Zur EIFELON Startseite (hier klicken)
EIFELON - Wöchentliche eMailZeitung für die Eifel
Ausgabe Nr. 219 • Samstag, 13.04.2019 • gegründet 2014

Diese Woche in EIFELON: „Jubiläums-Jahrmarkt“: EIFELON verlost 10 x 2 Eintrittskarten ZwEifler: Vlatten – Der Anfang vom Ende eines uralten Dorfes? Fünf angehende Touristiker organisieren Autokino am Rursee Der neue Eifel-Fahrradbus nimmt Fahrt auf Heimbacher Kinder turnen sich fit 51. Wohltätigkeitskonzert und praktische Dirigentenprüfung Schutz vor sexualisierter Gewalt spielerisch eingeübt Süßkartoffel-Apfel-Gratin Es geht rund im Sport #216 H. Dieter Neumann: Beschlagen sein, sich auskennen / viel wissen


Land & Leute: Einladung zur Bürgerversammlung „Screening-Untersuchung Blei“ in Mechernich Wilden Bärlauch ernten: Es gilt die Handstraußregel Oster-Skatturnier mit Landrat Rosenke Sperrung der Kreisstraße 34 bei Harzheim in den Osterferien Pflegeportal mit Smartphone und Tablet nutzbar Straßenverkehrsamt am Karsamstag geschlossen NRW fördert Veranstaltungsreihe über Werte mit 57.000 Euro Die Betreuungsstelle im Kreis Euskirchen zieht um Schleidener Unternehmen unter den Top 5 beim AC²-Innovationspreis Region Aachen Kreisstraße 29 offiziell wieder eröffnet


Veranstaltungen & Events: "Stelle! Die! Nume d'amore" Frühlingskonzert mit italienischer Barockmusik Rundgang "Villen und Herrenhäuser in Düren" Konzert "A capella Oda" Rachmaninov-a-capella-Ensemble Kannst du nicht schlafen, kleiner Bär?

Mechernich, Kommern: „Jubiläums-Jahrmarkt“: EIFELON verlost 10 x 2 Eintrittskarten

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Der Gaukler Gilbert wird seine Zuschauer verzaubern. [Foto: pg]

Poetisch, fantasievoll und teilweise schräg präsentiert sich der 25. „Jahrmarkt anno dazumal“ im Kommerner Freilichtmuseum. Für das faszinierende Spektakel verlost EIFELON 10 x 2 Freikarten. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Heimbach, Vlatten: ZwEifler: Vlatten – Der Anfang vom Ende eines uralten Dorfes?

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Vlatten: Ein idyllisches Dorf mit reicher Geschichte. [Foto: cpm]

200 Meter Windanlagen für Vlatten. Welche Auswirkung hätte das Repowering, wenn anstelle der kleinen Windräder nun 200-Meter-Riesen über die fast 1.200 Jahre alte Kaiserpfalz der Karolinger emporragen sollen? [cpm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Heimbach: Fünf angehende Touristiker organisieren Autokino am Rursee

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Kino, Kino: Dennis Winands, Alina Paul, Anna Effertz, Hannah Grob und Andreas Semmler (v.l.). [Foto: privat]

Mit drei tragisch-romantischen Filmen bringen angehende Touristiker das gute alte Autokino zurück. Vom 25. bis 27. April verwandelt sich der Parkplatz vom Schwammenaueler „Seehof“ in ein abendliches open air-Kino: CineRur. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Kreise, Kreis Euskirchen: Der neue Eifel-Fahrradbus nimmt Fahrt auf

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Ab dem 19. April kann der neue Fahrradbus genutzt werden. [Foto: pg]

Neben dem Eifelsteig-Wanderbus ist in dieser Saison erstmals auch ein Fahrradbus unterwegs: die Linie 771 verkehrt regelmäßig an den Wochenenden, Brücken- und Feiertagen zwischen Schmidtheim und Hellenthal. [pg]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Heimbach: Heimbacher Kinder turnen sich fit

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Turnkinder profitieren auch in der Schule vom Training. [Fotos: js]

Mindestens eine Stunde sollen sich Kinder täglich bewegen, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation. Heimbacher Kinder machen das etwa beim Turnen. Damit das so bleibt, suchen sie bis Jahresende einen neuen Trainer. [js]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Umland, Düren: 51. Wohltätigkeitskonzert und praktische Dirigentenprüfung

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Kristian Palauneck, Ralf Meuser, Sabine Briscot-Junkersdorf und Paul Larue freuen sich auf das Konzert. [Foto; Stadt Düren]

Bereits zum 51. Mal gastiert das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr im Haus der Stadt. Für Leutnant Kristian Palauneck ein ganz besonderer Abend: Er legt dann seine praktische Dirigentenprüfung ab. Der Erlös des Benefizkonzertes geht an die Louis-Braille-Schule, die damit eigene Musikprojekte finanzieren will. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Bad Münstereifel, Mutscheid: Schutz vor sexualisierter Gewalt spielerisch eingeübt

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Machen sich gemeinsam stark, um sexualisierte Gewalt zu verhindern: Rainer Kraforst. Florian Lanzrath, Martin von Rechenberg, Christof Weber, F, Rita Witt, und Hermann-Josef Dahmen. [v.l.) Davor die Schülerinnen Benita (li) und Sonia. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]

In der Grundschule Mutscheid nahmen 39 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe an einem Projekt gegen sexualisierte Gewalt teil. Spielerisch lernten die Kinder wichtige Verhaltensregeln. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Süßkartoffel-Apfel-Gratin

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. EIFELON wünscht guten Appetit. [Foto: Brigitte Lerho]

Eine apparte Beilage garantiert dieses Süßkartoffel-Gratin. Kombiniert mit säuerlichen Äpfeln passt es hervorragend zu Fisch oder Fleisch. [rm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Es geht rund im Sport #216

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. RCN: Stephan Reuter und Herbert Neumann fuhren eine Runde zuviel und wurden disqualifiziert. [Foto: pd]

Pech für Reuter/Neumann im ersten RCN-Lauf – Fällt der 2. VLN-Lauf dem Wetter zum Opfer? – Guter Saisonstart für Gespannduo Gölden/Offermann – Pleite für die ErftBaskets – Endstation für Dürener Volleyballer in Berlin – Höchste Saisonniederlage für Birkesdorfer Handballer – Heimsieg für Borussia Freialdenhoven [pd]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Das letzte Wort hat...
H. Dieter Neumann: Beschlagen sein, sich auskennen / viel wissen

Wer „hinten und vorn beschlagen ist“, kennt sich wirklich aus. Das stellten schon die Gebrüder Grimm in ihrem Deutschen Wörterbuch fest. [Gast Autor]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Land & Leute:

Einladung zur Bürgerversammlung „Screening-Untersuchung Blei“ in Mechernich

Mechernich: Blei ist ein Schwermetall, das überall in der Umwelt vorhanden ist. Bei einigen Böden in Mechernich sind natur- und bergbaubedingt höhere Werte von Blei als an anderen Orten messbar. Auch wenn seit Ende des Bergbaubetriebs in Mechernich keine Fälle von bleibedingten Erkrankungen dokumentiert sind, wird vereinzelt die Sorge geäußert, dass das Blei aus dem Boden zu einer erhöhten Belastung der Einwohner führen könnte. Um hierzu nähere Erkenntnisse zu sammeln, hat sich der Kreis Euskirchen entschlossen, eine orientierende Untersuchung der Bleiwerte im Blut bei Freiwilligen aus bestimmten Regionen Mechernichs durchzuführen. Die Untersuchung erfolgt durch die Abteilung Gesundheit des Kreises Euskirchen in Kooperation mit dem Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der RWTH Aachen (Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus). Unterstützt wird das Vorhaben durch das Ordnungsamt der Stadt Mechernich, die Abteilung Geoinformation, Vermessung und Kataster des Kreises Euskirchen sowie die Abteilung Umwelt und Planung des Kreises Euskirchen.

Um darüber zu informieren laden die Stadt Mechernich und der Kreis Euskirchen am Montag, 6. Mai, um 17.00 Uhr in die Aula des Gymnasiums „Am Turmhof“, Nyonsplatz 1, 53894 Mechernich, ein. Experten des Institutes für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der RWTH Aachen, des Kreises Euskirchen sowie der Stadt Mechernich berichten über das geplante Screening- Verfahren und den Ablauf der Untersuchung. Anschließend stehen alle Experten für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Wilden Bärlauch ernten: Es gilt die Handstraußregel

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Bärlauch wird in den Eifelwäldern vermehrt von kommerziellen Sammlern in großem Stil geerntet. [Foto: Wikimedia Commons]

Kreise, Kreis Euskirchen: Ein Meer aus grünem Bärlauch bedeckt derzeit in vielen lichten Laubwäldern den Boden und verströmt einen für viele unwiderstehlichen Geruch nach Knoblauch. Da bekommt man Appetit, und so mancher Wanderer sammelt die Pflanzen für die heimische Küche, um Salat, Dips, Kräuterbutter oder Rührei zu würzen. Allerdings sind einige Bärlauchbestände mitunter schon stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Euskirchen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Pflanzen aufruft.

Regelmäßig gehen im Kreishaus Meldungen ein, dass säckeweise Bärlauch abtransportiert wird, obwohl eine gewerbliche Entnahme strengstens verboten ist. Hohe Preise auf den Wochenmärkten der großen Städte machen diese illegale Entnahme aber offensichtlich attraktiv. „Darüber hinaus ist es generell in Naturschutzgebieten verboten, Pflanzen zu entnehmen – welche auch immer“, sagt Jannik Fuest, Mitarbeiter der UNB. Naturschutzgebiete seien in der Regel ausgeschildert, darüber hinaus könne man sich aber auch auf der Homepage des Kreises Euskirchen informieren, wo alle Naturschutzgebiete auf Karten verzeichnet seien.

„Außerhalb von Naturschutzgebieten gilt die sogenannte Handstraußregel“, so Jannik Fuest. „Das bedeutet: Kleine Mengen dürfen für den Eigengebrauch geerntet werden.“

Die Untere Naturschutzbehörde bittet dabei um Beachtung folgender Punkte:

  • Nur die Blätter entfernen und Zwiebeln im Boden lassen
  • Blätter abschneiden, damit die Wurzeln nicht geschädigt werden
  • Nur in großen Beständen sammeln, weil die Pflanzen sich nur langsam ausbreiten
  • Mindestens zwei Drittel des Bestands stehen lassen, damit die Pflanzen zur Blüte kommen, Samen produzieren und sich im nächsten Jahr erholen können
  • Immer daran denken, dass auch andere einen Strauß „ernten“ wollen
  • Keine anderen Pflanzen schädigen
  • Leise verhalten, um die Tierwelt nicht zu stören

Achtung: Bärlauch sollte nur von kundigen Naturfreunden gesammelt werden, da die Pflanze mit hochgiftigen Maiglöckchen und der Herbstzeitlosen verwechselt werden kann. Übrigens: Alternativ lässt sich Bärlauch nach Auskunft der UNB auch hervorragend im eigenen Garten oder als Kübelpflanze kultivieren. Weitere Infos und Karten: www.kreis-euskirchen.de

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Oster-Skatturnier mit Landrat Rosenke

Umland, Weilerswist: Landrat Günter Rosenke lädt wieder zum Oster-Skatturnier ein. Die 28. Auflage findet traditionell am Gründonnerstag statt, diesmal also am 18. April ab 19.00 Uhr in der Gaststätte „Bachhof“ (Kölner Str. 93). Das Startgeld beträgt 10,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 52 begrenzt, daher sollten Interessenten sich rasch anmelden: Gaststätte Bachhof, Tel. 02254 / 969248 oder Günter Rosenke, Tel. 02254 / 844848 bzw. [Die eMailAdresse sehen Sie auf unserer Homepage].

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Sperrung der Kreisstraße 34 bei Harzheim in den Osterferien

Kreise, Kreis Euskirchen: Der Kreis Euskirchen führt Baumaßnahmen zur Verbesserung der Ableitung von Oberflächenwasser bei Starkregen durch. Dazu werden am Ortsrand von Harzheim im Kreuzungsbereich K 34 zur K 58 (Richtung Eiserfey) neue Rohrleitungen verlegt. Für die Ausführung der Arbeiten müssen die beiden Kreisstraßen direkt am Ortseingang von Harzheim in den Osterferien vom 15. bis 27. April wechselseitig zeitweise für den Verkehr gesperrt werden. Entsprechende Umleitungen über Pesch werden ausgeschildert.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Pflegeportal mit Smartphone und Tablet nutzbar

Kreise, Städtereg. Aachen: Das Pflegeportal der StädteRegion Aachen zeigt sich unter www.pflege-regio-aachen.de in neuem Design und kann jetzt auch gut mit Smartphone und Tablet genutzt werden. Die Seite informiert unter anderem Bürger über Pflegethemen.

[js]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Straßenverkehrsamt am Karsamstag geschlossen

Kreise, Städtereg. Aachen: Am Gründonnerstag, dem 18. April, ist das Straßenverkehrsamt von 7.30 bis 15.00 Uhr geöffnet. Vom 19. bis 22. April (Karfreitag bis einschließlich Montag) bleibt das Straßenverkehrsamt geschlossen.

[js]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

NRW fördert Veranstaltungsreihe über Werte mit 57.000 Euro

Kreise, Städtereg. Aachen: Alle jungen Menschen sollen Teil der Gesellschaft sein und ihre Sexualität selbstbestimmt leben können. So lauten die Ziele der Jugendhilfe. Damit beschäftigt sich auch die Veranstaltungsreihe „Zusammen geht’s – Über Werte reden. Vielfalt leben“. Die Vorträge und Workshops finden in Simmerath, Monschau, Roetgen und Baesweiler statt und richten sich an Ortsänsässige, Flüchtlinge und Zuwanderer. Es gibt Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien sowie für haupt- und ehrenamtlich engagierte Menschen in Bildung, Erziehung, Integration und Jugendhilfe. Inhalte sind etwa sexual- und theaterpädagogische Angebote, Taek-Won-Do- und Sprechtrainings sowie Stärkung der Jugendlichen gegen Mobbing, Diskriminierung, Rassismus oder Sexismus. Das Land NRW fördert die Veranstaltungen mit 57.000 Euro aus dem Programm „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe.“ Alle Informationen und eine Terminübersicht finden Interessierte unter www.staedteregion-aachen.de/zusammen-gehts.

[js]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Die Betreuungsstelle im Kreis Euskirchen zieht um

Kreise, Kreis Euskirchen: Die Betreuungsstelle des Kreises Euskirchen verlässt das Kreishaus und zieht in die Nebenstelle am Schwalbenberg in Euskirchen. Wegen des Umzuges muss die Geschäftsstelle deshalb am 15. und 16. April geschlossen bleiben. Ab Mittwoch, 17. April, ist die Betreuungsstelle dann „Am Schwalbenberg 5“ (Erdgeschoss) zu erreichen. Die Öffnungszeiten haben sich nicht geändert, ebenso bleiben die Mitarbeiter/innen unter den bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen erreichbar.

Die Betreuungsstelle ist dann zuständig, wenn ein erwachsener Mensch nicht mehr in der Lage ist, seine täglichen Angelegenheiten alleine zu regeln. Dann kann das Betreuungsgericht unter Beteiligung der Betreuungsstelle einen Betreuer für diesen Menschen bestellen. Weitere Informationen unter: www.kreis-euskirchen.de/service/soziales/betreuung_Erwachsene.php

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Schleidener Unternehmen unter den Top 5 beim AC²-Innovationspreis Region Aachen

Eifel: Die Innovationspreis-Jury unter dem diesjährigen Vorsitzenden Georg Beyß, Kreisdirektor des Kreises Düren, hat aus fünf Kandidaten über den Preisträger des „AC²-Innovationspreis Region Aachen 2019“ entschieden. Welches Unternehmen den begehrten Preis erhält, wird erst am 6. Juni 2019 im Krönungssaal des Aachener Rathauses bei der feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Die Kandidaten sind: CL.RICK Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG aus Schleiden, Cognesys GmbH aus Aachen, Dialego AG aus Aachen, LUNOVU GmbH aus Herzogenrath und PL BioScience GmbH aus Aachen. „Die innovative Schlagkraft der Region Aachen spiegelt sich in den Kandidaten für den AC²-Innovationspreis Region Aachen 2019 wieder“, erklärt Beyß. Fest steht aber schon jetzt: Mit dem Unternehmen CL. RICK aus Schleiden hat es auch ein Unternehmen aus dem Kreis Euskirchen unter die Top-5 geschafft. Die Firma hat sich auf die Herstellung von Funktionsverpackungen aus Papier spezialisiert. Funktionsverpackung bedeutet, dass die Lebensmittel darin zuerst bei bis zu minus 40°C eingefroren und zum Verzehr darin bei bis zu 220°C ge- oder überbacken werden können. Den Lebensmittelherstellern für Tiefkühlware wird damit eine Alternative zu Kunststoffen und Aluminium geboten.

Der Preis wird von der Stadt Aachen, der StädteRegion Aachen und den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg ausgelobt.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Kreisstraße 29 offiziell wieder eröffnet

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Zweispurig ausgebaut, wurde die Kreisstraße für den Verkehr freigegeben. [Foto: KDN]

Kreuzau, Schneidhausen: 24 Monate Bauzeit waren veranschlagt, am Ende sind es nur 14 Monate geworden: Die Kreisstraße 29 ist nach umfänglicher Erneuerung und dem Bau neuer Brücken von Landrat Wolfgang Spelthahn wieder eröffnet worden.

Die zuvor marode Straße ist auf einem Teilstück zwischen Kreuzau-Schneidhausen und der Kreuzung der K 29 mit der Kreisstraße 27 erneuert worden. Nun stehen zwei Fahrspuren zur Verfügung, zuvor war es nur eine Fahrbahn. Außerdem wurden die Brücken über die Rur, den Kreuzauer Mühlenteich und den Kufferather Bach neu gebaut. Investiert wurden wie geplant rund 3,8 Millionen Euro, 60 Prozent davon übernimmt das Land NRW.
„Wir haben damit die Bedingungen für den Verkehr deutlich verbessert“, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn. Ohne ausreichende Infrastruktur könnten Regionen nicht weiter wachsen und prosperieren. Die K 29 sei eine Kreisstraße mit überörtlicher Bedeutung.
Kreuzaus Bürgermeister Ingo Eßer sagte, es sei wichtig, rechtzeitig in neue Infrastruktur zu investieren. Spelthahn und Eßer kündigten an, die Verkehrssituation genau zu beobachten, um Belastungen für Anwohner so gering wie möglich zu halten.
Radfahrer können künftig auf dem Rurufer-Radweg unter der Rurbrücke fahren und brauchen die K 29 somit nicht mehr zu überqueren.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Veranstaltungen & Events:

Viele weitere Events - z.B. Dauerausstellungen - finden Sie auch online in unserem Veranstaltungskalender.

Wenn Sie kostenlos eigene Veranstaltungen eintragen wollen, klicken Sie hier.

  • Samstag, 13.04.2019

  • Konzert in Nideggen:
    "Stelle! Die! Nume d'amore" Frühlingskonzert mit italienischer Barockmusik
    13.04.2019, 19:00 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag, 14.04.2019

  • Führung / Exkursion in Umland, Düren:
    Rundgang "Villen und Herrenhäuser in Düren"
    14.04.2019, 11:00 bis 12:30 Uhr
  • Dienstag, 16.04.2019

  • Konzert in Hürtgenwald, Vossenack:
    Konzert "A capella Oda" Rachmaninov-a-capella-Ensemble
    16.04.2019, 20:00 bis 21:30 Uhr
  • Montag, 22.04.2019

  • Für Kinder in Bad Münstereifel:
    Kannst du nicht schlafen, kleiner Bär?
    22.04.2019 ab 15:00 Uhr
  • Das war EIFELON Nr. 219. Bis nächste Woche, Ihre [redaktion]

    Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, empfehlen Sie uns weiter:

    • [↑]
    • [↑]
    • [↑]

    © 2014 - 2019 EIFELON • Impressumkostengünstig Werbung schalten

    Sie möchten keine eMails mehr von uns bekommen? Hier klicken.