"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen." Albert Schweitzer

Natur

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne – Orion am Himmel und auf der Erde

Die langen Februar-Nächte laden ein zum stundenlangen Sternegucken, denn am Nachthimmel bietet sich im Februar eigentlich jederzeit ein grandioses Himmelsschauspiel.

8.2.2019 • Natur • Eifel [hba]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wunderbare Wanderrouten – nicht nur durch die Eifel

Elf Wandertouren locken in die Eifel, um Natur, Kultur und Geschichte hautnah zu entdecken. Doch auch im Rechtsrheinischen gibt es interessante Routen zu entdecken.

25.1.2019 • Natur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nach Schwarzstorch-Desaster: Neuer Bauantrag für Dahlem IV

Nachdem nun alle Hindernisse durch Schwarzstörche und Rotmilane erfolgreich und illegal beseitigt wurden, stellt der Projektierer DunoAir einen neuen Bauantrag für fünf Windräder auf der umstrittenen Fläche Dahlem IV. Soviel Instinktlosigkeit macht sprachlos.

19.1.2019 • Natur • Dahlem [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Berg: Als erstes steinkauzfreundliches Dorf ausgezeichnet

Der landesweite Rückgang an Eulen- und Feldvogelarten ist dramatisch. Umso erfreulicher, dass nun der Ort Nideggen-Berg als erstes „steinkauzfreundliches Dorf“ im Kreis Düren ausgezeichnet werden konnte. Dank des Engagements von Biologen und Bürgern ist die Population der kleinen Eulen wieder angestiegen.

18.1.2019 • Natur • Nideggen, Berg [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Schwarzstorch wird Opfer der Dahlemer Forstverwaltung

Wurde der Schwarzstorch-Lebensraum im Gemeindewald Dahlem mutwillig zerstört? Ist die Gemeindeverwaltung Erfüllungsgehilfe der Windindustrie? Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) stellt Strafanzeige und fordert eine Aberkennung des PEFC-Siegels für den Dahlemer Forst.

11.1.2019 • Natur • Dahlem [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne – Der Sternenhimmel im Januar mit einem roten Mond

Die nächsten Wochen bieten viele Highlights am nächtlichen Sternenhimmel: Am 5./6. Jaunuar ist ein Neumond-Wochenende zu erleben. Besonders beeindruckend ist die totale Mondfinsternis am frühen Morgen des 21. Januars. Kurz vor 6.00 Uhr wird der Mond dunkelrot am Firmament stehen.

4.1.2019 • Natur • Eifel [hba]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Heimische Steinkrebse in Nationalpark-Bächen angesiedelt

Experte Dr. Harald Groß hat mehr als 130 selbstgezogene Steinkrebse in den Wasserläufen des Nationalparks ausgesiedelt. Waren in NRW nach 1990 noch drei Vorkommen des Steinkrebses bekannt, gibt es heute nur noch eines im Siebengebirge. Die sauerstoffreichen, kühlen Eifeler Bäche mit kiesigem Bett bieten dem Krebs optimale Lebensbedingungen.

30.11.2018 • Natur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Toter Rotmilan gefunden – was tun?

Immer wieder finden Wanderer oder Spaziergänger tote Vögel in der Nähe von Windanlagen. Was macht man dann? Wer ist bei den Behörden zuständig, wer kümmert sich um Totfunde seltener Tier?

9.11.2018 • Natur • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Feldvogelschutz in der Zülpicher Börde

Beim Feldvogelschutz, gefördert durch die „Deutsche Bundesstiftung Umwelt“ (DBU), setzen sich Landwirte – in enger Abstimmung mit der Landwirtschaftskammer NRW und den ansässigen Biologischen Stationen Düren, Bonn-Rhein-Erft und Euskirchen – für den Artenschutz im Kerngebiet der Zülpicher Börde ein.

9.11.2018 • Natur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne – Sternschnuppen ohne Ende

Wer wieder mal einen beeindruckenden Sternschnuppenregen beobachten möchte, sollte sich die Nächte vom 16. und 17. November vormerken… Und denken Sie daran, der Volksmund sagt, bei jeder Sternschnuppe darf man sich etwas wünschen. Vielleicht klappt’s ja?

2.11.2018 • Natur • Eifel [hba]

mehr Texte