"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Sie ziehen nun im Sinne der Jazztage ausgezeichnet an einem Strang: Bernd Ohlemeyer (l.), Oliver Mark (M.) und Henner Schmidt. [Foto: gkli]

Klaus Doldinger: Flaggschiff bei den Dürener Jazztagen

Umland, Düren: „Back to the roots“ könnte das Motto der 28. Dürener Jazztage heißen, die von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. Juni, im Stadtgebiet von Düren über die Bühne gehen. Die Basis für das ausgezeichnete Programm, das dem Namen „Jazz“ alle Ehre macht, bildet die Fusion der beiden nun ehemaligen Gemeinschaften „Planet Jazz“ und „Dürener Jazzclub“ zu „Planet Jazz Club Düren e.V.“. Vorsitzender ist Bernd Ohlemeyer, an seiner Seite agieren als Mitorganisatoren Oliver Mark und Henner Schmidt. Die beiden Ex-Gemeinschaften lebten in den vergangenen Jahren eher nebeneinander her, statt miteinander zu kooperieren. Doch genau das tun sie jetzt als „Planet Jazz Club Düren“ und räumen damit den Weg für die überregional bekannten Jazztage in Düren wieder frei.

Als Flaggschiff kommt Doldinger‘s Passport am Freitag, 8. Juni, ab 20.00 Uhr auf den Rathausvorplatz. Wird er die unsterblichen Melodien aus seiner Feder auf dem Sax spielen, wie Tatort, das Boot – die Jazzlegende Klaus Doldinger? Als Vorband wird „Roy Louis Intelligent Force“ mit Latin Jazzrock einheizen. Weitere Namen: Martin Sasse, Paul Heller, Bart van Lier. Zum ersten Mal wird auch die „Fabrik für Kultur und Stadtteil – Becker und Funck“ Schauplatz einer Veranstaltung der Jazztage sein. Am Donnerstag, 7. Juni, swingt dort das Masha Bijlsma Sextett mit Martin Sasse am Piano, dem Saxophonisten der WDR Big Band Paul Heller und Bart van Lier an der Posaune. Die Sängerin Masha Bijlsma aus den Niederlanden gibt der Gruppe ihren Namen.

Am Mittwoch, 6. Juni, startet der Jazzreigen ab 18.00 Uhr wie gewohnt im Dürener Service Betrieb, Paradiesstraße 17 mit diversen Band. Zum Herzstück der ganzen Veranstaltung zählt ohne Zweifel die Kneipentour am Samstag, 9. Juni, in der City von 20.00 bis 23.00 Uhr. Der Sonntag, 10. Juni, klingt dann aus mit Jazzfrühshoppen, Jazz-Brunch im Strandwerk am Badesee und einem Abschlusskonzert in der Marienkirche ab 19.00 Uhr. Die Airto Moreira Group aus Brasilien serviert im Kirchenraum südamerikanische Rhythmen.

Paul Larue, Bürgermeister der Stadt Düren, stellte bei der Vorstellung des Programms fest: „Ein solch qualifiziertes Programm, sehr klingende Namen, und das Orgateam auf ehrenamtlicher Basis, das ist großartig. Es stand ja viel auf dem Spiel. Dass das Kunststück, zwei Vereine zu einem zusammenzuführen, auch gelungen ist nach dem Tod von Rolf Delhougne, dem ehemaligen Vorsitzenden, das ist beeindruckend.“ Henner Schmidt wünscht sich längerfristig einen internationalen Status der Jazztage wie ihn die Konzertreihe „Spannungen“ in Heimbach bereits auf Klassikebene genießt. Allerdings: Die Dürener Jazztage sind bereits, auch für die umliegenden Großstädte, ein Markenzeichen und Höhepunkt im Kulturjahr. Der Genius des Jazz, in Düren lebt er. Mit im Boot, denn ohne sie ginge es nicht: Die Sparkasse Düren, die Stadtwerke Düren, die Stadt und viele weitere Sponsoren und Unterstützer. Oliver Mark, Bernd Ohlemeyer und Henner Schmidt freuen sich, dass es nun so ausgezeichnet und einheitlich weitergeht. Jürgen Schulz, Pressesprecher der Stadtwerke Düren, freut sich ebenfalls und bringt es auf den Punkt: „Der Blues ist zurück in Düren.“ Das ganze Programm auf einen Blick gibt es ab Montag im Netz: www.dueren-tourismus.info/e-duerener-jazztage [gkli]

13.4.2018KulturUmland, Düren0 Kommentare Gast Autor

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite