"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Die Projektpartner stellten am TEB den Mädchenkalender 2019 vor, der viele Tipps und Informationen zu Berufs- und Lebensplanung enthält. [Foto: pg]

Kalender von Mädchen für Mädchen

Kreise, Kreis Euskirchen: „Ich bin froh, dass wir jetzt so etwas vor uns haben“, lobt Jürgen Tilk, Schulleiter des Thomas-Eßer-Berufskollegs (TEB), den Mädchenkalender. Rund eineinhalb Jahre haben die Schulsozialarbeiterin Birgit Steinfath, Julia Gennet vom KoBIZ (Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum) und Schülerinnen aus einer internationalen Klasse des TEB daran gearbeitet, nun konnten sie den Kalender druckfrisch in den Händen halten. „Es ist ein Kalender von Girls für Girls“, bringt es Tilk auf den Punkt. Zusammen mit Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrates und Integrationsbeauftragter des Kreises Euskirchen, und Christina Marx, Projektkoordinatorin am KoBIZ, stellte er den Kalender vor. Zielgruppe sind die Mädchen der 8. und 9. Klassen, die sich gerade überlegen, welchen Beruf sie ergreifen möchten und wie ihre Zukunft aussehen könnte. Viele Tipps zu Ausbildungswegen, Lebenswünschen und Verhalten am Arbeitsplatz, zum Vorstellungsgespräch und Berufsportraits sind in dem Werk enthalten. „Es werden aber auch kritische Themen wie Zwangsheirat beleuchtet“, erklärt Poth. Dieser Artikel mit Links zu Hilfsangeboten war besonders den Schülerinnen Nada Fayad, Nagham Hamousch und Slava Omar sowie Bushra Assaf, die ein Bundesfreiwilligenjahr beim KoBIZ absolviert, wichtig.

Ohne die Unterstützung der Kooperationspartner sei so ein Projekt für eine Schule nicht zu stemmen, meint Tilk und bedankt sich ausdrücklich bei den Sponsoren des Kalenders – dem Verein Vielfalt Leben, dem Lions-Club Euskirchen-Nordeifel und der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen. Keine Angst vor Männerberufen – dies ist ebenfalls ein Thema im Kalender. Schülerinnen sollen darin gestärkt werden, auch Berufe zu wählen, die zur Zeit noch von Männern dominiert sind. Die Auszubildenden Juliane Huppertz (Elektronikerin für Betriebstechnik) und Fenja Bloch (Mechatronikerin) zeigen, dass es für Mädchen heutzutage eigentlich kein Problem mehr ist, in diese Berufe einzusteigen. Sie sind zwar bisher noch die einzigen weiblichen Auszubildenden in ihren Betrieben, doch sie erfahren dort jede Unterstützung, die sie brauchen. Sie habe schon immer etwas handwerkliches machen wollen und die Arbeit mache ihr viel Spaß, meint Juliane Huppertz. Es sei gut, in den Ferien ein Praktikum zu machen, gibt sie Mädchen als Tipp mit. Auch Fenja Bloch kommt mit den Männern in ihrem Unternehmen gut klar, wenn sie Hilfe brauche, sei immer jemand da.

Während die beiden jungen Frauen noch mitten in ihrer Ausbildung stecken, hat Dachdeckermeisterin Anna Lenzen schon mehr Erfahrungen sammeln können. Ihr war schon früh klar, dass sie selbständig sein wollte und nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium fragte sie ihren Vater, ob sie im elterlichen Betrieb arbeiten könne. Der freute sich natürlich, eine Nachfolgerin für das Unternehmen zu bekommen, stellte aber die Bedingung, dass seine Tochter eine Dachdeckerlehre machen müsse. Daran schloss Anna Lenzen gleich den Meister an und übernimmt nun immer mehr Verantwortung im Betrieb. „Am Anfang gucken viele etwas komisch, wenn ich als Frau auf der Baustelle erscheine, doch das legt sich schnell und hinterher finden es alle gut“, erzählt sie von ihren Erfahrungen. Sie habe keine Probleme und die Arbeit habe vom ersten Tag an Spaß gemacht.

Der Taschenkalender „For Girls only“ wird an allen Schulen im Kreis Euskirchen verteilt, ist aber auch im KoBIZ Kreis Euskirchen erhältlich: Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum, Georgstr. 1, in Euskirchen.
21.12.2018PänzKreise, Kreis Euskirchen0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite