"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Finanzen

Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Das Ende des großen Euro-Scheins

Der lilafarbene 500-Euro-Schein ist ab nächsten Freitag Geschichte. Ab 26. April werden keine neuen 500er in der EU gedruckt und ausgegeben. Was sind die Gründe?

18.4.2019 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Städteregionsrat Helmut Etschenberg entlastet Kommunen

Städteregionsrat Helmut Etschenberg stellte in seiner Rede den Haushalt 2019 für die StädteRegion Aachen vor. Darin ist eine Senkung der Städteregionsumlage um 0,3 Punkte vorgesehen, die die zehn Kommunen um insgesamt 5,8 Millionen Euro entlastet.

19.10.2018 • Politik • Kreise, Städtereg. Aachen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bargeldloses Bezahlen: Tausche Uhr gegen Buch

Ihre Freundinnen und Sie finden es „ echt super“, bargeldlos zu bezahlen. Was Ihnen aber geschehen kann, wenn Sie ein politisch unkorrektes Buch kaufen wollen, lesen Sie hier in dieser Glosse.

16.2.2018 • Leben, Glosse • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

EU startet neuen Angriff zu Bargeld-Obergrenzen

Wenn es um Geld geht, werden wir sensibel. Wenn man uns vorschreiben will, wie wir es ausgeben sollen, werden wir sauer. Wenn wir gezwungen werden sollen, als gläserne Bürger jede Zahlung über das Konto abzuwickeln zu müssen, ist bei den Meisten der Ofen aus. Was die EU und unser Finanzminister vorhaben, läuft aber genau darauf hinaus.

21.4.2017 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Entlastung für die Dürener Kommunen im Kreishaushalt?

Der Kreis Düren hat nochmal mit spitzer Feder nachgerechnet und stellt nun eine Absenkung der geplanten Kreisumlage für den Doppelhaushalt 2017/2018 in Aussicht. Damit reagiert er auf die schwierige Haushaltslage der kreiseigenen Kommunen.

17.3.2017 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bistum Aachen streicht Subventionen: Heimbacher Wallfahrtskirche steht auf der Roten Liste

Das Bistum Aachen betreut etwa 3.000 pastoral genutzte Räume: Kirchen, Kapellen, Büchereien oder Jugendtreffs. Nun soll ein Drittel der Instandhaltungskosten dieser Immobilien eingespart werden. Betroffen ist auch der Wallfahrtsort Heimbach, zu dem seit Jahrhunderten Generationen von Gläubigen pilgern.

28.1.2017 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kreis Euskirchen: Gemeindefreundliche Haushaltspolitik

Landrat Günter Rosenke und Kreiskämmerer Ingo Hessenius haben in dieser Woche den Entwurf des Haushaltes 2017 vorgestellt. Sie schlagen dem Kreistag vor, durch den Einsatz von Eigenkapital die Allgemeine Kreisumlage zu senken.

27.1.2017 • Politik • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wer besucht den Nationalpark? Neue Studie vorgestellt

Wer kommt wann, wie lang und warum in den Nationalpark Eifel? Und wieviel Geld lässt er hier? Die neue Nationalparkstudie gibt Auskunft.

6.5.2016 • Natur • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Haushalt des Kreises Düren beschlossen

Mit nur drei Gegenstimmen hat der Kreistag den Haushalt für das Jahr 2016 beschlossen. Er sieht Erträge und Aufwendungen in Höhe von rund 462 Millionen Euro vor. Die kreisangehörigen Städte und Gemeinden müssen hiervon rund 167 Millionen Euro über die Kreisumlage finanzieren.

22.4.2016 • Politik • Kreise, Kreis Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Flüchtlingszahlen schlagen beim Dürener Kreishaushalt 2016 zu Buche

Die ständig steigende Zahl der Flüchtlinge macht sich auch bei der Planung der Haushalte 2016/2017 für die Kreise Düren, Euskirchen und der StädteRegion Aachen bemerkbar.

6.11.2015 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Finanzen

StädteRegion bezuschusst Tierheim weiter

Die StädteRegion Aachen erhöht ab 2020 ihren jährlichen Zuschuss an das Tierheim & Tierschutzverein für die StädteRegion Aachen e.V. von aktuell 180.000 Euro auf 290.000 Euro. Ab 2023 erhält das Tierheim 300.000 Euro. Der Vertrag gilt bis Ende 2024. Die Kosten für den Betrieb der Einrichtung sind in den vergangenen Jahren auf aktuell rund 1,1 Millionen Euro gewachsen. Der Bau eines eigenen Tierheims ist zu teuer, heißt es in einer ...weiterlesen
2.8.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

121.000 Euro für Flüchtlingsarbeit verteilt

Das kommunale Integrationszentrum (KI) der StädteRegion Aachen kann ehrenamtliche Integrationsarbeit mit 121.000 Euro aus dem Landesprojekt „Komm An NRW“ überstützen. Anträge für mehr als 320.000 Euro wurden gestellt. Alle 37 Antragsteller - Institutionen, Vereine und Verbände - erhalten Geld. Über die jeweilige Höhe hat jetzt eine Jury anhand eines Kriterienkatalogs entschieden. KI-Leiter Timur Bozkir sieht einen hohen Bedarf für die Eins-zu-Eins-Begleitung von Flüchtlingen im Alltag, etwa bei der Suche nach ...weiterlesen
5.4.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Immobilien weiterhin gefragt

Nach dem Rekordumsatz in 2017 bestand letztes Jahr weiterhin eine ungebrochene Nachfrage nach Immobilien: Die gezahlten Kaufpreise liegen mit 1,33 Milliarden Euro nur wenig hinter den Werten aus 2017. Der Immobilienmarkt in der Stadt Aachen scheint fast leergefegt zu sein, heißt es in einer Mitteilung der StädteRegion Aachen. Somit weichen Immobilieninteressenten verstärkt auf die ehemaligen Kreiskommunen aus. Dort liegen Preissteigerungen von bis zu 15 Prozent vor. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte ...weiterlesen
22.3.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

117.000 Euro für „Waldkinder Roetgen“

Die Mitglieder des Kinder- und Jugendhilfeausschusses der StädteRegion Aachen haben jetzt zugestimmt, dass der Waldkindergarten „Waldkinder Roetgen“ einen Investitionskostenzuschuss von 117.000 Euro erhält. Das Geld entstammt dem U6-Ausbauprogramm der Bundesregierung. Das Geld wird für die Kinderbetreuung, einen zweiten Bauwagen, weiteres Mobiliar und Spielzeug verwendet.
22.3.2019 • Roetgen js

Haushaltsplan 2019 der StädteRegion genehmigt

„Auch in finanziell schweren Zeiten haben wir eine solide Finanzplanung auf die Beine gestellt. Das bestätigt die schnelle und auflagenfreie Genehmigung durch die Bezirksregierung Köln ausdrücklich“, freuen sich Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier und der Allgemeine Vertreter Gregor Jansen. Die von Regierungspräsidentin Gisela Walsken unterschriebene Genehmigungsverfügung zum Haushalt 2019 der StädteRegion Aachen ist am 8. März beim Städteregionsrat eingegangen. Damit können ab sofort auch freiwillige Ausgaben und beispielsweise Zahlungen an Vereine ...weiterlesen
8.3.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Infoveranstaltung zu grundlegenden Vereinsfragen

Viele Vereine und Initiativen haben im Zusammenhang mit dem Finanzamt Fragen zu Gemeinnützigkeit, Satzungen und Steuern für Vereine. Der Ehrenamtsbeauftragte der StädteRegion Aachen, Theo Steinröx, bietet am 28. März in Stolberg eine kostenlose Infoveranstaltung zu diesen Themen an. Interessierte melden sich bitte vorab bei Claudia Ernert (Tel.: 0241 - 5198-2166, Mail: claudia.ernert@staedteregion-aachen.de) an.
18.1.2019 • Umland, Stolberg js

25.000 Euro: Weiterhin Finanzierung für „AachenSeptemberSpecial“

Im Haushalt der StädteRegion Aachen sind 25.000 Euro für die Unterstützung des Kultur-Events „AachenSeptemberSpecial“ vorgesehen. Die Mittel waren im Rahmen der Beratungen zum Haushalt 2017 vor Beschlussfassung von der Politik in den Haushalt eingebracht worden. „Der Haushalt wurde inzwischen genehmigt und die Mittel stehen, wie schon in den Vorjahren, zur Durchführung des beliebten Aachener Open-Air-Festivals zur Verfügung", versicherte Städteregionsrat Helmut Etschenberg.
30.6.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Bezirksregierung genehmigt Haushalt 2017 der StädteRegion. Freiwillige Ausgaben wieder möglich

Städteregionsrat Helmut Etschenberg freut sich über die Haushaltsgenehmigung aus Köln, überreicht von Regierungspräsidentin Gisela Walsken. [Foto: SRAC]
„Auch in finanziell schweren Zeiten haben wir eine solide Finanzplanung auf die Beine gestellt. Das bestätigt die Genehmigung durch die Bezirksregierung Köln ausdrücklich“, freut sich Städteregionsrat Helmut Etschenberg, der gerade 70 Jahre alt geworden ist. Damit können ab sofort sogenannte freiwillige Ausgaben überwiesen werden, wie etwa Zahlungen an Vereine und Sozialverbände. Der Haushalt hat ein Gesamtvolumen von rund 692 Millionen Euro. Die Finanzplanung ist in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen. „Durch ...weiterlesen
23.6.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Nettersheim will auch keine „ene“ Anteile kaufen

Nettersheim will keine Anteile am regionalen Stromversorger kaufen. [Grafik: ene]
Nach der Gemeinde Dahlem hat sich auch der Rat in Nettersheim gegen eine Beteiligung am regionalen Energieversorger ene ausgesprochen. Die Energie Nordeifel (ene) hatte den Kommunen des Euskirchener Südkreises und der Stadt Heimbach eine prozentuale Beteiligung über die Energie-Rur-Erft (ere) angeboten. Für den eingeplanten Nettersheimer Anteil von neun Prozent an der Drittelgesellschafterin ere hätte die Gemeinde 1,4 Millionen Euro auf den Tisch legen müssen. Nach Bürgermeister Pracht müsste der Betrag ...weiterlesen
9.12.2016 • Nettersheim cpm

„Grünes Licht“ für Kreishaushalt

Die Bezirksregierung Köln hat den Haushalt 2016 des Kreises Euskirchen genehmigt, und zwar ohne Auflagen und Bedingungen. Der Kreis rechnet mit Ausgaben von rund 290 Millionen Euro, denen Erträge von etwa 285 Millionen Euro gegenüberstehen. Die Differenz von fünf Millionen Euro wird durch einen Griff in die Ausgleichsrücklage überbrückt, die damit – das bestätigt die Bezirksregierung in ihrem Genehmigungsschreiben – nahezu aufgebraucht sein dürfte. In Anbetracht der finanziellen Nöte der ...weiterlesen
26.8.2016 • Kreise, Kreis Euskirchen pg

mehr Texte