"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Das Experiment scheint zu funktionieren: Es gibt schon mehr als 40 Anmeldungen. [Foto: WIN.DN]

„Co-Working“ geht an den Start

Umland, Düren: Es ist ein Experiment der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Düren WIN.DN, doch es verspricht erfolgreich zu werden. Am Samstag, 8. Juli,wird im ehemaligen Schuhhaus Kämpgen an der Wirtelstraße 41 der erste Co-Working Space eröffnet. „Co-Working“ bietet eine Alternative für alle, die sich kein eigenes Büro leisten können oder wollen – und dennoch nicht auf Schreibtisch, Besprechungsräume und manche Annehmlichkeit verzichten wollen. Insbesondere das Miteinander erhält einen neuen Stellenwert: Der Austausch von Ideen, Kontakten und Tipps ist zentraler Bestandsteil dieser neuen Form der Arbeit.

„Wir haben schon mehr als 40 Anmeldungen“, freut sich Stephan Johnen von WIN.DN. Darunter befinden sich ein Fotograf, Webdesigner, App-Entwickler, ein Motivationscoach und ein Schriftsteller. „Dies zeigt, dass hier Potenzial ist.“ Bis zum 21. Juli haben interessierte Unternehmer die Möglichkeit, einen der 20 kostenlosen Arbeitsplätze zu buchen. Man kann sich für die gesamte Zeit einbuchen oder auch tageweise.

Eröffnung wird am Samstag, 8. Juli, von 12.00 bis 16.00 Uhr in dem ehemaligen Schuhhaus gefeiert. Unter anderem werden Beispiele für das „Co-Working abseits der Metropole“ vorgestellt. „Leerstand? Raum für Ideen!“ lautet der Titel einer Info-Veranstaltung für Immobilienbesitzer, Hausverwalter, Einzelhändler und Makler am Montag, 10. Juli. Ab 19.00 Uhr begrüßt Citymanager Michael Linn im CO_SPACE Referenten, die Modelle der Zwischennutzung von leerstehenden Einzelhandelsimmobilien aufzeigen und stadtplanerische Möglichkeiten zum Leerstandsmanagement vorstellen. Die CO_SPACE Community, also die kreativen Nutzer des Co-Working-Angebotes, präsentiert sich Unternehmen und Gründern am Mittwoch, 12. Juli, von 19.00 bis 21.30 Uhr. Die Co-Worker berichten über ihr Geschäftsmodell, ihr Angebot und die Erfahrungen aus der Gründungsphase. Im Anschluss besteht die Chance, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit lokalen sowie regionalen Unternehmen auszuloten und sich kennenzulernen.

Das (wirtschaftliche) Einmaleins fürs eigene Unternehmen wird am Freitag, 14. Juli, von 10.00 bis 16.00 Uhr vermittelt bzw. aufgefrischt. Unter dem Motto „Business Basics“ stehen Referenten kostenlos zur Verfügung. Eingeladen sind – wie zu allen Veranstaltungen – nicht nur Co-Worker, sondern auch Vertreter der Dürener Industriebetriebe, des Handwerks sowie alle Selbstständigen, Freiberufler und Gründer, die Interesse an einem Thema oder einem Workshop haben. Das Programm:

  • 10:00 bis 11:00 Uhr: Dienstleistungsmarketing versus Sachleistungsmarketing
    Wie mache ich meinem Kunden meine Dienstleistung greifbar? Referentin: Ulrike Blind, Lehrbeauftragte der Europäischen Fachhochschule EuFH
  • 11:15 bis 12:15 Uhr: Speed-Workshop Design Thinking. Auf Basis des „the gift-giving experience“-Kurses des Hasso Plattner Institute of Design at Stanford. Referentin: Elke Mehl
  • 12:30 bis 13:15 Uhr: Keine Angst vor neuen Mitarbeitern. Referent: Gunther Lorbach, Rechtsanwalt
  • 13:30 bis 14:30 Uhr: Einfach in die Cloud, schneller am Markt. Referenten: Eugen und Dr. Andreas Voth, Duria Global
  • 14:45 bis 15:45 Uhr: Bestehen Sie den Schulbus-Test? Warum Organisation und Systematisierung auch für Einzel- und Kleinunternehmen Sinn machen.Referent: Dr. Richard Schieferdecker, Aachener Institut für Mittelstandsforschung

Ina und Astrid Hagenau wissen, wie die Stimme am besten einzusetzen ist. [Foto: privat]

Rund ums Thema „Düren Digital“ geht es am Montag, 17. Juli, von 19.00 bis 21.30 Uhr. App-Entwickler David Grefrath und Thomas Kirchmann, Eugen und Dr. Andreas Voth (Naduria Superfoods), Firmengründer und Digital-Visionär Hartwig Marx und das Team von „Is it fresh?“ stellen ihre digitalen Geschäftsmodelle und digitalisierten Produktionsprozesse vor.

Einen interaktiven Workshop zum Thema „Facebook, Instagram & Co mit Inhalten füllen“ für Unternehmen, Selbstständige und Gründer leitet am Mittwoch, 19. Juli von 9.00 bis 13.00 Uhr Christian Dietz, Geschäftsführer der Werbeagentur _NEUBLCK. Tipps für die „Stimme zum Erfolg“ geben Ina und Astrid Hagenau (Stimmste?!) am Donnerstag, 20. Juli, von 18.00 bis 19.30 Uhr.

Interessenten werden gebeten, sich für die Events und Workshops unter der Mail-Adresse anzumelden. Unter dieser Adresse können sich auch noch freie Arbeitsplätze gebucht werden.

Eine besondere Veranstaltung hat sich die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Abschluss am Freitag, 21. Juli, überlegt: Sie lädt kreative Köpfe, Querdenker und Visionäre zum Ideen-Wettbewerb CO_Idee ein. Die WIN.DN möchte neue Geschäftsmodelle und den Dürener Gründer- und Innovationsgeist sichtbar machen. Konkrete Gründungsideen und Geschäftsmodelle werden von der WIN.DN beratend weiter begleitet. Teilnahmevoraussetzungen gibt es keine: Bis zum Anmeldeschluss am 20. Juli, 12.00 Uhr, kann jeder mitmachen und nach kurzer Voranmeldung seine Geschäftsidee am Freitag, 21. Juli, ab 17.00 Uhr im CO-SPACE vorstellen. Zeitlich ist die Präsentation auf fünf Minuten begrenzt. Wie präsentiert wird, ist offen. Beamer und Laptop sowie Flipchart stehen bereit.

Jeder Teilnehmer stellt sich nach seiner Präsentation Nachfragen einer Fachjury und fünf Minuten den Fragen des Publikums. Publikum und Jury bewerten die Idee. Sieger ist, wer die meisten Punkte erhalten hat. Folgende Preisgelder werden ausgelobt: Der Sieger erhält einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro, Platz 2 wird mit 500 Euro belohnt, Platz 3 mit einer Übernachtung für zwei Personen inklusive Abendessen im 4-Sterne Hotel Rotes Einhorn.

Zur Anmeldung reichen der Name, Beruf und Adresse sowie der Name der Idee. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Anmeldungen nimmt Nina Rieger unter entgegen.

Die EIFELON-Redaktion wird das „Co-Working“-Experiment begleiten und ist schon gespannt darauf, welche kreativen Köpfe vor Ort zu finden sein werden. Wir berichten darüber und haben uns für den 13. und 14. Juli schon mal einen Arbeitsplatz reserviert.

7.7.2017WirtschaftUmland, Düren0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.
Diese Funktion wird noch entwickelt. Wir bitten um ein wenig Geduld...
zurück zur Startseite