"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Kino, Kino: Dennis Winands, Alina Paul, Anna Effertz, Hannah Grob und Andreas Semmler (v.l.). [Foto: privat]

Fünf angehende Touristiker organisieren Autokino am Rursee

Heimbach: Wer demnächst den Tourismus in der Region fördernd begleiten will, muss sich bereits während seiner Ausbildung Gedanken um interessante Projekte machen und diese Ideen dann auch effektiv umsetzen. Fünf Azubis der Branche „Tourismus und Freizeit“ hatten für ihr Abschluss-Event eine besonders spannende Idee: Sie hauchen dem guten, alten Autokino neuen Atem ein und organisieren in Schwammenauel ihr Kinospecial „CineRur“.

Vom 25. bis 27. April wird auf dem obersten Parkplatz des Heimbacher „Seehofs“ eine 16 mal acht Meter große Leinwand gespannt, auf der dann mit Panoramablick Kino-Hits laufen. Das Retro-Erlebnis beginnt mit einem echten Klassiker: Am ersten Abend entführt die cineastische Zeitreise ins Jahr 1959. Im Kultstreifen „Grease“ (verfilmt 1978) finden die beiden Hauptdarsteller Olivia Newton-John und John Travolta nach vielen Irrungen und Wirrungen singend und tanzend zueinander. Unvergessenen ihr Filmsong „You are the one that I want“. Den werden wohl viele Autokino-Gäste mitsingen. Vielleicht auch in der skurrilen Fassung „Du, die Wanne ist voll“ von Helga Feddersen und Didi Hallervorden.

Tags drauf flimmert das biografische Filmdrama „Bohemian Rhapsody“ über die open air-Leinwand. Hier erzählt Oscarpreisträger Rami Malek das spannende, ereignisreiche und oft bizarre Leben von Queen-Sänger Freddie Mercury. „Die Vorführung ist aber bereits ausverkauft“, schränkt Winands mit einem lachenden und einem weinenden Auge ein. Als krönenden Abschluss ihres Kino-Events präsentieren die fünf zukünftigen Touristiker – Dennis Winands, Alina Paul, Anna Effertz, Hannah Grob und Andreas Semmler – das romantische Musikdrama „A star is born“. Eine oscarprämierte Liebesgeschichte zwischen Country-Musik-Star Jackson Maine und der begabten Sängerin Ally, dargestellt von Lady Gaga. „Zwei Tage, nachdem der Film prämiert wurde, haben wir ihn gebucht“,

Um ihr Event am Rursee optimal umsetzen zu können, fuhr das Organisationsteam zum „Probegucken“ ins Porzer Autokino. Dort werden die Spielfilme nach der Hälfte kurz
unterbrochen. Zeit, um sich kurz die Beine zu vertreten, einen Snack zu besorgen, und dann wieder – bei zurückgelegten Sitzen und knusprigem Popcorn – in den Film einzutauchen. Eine Idee, die das Kino-Quintett ebenfalls aufgriff. In Heimbach soll es zusätzlich Snacks vom Feinsten geben: Das Duo Brockel & Schlimbach – jüngst mit einem Michelin-Stern für ihr Nideggener Burgrestaurant ausgezeichnet – verköstigt die Besucher aus ihrem Foodtruck. Und um den kuscheligen Kinoabend dann vollends genießen zu können, müssen die Filmfans nur noch das Autoradio auf der angegebenen UKW-Frequenz einschalten.

„Ohne die tolle Hilfe vor Ort hätten wir das Projekt sicher nicht stemmen können“, ist sich Dennis Winands sicher, „wir haben megaviel Unterstützung bekommen.“ Zahlreiche Anmeldungen kamen aus den angrenzenden Kommunen, aber auch Kinofans aus Düsseldorf oder Solingen reisen an.

Trotzdem musste jedes Detail im Vorfeld geklärt und dokumentiert werden. Schließlich geht es nicht nur um ein cineastisches Highlight, sondern um das Abschluss-Projekt ihrer Ausbildung. Kaum ist die Leinwand wieder eingerollt, wartet die schulische Ausarbeitung auf die filmaffinen Azubis. Dann müssen Erfahrungswerte niedergeschrieben und Resonanzen ausgewertet werden. Ende Mai legt das Organisationsteam im Alter von 19 bis 29 Jahren dann seine Abschlussprüfung an der Industrie- und Handelskammer ab. EIFELON wünscht viel Glück und hofft auf weitere Impulse, denn pfiffige Ideen sind in der Eifel immer gefragt.

Tickets für die Vorführungen sind unter www.cinerur.de erhältlich und kosten 20,00 Euro pro PKW.

12.4.2019LebenHeimbach0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite