"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Beate Weiler-Pranter [bwp], Heimbach

in Köln geboren, studierte Germanistik, Mediävistik sowie Theaterwissenschaft in Köln und München (M.A.). Seit 1981 als Journalistin tätig (u.a. für den Verlag M. DuMont Schauberg, den Zeitungsverlag Aachen, ZDF, ORF und WDR). Pressearbeit für die Stadt Köln und das Unternehmen 4711. Mit ihrer Familie lebt sie seit 1990 in Heimbach-Vlatten.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Mitten in Heimbach“: Ein Kammerspiel mitten aus dem Leben

Ein grandioses Kammerspiel war in der Internationalen Kunstakademie zu erleben. Autor, Schauspieler und Sänger Hajo Mans hatte sein Stück „Mitten im Westen“ eigens auf Heimbach umgeschrieben.

19.7.2019 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Umdenken vom Umdenken: Vergessene Alltagstipps gesucht

Unsere EIFELON-Redaktion möchte mit Ihrer Hilfe oft schon vergessen geglaubtes, bewährtes Wissen sammeln und demnächst in unserer Kolumne „Alltagstipps von Tante Almuth“ journalistisch-amüsant aufbereiten.

18.7.2019 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Endlich Ferien! Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Hier in der EIFELON-Region gibt es bei den Pänz keine Langeweile während der Sommerferien: Viele Vereine und Institutionen bieten für Kinder und Jugendliche spannende, abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten an.

12.7.2019 • Pänz • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Mitten in Heimbach“: Hajo Mans präsentiert einen maßgeschneiderten Theaterabend auf Burg Hengebach

Im selbst geschriebenen Ein-Personenstück reflektiert Schauspieler, Sänger und Autor Hajo Mans das Leben auf dem Land. Für sein Gastspiel in der kleinsten Stadt NRWs hat er dem Theaterstück „Mitten in Heimbach“ extra viel Lokalkolorit verliehen.

12.7.2019 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Monschauer Filmnächte auf dem Marktplatz

Vier Mal Kino unterm Sternenhimmel bieten die Monschauer Filmnächte auf dem Marktplatz. Bei Einbruch der Dämmerung verwandelt sich die historische Altstadt in eine große Filmbühne. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf französischen Komödien.

10.7.2019 • Kultur • Monschau [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats: Seltener Schmuck aus der frühen Eisenzeit

„In den letzten Jahren haben wir so etwas noch nie gefunden.“ Bei diesen Worten schwingt Begeisterung mit. Die Rede ist von einem bronzenem Halsreif und einem Armring, die gemeinsam mit einer Glasperle in einem Gräberfeld gefunden wurden und nun als „Fund des Monats“ kostenlos im Foyer des Bonner LandesMuseums zu sehen sind.

5.7.2019 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Junge Bühne im Kraftwerk: „Spannungen“-Musiker machen klassische Musik für Hunderte von Kindern zur Erlebniswelt

500 Schüler erlebten beim Kinderkonzert „Junge Bühne“ – gesponsert von innogy – ein unvergessliches Konzert im Heimbacher Jugendstil-Kraftwerk. „Rhapsody in school“ brachte Klassik in die Klassenzimmer der Region.

28.6.2019 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Grandioses Konzert und beglückende Botschaft: Das Kammermusik-Festival „Spannungen“ ist bis 2022 gesichert

Freunde des Heimbacher Kammermusik-Festivals können aufatmen: Trotz Umstrukturierungen des Hauptsponsors innogy wurde vor wenigen Tagen gemeinsam der Vertrag für drei weitere Jahre „Spannungen“ im Jugendstil-Kraftwerk unterzeichnet.

22.6.2019 • Kultur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

50 Jahre Stadtrecht: Beim Jubiläumsfest Heimbach entdecken

Seit 1. Juli 1969 – nach Zusammenschluss mit Hergarten und Vlatten – darf sich Heimbach, der idyllische Ort an der Rur, „Stadt“ nennen. Grund genug, am letzten Juniwochenende ein zweitägiges Stadfest zu organisieren. Das zweitägige Jubiläumsfest wird zum Erlebnis für die ganze Familie.

21.6.2019 • Leben • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neun Bands kommen zum 17. TOLLROCK-Festival in die Eifel

Fetzige Live-Musik und grandiose Bühneneffekte verspricht das 17. TOLLROCK-Festival, das am 12. und 13. Juli in Nideggen-Schmidt stattfindet. Wegen des erwarteten Besucherandrangs wurde das Campinggelände hoch über dem Rursee auf 16.000 Quadratmeter erweitert.

21.6.2019 • Leben • Nideggen, Schmidt [bwp]

mehr Texte

Kühles Nass gesucht? Vorsicht beim Baden ist angesagt

Die Herkules-Staude kann verbrennungsartige Hautreizungen auslösen. [Foto: Markus Seiler]
Das Baden in Fließgewässern kann gefährlich werden. Deshalb weist der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) auf einige Sicherheitsmaßnahmen hin. Verboten ist das Baden in Naturschutzgebieten, aber auch unterhalb von Wehren. Hier herrscht akute Lebensgefahr. Durch das herabfallende Wasser bilden sich Walzen, denen man unter ungünstigen Umständen nicht entkommt. Dabei hat es in der jüngeren Vergangenheit bereits Todesfälle gegeben. Außerdem sind auch die Uferbereiche nicht immer gefahrlos zu betreten. In einigen Flussabschnitten wächst ...weiterlesen
19.7.2019 • Eifel bwp

Bücherbörse: Tausche Liebesroman gegen Krimi

Viel Urlaubslektüre kann während der Ferien im Bonner LandesMuseum getauscht werden. [Foto: bwp]
Bereits zum achten Mal findet während der Sommerferien im Foyer des Bonner LandesMuseum eine Bücherbörse statt. Wer möchte, kann ab sofort seine entbehrlichen oder gelesenen Bücher im Museum vorbeibringen und sie gegen andere Bücher tauschen. Stöbern ist ausdrücklich erwünscht und erlaubt. Ins Rollen kam die Idee erstmals anlässlich der Bonner LVR-Ausstellung "Gefährliche Pflaster - Kriminalität im Römischen Reich". Damals wurden noch ausschließlich Romane zum Thema Reisen ausgetauscht. Diesmal ist das ...weiterlesen
19.7.2019 • Umland, Bonn bwp

Schlechtes Zeugnis? Das Sorgentelefon hilft weiter

Ende dieser Woche gibt es Zeugnisse. Wenn die Noten schlechter ausfallen als erwartet, ist Ärger und Stress zwischen Eltern und Kindern vorprogrammiert. Bei Zeugnissorgen können sich alle Beteiligten an die Beratungsstellen der Kreise wenden. Dort bieten erfahrene Psychologen, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen Rat und Unterstützung an. Diese Hilfe ist vertraulich und kostenlos. Kinder und Jugendliche können natürlich auch selbstständig mit den Beratungsteams Kontakt aufnehmen. Kreis Euskirchen: Die Schulpsychologische Beratungsstelle für den ...weiterlesen
12.7.2019 • Eifel bwp

Deutscher Kita-Preis 2020 wird vergeben

Die engagiertesten Kindertagesstätten sollen ausgezeichnet werden. Bewerben können sich alle Kitas sowie Initiativen, die sich für eine gute Entwicklung in der frühkindlichen Bildung von Kindern einsetzen. Sie sollten vorbildlich zeigen, wie Herausforderungen auf lokaler Ebene gemeistert werden können. Vergeben wird der Preis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Deutschen Jugendstiftung und deren Partnern. Fünf Kindertageseinrichtungen und lokale Bündnisse für frühe Bildung werden im Mai 2020 geehrt. ...weiterlesen
12.7.2019 • Eifel bwp

Bundesweite Aktion: Wer macht mit beim Vorlesetag?

Der „Bundesweite Vorlesetag“ gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands. Dieses Jahr findet er am Freitag, dem 15. November, statt. Auch in Stadt und Kreis Düren werden noch Vorleser gesucht, die mitmachen und an ganz verschiedenen Orten vorlesen wollen. Die Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetages - „Die Zeit“, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung - möchten mit diesem Aktionstag, der bereits zum 16. Mal stattfindet, Begeisterung fürs Lesen und Vorlesen wecken. Jeder, ...weiterlesen
28.6.2019 • Eifel bwp

Kostenlose Kinderkurse: Vielfältige Kulturrucksack-Angebote

Mit dem Näherrücken der Sommerferien gibt es viele Kulturrucksack-Kurse, zu denen sich Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren noch kostenlos anmelden können. Am Wochenende 6. und 7. Juli von 11.00 bis 15.30 Uhr lädt das Atelier Artcore in der Uhlandstraße ein zum "Schreiben mit der Hand". Mit Farben, Schriften und Formen werden spielerisch Collagen gestaltet, zum Beispiel für Kalender, Karten oder Leporellos, sowie ein Gemeinschaftskunstwerk. Anmeldung: Jutta Gigler, ...weiterlesen
28.6.2019 • Umland, Düren bwp

Die „Flitsch“: Nostalgie auf Schienen

Seit elf Jahren ist die nostalgische Bahn wieder auf Kurs. [Foto: Marita Rauchberger]
Bis zum 27. Oktober 2019 fährt sonntags wieder der historische MAN-Triebwagen - im Volksmund liebevoll "Flitsch" genannt - über die denkmalgeschützte Bahnstrecke durch das idyllische Urft- und Oleftal von Kall nach Hellenthal. Die 17,8 km lange Bahnstrecke, die erstmalig im Jahr 1884 befahren wurde, verläuft immer noch in der alten Streckenführung und ist das längste Streckendenkmal in NRW. Stilecht dazu gehört die für normalspurige Eisenbahnen einzigartige Ortsdurchfahrt des malerischen Ortes ...weiterlesen
14.6.2019 • Eifel bwp

Eifel-Award für innovative Startup-Unternehmen

Die Zukunftsinitiative Eifel zeichnet in diesem Jahr innovative Startup-Unternehmen mit Firmensitz in der Region Eifel mit dem Eifel-Award aus. Diese können sich mit ihrer Erfolgsstory bis zum 31. Juli 2019 online unter https://wirtschaft.eifel.info/ bewerben. Mit dem Eifel-Award werden jedes Jahr Unternehmen, Persönlichkeiten oder Initiativen ausgezeichnet, die eine besondere Bedeutung für die Identität der Eifel haben und diese Region positiv prägen. Der Eifel-Award 2019 soll die Eifel als Standort innovativer Unternehmen ...weiterlesen
14.6.2019 • Eifel bwp

Theaterworkshop: Junge Nachwuchschauspieler gesucht

Oliver Ewy gibt seine Erfahrungen an junge Nachwuchsschauspiele weiter. [Foto: Jannik Gootz]
In Kooperation mit dem frisch gegründeten Jungen Ensemble Rheinland-Pfalz gibt es im theater 1 nun auch eine Theaterheimat für die junge Generation. Die Leitung des Nachwuchsensembles, an dem interessierte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 20 Jahren teilnehmen können, übernimmt der Schauspieler Oliver Ewy. Schon als Kind stand er auf der Bühne der Bonner Oper und für den Kinofilm „Die schwarzen Brüder“, in dem Ewy die Hauptrolle des ...weiterlesen
10.5.2019 • Bad Münstereifel bwp

Wasser marsch beim WVER

Der Hauptstaudamm in Schwammenauel. [Foto: WVER]
Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) hat die Wasserabgabe aus den Eifeltalsperren in die Rur am Freitag auf 40 Kubikmeter pro Sekunde ab dem Staubecken Heimbach erhöht. Diese Erhöhung ist notwendig, um die Hochwasserschutzräume in den Talsperren freizuhalten, und wird voraussichtlich bis Dienstag andauern. Die Regenfälle der letzten Tage waren sehr ergiebig, sodass die Talsperrenstände stark angestiegen sind. Alle relevanten Stauanlagen des WVER sind mit Ausnahme der Wehebachtalsperre zur zeit überdurchschnittlich gefüllt. ...weiterlesen
15.3.2019 • Eifel bwp

mehr Texte