"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Am Samstag wird mit den VLN- Test- und Einstellfahrten die neue Motorsportsaison eröffnet. [Foto: pd]

Es geht rund im Sport #212

Eifel: VLN-Saisonvorbereitungen auf dem Nürburgring – ErftBaskets besiegen die RheinStars Köln II – Zittersieg für die powervolleys  – Birkesdorfer Handballer mit Arbeitssieg – Viele Fußballspiele fielen Sturmtief Eberhard zum Opfer

Motorsport

VLN Test- und Einstellfahrt

In der Boxengasse wird es endlich wieder große Betriebsamkeit geben. [Foto: pd]

Endlich ist es wieder soweit. Am Samstag erwachen auf dem Nürburgring die Rennmotoren nach der Winterpause. Um 9.00 Uhr schaltet die Boxenampel auf Grün und gibt den Testtag auf dem Grand-Prix-Kurs und der legendären Nordschleife für die VLN-Test- und Einstellfahrten frei. Dabei arbeiten die Teams am letzten Feinschliff an ihren Boliden für die bevorstehende Rennsaison, die am 23. März mit dem ersten VLN-Lauf der 65. ADAC Westfalenfahrt beginnt. Bis 17.00 Uhr können die Fans der Serie erste Eindrücke von den neuen Fahrzeugen sammeln. Der Eintritt zum Fahrerlager ist am Samstag frei.
Wer sich angesichts des zu erwartenden regnerischen Wetters und Höchsttemperaturen von neun Grad kurzzeitig einmal aufwärmen möchte, der ist ab 12.30 Uhr herzlich in den ring°boulevard eingeladen. Die Moderatoren Lars Gutsche und Oli Martini werden bei der VLN-Präsentation 2019 einen Ausblick auf die neue Saison geben.
Spektakuläre Rennboliden werden den Boulevard bei ihrer Parade mit dröhnenden Motoren ordentlich zum Beben bringen. Dabei sind Janine Hill und Fabian Vettel im Mercedes AMG GT3 von GetSpeed Performance, der racing one Ferrari, der Eifelbiltz von Johannes Scheid aus dem BMW M240i Racing Cup, Mühlner Motorsport mit einem Cup-Porsche, der legendäre Opel Manta, der futuristisch anmutende KTM X-Bow von Teichmann Racing, das Meisterauto von Adrenalin mit der Startnummer Eins sowie Max Kruse Racing mit einem Volkswagen Golf TCR. Angeführt von den letztjährigen Meistern Danny Brink, Christopher Rink und Philipp Leisen stehen eine Reihe von Interviews mit den Protagonisten auf dem Programm.

 


Basketball

2. Regionalliga

Jan Winkelnkemper (am Ball) war mit 27 Punkten Topscorer beim ErftBaskets-Sieg gegen Köln. [Foto: pd]

DJK ErftBaskets Bad Münstereifel – RheinStars Köln II 81:68 (49:36). Die ErftBaskets Bad Münstereifel setzten gegen den Tabellenvorletzten aus Köln ihre Siegesserie zwar fort, aber das Ergebnis hätte bei einer konsequenteren Spielweise der Kurstädter deutlich höher ausfallen können.
Gegen die nur mit einem Auswechselspieler angereisten Domstädter hatte das Team von Trainer Philipp Sparwasser von Beginn an keine Probleme.
In der Tabelle festigten die ErftBaskets mit dem zehnten Sieg aus 17 Spielen den fünften Platz. Zum Lokalderby kommt es am nächsten Samstag (18.15 Uhr) bei der SG Sechtem. Die Gastgeber rangieren mit einem Sieg mehr auf dem dritten Tabellenplatz.
DJK ErftBaskets Bad Münstereifel: Jan Winkelnkemper (27), Kai Winkelnkemper (9), Tim Winkelnkemper (4), Bündgens (4), Benentreu (7), Zimmermann (15), Schulz (7), Hutzler (4), Schäfers (3), Voll (1), Nitu, Schöpfer.

Ergebnisse: Basketball 2. Regionalliga
DJK ErftBaskets Bad Münstereifel RheinStars Köln 2 81:68
Ergebnisse: Basketball Oberliga
Troisdorfer LG TuS Zülpich 79:74
Ergebnisse: Basketball Landesliga
DJK ErftBaskets Bad Münstereifel 2 Telekom Baskets Bonn 5 78:57
Ergebnisse: Basketball Damen Landesliga
BG Bonn 2 TuS Zülpich 66:57
Die kommenden Spiele: Basketball 2. Regionalliga
Samstag 18.15 Uhr SG Sechtem DJK ErftBaskets Bad Münstereifel
Die kommenden Spiele: Basketball Oberliga
Samstag 20.00 Uhr TuS Zülpich DJK Südwest Köln
Die kommenden Spiele: Basketball Landesliga
Samstag 18.00 Uhr Hürther BC DJK ErftBaskets Bad Münstereifel 2
Die kommenden Spiele: Basketball Damen Landesliga
Samstag 18.00 Uhr TuS Zülpich Hürther BC 3
Die kommenden Spiele: Basketball Damen Bezirksliga
Sonntag 14.00 Uhr TuS Zülpich 2 DJK Frankenberg 3
Samstag 16.00 Uhr DJK ErftBaskets Bad Münstereifel Haarener TE

 


Volleyball

Herren Bundesliga

Volleyball Bisons Bühl – SWD powervolleys Düren 2:3 (22:25, 17:25, 25:22, 27:25, 16:18). Nach großem Kampf haben die powervolleys ihr Auswärtsspiel in Bühl gewonnen. Einer 2:0-Satzführung folgte ein Rückschlag in Form von zwei verlorenen Sätzen, ehe sich Düren im Tiebreak zurückmeldete und am Ende die Nerven behielt. Sebastian Geverts Aufschläge hatte Bühl schon vor der Partie gefürchtet und diese zeigten Wirkung. Sechs Punkte Vorsprung wurden es, ehe die Gastgeber noch etwas herankamen. Mit 25:22 ging der erste Satz an Düren. Ähnlich verlief der zweite Durchgang. Erneut setzte die Dürener Offensive den Gegner so unter Druck, dass dieser trotz aller Bemühungen nicht mithalten konnte. Mit 25:17 ging der zweite Satz an die powervolleys. Anschließend zeigten sich bei den powervolleys, wie bereits in einigen anderen Spielen der laufenden Saison, Probleme im dritten Satz. Bis zur Mitte dieses Spielabschnitts lief es noch rund, doch dann spielten die Gäste nicht mehr so konsequent. Die Bühler, die derzeit noch um einen Playoff-Platz kämpfen, nutzen die Schwächen, um sich zurückzumelden. Nun wurde es ein umkämpftes Duell, und die Hausherren gewannen den Satz 25:22. Auch im vierten Satz erspielten sie sich eine Führung. Die powervolleys bemühten sich, wieder in Schwung zu kommen und schafften den Ausgleich. In einer dramatischen Schlussphase unterlagen sie trotzdem mit 25:27.
Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Im Laufe des Tiebreaks verbesserten sich die Dürener allerdings und drehten den Spielstand zu ihrer Führung. Es gelang bei mehreren Versuchen keinem der Konkurrenten, die Entscheidung herbeizuführen. Erst der Matchball zum 18:16 brachte die Erleichterung.
Mit dem mühsamen, aber wichtigen Sieg hat Düren den Vorsprung auf die United Volleys Frankfurt, die überraschend bei den Alpenvolleys gewannen, gehalten, wobei die Frankfurter am Mittwoch ebenfalls in Bühl noch zum Nachholspiel antreten. Für die SWD powervolleys geht es am nächsten Samstag in Innsbruck gegen die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching weiter. Eine Woche später folgt das Heimspiel gegen Giesen und spätestens dann herrscht Klarheit, wie die Paarungen im Playoff-Viertelfinale aussehen werden.

