"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Winfried Assmann ist im Porsche 991 GT3 Cup hoher Favorit auf den Gesamtsieg. [Foto: pd]

Es geht rund im Sport #188

Eifel: Vorletzter RCN-Lauf auf dem Nürburgring – Freialdenhoven zu Gast in Alfter – Birkesdorfer Handballer müssen auswärts ran – ErftBaskets in Essen – Tümpel Trophy auf dem Zülpicher See

Motorsport

RCN

Matthias Unger aus Heusenstamm ist im V4-BMW 325i die Meisterschaft kaum noch zu nehmen. [Foto: pd]

Erneut haben über 150 Teilnehmer ihre Nennung für eine Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring abgegeben. Dabei geht es um den Preis des „Bergischer Schmied“, ausgerichtet vom Bergischen Motor Club. Der Start erfolgt am Samstag, wie üblich um 12.30 Uhr vor der Tribüne T13.
Dabei geht es um die Entscheidungen in der Meisterschaft. Favorit ist Matthias Unger (Heusenstamm, BMW 325i) aus der stark besetzten Klasse V4. Gemeinsam mit Christopher Rink (Frankfurt), der seit der zweiten Veranstaltung sein Partner ist, hat Unger schon vier Mal die Klasse gewonnen. Auch beim siebten RCN-Lauf ist die Klasse mit 20 Fahrzeugen sehr gut besetzt. Sollte der Heusenstammer die V4 erneut gewinnen, ist ihm der Titel nicht mehr zu nehmen.

Herbert Neumann und Stephan Reuter sind weiter auf Kurs des Treppchens in der Meisterschaft. [Foto: pd]

Die Verfolger Stephan Reuter/Herbert Neumann (Erftstadt/Euskirchen, BMW 325i) aus der Klasse H4 und Ralf Kraus (Köln/Opel Astra TCR) aus der RS 3A haben nur noch Chancen, wenn der Titelfavorit zweimal patzt.
Winfried Assmann (Golssen, Porsche 991 GT3 Cup), dreimaliger Gesamtsieger in dieser Saison, gilt als großer Favorit zum Gesamtsieg. Weiter zum Gesamtsiegfavoritenkreis gehören Lukas Moesgen/Tim Breidenbach (Weeze/Solingen, Porsche 991 GT3 Cup) und Michael Luther (Barsbüttel, BMW M3).

 


Fussball

Mittelrheinliga

Heimspiele für die Mittelrheinligisten 1. FC Düren und Viktoria Arnoldsweiler. [Foto: pd]

Am Sonntag um 15.00 Uhr empfängt der 1. FC Düren den Tabellenvierten SV Deutz 05 auf dem Rasenplatz des SG GFC Düren 99 an der Mariaweilerstraße. Ebenfalls Heimrecht genießt Viktoria Arnoldsweiler. Dabei empfangen die Kleeblätter den Tabellenzweiten FC Wegberg-Beeck auf dem Rasenplatz am Hölderlinweg. Der dritte Mittelrheinligist aus der EIFELON Region Borussia Freialdenhoven ist am Sonntag zu Gast beim Tabellenfünften VfL Alfter.

Die kommenden Spiele: Mittelrheinliga
Sonntag 15.00 Uhr 1. FC Düren SV Deutz 05
Sonntag 15.00 Uhr Viktoria Arnoldsweiler FC Wegberg-Beeck
Sonntag 15.00 Uhr VfL Alfter Borussia Freialdenhoven
Die kommenden Spiele: Landesliga Staffel 2
Sonntag 15.00 Uhr 1. FC Düren II Eintracht Verlautenheide
Sonntag 15.15 Uhr SV SW Nierfeld SC Germania Erftstadt-Lechenich
Die kommenden Spiele: Bezirksliga Staffel 3
Sonntag 15.00 Uhr TuS Mechernich VfVuJ Winden
Sonntag 15.00 Uhr Jugendsport Wenau GA Habbelrath-Grefrath
Sonntag 15.00 Uhr SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten SG Voreifel
Sonntag 15.00 Uhr BW Kerpen SW Düren
Sonntag 15.15 Uhr DJK Viktoria Frechen TuS 08 Langerwehe
Sonntag 15.15 Uhr SSV Eintr. Lommersum FC Germania Lich-Steinstraß
Sonntag 15.15 Uhr CfR Buschbell SSV Weilerswist
Sonntag 15.30 Uhr SF Düren TuS Chlodwig Zülpich
Die kommenden Spiele: Kreisliga Düren
Sonntag 15.00 Uhr BC Oberzier 1. FC Krauthausen
Sonntag 15.00 Uhr SC Alemannia Lendersdorf Viktoria Birkesdorf
Sonntag 15.00 Uhr Rhenania Lohn TuS Schmidt
Sonntag 15.00 Uhr SC 1919 Merzenich SG Vossenack-Hürtgen
Sonntag 15.00 Uhr Schwarz-Weiß Titz SV Kurdistan Düren
Sonntag 15.00 Uhr FC Düren 77 SC Ederen
Sonntag 15.00 Uhr SG Türkischer SV Düren Hambacher Spielverein
Die kommenden Spiele: Kreisliga Euskirchen
Sonntag 15.00 Uhr SpVg Ländchen-Sieberath 1985 TSV Schönau
Sonntag 15.00 Uhr FC Heval Euskirchen SC Germania Erftstadt-Lechenich II
Sonntag 15.00 Uhr SG Sportfreunde 69 I Marm.-Nett. SV Rhenania Bessenich
Sonntag 15.00 Uhr SV Sötenich SV SW Stotzheim
Sonntag 15.00 Uhr TuS Vernich FC Dollendorf-Ripsdorf
Sonntag 15.00 Uhr TB-SV Füssenich-Geich VfB Blessem
Sonntag 15.00 Uhr SV Frauenberg BC Bliesheim

 


Handball

Oberliga

BTV-Coach Boris Lietz hofft auf einen Sieg in Longerich. [Archivfoto: pd]

Am 4. Spieltag der Oberligasaison reist der BTV-Tross zur Zweitvertretung des Drittligisten Longericher SC und will dabei den Schwung aus dem Sieg gegen den MTV Köln in der Vorwoche mitnehmen. Nach dem ersten Heimsieg soll auch der erste Auswärtssieg eingefahren werden. Der LSC 2 startete mit 4:2 Punkten in die Saison und konnte nach einer Auftaktniederlage gegen den SSV Nümbrecht, die letzten beiden Spiele erfolgreich bestreiten. Geschlagen wurden dabei der SC Fortuna Köln sowie überraschend der Aufstiegsfavorit Pulheimer SC. „Nachdem wir an den ersten beiden Spieltagen gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte nicht unser komplettes Können abgerufen haben und folgerichtig auch punktlos geblieben sind, wollen wir diesmal auch gegen einen solchen Gegner erfolgreich sein. Ich glaube, dass wir das Zeug dazu haben, wir dürfen uns aber keine mentalen Auszeiten leisten. Das ist der Unterschied zur letzten Saison“, gibt Boris Lietz die Marschrichtung vor.
In der Herren-Landesliga kommt es zu einem kreisübergreifenden Derby. Die HSG Euskirchen empfängt zum Heimspiel den Landesliga-Aufsteiger SG GFC Düren in der Kuchenheimer Peter-Weber-Halle. Anwurf zur Partie ist am Samstag um 19.30 Uhr.

Die kommenden Spiele: Handball Oberliga
Samstag 20.00 Uhr Longericher SC 2 TV Birkesdorf
Die kommenden Spiele: Handball Landesliga
Samstag 19.30 Uhr HSG Euskirchen SG GFC Düren 1899
Die kommenden Spiele: Handball Frauen Landesliga
Samstag 17.45 Uhr HSG Euskirchen TuS Niederpleis

 


Basketball

2. Regionalliga

ErftBaskets-Coach Philipp Sparwasser hofft in Essen auf eine Redaktion seiner Mannschaft. [Foto: pd]

Nach dem missglückten Auftakt bei der 51:77-Heimpleite gegen den TSV Bayer Leverkusen II sollten die Basketballer der DJK ErftBaskets Bad Münstereifel am morgigen Samstag auf Wiedergutmachung aus sein. Das Team rund um Headcoach Philipp Sparwasser trifft um 16.00 Uhr auf den Aufsteiger ETB Schwarz-Weiß Essen II. Das Team aus dem Ruhrgebiet machte seinen Saisonauftakt deutlich besser und gewann bei der Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn klar mit 95:80. Endlich nach langer Verletzungspause und einer Nasen-OP wieder mit dabei ist Jan Winkelnkemper.

Die kommenden Spiele: Basketball 2. Regionalliga
Samstag 16.00 Uhr ETB SW Essen 2 DJK ErftBaskets Bad Münstereifel
Die kommenden Spiele: Basketball Oberliga
Samstag 20.00 Uhr TuS Zülpich Dragons Rhöndorf 2
Die kommenden Spiele: Basketball Damen Landesliga
Samstag 18.00 Uhr TuS Zülpich Hennefer TV
Die kommenden Spiele: Basketball Damen Bezirksliga Vorrunde Gruppe B
Sonntag 16.00 Uhr ASG Elsdorf DJK ErftBaskets Bad Münstereifel

 


Motocross

Rennen beim MSC Kleinhau

Wieder mächtig zur Sache geht es bei den DAMCV-Rennen des MSC Kleinhau auf der Motocross-Strecke am Raffelsberg. [Archivfoto: pd]

Am Wochenende geht es auf der Rennstrecke des MSC Kleinhau um die Titel und die Plätze auf dem Siegerpodest in den verschiedenen Klassen der DAMCV-Meisterschaft. In den 20 Klassen des Deutschen Amateur Motocross Verband (DAMCV) geht es bei den Finalläufen in Kleinhau um die Meisterschaften. Ganz sicher gibt es spektakuläre Rennen der Top-Fahrer zu sehen. An beiden Tagen werden packende Rennen in allen Klassen geboten. Absoluter Höhepunkt sind natürlich sonntags die sechs Läufe um die Europameisterschaft in der MX 2-Klasse und die der Damen. Mehrere Fahrer können den Titel noch holen, die neuen Europameister werden also in Kleinhau gekürt. Das Feiern kommt beim Renn-Wochenende des MSC Kleinhau auch nicht zu kurz. Am Freitag wird das „Crostoberfest“ gefeiert und Samstagabend ist bei „Rock am Raffelsberg“ im Festzelt mit Programm und guter Musik wieder für Superstimmung gesorgt.

 


Segeln

Tümpel Trophy

André Hauschke wurde Dritter bei den Deutschen Meisterschaften auf dem bayrischen Ammersee. [Archivfoto: pd]

Das Topereignis der Segler im Westen ist die jährliche Tümpel Trophy des Ruder- und Segelclubs Zülpich (RSCZ), die am kommenden Wochenende auf dem Zülpicher Wassersportsee stattfindet. In diesem Jahr zählt die Regatta zur Landesmeisterschaft NRW in den Klassen HobieCat 14 (eine Person) und HobieCat 16 (zwei Personen). Dabei gibt es in der 14er-Klasse wieder ein internes Duell der Starter des RSCZ. Der Landesmeister 2016 Klaus Zuchel und André Hauschke werden sicherlich wieder um den Sieg mitfahren. Hauschke wurde am vergangenen Wochenende nach sieben Läufen auf dem Ammersee (Bayern) bei der „Internationale Deutsche Bestenermittlung“ HobieCat 14 Dritter. Die Austragung der Regatta wird richtungsweisend sein und als Bewerbung für die Deutsche Meisterschaft Hobie Cat 14 in 2019 dienen.

 

28.9.2018SportEifel0 Kommentare pd

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite