Karim Camara & Band (Bild: Hartmut Capellmann

Konzert: Les Étoiles de Boulbinet - Afrikanischer Trommelzauber

Umland, Jülich: "Les Étoiles de Boulbinet" zu Gast bei Kultur ohne Grenzen

„Musical roots from Guinea“

Afrikanischer Trommelzauber im Kulturbahnhof

Der international bekannte Musiker Karim Camara lebt und arbeitet seit Jahren im Jülicher Land. Kultur ohne Grenzen e.V. ist es nun gelungen, den aus Guinea stammenden Künstler mit seiner Band "Les Étoiles de Boulbinet" für ein Konzert in seiner neuen Heimat zu gewinnen. Es ist der dritte Teil der von Kultur ohne Grenzen veranstalteten Konzertreihe „Jülicher Afrikasommer.

Karim Camara wurde 1968 in Conakry, der Hauptstadt Guineas, geboren. Dort wuchs er in einer Musikerfamilie auf. Schon während seiner Schulzeit beschäftigte er sich bevorzugt mit Gesang, aber auch – zunächst gegen den Willen seiner Eltern – mit Trommeln. Zuerst lernte er die Sikou, eine traditionelle Trommel aus Guinea, es folgten Djembe, Sabar und Basstrommel. In Guinea schätzen die Menschen ihn seit der Veröffentlichung seines ersten Albums „Wäe Mali“, das er mit seiner Gruppe „Les Étoiles de Boulbinet“ 1997 in Guinea aufnahm. Seit 1997 gehört er zum festen Stamm der Gruppe „Mama Afrika“ und bereichert das Repertoire mit eigenen Kompositionen und traditionellen Gesängen. Seit seinem ersten Besuch in Deutschland ist Karim Camara bekannt für seine ausgezeichneten Trommelkurse. Neben der Durchführung von Trommelworkshops, Gesangs- und Tanzunterricht tritt er auch weiterhin mit seiner Band „Les Étoiles de Boulbinet“ auf.


Veranstaltungsort:

Kulturbahnhof
Bahnhofstr. 13
Umland, Jülich


Veranstaltungsdaten:

Beginn: 08.08.2021, 15:00 Uhr
Ende: 08.08.2021, 18:00 Uhr


Eine Anmeldung bzw. Buchung ist gewünscht/erforderlich unter:

Telefon: 02461-346643
eMail:
Web: https://www.kuba-juelich.de/index.php/kneipe/tischreservierung/


Weitere Informationen unter:

eMail:
Web: www.kultur-ohne-grenzen.de