"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Vortrag / Information: Was wird aus dem Asylrecht?

Euskirchen: Im noch jungen Jahr 2018 werden die Weichen im System des humanitären Flüchtlingsschutzes auf allen Ebenen neu gestellt. Die Europäische Union berät über eine Neufassung der Dublin-Verordnung, die für die Asylsuchenden zu weitreichenden Verschärfungen der Rechtslage führen könnte. In NRW beginnt die schwarz-gelbe Landesregierung, neue Ansätze in der Flüchtlingsaufnahme und in der Integrationsarbeit umzusetzen. Welche Wege der Bundesgesetzgeber auf dem Gebiet des Asyl- und Aufenthaltsrechts zukünftig einschlagen wird, ist vorerst noch völlig offen.
Ziel dieses Vortrags in der Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ ist es, einen Überblick über die wichtigsten Vorhaben zu geben und ihre Auswirkungen auf die Praxis der Flüchtlingsarbeit mit den Teilnehmern zu diskutieren. Referent ist Boris Brandhoff, M.A. Er leitet die Integrationsagentur des DRK Euskirchen. Davor war er als Verfahrensberater in einer Flüchtlingsunterbringungseinrichtung im Kreisgebiet tätig.
Um Anmeldung zum Vortrag wird gebeten:
Peter Müller-Gewiss, Tel. 02251/79474-15
Roland Kuhlen, Tel. 02251/15-538


Veranstaltungsort:

Pfarrzentrum St. Martin
Am Kahlenturm 2-4, Euskirchen
Euskirchen


Veranstaltungsdaten:

Beginn: 19.02.2018, 18:00 Uhr

Trotz sorgfältiger Recherche können wir leider nicht ausschließen, dass sich ab und zu kleine Fehler einschleichen. Daher: Alle Angaben ohne Gewähr.
15.2.2018 VeranstaltungEuskirchenpg
Ein eigenes Event kostenlos eintragen? Hier klicken.