 


Handball

Herren-Oberliga

Birkesdorfer TV – SSV Nümbrecht 30:26 (17:10). Den Birkesdorfer Handballern gelang im Heimspiel gegen den SSV Nümbrecht der dritte Sieg in Serie. Dabei zeigte der BTV zwei Gesichter: Während in der ersten Halbzeit ein phasenweise gutes Tempospiel aufgezogen werden konnte, was in einer klaren Pausenführung resultierte, verfiel der BTV nach dem Seitenwechsel wieder in Muster, die auch schon die beiden letzten Spiele weniger zu souveränen, als zu hart erarbeiteten Siegen machten. Zu viele Fehlpässe prägten in der zweiten Halbzeit das Bild, doch zumindest entglitt die Partie den Birkesdorfern nie vollends. Wie schon häufig in Heimspielen in dieser Saison zu beobachten, waren die Schwarz-Gelben zu Beginn der Partie hellwach und legten einen Blitzstart hin. In der Abwehr wurden Ballverluste forciert und der Gegner daraufhin mit schnell vorgetragenen Angriffen überrumpelt. Linksaußen Philipp Strücker erzielte so die ersten drei Treffer für den BTV und die Ernst-Brüder spielten im Gegenstoß eine sehenswerte Kempa-Kombination. Nach dem 7:3 (9. Spielminute) fanden aber auch die Nümbrechter besser ins Spiel und so wuchs der Vorsprung zunächst nicht mehr mit dem gleichen Tempo an. Mit einer komfortablen 17:10-Führung ging es in die Pause.
Anders als im ersten Durchgang kam nach dem Pausentee nicht der BTV, sondern diesmal der SSV Nümbrecht besser in Schwung. Binnen zehn Minuten schmolz die zunächst beruhigende Führung auf drei Tore zusammen (21:18). Bis zur 50. Minute hatte die BTV-Führung in dieser Höhe Bestand (24:21). Nach dem folgenden 4:1-Run zum 28:22 (56. Minute) war das Spiel aus Birkesdorfer Sicht aber in trockenen Tüchern und der Sieg stand nicht mehr in Frage. Bis zum Endergebnis von 30:26 konnten die Oberbergischen lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben.
Durch die Niederlage des HC Gelpe/Strombach gegen Dormagen belegt der BTV nach Abschluss des 19. Spieltags den vierten Platz (26:12 Punkte) mit Tuchfühlung zu eben jener Bayer-Reserve auf Platz 3 (27:11 Punkte), aber auch punktgleich mit den Teams auf Platz 5 und 6. Am nächsten Wochenende steht das Auswärtsspiel beim SC Fortuna Köln (Platz 12) auf dem Plan.
TV Birkesdorf: Höschen, Feistkorn, Pelzer (3), Aaron Ernst (6/2), Bünten, Jakob Ernst (4), Schöneborn (1), Stärk (1), Bachler (3), Petrovic (1), Botz (3), Perez Fernandez (2), Strücker (6), Meise.

Ergebnisse: Handball Herren Oberliga
TV Birkesdorf SSV Nümbrecht 30:26
Ergebnisse: Handball Herren Landesliga
HSG Euskirchen Polizei SV Köln 36:19
SG GFC Düren 1899 HC Gelpe/Strombach 2 21:22
Ergebnisse: Handball Frauen Landesliga
TuS Derschlag HSG Euskirchen 12:19
Die kommenden Spiele: Handball Herren Oberliga
Sonntag 15.30 Uhr SC Fortuna Köln TV Birkesdorf
Die kommenden Spiele: Handball Herren Landesliga
Samstag 19.30 Uhr TuS Niederpleis HSG Euskirchen
Samstag 19.30 Uhr SG GFC Düren 1899 VfR Übach-Palenberg
Die kommenden Spiele: Handball Frauen Landesliga
Samstag 14.00 Uhr Polizei SV Köln 2 HSG Euskirchen

 


Fussball

Mittelrheinliga

Viele Fußballspiele in der EIFELON-Region fielen dem Sturmtief Eberhard zum Opfer. [Foto: pd]

Siegburger SV 04 – 1. FC Düren 1:1 (0:0). Mit einem Remis endete die Partie zwischen dem Siegburger SV 04 und dem 1. FC Düren. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Pause. Zumindest brachte der SSV 04 durch Felix Heinz den Ball in der 60. Minute erfolgreich im gegnerischen Netz unter. Per Elfmeter traf Yunus Kocak vor 80 Zuschauern zum 1:1 für 1. FC Düren. Nach 15 absolvierten Begegnungen nimmt 1. FC Düren den achten Platz in der Tabelle ein. Am Sonntag empfängt der 1. FC Düren die SpVg Frechen 20 (15.00 Uhr).
Das Spiel von Viktoria Arnoldsweiler gegen den FC Blau-Weiß Friesdorf fiel wie viele andere Partien in der EIFELON-Region dem Sturmtief Eberhard zum Opfer und wurde abgesagt. Viktoria Arnoldsweiler ist am Sonntag um 15.00 Uhr zu Gast beim VfL Alfter. Ebenfalls auf fremden Platz muss Borussia Freialdenhoven ran. Das Team ist am Sonntag um 15.30 Uhr zu Gast beim VfL Vichttal.

Ergebnisse: Mittelrheinliga
Viktoria Arnoldsweiler FC BW Friesdorf ausgefallen
Siegburger SV 04 1. FC Düren 1:1 (0:0)
Tor für den 1. FC Düren: Yunus Kocak (74.).
Ergebnisse: Landesliga Staffel 2
1. FC Düren II GW Brauweiler ausgefallen
Eintracht Verlautenheide SV SW Nierfeld abgebrochen
SC Germania Erftstadt-Lechenich TSV Hertha Walheim ausgefallen
Ergebnisse: Bezirksliga Staffel 3
SW Düren SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten 1:2 (0:0)
Tor für SW Düren: Michael Hombach (87.). Tore für Welldorf-Güsten: Julian Schmidt (67.), Timon Stier (90.).
SSV Weilerswist DJK Viktoria Frechen 1:1 (0:0)
Tor für Weilerswist: Seydouba Camara (68.).
TuS Chlodwig Zülpich Jugendsport Wenau ausgefallen
GA Habbelrath-Grefrath TuS 08 Langerwehe 5:1 (2:1)
Tor für Langerwehe: Oliviera Filipe (27.)
SSV Eintr. Lommersum VfVuJ Winden 0:4 (0:1)
Tore für Winden: Julian Perse (15., 70.), Bennedict Pennartz (64.), Mojtba Said Abd Alkheder (87.).
FC Germania Lich-Steinstraß SG Voreifel ausgefallen
SF Düren TuS Mechernich 5:3 (3:1)
Tore für SF Düren: Dominik Klepgen (7.), Fabian Spies (10.), Andreas Fuhs (17.), Micro Mertens (64. Eigentor), Dominik Locker (74.). Tore für Mechernich: Lukas Lebert (45., 55.), Andre Beaujean (56.).

Ergebnisse: Kreisliga Düren
SG Vossenack-Hürtgen TuS Schmidt 1:1
SV Kurdistan Düren SC Alemannia Lendersdorf 2:1
Schwarz-Weiß Titz BC Oberzier ausgefallen
SC Ederen Rhenania Lohn ausgefallen
1. FC Krauthausen SC 1919 Merzenich ausgefallen
Viktoria Birkesdorf SC Jülich 1910/97 ausgefallen
FC Düren 77 SG Türkischer SV Düren ausgefallen
Ergebnisse: Kreisliga Euskirchen
SV SW Stotzheim TSV Schönau ausgefallen
SC Wißkirchen BC Bliesheim 3:3
SV Sötenich VfB Blessem ausgefallen
SG Sportfreunde 69 I Marm.-Nett. FC Dollendorf-Ripsdorf 3:2
FC Heval Euskirchen TuS Vernich 3:1
SpVg Ländchen-Sieberath 1985 TB-SV Füssenich-Geich Nichtantritt Gast
SV Rhenania Bessenich SC Germania Erftstadt-Lechenich II ausgefallen
Die kommenden Spiele: Mittelrheinliga
Sonntag 15.00 Uhr VfL Alfter Viktoria Arnoldsweiler
Sonntag 15.00 Uhr 1. FC Düren Spvg. Frechen 20
Sonntag 15.30 Uhr VfL Vichttal Borussia Freialdenhoven
Die kommenden Spiele: Landesliga Staffel 2
Sonntag 15.15 Uhr SV SW Nierfeld DJK Arminia Eilendorf
Sonntag 15.30 Uhr Hilal-Maroc Bergheim 1. FC Düren II
Sonntag 15.30 Uhr FC Inde Hahn SC Germania Erftstadt-Lechenich
Die kommenden Spiele: Bezirksliga Staffel 3
Sonntag 15.00 Uhr BW Kerpen FC Germania Lich-Steinstraß
Sonntag 15.00 Uhr SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten SSV Weilerswist
Sonntag 15.00 Uhr Jugendsport Wenau SW Düren
Sonntag 15.00 Uhr TuS Mechernich TuS Chlodwig Zülpich
Sonntag 15.00 Uhr TuS 08 Langerwehe SG Voreifel
Sonntag 15.15 Uhr DJK Viktoria Frechen VfVuJ Winden
Sonntag 15.15 Uhr CfR Buschbell SF Düren
Sonntag 15.15 Uhr SSV Eintr. Lommersum GA Habbelrath-Grefrath
Donnerstag 19.30 Uhr SSV Eintr. Lommersum SSV Weilerswist
Donnerstag 20.00 Uhr TuS Mechernich BW Kerpen
Donnerstag 20.00 Uhr SG Voreifel GA Habbelrath-Grefrath
Die kommenden Spiele: Kreisliga Düren
Samstag 17.00 Uhr SC Alemannia Lendersdorf SC Ederen
Sonntag 15.00 Uhr FC Düren 77 SG Vossenack-Hürtgen
Sonntag 15.00 Uhr SG Nörvenich/Hochkirchen 1. FC Krauthausen
Sonntag 15.00 Uhr Rhenania Lohn Hambacher Spielverein
Sonntag 15.00 Uhr BC Oberzier SV Kurdistan Düren
Sonntag 15.00 Uhr SG Türkischer SV Düren Schwarz-Weiß Titz
Sonntag 15.00 Uhr SC Jülich 1910/97 TuS Schmidt
Sonntag 15.00 Uhr SC 1919 Merzenich Viktoria Birkesdorf
Die kommenden Spiele: Kreisliga Euskirchen
Samstag 16.15 Uhr BC Bliesheim SV Sötenich
Sonntag 15.00 Uhr TuS Vernich SpVg Ländchen-Sieberath 1985
Sonntag 15.00 Uhr FC Dollendorf-Ripsdorf FC Heval Euskirchen
Sonntag 15.00 Uhr VfB Blessem SG Sportfreunde 69 I Marm.-Nett.
Sonntag 15.00 Uhr TSV Schönau SC Wißkirchen
Sonntag 15.00 Uhr SC Germania Erftstadt-Lechenich II SV SW Stotzheim
Sonntag 15.00 Uhr TB-SV Füssenich-Geich SV Frauenberg
15.3.2019SportEifel0 Kommentare pd

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite