"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Fortbildung

Land & Leute zum Thema Fortbildung

Kinderschutz-Zertifikate an 20 Lehrkräfte weiterführender Schulen überreicht

Nach erfolgreicher Teilnahme an der dreitägigen Fortbildung „Kooperativer Kinderschutz in Stadt und Kreis Düren“ konnten 20 Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter ihre Zertifikate aus den Händen des Diplom-Psychologen Bernd Reiners entgegennehmen. Im Juni und Juli 2018 wird der seit 1998 im Kinderschutzzentrum Aachen tätige Ausbilder gemeinsam mit einer Kollegin die Fortbildung auch für Grund- und Förderschulen durchführen. Einige Plätze sind hier noch frei. Vernachlässigung, Missbrauch und Gewalt gegen Kinder und Jugendliche - ...weiterlesen
29.3.2018 • Kreise, Kreis Düren bwp

Unbürokratischeres Verfahren bei Lebensmittel-Belehrungen

Personen, die erstmals im Lebensmittelbereich wie Bäckerei oder Gastronomie arbeiten, benötigen vor dem Beginn der Tätigkeit eine „Belehrung nach § 43 des Infektionsschutzgesetzes“ durch das Gesundheitsamt. Betroffen sind davon rund 7.500 Menschen pro Jahr in der gesamten StädteRegion Aachen. Ab dem 1. April geht das jetzt noch schneller und unbürokratischer: Eine vorherige Anmeldung mit Terminvereinbarung entfällt. An jedem Dienstag und Donnerstag können die Bürger zwischen 9.00 und 10.30 Uhr zum ...weiterlesen
31.3.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Wer möchte Jugendleiter werden? Jetzt zur Fortbildung anmelden

Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen und das Jugendhaus Rott e.V. bieten einen Qualifizierungskurs zum Erwerb einer Jugendleiter-Card (JuLeiCa) an. Jugendliche ab 16 Jahren aus den drei Eifelkommunen Monschau, Roetgen und Simmerath können daran teilnehmen und sich ab sofort dazu anmelden. Die JuLeiCa-Fortbildung umfasst 50 Stunden und orientiert sich an bundeseinheitlichen Standards. Die Einheiten finden je im Block an drei Wochenenden statt: 6. und 7. Mai ...weiterlesen
3.3.2017 • Roetgen, Rott js

„Wie verrückt darf man sterben?”

Das Anderssein sterbender Menschen – gerade mit Blick auf das Spannungsfeld von Fürsorge und Selbstbestimmung – stellt Pflegende und Betreuende vor besondere Herausforderungen. Dieses „Anderssein“ als Normalität zu sehen, ist ein zentraler Punkt des Fortbildungsseminars „Wie verrückt darf man sterben?” Referent ist Dr. Klaus-Maria Perrar, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Palliativmedizin. Das ganztägige Seminar am 17. Mai findet von 9.00 bis 16.00 Uhr bei der Fort- und Weiterbildung für Pflegeberufe ...weiterlesen
29.4.2016 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Kreisvolkshochschule bietet wieder viele Kurse an

Der neue vhs-Katalog steht ab sofort im gesamten Kreisgebiet an vielen Stellen zur Verfügung. Eine große Vielfalt an Themen und Veranstaltungen bietet die Kreis-Volkshochschule in diesem Jahr an. Der Katalog bietet Interessierten eine Reihe altbewährter Kurse, aber auch neue Angebote. Das reicht von Studienreisen nach Costa Rica, Korsika oder Myanmar, Exkursionen zum Beispiel in die Vulkaneifel oder in die Bonner Kunst- und Ausstellungshalle, bis hin zu Sprach-, Sport- und Kreativkursen. ...weiterlesen
8.1.2016 • Kreise, Kreis Euskirchen pg

Neue Imker-Kurse

Die Maßnahmen gegen die Amerikanische Bienenfaulbrut waren erfolgreich. [Foto: privat]
Der Imkerverein Rurtal e.V. Düren bietet auch im neuen Jahr Imkerkurse für Naturinteressierte an. Der Lehrgang beinhaltet sechs Unterrichtseinheiten, die jeweils an einem Samstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr stattfinden. Das Seminar geht von den rechtlichen Grundlagen der Bienenhaltung, über die Völkerführung während des Jahres, Bienenkrankheiten und der Honigernte zum Honiglehrgang. Dieser berechtigt die Teilnehmer zur Vermarktung des Honigs unter dem Label des D.I.B. (Deutscher Imker Bund). Ein entsprechendes ...weiterlesen
18.12.2015 • Umland, Düren bwp

Seminar zu flexiblen Arbeitszeiten

Zum Thema „Flexible Arbeitszeitgestaltung für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ findet am Mittwoch, dem 2. Dezember, eine weitere kostenlose Veranstaltung aus der Reihe „Wissen für Unternehmer“ von StädteRegion und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) statt. In dem Beitrag werden Herausforderungen und Lösungswege aufgezeigt, wie familienfreundliche Arbeitszeiten in die Praxis umgesetzt werden können. Ebenso wird auf die Frage eingegangen, welche Anforderungen sich Unternehmen in Zukunft stellen müssen, wenn sie gute und motivierte ...weiterlesen
27.11.2015 • Kreise, Städtereg. Aachen js