EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Führung / Exkursion: Stolpersteine in Düren

Umland, Düren: Seit 1990 hat der Kölner Künstler Gunter Demnig in Deutschland und im europäischen Ausland etwa 75.000 Stolpersteine zur Erinnerung an Opfer des NS-Regimes vor deren früheren Häusern verlegt. Auf den kleinen Messingtafeln bekommen die Opfer ihren Namen wieder. Ihre Identität und ihr Schicksal, soweit bekannt, werden ablesbar.

In Düren wurden - organisiert durch die Initiative "Stolpersteine in Düren" - zwischen 2005 und 2008 bei fünf Besuchen von Demnig mehr als 60 Stolpersteine verlegt. 2011 und 2017 wurden noch einmal 15 Stolpersteine im Westen und Norden der Stadt verlegt.

Bei diesem Rundgang werden etwa 15 Stellen im engeren Stadtgebiet aufgesucht, wo bis in die NS-Zeit jüdische Familien wohnten. Durch die Namen und Daten auf den Stolpersteinen werden deren Identitäten ablesbar. Fotos aus der damaligen Zeit illustrieren die Berichte.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

Zeit: 14 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)

Referent: Ludger Dowe

Treffpunkt: Gutenbergstr. 16, am Langemarckpark/Nähe Bahnhof

Entgelt: 5 € (Jugendliche frei)

Anmeldung: oder 02421 - 121 59 25


Veranstaltungsort:

Stadtmuseum Düren
Arnoldsweilerstraße 38
Umland, Düren


Veranstaltungsdaten:

Beginn: 19.06.2021, 14:00 Uhr
Ende: 19.06.2021, 16:00 Uhr


Eine Anmeldung bzw. Buchung ist gewünscht/erforderlich unter:

Telefon: 02421 - 121 59 25
eMail:
Web: www.stadtmuseumdueren.de


Weitere Informationen unter:

Telefon: 02421 - 121 59 25
eMail:
Web: www.stadtmuseumdueren.de

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung von einem Leser eingetragen wurde.
Die EIFELON-Redaktion übernimmt daher keine Verantwortung für die Korrektheit der dargestellten Informationen.
7.12.2020 VeranstaltungUmland, DürenStadtmuseum_Dueren
Ein eigenes Event kostenlos eintragen? Hier klicken.

Mehr Veranstaltungen in Umland oder Düren:


Mehr Veranstaltungen zum Thema Führung / Exkursion:


Mehr Veranstaltungen von Stadtmuseum_Dueren: