ebenfalls vertreten sein und steht für Fragen der Bürger zur Verfügung. Mit dieser Informationsinitiative zieht ...weiterlesen
5.5.2017 • Blankenheim cpm

Kampf gegen die Windriesen

Mit 230 Metern Höhe sind neue Windradrekorde in Blankenheim in der Planung. [Foto. cpm]
Im Jugendheim des Ortsteils Mülheim findet am Freitag, dem 5. Mai, um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung der örtlichen Bürgerinitiative zu den Plänen der Windkraft-Entwicklungsfirma KEVER - einer Tochter der Euskirchener Energie Nordeifel/KEV - im Ortsumfeld mehrere 230 Meter hohe Windriesen zu errichten. Die vorhandene und rechtsgültige Windkonzentrationszone der Gemeinde Blankenheim weist allerdings eine Höhenbegrenzung von 75 Metern aus. Die Gemeinde möchte das ändern, um eine weitere Windradbebauung zu ermöglichen. Dagegen ...weiterlesen
29.4.2017 • Blankenheim cpm

AG Windenergie: Informationsveranstaltung zu Infraschall und Kranichzug

Die Zukunft der Eifel? [Foto: cpm]
Am vergangenen Mittwoch traf sich die AG Windenergie, ein Zusammenschluss von Bürgerinitiativen der Eifel und Börde und des NABU Euskirchen, um Aktionen und Informationsveranstaltungen zu planen. Der Arbeitskreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen über die Folgen eines weiteren Windkraft-Ausbaues in Eifel und Börde zu informieren. Sollte die Bezirksregierung in Köln ihr Vorhaben wahrmachen und über die Raumordnungspläne 14.500 Hektar zusätzliche Windkonzentrationszonen im Regierungsbezirk Köln ausweisen, würde das ...weiterlesen
10.3.2017 • Eifel cpm

„Sturm im Wald“ lädt zu demonstrativem „Waldspaziergang“ auf die Hohe Acht

"Sturm im Wald" wandert zur Hohen Acht. [Foto: cpm]
Am Sonntag, dem 12. März, 14.00 Uhr, trifft sich die Ortsgruppe VG Adenau des Naturschutzvereins „Sturm im Wald“ zu einer Protestwanderung zum Kaiser Wilhelm Turm auf der Hohen Acht. Start ist am großen Wanderparkplatz an der Landstraße 10 (unterhalb der Hohen Acht). Die Bürgerinitiative (BI) möchte mit dieser öffentlichen Aktion darauf aufmerksam machen, dass die Gemeinde Herschbroich in unmittelbarer Nähe zur Hohen Acht durch den Projektierer JUWI und die Genossenschaft ...weiterlesen
4.3.2017 • Adenau cpm

NABU und Bürgerinitiativen gründen „AG Windenergie“

Die Zukunft der Eifel? [Foto: cpm]
Am vergangenen Mittwoch trafen sich Vertreter der Bürgerinitiativen aus Blankenheim, Hellenthal, Kall und Zülpich mit Vertretern des NABU zu einer gemeinsamen Gründungsversammlung einer Arbeitsgruppe Windenergie. Ziel der „AG Windenergie“ soll es sein, „sich bei Maßnahmen gegen den starken Windenergieausbau in der Eifel, im Euskirchner Kreisgebiet, aber auch der Zülpicher Börde auszutauschen und zu vernetzen.“ Die AG sieht in den Plänen der Landesregierung, mit Hilfe der Bezirksregierung und der Raumordnung weitere ...weiterlesen
17.2.2017 • Kreise, Kreis Euskirchen cpm

Die Halde Nierchen bleibt wie sie ist

Halde Nierchen: Energiekontor mit neuen Plänen gescheitert. [Foto: EveryPicture / CC-BY-SA-3.0]
Am vergangenen Donnerstag tagte der Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Eschweiler. Zahlreiche Bürger waren erschienen, um die Stellungnahmen der Ratsvertreter zu den Repoweringvorschlägen der Firma Energiekontor und die Abstimmung über den „Vorhabenbezogene Bebauungsplan 8 – Windpark Halde Nierchen“ mitzuverfolgen. Bereits zu Beginn der Debatte zeichnete sich weitgehende Einigkeit unter den politischen Vertretern der Bürger gegen eine Fortführung der Repowering-Pläne ab. Im Vorfeld hatten sich circa 550 Bürger, sowohl in ...weiterlesen
10.2.2017 • Umland, Eschweiler cpm

mehr Texte