Zur EIFELON Startseite (hier klicken)
EIFELON - Wöchentliche eMailZeitung für die Eifel
Ausgabe Nr. 232 • Freitag, 12.07.2019 • gegründet 2014

Diese Woche in EIFELON: ZwEifler: Landesentwicklungsplan beschlossen und weiter? „Mitten in Heimbach“: Hajo Mans präsentiert einen maßgeschneiderten Theaterabend auf Burg Hengebach Endlich Ferien! Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche Andreas Bourani: „Ein hoch auf Nideggen“ 10,5 Millionen Euro für die Sicherheit der Bürger investiert: Neue Rettungs-Leitstelle wurde in Betrieb genommen Monschauer Filmnächte auf dem Marktplatz „Open your mind“ LEADER-Kulturprojekt für Kinder und Jugendliche Bienenstich mit Erdbeeren Es geht rund im Sport #229 H. Dieter Neumann: Klappern gehört zum Handwerk…


Land & Leute: Schlechtes Zeugnis? Das Sorgentelefon hilft weiter Ferienzeit ist Wanderzeit: Zecken-Risikogebiete in Deutschland Reisen mit Tier? Das ist zu beachten… Rußrindenbefall: Einige Ahornbäume mussten gefällt werden Feuerwehren aus der Region trainierten gemeinsam Deutscher Kita-Preis 2020 wird vergeben


Veranstaltungen & Events: Homegame Düren Demons vs. Neuss Gladiators "Scherenschnitt und Schattenriss" (Kulturrucksack) OPEN MIC - Comedy Show Punchline in der Kantine in Köln Kirmes in Weyer

Umland: ZwEifler: Landesentwicklungsplan beschlossen und weiter?

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. NRWs Energiezukunft auf Wind gebaut? [Foto: H.R. Hugo]

Der neue Landesentwicklungsplan NRW ist am Freitag von der Koalition beschlossen worden. Zwischen der LEP-Planung und den Aussagen des Ministers zur Zukunft der Windenergie in NRW liegen Welten – ein Kommentar. [cpm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Heimbach: „Mitten in Heimbach“: Hajo Mans präsentiert einen maßgeschneiderten Theaterabend auf Burg Hengebach

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. In der Rolle als Johannes sinniert Hajo Mans über Vergangenheit und Zukunft. [Foto: Andreas Bücksteeg]

Im selbst geschriebenen Ein-Personenstück reflektiert Schauspieler, Sänger und Autor Hajo Mans das Leben auf dem Land. Für sein Gastspiel in der kleinsten Stadt NRWs hat er dem Theaterstück „Mitten in Heimbach“ extra viel Lokalkolorit verliehen. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Endlich Ferien! Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Ob Zirkusworkshops, Exkursionen, Musik- oder Malkurse: In den Sommerferien gibt es für große und kleine Pänz viele spannende Anregungen und Aktivitäten. [Foto: Sommerheckmeck]

Hier in der EIFELON-Region gibt es bei den Pänz keine Langeweile während der Sommerferien: Viele Vereine und Institutionen bieten für Kinder und Jugendliche spannende, abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten an. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Nideggen: Andreas Bourani: „Ein hoch auf Nideggen“

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. „Ein Hoch auf uns“. Andreas Bourani überzeugte beim Konzert auf Burg Nideggen. [Foto: pd]

Das kleine Musikfestival „Bühne unter Sternen“ zog wieder viele Menschen auf die Burg Nideggen. Caro Emerald, Jamie Cullum und Andreas Bourani begeisterten ihre Fans, die bei lauen Sommerabenden ausgelassen ihre Lieblingssänger feiern konnten. [pd]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: 10,5 Millionen Euro für die Sicherheit der Bürger investiert: Neue Rettungs-Leitstelle wurde in Betrieb genommen

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Beim Rettungsdienst des Kreises Düren haben die Spezialisten nun alle Infos auf einen Blick. [Foto: KDN]

Seit einigen Tagen ist die neue Rettungs-Leitstelle des Kreises Düren in Stockheim voll funktionsfähig. Hier kommen nun alle 112-Notrufe der Bürger an und sofort werden die notwendigen Hilfseinsätze koordiniert. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Monschau: Monschauer Filmnächte auf dem Marktplatz

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. „Zu Ende ist alles erst am Schluss“: Familienabenteuer über drei Generationen. [Foto: Veranstalter]

Vier Mal Kino unterm Sternenhimmel bieten die Monschauer Filmnächte auf dem Marktplatz. Bei Einbruch der Dämmerung verwandelt sich die historische Altstadt in eine große Filmbühne. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf französischen Komödien. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Zülpich, Füssenich: „Open your mind“ LEADER-Kulturprojekt für Kinder und Jugendliche

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Am Berufskolleg in Füssenich waren die Schülerinnen und Schüler schon eifrig bei einer ersten Probe mit Dozentin Aikaterina Giannakopoulou dabei. [Foto: pg]

„Open your mind“ heißt es demnächst an verschiedenen Zülpicher Schulen. Das LEADER-Kulturprojekt will Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichem Hintergrund ansprechen und sie auf die Bühne bringen. Die Proben beginnen nach den Sommerferien. [pg]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Bienenstich mit Erdbeeren

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. EIFELON wünscht guten Appetit. [Foto: Brigitte Lerho]

Köstlich, aber kalorienreich ist diese sommerliche Bienenstich-Variante – aufgepeppt mit frischen Erdbeeren. [rm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Es geht rund im Sport #229

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Ralf Kraus und Volker Strycek (Köln/Dehrn) holten sich im Opel Astra TCR den Gesamtsieg beim fünften RCN-Lauf. [Foto: pd]

RCN: Klassensieg für Alexander Krocker – Manthey Racing bekommt Platz zwei aberkannt – Vorschau VLN4 – Reiten: Euskirchener Allround Kreismeisterschaft [pd]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Das letzte Wort hat...
H. Dieter Neumann: Klappern gehört zum Handwerk…

In seinem Buch „Alles in Butter“ geht Autor H. Dieter Neumann den Redewendungen aus Handwerk und Handel nach – mit oft naheliegenden, manchmal auch erstaunlichen Erklärungen. [Gast Autor]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Land & Leute:

Schlechtes Zeugnis? Das Sorgentelefon hilft weiter

Eifel: Ende dieser Woche gibt es Zeugnisse. Wenn die Noten schlechter ausfallen als erwartet, ist Ärger und Stress zwischen Eltern und Kindern vorprogrammiert. Bei Zeugnissorgen können sich alle Beteiligten an die Beratungsstellen der Kreise wenden. Dort bieten erfahrene Psychologen, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen Rat und Unterstützung an. Diese Hilfe ist vertraulich und kostenlos. Kinder und Jugendliche können natürlich auch selbstständig mit den Beratungsteams Kontakt aufnehmen.

Kreis Euskirchen:

Die Schulpsychologische Beratungsstelle für den Kreis Euskirchen hält am Tag der Zeugnisausgabe und am Montag, 15. Juli, jeweils von 8.30 bis 15.00 Uhr ein zusätzliches telefonisches Beratungsangebot vor: Unter der Telefonnummer 02251 – 15730 können sich Schüler und Eltern bei Fragen, Sorgen oder Problemen rund um das Thema Zeugnis direkt an erfahrene Schulpsychologen wenden. Die Experten sind nach den Telefonaten selbstverständlich an die Schweigepflicht gebunden.

StädteRegion Aachen:

  • Eschweiler: 0241 – 51985111
  • Herzogenrath: 02407 – 5591800
  • Stolberg: 02402 – 22545

Die Spezialisten vor Ort sind zu folgenden Zeiten erreichbar:

  • montags, dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • mittwochs von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  • freitags von 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Die Berater helfen nicht nur bei Zeugnissorgen, sondern zum Beispiel auch bei Schwierigkeiten im Umgang mit Mitschülern, Familienkonflikten oder anderen Problemen. Die E-Mail-Adressen und weitere Informationen sind unter www.staedteregion-aachen.de/erziehungsberatung zu finden.

Weitere Ansprechpartner sind die Schulpsychologische Beratungsstelle der StädteRegion Aachen (0241 – 51985144) oder die Erziehungsberatungsstellen in Alsdorf (02404 – 599930) und Monschau (02472 – 804515).

[bwp]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Ferienzeit ist Wanderzeit: Zecken-Risikogebiete in Deutschland

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Wer in den Sommerferien wandern will, sollte sich vor Zecken schützen. [Foto: bwp]

Umland: In manchen Wanderregionen werden Zecken zum Problem, denn gegebenenfalls übertragen sie die so genannte Frühsommer-Meningoenzephalitis – kurz FSME. Davor können sich speziell Wanderurlauber rechtzeitig schützen. Viele Krankenkassen im Rheinland übernehmen bereits die Impfkosten. Versicherte sollten deshalb vorsorglich bei ihrer Kasse nachfragen. Eine Karte über die FSME-Risikogebiete in Deutschland und weitere Informationen zum Thema FSME sind auf der Internetseite des Robert Koch Instituts abrufbar.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Reisen mit Tier? Das ist zu beachten…

Kreise, Städtereg. Aachen: Urlaub mit Tier? Warum nicht. Wer mit seinem Haustier verreisen möchte, sollte allerdings ein paar Regeln beachten. Andernfalls drohen Bußgelder oder die Tiere werden in Quarantäne genommen oder zurückgeschickt.

Über die Landesgrenze, ob im Auto oder zu Fuß, geht es nur mit EU-Heimtierausweis, den der Tierarzt ausstellt. Außerdem ist eine gültige Tollwut-Impfung Pflicht. Einige Länder verbieten die Einreise für bestimmte Hunderassen. Tiere mit Reiseziel Großbritannien, Nordirland, Irland, Malta, Finnland und Norwegen müssen gegen Bandwürmer frühestens fünf Tage und spätestens 24 Stunden vor dem Zeitpunkt der geplanten Einreise behandelt worden sein. Der Tierarzt dokumentiert das im Heimtierausweis. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den Botschaften oder Touristeninformationen des Urlaubslandes oder unter Tiergesundheit.

