"Man muß nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen - solange man einen Garten hat."

Persisches Sprichwort
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Verwaltung

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Anlieger sind sauer: SCHLUSS MIT STRABS!

Die vielen tausend betroffenen Bürger sind sauer: Das von der Koalition angedachte „Reförmchen“ bei den Straßenbaubeiträgen findet keine Zustimmung. Nun schließen sich die BIs landesweit zusammen, um gemeinsam gegen die schwarz-gelben Pläne Front zu machen.

5.7.2019 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bauantrag der ENE-Windräder nicht rechtskonform?

Wie rechtssicher ist der Bauantrag der Kever, 230-Meter-Windanlagen in Blankenheim errichten zu wollen? Die FDP-Fraktion meldet Zweifel bei Landrat Rosenke an.

7.6.2019 • Politik • Blankenheim [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Straßenbau-Beiträge: Politischer Zankapfel zu Lasten der Bürger?

Am kommenden Freitag wird in Düsseldorf erneut über die Gesetzesvorlage der SPD-Fraktion zur Abschaffung der Anliegerbeiträge beraten. Mit dabei: Lydia Schumacher, Journalistin aus Schleiden und Sprecherin der BI „Schöne Straßen an leeren Häusern – nein danke!“

31.5.2019 • Politik • Schleiden [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kreistag verlängert Vertrag mit der Verbraucherberatung

Die nächsten fünf Jahre sind für die Verbraucherberatung Euskirchen gesichert: Der Kreistag hat einstimmig beschlossen, den Vertrag zu verlängern. Damit haben Monika Schiffer, Leiterin der Euskirchener Beratungsstelle, und ihre Mitstreiter Planungssicherheit für die nächsten Jahre.

24.5.2019 • Leben • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Repowering in Vlatten: Etappensieg für die Bürgerinitiativen

Der Heimbacher Stadtrat hat am vergangenen Donnerstag – mit Ausnahme der Grünen – den 200-Meter-Repoweringplänen der „Wind Repowering GmbH & Co. KG“ das Einvernehmen versagt. Nun liegt die Entscheidung beim Kreis, ob dem Votum der Stadtvertreter entsprochen wird. Die Bürgerinitiativen werden weiter für die Lebensqualität im Vlattener Stufenländchen kämpfen.

17.5.2019 • Politik • Heimbach [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 4 Kommentare

Ausschuss spricht sich gegen Repowering in Vlatten aus

„Wir sind freudig überrascht, dass sich die Politiker so klar für die Menschen und gegen die Geschäftemacher ausgesprochen haben“, sagt Dorothea Wirtz von der Bürgerinitiative Berg. Gemeinsam mit Bürvenichern und den Bürgerinitiativen aus Vlatten und Hasenfeld hat sie am Donnerstag vor der Sitzung des Heimbacher Stadtentwicklungsausschusses demonstriert.

10.5.2019 • Politik • Heimbach [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kompostierbare Biofolienbeutel gehören nicht in die Biotonne

Beim Euskirchener Stadtfest informierte die Abfallberatung des Kreises über ein Thema, das ihnen am Herzen liegt: Plastik in der Biotonne zu vermeiden.

10.5.2019 • Leben • Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 5 Kommentare

ZwEifler: Windpark-Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

Es geschieht Seltsames in Heimbach, wenn es um die Pepowering-Planung in Vlatten geht. Die Bürger von der Stadt schlecht oder nicht informiert… die gesetzlichen Einspruchsfristen verschleppt,… die Information der Ratsmitglieder mangelhaft. Sollten die Bürger hier von der Verwaltung klammheimlich vor vollendete Tatsachen gestellt werden?

4.5.2019 • Politik • Heimbach, Vlatten [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Beamtenbunker wurde zum Narren-„Traumschiff“

Beim 25. Prinzenempfang im „Verwaltungsbunker“ verwandelte sich das Euskirchener Keishaus in ein Narren-„Traumschiff“. „Kapitän“ Günter Rosenke überreichte rund 300 Orden an die Tollitäten des gesamten Kreises. Der Erlös von 6.758 Euro aus dem Verkauf von Essen und Getränken fließt an soziale Einrichtungen.

22.2.2019 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Karnevals-Countdown: Nur noch wenige Tage bis zum kostümierten Straßentreiben

Ab Weiberfastnacht herrscht für sechs Tage – nicht nur auf der Straße, sondern auch bei den Verwaltungen – Ausnahmezustand in der Region. EIFELON hat ein paar jecke Termine zusammengestellt und informiert ebenfalls über die geänderten Öffnungszeiten der Behörden.

22.2.2019 • Leben • Kreise [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Verwaltung

Wann gibt es einen Schwerbehindertenausweis?

Das Schwerbehindertenrecht ist das Thema der Vortragsreihe "Zu Hause leben – Zu Hause pflegen". Herbert Dreuw, Mitarbeiter des Kreissozialamtes, ist am Mittwoch, 11. September, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr einer der beiden Referenten im Kreishaus Düren in Raum B 130. Er erläutert, welche Schritte zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises notwendig sind und welche rechtlichen Vorgaben bestehen. Den medizinischen Teil übernimmt Martina Palm-Römer, die die Voraussetzungen aus Sicht des Kreisgesundheitsamtes beleuchtet. Anmeldungen ...weiterlesen
6.9.2019 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Bock auf leise: „Silent Rider“ starten durch

Nun ist es besiegelt. Anfang der Woche ging die Initiative gegen Motorradlärm in die Offensive. Die Bürgermeister der ursprünglich neun aktiven Gründungskommunen stellten das Aktionsprogramm und die neue Internetseite vor. Gemeinsam will man gegen den Lärm manipulierter Maschinen ankämpfen und so manchen Raser zur Vernunft bringen. Genial ausgewählt ist das Teaser-Foto der Kampagne. Ein muskulöser, martialisch wirkender Biker betrachtet mit ausstreckten Armen nachdenklich seinen Motorradhelm. Allein dieses Bild löst viele ...weiterlesen
6.9.2019 • Eifel bwp

Bekommt Heimbach eine neue Schule?

"Wird Heimbach zum Standort einer Freien Schule? Diese Frage kann man durchaus mit ja beantworten, wenn es nach dem Willen der Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses der Stadtvertretung geht. Die Ausschussmitglieder haben nämlich einstimmig beschlossen, dem Rat zu empfehlen, mit dem Freie Schule Eifel e.V. einen Mietvertrag über Räume im Wasser-Info-Zentrum Eifel abzuschließen. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Eckpunkte eines Mietvertrages auszuhandeln, damit der gegebenenfalls in der Sitzung der Stadtvertretung ...weiterlesen
31.8.2019 • Heimbach redaktion

Probealarm in ganz Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen ertönen am Donnerstag, 5. September, wieder alle Sirenen. Pünktlich um 10.00 Uhr heulen in allen Kommunen, die ihre Bevölkerung mit Sirenen warnen, die Sirenen auf, vielerorts auch im Kreis Düren. Ziel der regelmäßigen landesweiten Warntage ist es, in der Bevölkerung ein Bewusstsein für das Thema Warnung zu schaffen. Zu Beginn des Probealarms ertönen die Sirenen mit einem gleichbleibenden Dauerton von etwa einer Minute. Nach einer Pause ertönt das ...weiterlesen
30.8.2019 • Eifel redaktion

Einladung zur Bürgerversammlung – Ergebnisse der „Screening-Untersuchung Blei“ werden vorgestellt

Die Stadt Mechernich und der Kreis Euskirchen laden am Montag, den 2. September 2019, um 18.00 Uhr, in die Aula des Gymnasiums „Am Turmhof“, Nyonsplatz 1 in 53894 Mechernich ein. Prof. Dr. med. Thomas Kraus, Leiter des Institutes für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der RWTH Aachen, informiert über die Ergebnisse der Blutuntersuchungen. Wer sich informieren möchte, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Bitte beachten Sie, dass die durch ...weiterlesen
23.8.2019 • Mechernich redaktion

Fräs- und Asphaltarbeiten an der K 34 bei Harzheim

An der Kreisstraße 34 zwischen Holzheim und Harzheim werden in den nächsten Tagen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein bisher noch nicht saniertes Teilstück von ca. 110 m Länge unmittelbar vor Harzheim. Der vorhandene schadhafte Straßenbelag wird in einer Stärke von 10 cm abgefräst und mit einer neuen 6 cm starken Asphaltbinderschicht sowie einer 4 cm starken Asphaltdeckschicht versehen. Die Arbeiten werden noch in dieser ...weiterlesen
23.8.2019 • Mechernich, Harzheim redaktion

Straßenverkehrsamt arbeitet mit Terminvergaben

Um Privatkunden Wartezeiten zu ersparen, gilt ab Montag, 19. August 2019, in der Zulassungs- und Führerscheinbehörde des Straßenverkehrsamtes des Kreises Düren ein neues Prinzip: Statt "Wer zuerst kommt, der mahlt zuerst" heißt es dann: Kunden mit Terminvereinbarung haben Vorrang. Die Termine für den Besuch der Dienststelle an der Kölner Landstraße 271 können online über die Internetseite des Kreises Düren reserviert werden (www.kreis-dueren.de/terminanfrage). Dazu wählt man aus dem freien Angebot seinen ...weiterlesen
16.8.2019 • Kreise, Kreis Düren bwp

Bürgerprotest: Über 400 Einwendungen gegen Vlattener Riesenwindräder

Grafik: BI Vlatten läuft Sturm
Die Bürgerinitiativen Berg läuft Sturm und Vlatten läuft Sturm, weisen die Einwänder und interessierten Bürger auf den öffentlichen Erörterungstermin am 29. August 2019, 10.00 Uhr, (am ersten Donnerstag nach dem Ende der Schulferien) in der Jugendhalle Vlatten hin. Ein Projektierer hatte beim Kreis Düren einen Antrag auf Repowering des Windparks, mit fünf 200-Meter-Windanlagen, gestellt. Dagegen wehren sich die Stadt Heimbach und die betroffenen Anlieger aus Heimbach, Zülpich, Mechernich und Nideggen ...weiterlesen
9.8.2019 • Heimbach, Vlatten cpm

Abrissarbeiten mit dem Umweltamt abstimmen

Obwohl in NRW für den Abriss vieler baulicher Anlagen keine Genehmigung mehr erforderlich ist, empfiehlt der Kreis Düren allen Bauherren, sich rechtzeitig vor dem Beginn der Arbeiten mit seinem Umweltamt abzustimmen. Denn bei jedem Abriss von Gebäuden müssen die öffentlich-rechtlichen Vorschriften eingehalten werden, insbesondere die des Abfall- und Bodenschutzes, sowie die des Naturschutzrechtes. Das Umweltamt stellt dazu auf der Homepage des Kreises Düren umfangreiche Informationen und Vordrucke zur Verfügung. Fragen ...weiterlesen
2.8.2019 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Rußrindenbefall: Einige Ahornbäume mussten gefällt werden

Aufgrund eines Rußrindenbefalls an einigen Ahornbäumen entlang der Kreisstraße 2 zwischen Schwarzmaar und Metternich musste der Kreisbauhof in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde am Donnerstag und Freitag, 11. und 12. Juli, einige betroffene Bäume fällen. Die Rußrindenkrankheit wird durch die Schlauchpilzart „Cryptostroma corticale“ hervorgerufen. Die Ausbreitung erfolgt über Sporen. Die Bäume sterben innerhalb eines oder mehrerer Jahre ab. Im Krankheitsverlauf wird auf dem Holz ein schwarzer rußartiger Belag sichtbar, auf ...weiterlesen
12.7.2019 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

mehr Texte