EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Infrastruktur

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Corona: Anträge auf Soforthilfe in NRW ab sofort möglich

Anträge zum Soforthilfeprogramm von Bund und Land NRW für Selbstständige und Kleinunternehmen sind ab sofort über ein elektronisches Antragsformular freigeschaltet.

27.3.2020 • Wirtschaft • Kreise [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Tivoli ist zweites Abstrichzentrum in StädteRegion Aachen

Von bis zu 600 Personen mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion können täglich im Tivoli Abstrichproben entnommen werden. Wichtig: Ein Callcenter prüft vorab, ob die Kriterien für einen Abstrich erfüllt sind. Auch Personen mit einer ärztlichen Überweisung müssen sich dort erst einen Termin holen.

27.3.2020 • Leben • Kreise, Städtereg. Aachen [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neues ÖPNV-Angebot in Bad Münstereifel

Am Montag ist in Bad Münstereifel die neue Kleinbuslinie 772 gestartet. Hierdurch werden die angrenzenden Wohngebiete besser an die Kernstadt mit ihren zahlreichen Geschäften angebunden.

6.3.2020 • Leben • Bad Münstereifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nach zehn Jahren endlich wieder großes Baugebiet in Zülpicher Kernstadt

Im Süden der Stadt Zülpich wurde jetzt der Startschuss zu einem ehrgeizigen Projekt erteilt, mit dem die Stadt Platz für prognostizierte 340 Neubürger schaffen möchte: Auf einer Bruttobaulandfläche von 68.000 Quadratmetern entsteht das Wohngebiet „Römergärten“ mit 78 Grundstücken in Größen von 400 bis 1000 Quadratmetern.

6.3.2020 • Leben • Zülpich [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Petition Strassenbaubeiträge fordert: Entlastung für alle betroffenen Bürger

Durch die Neufassung des Kommunalabgabengesetzes NRW wollte die Landeregierung die Anlieger entlasten, die sich an der Sanierung ihrer Straßen in NRW zu beteiligen haben. Durch eine unüberlegt eingeführte Stichtagsregelung droht nun das Gesetz einen Teil der betroffenen Anlieger massiv zu benachteiligen.

28.2.2020 • Politik • Kreise [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Erster Wasserstoffzug auf der Rurtalstrecke

Emissionsfreies Fahren verspricht die neue Wasserstofftechnologie. Zwei Tage fuhr eine Wasserstoff-Garnitur auf der Rurtalstrecke. Die Bürger waren eingeladen, testzufahren.

21.2.2020 • Leben • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Tag des Europäischen Notrufs 112: Leitstelle der Feuerwehr zieht nach Orkantief „Sabine“ Bilanz

Die Notrufnummer 112 funktioniert seit 1991 europaweit, deshalb wurde der 11.2. zum „Tag des Notrufs“ gekürt. Wie wichtig eine zentrale Leitstelle ist, hat sich in den vergangenen Tagen gezeigt, als das Orkantief „Sabine“ wütete.

13.2.2020 • • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Straßenbaubeiträge: Kein Weihnachtsgeschenk der Landesregierung für Anlieger

Gegen heftigen Widerstand der Betroffenen hat die Landesregierung ihr KommunalAbgabenGesetz reformiert: Es bleibt bei Gebühren. Die Argumente der Bürgerinitiativen und der Opposition, die Anliegerbeiträge gänzlich abzuschaffen, stießen auf taube Ohren.

20.12.2019 • Politik • Umland, Düsseldorf [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Bördebahn fährt nun auch in der Woche!

Es ist endlich soweit: Die Bördebahn ist im Vorlaufbetrieb gestartet und verkehrt nun auch in der Woche von Düren nach Euskirchen. In Zülpich wurde zeitgleich der City-Bus in Betrieb genommen.

20.12.2019 • Leben • Kreise [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Monte mare: Piratenschiff lockt zum Schwimmvergnügen

Insgesamt 28.000 Arbeitsstunden wurden investiert, um das Kreuzauer Erlebnisbad monte mare wieder auf Vordermann zu bringen. Nun sorgt nicht nur ein abenteuerliches Piraten-Wrack für ausgedehnte Wasserschlachten. Wer das Schiff bereits an den Feiertagen entern möchte, sollte auf die Öffnungszeiten achten.

20.12.2019 • Leben • Kreuzau [bwp]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Infrastruktur

Felssicherungsarbeiten am Urftseeradwanderweg

Am Urftseeradwanderweg zwischen dem Haftenbachtal und der Urftstaumauer werden ab dem 25. März für die Dauer von ca. 3 Wochen Felssicherungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten umfassen die Errichtung von Steinschlagschutznetzen in der Felsböschung infolge mehrerer Felssturzereignisse. Der Urftseeradwanderweg kann von Fußgängern und Radfahrern auf dem Abschnitt zwischen Gemünd und dem Haftenbachtal grundsätzlich wie gewohnt genutzt werden. Der Weg hoch zur Haltestelle „Wilder Kermeter“ ist frei. Auf dem Abschnitt zwischen dem Haftenbachtal ...weiterlesen
27.3.2020 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Sperrgutanmeldung derzeit nur noch online möglich

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage muss die Sperrgutanmeldung ab sofort online erfolgen, um die Dienstleistung zuverlässig annehmen und ausführen zu können. Die per Post eingehenden Sperrmüllkarten werden von der Firma Schönmackers derzeit nicht mehr bearbeitet. Telefonisch ist die Anmeldung zwar noch möglich, aber aufgrund der hohen Auslastung ist der lokale Bürgerservice der Firma Schönmackers zeitweise schwer erreichbar und wird zur externen Hotline weitergeleitet. Zurzeit wird beobachtet, dass die zu Hause gebliebenen ...weiterlesen
27.3.2020 • Schleiden redaktion

AWA Entsorgung GmbH appelliert an Besonnenheit bei der Nutzung der Entsorgungszentren

Derzeit kommt es zu einem verstärkten Ansturm auf die Entsorgungszentren der AWA Entsorgung GmbH mit längeren Warteschlangen. In der jetzigen Situation muss die höchste Priorität bei allen sein, mögliche Kontakte zu reduzieren. Deshalb bittet die AWA Entsorgung GmbH die Bürger eindringlich darum, diese nur in dringenden Fällen zu besuchen und dort den Aufenthalt so kurz wie möglich zu halten. Dies dient dem Gesundheitsschutz der Bürger und der AWA-Mitarbeiter.
20.3.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Vollsperrung wegen Ausbau des Bahntrassenradwegs

Seit Herbst 2019 laufen die Arbeiten zum Bau des Bahntrassenradweges Aachen-Jülich im Bereich Aachen-Haaren. Für den weiteren Wegebau im Bereich Friedenstraße wird ab Montag, dem 23. März, die Friedenstraße in Höhe des Benno-Levy-Weges und der Wirtschaftsweg in Richtung Würselen für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer wird eine Umleitung im Baustellenbereich eingerichtet. Der bisher wegen den Arbeiten gesperrte Benno-Levy-Weg zwischen Friedenstraße und Hergelsbendenstraße ist für den Fußgänger- und ...weiterlesen
20.3.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Rotbachbrücke am Nemmenicher Sportplatz offiziell freigegeben

Mit dem Durchschneiden des Bandes gaben Bürgermeister Ulf Hürtgen (3.v.l.) und Ortsvorsteherin Luzia Schumacher (4.v.l.) die Rotbachbrücke offiziellfrei. [Foto: Stadt Zülpich/Torsten Beulen]
„Über sieben Brücken kannst du gehn, um das schöne Nemmenich zu sehn“ heißt es in einem selbstverfassten Gedicht von Luzia Schumacher, der Ortvorsteherin von Nemmenich. Dass diese sieben Brücken seit 2008 allesamt erneuert wurden, ist ebenso Schumachers Verdienst. Sie hatte sich in der Vergangenheit immer wieder dafür eingesetzt, dass die Bauwerke nach und nach ersetzt wurden. Als letzte konnte nun die Brücke, die an der Philipp-Orth-Straße unweit des Sportplatzes den ...weiterlesen
13.3.2020 • Zülpich redaktion

Demografischer Wandel als Simulation

Noch Simulation oder schon Realität? [Foto: KDN]
"Wie geht es mit Vereinen weiter, wenn der Nachwuchs wegbleibt?“... "Wir haben immer mehr ältere Menschen; wo kaufen die demnächst ein?"... „Wieso brauchen wir jetzt doch mehr Kita-Plätze?"... Berechtigte Fragen, die sich angesichts der demografischen Entwicklung auch für Düren stellt. Der Demografiemonitor, den die Stadt unlängst veröffentlichte, bildet die Grundlage für die Überlegungen, die jetzt diskutiert werden sollen. Berthold Becker, Demografiebeauftragter der Stadt, freut sich, am Dienstag, 31. März, einen ...weiterlesen
6.3.2020 • Umland, Düren redaktion

Bürgermeister kooperieren bei Gewerbeflächen

Mit der Entwicklung und Vermarktung von Gewerbeflächen möchten Städte und Gemeinden ihre Wirtschaft stärken. Insbesondere wegen des erneut anstehenden Strukturwandels durch den Ausstieg aus der Braunkohle geht es darum, Unternehmen ein attraktives Angebot zur Ansiedelung zu machen. Da Gewerbeflächen in der StädteRegion immer knapper werden, haben sich die Mitglieder der hiesigen Bürgermeisterkonferenz jetzt auf einen neuen Ansatz verständigt: Ein gemeinsamer Gewerbeflächenpool der Kommunen Aachen, Eschweiler, Herzogenrath, Roetgen, Stolberg und Würselen. ...weiterlesen
28.2.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Digitalisierung und Onlinehandel – Vorstellung der Forschungsergebnisse

Der stationäre Einzelhandel steht insbesondere in ländlichen Räumen vor großen Herausforderungen. Davon sind auch die Gemeinden im Kreis Euskirchen betroffen. Die Digitalisierung und der wachsende Onlinehandel können dabei sowohl Chance als auch Risiko für den stationären Einzelhandel sein. Vor diesem Hintergrund untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bonn, der TU Dortmund und des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), wie die Nahversorgung im ländlichen Raum gesichert werden kann. Finanziert wird ...weiterlesen
13.2.2020 • Schleiden, Gemünd redaktion

Kanalerschließung für die Römergärten beginnt

Nahmen den symbolischen ersten Spatenstich vor (v.l.): René Düppen (Erftverband), Christoph M. Hartmann (Stadt Zülpich), Ottmar Voigt (Beigeordneter Stadt Zülpich), Bürgermeister Ulf Hürtgen, Erftverband-Vorstand Dr. Bernd Bucher und Professor Heinrich Schäfer (Erftverband). [Foto: Stadt Zülpich / Torsten Beulen]
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich starteten Bürgermeister Ulf Hürtgen und Erftverband-Vorstand Dr. Bernd Bucher kürzlich die Kanalerschließungsarbeiten für das Neubaugebiet „Römergärten“ in Zülpich. Auf der rund sieben Hektar großen Fläche des Neubaugebiets zwischen Zülpich und Zülpich-Hoven baut der Erftverband als Betreiber der Zülpicher Kanalisation die Hauptsammelleitungen. Die Erschließungsarbeiten dauern voraussichtlich elf Monate. Die Baukosten belaufen sich auf rund sechs Millionen Euro. „Ich freue mich, dass der Erftverband als unser starker ...weiterlesen
24.1.2020 • Zülpich redaktion

City-Ticket-XL: Das günstigste Angebot im gesamten AVV

Neben der Leistungsverbesserung im ÖPNV zum Jahreswechsel im Rahmen des neuen Nahverkehrsplanes verkündet das städtische Amt für Tiefbau und Grünflächen Preisstabilität beim Tarif für das Stadtgebiet. Das City-Ticket-XL Düren bleibt mit 1,50 Euro somit das günstigste stadtweite Ticket im gesamten Aachener Verkehrsverbund. Der entsprechende Vertrag zwischen der Stadt Düren, den Verkehrsunternehmen Rurtalbus und Rurtalbahn, dem Kreis Düren als zuständigen Aufgabenträger des Öffentlichen Straßenpersonennahverkehrs und dem Aachener Verkehrsverbund konnte erfolgreich um ...weiterlesen
10.1.2020 • Umland, Düren bwp

mehr Texte