[js]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Rußrindenbefall: Einige Ahornbäume mussten gefällt werden

Kreise, Kreis Euskirchen: Aufgrund eines Rußrindenbefalls an einigen Ahornbäumen entlang der Kreisstraße 2 zwischen Schwarzmaar und Metternich musste der Kreisbauhof in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde am Donnerstag und Freitag, 11. und 12. Juli, einige betroffene Bäume fällen. Die Rußrindenkrankheit wird durch die Schlauchpilzart „Cryptostroma corticale“ hervorgerufen. Die Ausbreitung erfolgt über Sporen. Die Bäume sterben innerhalb eines oder mehrerer Jahre ab. Im Krankheitsverlauf wird auf dem Holz ein schwarzer rußartiger Belag sichtbar, auf dem sich die Sporen befinden – daher der Name „Rußrindenkrankheit“. Die Sporen können bei intensivem Kontakt auch eine allergisch bedingte Reaktion bei Menschen hervorrufen.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Feuerwehren aus der Region trainierten gemeinsam

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Gemeinsam für den Notfall proben… [Foto: StädteRegion Aachen]

Kreise, Städtereg. Aachen: Mit einer mobilen Feuerlöschübungsanlage in Simmerath konnten kürzlich hundert Feuerwehrmänner und –frauen aus der StädteRegion Aachen üben und Brände einsatzrealistisch bekämpfen. Sechs Trainer und Ausbilder aus den Feuerwehren haben sie begleitet. Der Innenraum der Anlage besteht aus verschiedenen Ebenen und Räumen, die Einrichtung aus Edelstahlattrappen. Die Anlage lässt sich mit Flüssiggas befeuern und mit einem Nebelfluid verrauchen. Die Feuerwehr kann so unterschiedliche Einsätze quasi wie in echt üben. Die einheitliche Ausbildung ist wichtig, um städte- und feuerwehrübergreifend bei großen und besonderen Einsätzen gut miteinander zu arbeiten. „In Krisen Köpfe kennen ist unser Motto“, sagt Kreisbrandmeister Thomas Sprank.

[js]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Deutscher Kita-Preis 2020 wird vergeben

Eifel: Die engagiertesten Kindertagesstätten sollen ausgezeichnet werden. Bewerben können sich alle Kitas sowie Initiativen, die sich für eine gute Entwicklung in der frühkindlichen Bildung von Kindern einsetzen. Sie sollten vorbildlich zeigen, wie Herausforderungen auf lokaler Ebene gemeistert werden können.
Vergeben wird der Preis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Deutschen Jugendstiftung und deren Partnern. Fünf Kindertageseinrichtungen und lokale Bündnisse für frühe Bildung werden im Mai 2020 geehrt. Ausgezeichnet wird in den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“. Die Dotierung des Preises beläuft sich auf eine Gesamtsumme in Höhe von 130.000 Euro. Die beiden Erstplatzierten dürfen sich auf ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen. Pro Kategorie werden zudem vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Weitere Informationen zu den Kriterien und dem Auswahlverfahren sind auf www.deutscher-kita- preis.de zu finden. Die Bewerbungsfrist endet am 18. August 2019.

[bwp]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Veranstaltungen & Events:

Viele weitere Events - z.B. Dauerausstellungen - finden Sie auch online in unserem Veranstaltungskalender.

Wenn Sie kostenlos eigene Veranstaltungen eintragen wollen, klicken Sie hier.

  • Samstag, 13.07.2019

  • Sport in Kreise, Kreis Düren:
    Homegame Düren Demons vs. Neuss Gladiators
    13.07.2019, 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag, 18.07.2019

  • Für Kinder in Umland, Düren:
    "Scherenschnitt und Schattenriss" (Kulturrucksack)
    18.07.2019, 10:00 bis 13:00 Uhr
  • Freitag, 19.07.2019

  • Kabarett / Bühne in Umland:
    OPEN MIC - Comedy Show Punchline in der Kantine in Köln
    19.07.2019, 20:00 bis 22:00 Uhr
  • Samstag, 20.07.2019

  • Fest / Brauchtum in Mechernich, Weyer:
    Kirmes in Weyer
    20.07.2019 bis 21.07.2019, 21:00 bis 00:00 Uhr
  • Das war EIFELON Nr. 232. Bis nächste Woche, Ihre [redaktion]

    Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, empfehlen Sie uns weiter:

    • [↑]
    • [↑]
    • [↑]

    © 2014 - 2019 EIFELON • Impressumkostengünstig Werbung schalten

    Sie möchten keine eMails mehr von uns bekommen? Hier klicken.