"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Vom "Eifelturm" bietet sich ein toller Panoramablick. [Foto: pg]

Ausflugtipp: Rund um den Booser Eifelturm spazieren

Kreise, Vulkaneifel: Sonne, Sonne, Sonne und dazu noch angenehm warme Temperaturen – die Wettervorhersage ist mehr als gut für die nächsten Tage. Einem Ausflug in die freie Natur steht also nichts im Wege. Ziel könnte der Booser Eifelturm sein, von dem aus sich ein großartiger Blick über die Region bietet. Sogar bis zur Nürburg können diejenigen schauen, die die 125 Stufen bis zur überdachten Aussichtsplattform erklommen haben. 2003 wurde auf dem 557 hohen Schneeberg bei Boos der Turm errichtet, der einen Panoramablick bis in den Westerwald bietet. 42 Festmeter Douglasienholz wurden verarbeitet, die auf einem soliden Betonfundament ruhen.

Es bietet sich an, den Ausflug zum „Eifelturm“ mit einer kleinen Wanderung zu verbinden: Zur Wahl stehen der 9,1 Kilometer lange Traumpfad „Booser Doppelmaartour“ oder das kürzere Traumpfädchen (4,1 Kilometer) „Eifelturmpfad Boos“. Startpunkt ist bei beiden Wanderungen der Parkplatz der „Vulkanparkstation Booser Doppelmaar“. Die Touren sind gut ausgeschildert, das Traumpfädchen mit einem blau-weißen Logo, der längere Traumpfad ist orange-weiß gekennzeichnet.


Zunächst führt das Traumpfädchen durch den Wald hinab zum Parkplatz „Schemel“. Vom Waldrand aus schweift der Blick erstmals zum westlichen Booser Maar, dessen Wasser in der Sonne glitzert. Etwas unscheinbarer präsentiert sich wenig später nach einer kurzen Waldpassage der Blick auf das östliche Maar, dessen Grund von Wiesen und Gehölzen bedeckt ist. Nun führt eine kurze Steilpassage bergauf. Weiter geht es an der Flanke des Schneeberges bis zum Pfadanstieg zum Höhepunkt der Tour: Dem „Booser Eifelturm“. Besonders bei gutem Wetter lohnt sich der Aufstieg, denn der Blick ist frei – nicht nur bis zur Nürburg, sondern sogar bis zum Westerwald und zum Hunsrück. Ob oben auf der Aussichtsplattform oder am Fuße des Turms – der Ort eignet sich gut für ein kleines Picknick.

Frisch gestärkt führt das Traumpfädchen zu einem breiten Weg, auf dem auch der Traumpfad „Booser Doppelmaartour verläuft“. Die eigentliche Route biegt nun links ab, doch ein kleiner Umweg rechts herum über den nur 100 Meter entfernten Lavabombenaufschluss lohnt sich. Schwere vulkanische Bomben haben dort die Erdschichten in ein rot-schwarzes Wellenprofil verformt. In einer freiliegenden Felswand sind die horizontal abgelagerten Schichten zu erkennen.

Wieder auf dem eigentlichen Weg angelangt, führt der Pfad durch offenes Terrain mit einem schönen Ausblick auf die Nürburg. Ein kurzes Stück weiter trennen sich Traumpfad und -pfädchen wieder voneinander. Auf dem kurzen Pfad gelangt man nun in den kleinen Eifelort Boos. Wer mag, kann einen Abstecher zum Wassertretbecken und dem Kräutergarten unternehmen. Das Traumpfädchen schlängelt sich durch den Ort und wenig später gelangen die Wanderer wieder auf offene Flur. Gemächliche Steigungen sind jetzt nur noch zu bewältigen, bevor der Ausgangspunkt wieder erreicht ist.

Anreise

  • A 48 Abfahrt Mayen / Mendig
  • B 258 Richtung Nürburgring
  • in Kreuznick Richtung Gerolstein / Boos auf die B 410
  • hinter Boos auf die L 94 Richtung Nürburgring
  • Parkplatz auf der rechten Seite

Informationen zu den Traumpfaden und  -pfädchen unter www.traumpfade.info

18.4.2019NaturKreise, Vulkaneifel0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite