"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen." Albert Schweitzer

Natur

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Trauriges Nachspiel zu Dahlem IV

Ein geschützter Rotmilan-Brutplatz, im Dunstkreis von geplanten Windanlagen, wird dem Gericht und der Kreisbehörde gemeldet. Noch während das Verfahren vor Gericht läuft, wird der Baum umgesägt und beseitigt. Ein Krimi? – Nein, leider Realität.

5.10.2018 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne – der Sternenhimmel im „goldenen“ Oktober

Das Sommerdreieck hat den Meridian, die himmliche Nord-Süd-Linie, bereits nach Westen hin überschritten und die Herbststernbilder betreten jetzt die Bühne des Nachthimmels. Zeit für die nächtliche „Sternenwoche“ in der Rureifel.

5.10.2018 • Natur • Eifel [hba]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dahlem IV: Schwarzstorch hat gewonnen

Alle diejenigen die bereits geglaubt hatten, dass die Rechte der Tiere in den zukünftigen Energiewäldern keine Chance mehr hätten, wurden am Freitag vor dem VG Aachen eines Besseren belehrt: Der Schwarzstorch darf bleiben, die Windanlagen müssen weichen.

28.9.2018 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Tote Wasser sind tief: Beatmungsmaßnahmen für die Rur

Viele Faktoren führten dazu, dass die Fische im Heimbacher Staubecken und in der Rur ums Überleben kämpfen müssen. Mittlerweile hat der WVER „Beatmungsmaßnahmen“ eingeleitet.

28.9.2018 • Natur • Heimbach [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neue Pfade in der Eifel: Mit Geschichten die Region entdecken

Es wird wieder mehr gewandert – auch in der Eifel. Touristiker sind daher immer wieder auf der Suche nach neuen Konzepten. In der Eifel sind es die Muße-Pfade, im Allgäu die Wandertrilogie. Vertreter beider Verbände trafen sich kürzlich in der Eifel zum Austausch.

28.9.2018 • Natur • Eifel [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Naturschutzinitiative warnt vor Zerstörung der Schneifel

Der Druck auf die letzten Naturreservate der Eifel nimmt zu. Uneinsichtige Kommunen verschleudern ihre Natur zugunsten einer fragwürdigen Waldindustrialisierung.

21.9.2018 • Natur • Prüm [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sonne, Mond und Sterne: Venus, Jupiter, Saturn und Mars auf der Himmelsbühne

Der September ist eine gute Beobachtungszeit für das Sternbild Schütze. Es steht tief am Südhorizont und die acht Hauptsterne ähneln eher einer bauchigen Teekanne mit Henkel als einem geschmeidigen Schützen, findet Sternen-Experte Harald Bardenhagen. Aber schauen Sie doch selber einmal in den Nachthimmel…

31.8.2018 • Natur • Eifel [hba]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dorkas, Ash und Twingo: Falkner Ralph Grieblinger und seine Greifvögel

„Die Vögel geben uns den Weg vor“, erklärt Ralph Grieblinger und streicht Dorkas liebevoll über die Feder. Dorkas ist ein siebenjähriger Wüstenbussard und Ralph Grieblinger Falkner aus Leidenschaft. Seit zwei Jahren ist er mit seinen Vögel im Seepark und hegt und pflegt sie jeden Tag zusammen mit seiner Frau Birte.

10.8.2018 • Natur • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Kreislauf des Wassers: Vortrag in der Internationalen Kunstakademie Heimbach

„Wasser formt unseren Planeten, ist Ursprung und Grundlage des Lebens.“ Mit dieser Kernaussage eröffnete der Wissenschaftler Professor Peter Lemke seinen Vortragsabend zum Thema „Der Kreislauf des Wassers“ in der Internationalen Kunstakademie.

27.7.2018 • Natur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Münsterwald: Seine Verwalter und Verunstalter

Wenn Sie auf der Wiese Ihr Auto waschen und die Polizei kommt vorbei, ist mindestens ein Bußgeld fällig: Sie haben mit Shampoo belastetes Wasser nicht ordnungsgemäß entsorgt und in die Umwelt gebracht. Wenn Bauarbeiter Millionen Liter belastetes Wasser von einer Windradbaustelle im Wald verklappen, ist das rechtlich einwandfrei. Zumindest in Aachen.

16.6.2018 • Natur • Umland, Aachen [cpm]

mehr Texte