"Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind. Es gibt keine anderen."

Konrad Adenauer
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Ob Zirkusworkshops, Exkursionen, Musik- oder Malkurse: In den Sommerferien gibt es für große und kleine Pänz viele spannende Anregungen und Aktivitäten. [Foto: Sommerheckmeck]

Endlich Ferien! Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Eifel: An diesem Wochenende beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Damit sich Kinder und Jugendliche in der schulfreien Zeit nicht langweilen, bieten viele Institutionen und Vereine Feriencamps und -kurse an. EIFELON hat einige der Freizeitangebote zusammengestellt.

Während der Sommerferien hat der Abenteuerspielplatz der Stadt Düren in der verlängerten Heinrich-Dauer-Straße grundsätzlich von montags bis freitags jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, ausgenommen vom 1. August bis zum 3. August. Aufgrund der Ferienöffnungszeiten ist er samstags, einschließlich der 13. Juli und der 31. August, geschlossen. Während der Öffnungszeiten kann gebaut und gespielt werden. Es gibt aber auch viele zusätzliche Ferienangebote.

Die Kinder können sich täglich bis spätestens 11.00 Uhr zu einem Mittagessen für 2,50 Euro anmelden. Für viele gibt es die Möglichkeit der Erstattung dieser Kosten. Max Porst hält deshalb Anträge auf dem Platz bereit. Natürlich können die Kinder auch Verpflegung von zu Hause mitbringen. Nachmittags locken kostenfreie Kreativ- und Spielangebote von 14.00 bis 16.00 Uhr, zum Beispiel Arbeiten mit der Laubsäge, Wassermatschaktionen oder ein Workshop der Malteser Düren „Abenteuer Helfen“.
Vom 1. bis zum 3. August wird auf dem Platz gezeltet, weshalb der Abenteuerspielplatz in dieser Zeit nur für die zeltenden Kinder geöffnet ist.
In der Zeit vom 5. August bis zum 9. August findet auf dem Abenteuerspielplatz die traditionelle Theaterwoche für Kinder von sechs bis zehn Jahren statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, bis auf einen Beitrag fürs Mittagessen. Eine vorherige Anmeldung hierfür ist allerdings erforderlich.
Anmelden müssen die Kinder sich auch für die kostenfreien Kulturrucksack-Angebote ab neun Jahren. So wird am 16. Juli von 10.00 bis 15.00 Uhr ein Insektenhotel gebaut. Vom 12. bis zum 16. August gibt es im Rahmen des Kulturrucksacks eine Theaterwoche für die 10- bis 15-Jährigen mit dem Thema „FairPlay“.
Am 20. Juli lädt der Förderverein des ASP von 12.00 bis 18.00 Uhr zum Sommerfest ein mit Wurfspielen, Hüpfburg, Kaffee und Kuchen, Leckereien vom Grill und natürlich dem Schnellen Emil.

Nach den Sommerferien gelten ab dem 3. September auf dem Abenteuerspielplatz wieder die regulären Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 11.00 bis 16.00 Uhr. Anmelden und informieren kann man sich bei Max Porst vom Abenteuerspielplatz, Tel.: 0175 – 4347089


Alle Wildnisfreunde zwischen acht und 14 Jahren sind herzlich eingeladen, mittwochs, dem 17.7., 31.7., 14.8., und 28.8., an einer speziellen Ferien-Aktion zur Ausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel in Vogelsang IP teilzunehmen.

Gemeinsam mit einem Ranger geht es auf Entdeckungstour: Dabei erfahren die Teilnehmer bei gemeinschaftlichen Aktionen spielerisch und kreativ, wie wichtig Wasser und Wald für die Wildnis im Nationalpark Eifel sind. „Wir werden uns in die einzelnen Bestandteile eines Baumes verwandeln, finden heraus, wie sich so ein umstürzender Baum fühlt und welche Fähigkeiten Tiere brauchen, um in der Wildnis überleben zu können“, verspricht Ranger Klaus Leyendecker spannende Momente.

Anschließend erkundet die Feriengruppe die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ mit ihren über 50 Tast-Installationen, Modellen und Tierpräparaten. Um 11.00 Uhr geht es los. Treffpunkt ist im Besucherzentrum in Vogelsang. Von dort startet die Ferien-Exkursion nach draußen zu den Outdoor-Aktionen. Gegen 15.30 Uhr endet die Ferientour. Daher sollten Verpflegung und entsprechende Kleidung mitgebracht werden. Eltern können natürlich gerne mit dabei sein.

Die Aktion kostet inklusive Ausstellungsbesuch und Materialien 10,00 Euro pro Person.
Eine Anmeldung ist am Vortag bis 14,00 Uhr bei der Buchungsstelle unter der Telefonnummer 02444 – 915740 erforderlich.


Das Zirkustheater Standart aus Köln, das sowohl beim Zirkusfest auf der Jugendburg Neuerburg als auch beim Workshop ‚Circus International‘ in der Tufa Trier begeistern konnte, kommt noch ein weiteres Mal zum „Sommerheckmeck“. Bei dem Workshop ‚Bewegungskünste und Zirkustheater‘ auf dem idyllischen Schloss Malberg bei Bitburg können Kinder und Jugendliche vom 29.7. bis 2.8. alle Künste des Zirkustheaters erlernen und in einer Abschlusspräsentation vorführen. Von Jonglage über Akrobatik und Schauspiel, hier ist für jeden etwas dabei. Besonders interessant ist dieses Ferienangebot besonders für diejenigen, die bei den bisherigen Workshops keine Plätze mehr bekommen konnten.


Im Rahmen des Kulturrucksacks bietet das Glasmuseum Linnich drei kostenlose Workshops während der Sommerferien an. Unter dem Motto „Fusing – Glasverschmelzung“ entstehen am 1., 8. und 15. August jeweils von 10.00 bis 12.30 Uhr irisierende Glasobjekte. Dabei werden bunte Glasscherben zusammengefügt und bei 830 Grad miteinander verschmolzen. Da nur acht Kinder und Jugendliche teilnehmen können, ist eine rasche Anmeldung erforderlich. Weitere Workshops sind auch nach den Ferien möglich.


Einen kreativen Schlussakkord zum Ende der Sommerferien setzt die Internationale Kunstakademie Heimbach vom 23. bis 26. August. Bevor es heißt, Bücher, Hefte und Stifte für das neue Schuljahr zu packen, können Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren
vier Tage lang „Kunst – Sport – Spaß“ auskosten. Zur Auswahl stehen vormittags Workshops in den Bereichen Fotografie, Malerei, Textilien, Drucken und Skulptur. Zur Stärkung gibt es ein gemeinsames Mittagessen mit Nachtisch. Beim Outdoor-Programm geht es dann zum Klettern, Springen, Fußballgolf spielen und noch anderen Abenteuern…

12.7.2019PänzEifel0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite