"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Alle Artikel aus Umland anzeigen.

Belgien

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Limbourger Käse: Gestank und Genuss – Teil II

Der infernalisch ‚duftende‘ Käse kommt aus dem niederländisch-belgischen Gebiet zwischen Lüttich, Maastricht und Aachen, das zwischen dem frühen 11. Jahrhundert und dem Ende des 18. Jahrhunderts das Herzogtum Limb(o)urg bildete. Im Zentrum des Gebietes liegt das Städtchen Herve, nach dem der Limbourger offiziell benannt wird.

14.7.2017 • Leben • Umland, Belgien [awb]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Limbourger Käse: Gestank und Genuss – Teil I

Der infernalisch ‚duftende‘ Käse kommt aus dem niederländisch-belgischen Gebiet zwischen Lüttich, Maastricht und Aachen, das zwischen dem frühen 11. Jahrhundert und dem Ende des 18. Jahrhunderts das Herzogtum Limb(o)urg bildete. Im Zentrum des Gebietes liegt das Städtchen Herve, nach dem der Limbourger offiziell benannt wird.

7.7.2017 • Leben • Umland, Belgien [awb]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

UNESCO: Belgische Bierkultur weltweit geehrt

In unserer dreiteiligen Serie „Von frommen Männern und süffigen Bieren“ machten wir bereits im Frühjahr 2015 auf die schier unerschöpfliche Fantasie der belgischen Bierbrauer aufmerksam. Nun wurde die belgische Bierkultur von der Unesco zum „immateriellen Welt-Kulturerbe“ erklärt.

9.12.2016 • Leben • Umland, Belgien [awb]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ferientipp: Préhistomuseum zum Mitmachen bei Lüttich

Als ein Museum zum Zuschauen, Mitmachen und Miterleben im Gebäude oder in der freien Natur beschreibt Archäologe Christian Casseyas seine Arbeitsstätte. In verschiedenen Workshops lässt er Klein und Groß teilhaben an den täglichen Dingen unserer Vorfahren wie Speerwerfen oder Feuermachen.

7.10.2016 • Kultur • Umland, Belgien [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Archi W. Bechlenberg: Lichter und Gelichter

Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel setzen viele Emotionen frei. Befreundete Gastautoren haben sich mit der Thematik beschäftigt. Aber lesen Sie selbst…

23.12.2015 • Leben, Glosse • Umland, Belgien [awb]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Poetry Slam im Alten Schlachthof

Einen Riesenspaß hatten die Gäste im gut besuchten Eupener Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ mit dem aus Berlin angereisten Volker Strübing, einem Star der Poetry-Slam-Szene. Für die Lit.Eifel trat der dreimalige Sieger der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften zum ersten Mal in Belgien auf.

30.10.2015 • Kultur • Umland, Belgien [bwp]

mehr Texte

Land & Leute aus Belgien

Kunterbunter Bücherschrank steht auf dem Spielplatz

Eine ehemalige Telefonzelle wurde zur bunten Minibibliothek. [Foto: Renate Hotse]
Eine rot-weiß gestreifte Zirkuskuppel, eine bunte Lichterkette, ein Zirkusdirektor und Clowns lassen nicht unbedingt vermuten, dass es im Inneren der ehemaligen Telefonzelle um Literatur geht. Doch was da am vergangenen Mittwochnachmittag auf dem Kinderspielplatz an der Rodter Straße in St. Vith offiziell „eröffnet“ wurde, ist einer der Bücherschränke, die die Lit.Eifel den an ihrem Literaturfestival beteiligten Kommunen vermacht macht. Dafür werden ausgediente Telefonzellen von Künstlern vor Ort verschönert. In St. ...weiterlesen
7.7.2017 • Umland, Belgien bwp

Narzissenfest in Rocherath

Millionen wildwachsender Narzissen verwandeln die Wiesen in Blütenteppiche. [Foto: privat]
Auch in diesem Jahr findet im belgischen Rocherath das traditionelle Narzissenfest statt. Am Sonntag, dem 9. April, organisiert die belgische Naturschutzvereinigung Natagora/BNVS geführte Wanderungen und informiert über Natur- und Artenschutz: Im Holzwarchetal findet alljährlich im April ein einmaliges Schauspiel statt. Die wildwachsende Gelbe Narzisse reckt sich millionenfach der Sonne entgegen und verwandelt die Wiesen in gelbe Blütenteppiche. Die Besucher des Narzissenfestes können sowohl individuell ausgeschilderten Wanderwegen mit einer Länge von ...weiterlesen
7.4.2017 • Umland, Belgien bwp

Narzissen und Galmei: Zink- und Bleirausch an der Göhl

Reiche Zinkerzvorkommen und das Galmeierz gaben der belgischen Gemeinde Kelmis (La Calamine) ihren Namen. Die Wanderung unter Leitung des Naturführers und Waldpädagogen Michael Zobel führt vorbei an Göhl und Hohnbach, hinauf zur Emmaburg und über den Höhenweg Richtung Lontzen. Vorbei an tausenden blühender Narzissen und an Lichtungen voller Bärlauch. Über alte Halden und die ehemalige Lorentrasse geht es zurück nach Kelmis bis zur Rochuskapelle mit der majestätischen Gerichtslinde und zum ...weiterlesen
1.4.2016 • Umland, Belgien bwp

„Zwei Künstler, eine Begegnung …“

Im Namen der Gastkünstler Cynthia Evers und Philippe Kesseler lädt die Fondation Hodiamont zur Vernissage und zum Besuch  der Ausstellung "Zwei Künstler, eine Begegnung ...", Samstag, 2. April, 18.30 Uhr ins belgische Baelen sur Vesdre, Mazarinen 9, ein. Weitere Gelegenheiten zum Besuch sind: 3. und 10. April von 14.00 bis 18.00 Uhr, sowie am 9. April von 16.00 bis 20.00 Uhr. Einführung in die Ausstellung: Dr. Hajo Peters, Kurator der ...weiterlesen
18.3.2016 • Umland, Belgien bvl

Aachener Nachwuchsfilmer erfolgreich

Elf Trophäen und je 500,00 Euro wurden an die jungen Filmermacher verliehen. [Foto: EJFF]
Beim vierten Euregionalen Jugendfilmfestival im belgischen Genk konnten insgesamt elf Filme die fünfköpfige Jury aus professionellen Filmemachern, Drehbuchautoren, sowie Kameramännern überzeugen und wurden mit jeweils 500 Euro prämiert. Unter den Preisträgern auch drei Filme aus Deutschland. Hier konnten sich die Aachener Peter Grunwald, Andreas Reinhart und Benedikt Schmidt mit ihrem Film „Haute Cuisine“ in der Kategorie Fiction (14 bis 18 Jahre) durchsetzen. Philipp Ihm, Constantin Krückels und Justus Brockmann - ...weiterlesen
5.2.2016 • Umland, Belgien bwp

„Rache“: Lit.Eifel-Lesung in Eupen

Für sein drittes Buch schrieb Jochen Rausch zwölf Geschichten zum Thema "Rache" . [Foto: Thomas Hendrich]
Jochen Rausch, stellvertretender Hörfunkdirektor des WDR, 1 Live-Programmchef und Schriftsteller, liest am Mittwoch, 30. September, um 20.00 Uhr, im Eupener Jünglingshaus aus seinem Erzählband „Rache“. In zwölf intensiven Geschichten ranken sich die Themen seines dritten Buches um Rache, Vergeltung und Lynchjustiz. Der Eintritt zur Lesung im deutschsprachigen Belgien kostet neun, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.
25.9.2015 • Umland, Belgien bwp

Nach Sommerpause weitere Lit.Eifel-Lesungen

Der „Krupps“- Bassist Rüdiger Esch hat unter dem Titel „Electri_City" - Elektronische Musik aus Düsseldorf" ein spannendes Buch geschrieben. Zur Lit.Eifel-Lesung am Freitag, 18. September, um 20.00 Uhr, kommen auch namhafte Vertreter der Düsseldorfer Elektro-Musik-Szene nach Eupen, darunter der langjährige Schlagzeuger der Band „Kraftwerk“. Veranstaltungsort ist der gerade erst renovierte und umgebaute Alte Schlachthof, das neue Kulturzentrum der Stadt Eupen. Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro. Nähere Informationen, ...weiterlesen
11.9.2015 • Umland, Belgien bwp

mehr Texte