"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Der Gospelchor "Effata" feiert sein Jubiläum mit einem Konzert. [Foto: privat]

Gospelchor „Effata“: Seit 20 Jahren eine Bereicherung für Zülpich

Zülpich, Oberelvenich: „Ma mi ma mu ma“ klingt es durch den Raum. Nein, hier brabbeln keine Babies vor sich hin, es sind Erwachsene, die konzentriert den Anweisungen ihres Chorleiters Jochen Petermann folgen. Es ist Mittwochabend, knapp zwei Wochen vor dem Konzert und wie immer beginnt die Probe mit dem Einsingen.

Locker, frei und ausdrucksstark sollen die Töne klingen, das Einsingen hilft dabei und so stimmen sich die Chorsänger mit „ma mi ma mu ma“ auf den Abend ein. Seit 20 Jahren besteht der Gospelchor „Effata“ bereits und dieses Jubiläum möchten die Mitglieder mit einem Konzert feiern. Dafür wird zur Zeit kräftig geprobt. „Möglichst auswendig singen“, „Hier leiser“, „Jetzt wieder Gas geben, Männer“ –  kleine Korrekturen des Chorleiters sind beim Durchlauf der Stücke für das Konzert noch nötig, damit beim großen Auftritt alles richtig funktioniert. Pianist Tobias Hebbelmann kommt hinzu und Jochen Petermann kann sich ganz auf das Dirigieren konzentrieren. Auch beim Konzert wird der junge Pianist dabei sein und den Chor begleiten. „Effata“ kommt übrigens aus dem Griechischen und heißt soviel wie „öffne dich“.

Mit einer kleinen Gruppe haben sie vor 20 Jahren begonnen, inzwischen singen rund 30 Sängerinnen und Sänger zwischen 30 und 80 Jahren im Chor. Es sind auch noch einige Gründungsmitglieder dabei, die vor zwei Jahrzehnten auch mal etwas modernere Lieder im Kirchenchor singen wollten. Nicht jeder unterstützte dieses Ansinnen der Jugend, also wurde im Herbst 1997 ein neues Ensemble mit Chorleiter Hans-Gerd Knutzen gegründet. Im selben Jahr beteiligte sich der kleine Chor an der Christmette und am 1. Weihnachtstag an der Gestaltung des Gottesdienstes – für manchen Besucher waren diese Klänge vor 20 Jahren noch etwas gewöhnungsbedürftig. Doch heute gehört „Effata“ ganz selbstverständlich zum Chorleben des katholischen Seelsorgebereichs Zülpich. Gospels, aber auch moderne Kirchenlieder und Popsongs zählen zum Repertoire. Seit 2009 ist Jochen Petermann – hauptberuflich Lehrer am Frankengymnasium – Chorleiter von „Effata“. Er ist der siebte Musiker, der mit den Hobbysängern arbeitet und immer wieder neue Stücke einstudiert.

Freundschaftlich ist die Stimmung im Pfarrheim in Oberelvenich, wo jeden Mittwoch geprobt wird. Man kennt sich schließlich schon lange. „Es macht einfach Spaß, hier zu singen“, bringt es Jessica Kopietz auf den Punkt. Viel singt der Chor in den Gottesdiensten der Kirchen im Seelsorgebereich. Sie singen aber auch bei Taufen oder Hochzeiten und inzwischen auch in der Evangelischen Kirche in Zülpich. Auftritte bei der Landesgartenschau 2014 oder mit den Paveiern bei deren Konzert „Kölsche Weihnacht“ zählen zu den Höhenpunkten des Chores. Ebenso wie die Aufführungen zum 10- und 15-jährigen Bestehen.

Zum 20. Jubiläum folgt nun das dritte eigene Konzert. Von langsam bis fetzig reicht das Programm und oft sind solistische Einlagen von Chormitgliedern zu hören. Die letzten Proben werden die Sängerinnen und Sänger von „Effata“ noch nutzen, um an den Stücken zu feilen. Und wer mittwochs am Pfarrheim in Oberelvenich vorbei geht, kann schon etwas hören. Mal leise, dann wieder laut und kräftig klingt der Chor durch die geöffneten Fenster hindurch und so manches Stück hinterlässt selbst in dem kleinen Probenraum schon ein wenig Gänsehaut.

Das Jubiläumskonzert findet am Sonntag, 17. September, um 15.30 Uhr in der Kirche Maria Königin, Marienstraße in Niederelvenich statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen. Am Montag, 16. Oktober gibt es ein Zusatzkonzert in Bad Münstereifel in der Apostolischen Schule der Legionäre Christi, Linnerijstraße 25 .. Beginn ist hier um 18.30 Uhr.
Der Chor freut sich auch immer über neue Mitsänger und -sängerinnen. Geprobt wird mittwochs um 20.15 in Oberelvenich. Unter www.effata-gospelchor.de gibt es die Kontaktdaten und weitere Informationen.
8.9.2017KulturZülpich, Oberelvenich0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite