"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Kreativität ist beim Paper-Boat-Cup gefragt. [Foto: privat]

Seepark Zülpich: Paper-Boat-Cup und Lake-Jump-Festival

Zülpich: Es wird nass im Seepark und das gleich zweimal. Am kommenden Sonntag, 9. Juli, steht der „Tag des Wassersports“ auf dem Programm. Von 12.00 bis 18.00 Uhr können die Besucher viele Aktions- und Mitmachangebote verschiedener Vereine und Clubs testen. Weniger Wassersport, aber viel Spaß verspricht sicherlich der „Smurfit Kappa Paper-Boat-Cup“. Mehr als 20 Mannschaften unter anderem aus den Kreisen Euskirchen und Düren sowie aus der Region Bonn haben sich angemeldet. Die Zülpicher Papierfabrik Smurfit Kappa stiftete die Grundausstattung für die Mannschaften, die daraus kreative Boote bauen konnten. Der Fantasie waren dabei kaum Grenzen gesetzt. Um 14.00 Uhr starten die Kapitäne und ihre Mannschaften in den Eigenkreationen. Neben der Performance auf dem Wasser wird von einer Jury auch die Kreativität und Originalität des Bootes und des Kapitäns bewertet. Die Besucher dürfen gespannt sein, ob die Bootsbauer auch wirklich alle im Ziel ankommen…

Wer nicht nur zuschauen, sondern selber einmal etwas ausprobieren möchte, kann zahlreiche Angebote der Vereine nutzen. Vom Standup-Paddeln, über Schnuppersegeln und -tauchen bis zur Angelvorführung reicht das Programm am Wassersporttag. Außerdem gibt es Vorführungen mit Amphibienfahrzeugen und einem Jetsurfer. Die Siegerehrung des Paper-Boat-Cup ist für 17.00 Uhr geplant.

Johannes Schmadtke ist passionierter BMX-Fahrer und Mitorganisator des Lake-Jump-Festivals. [Foto: pg]

Gerade einmal zwei Wochen später – am Samstag, 22. Juli – steht das nächste große Spektakel auf dem See an: das Lake-Jump-Festival. Bei diesem Fest werden BMX-Fahrer spektakuläre Sprünge vollführen und zwar nicht auf dem Land, sondern in den See hinein. Dazu wird am Ende der Seebühne eine Rampe aufgebaut. Die Fahrer steigen zunächst auf den rund vier Meter hohen Startturm. Von dort aus stürzen sie sich in die Rampe, um den perfekten Schwung für den Absprung zu bekommen. Die Besucher können vom Strand aus gelassen die waghalsigen Sprünge in den See begutachten. Mehr als 30 Fahrer aus dem Profi- und Semiprofi-Bereich werden sich messen und eine Jury wird die BMX-Sportler bewerten. Hinzu kommt ein abwechslungsreiches Festivalprogramm mit viel Musik, einer Funsport-Area und einen kleinen Markt, auf dem Mode und Trendiges aus der Szene angeboten wird. Einlass ist ab 11.00 Uhr. Karten für 10,90 Euro gibt es an der Kasse zum Haupteingang des Seeparks oder unter www.lakejumpfestival.de

7.7.2017LebenZülpich0 Kommentare pg

    Bisher 0 Kommentare
    Kommentar schreiben

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

    Einen neuen Kommentar schreiben

    Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


    1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
    2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
    3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
    Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
    Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
    1. Gegenseitiger Respekt
    Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
    Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
    2. Wortwahl und Formulierung
    Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
    3. Benutzernamen
    Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
    4. Quellenangaben und Verlinkungen
    Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
    5. Zeichenbegrenzung
    Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
    Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
    6. Werbung
    Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
    7. Sonstige Hinweise
    Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


    zurück zur Startseite