EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Verwaltung

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Corona: Anträge auf Soforthilfe in NRW ab sofort möglich

Anträge zum Soforthilfeprogramm von Bund und Land NRW für Selbstständige und Kleinunternehmen sind ab sofort über ein elektronisches Antragsformular freigeschaltet.

27.3.2020 • Wirtschaft • Kreise [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft

Das ist noch mal gut gegangen: Am vorherigen Freitag wurde auf dem Gelände der Fachklinik Marienborn in Zülpich-Hoven bei Bauarbeiten eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und entschärft.

27.3.2020 • Leben • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Unterricht vom Klassenzimmer ins Kinderzimmer verlegt

Auch das schulische Leben steht momentan still. Doch wie können trotzdem Lerninhalte vermittelt werden? EIFELON hat nachgefragt.

20.3.2020 • Pänz • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Corona-Krise: Appelle der Landräte und Bürgermeister an die Bevölkerung – Restaurants geschlossen

Bürgermeister und Landräte der Region richten sich mit Appellen an die Bevölkerung, zusammenzustehen, solidarisch zu handeln und die Schwachen zu schützen.

20.3.2020 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kreis Euskirchen stellt Checkliste für Veranstaltungen bereit

Um Veranstaltern eine Sicherheit an die Hand zu geben, ob sie geplante kleinere Veranstaltungen (unter 1.000 Teilnehmern) absagen sollen oder nicht, haben der Kreis Euskirchen und alle elf Kommunen eine Checkliste herausgegeben.

13.3.2020 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nachwuchsförderung der besonderen Art: Auszubildende leiten Führerscheinstelle

Zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten in der Woche bietet die Kreisverwaltung jetzt an drei Samstagen – am 14., 21. und 28. März – einen besonderen Service am. An diesen Tagen hat die Führerscheinstelle im Kreishaus ausnahmsweise von 8.00 bis 11.00 Uhr geöffnet, um möglichst vielen Autofahrern die Möglichkeit zur Beantragung des neuen Führerscheins zu geben.

13.3.2020 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Coronavirus – Kreise Düren und Euskirchen sowie StädteRegion Aachen bieten Bürgerhotlines an

In den Kreisen des Verbreitungsgebietes von EIFELON gibt es bestätigte Fälle von am Coronavirus Erkrankten. Die Verwaltungen haben Krisenstäbe eingerichtet, um die aktuellen Entwicklungen einschätzen und entsprechend handeln zu können. In jedem Kreis wurden Hotlines geschaltet, bei denen sich Bürger informieren können.

6.3.2020 • Leben • Eifel [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Petition Strassenbaubeiträge fordert: Entlastung für alle betroffenen Bürger

Durch die Neufassung des Kommunalabgabengesetzes NRW wollte die Landeregierung die Anlieger entlasten, die sich an der Sanierung ihrer Straßen in NRW zu beteiligen haben. Durch eine unüberlegt eingeführte Stichtagsregelung droht nun das Gesetz einen Teil der betroffenen Anlieger massiv zu benachteiligen.

28.2.2020 • Politik • Kreise [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Karnevals-Kehraus 2020

In der ganzen Region mussten wegen der Großwetterlage Karnevalsumzüge abgesagt werden: Vlatten hatte Glück. Der Zoch startete im Sonnenschein, später plästerte es jedoch aus allen Wolken. Kein Problem: In der Jugendhalle konnte man sich anschließend warmtanzen.

25.2.2020 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Quantensprung für den Schulstandort Zülpich

Der Zülpicher Schulcampus wird sich in den kommenden Monaten und Jahren maßgeblich verändern. Das Areal wird nicht nur größer – die Pausenbereiche von Franken-Gymnasium, Karl-von-Lutzenberger-Realschule und Gemeinschaftshauptschule werden auch weiter zusammenwachsen.

14.2.2020 • Pänz • Zülpich [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Verwaltung

Rad-Aktionstag muss verschoben werden

Im vergangenen Jahr fand er bereits zum elften Mal statt – dieses Jahr wäre es das zwölfte Mal gewesen: Der Rad-Aktionstag des Kreises Düren, der für den 16. August angesetzt war, wird allerdings dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Die Planungen für den beliebten Aktionstag, an dem üblicherweise über 300 Menschen teilnehmen, müssen auf das nächste Jahr verschoben werden. "Wenn über 300 Räder durch den Kreis Düren rollen, ist es ...weiterlesen
12.6.2020 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Keine Kitabeiträge – Kreis verzichtet im Juni und Juli

Der Kreis setzt die Erhebung von Elternbeiträgen für die Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagesspflege auf der Grundlage seiner Satzung, für die Monate Juni und Juli 2020 aus, und zwar unabhängig davon, ob in diesem Zeitraum eine Betreuung in Anspruch genommen wird oder nicht. Damit verlängert der Kreis mit Dringlichkeitsbeschluss die Regelung, welche Aufgrund der Corona-Pandemie bereits in den Monaten April und Mai gültig war. Von den Eltern sei ...weiterlesen
5.6.2020 • Kreise, Kreis Düren cpm

Corona: Heimbach verzichtet für das Jahr 2020 auf die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie

In einer Pressemeldung teilte Heimbachs Bürgermeister Peter Cremer mit: "Wegen der aktuell immer noch anhaltenden Pandemiewelle, mussten auch die Gastronomiebetriebe zeitweise schließen. Seit dem 11. Mai können Gaststätten zwar unter strengen Auflagen wieder öffnen und auch das Angebot von Flächen im Außenbereich nutzen, sie sind dennoch von starken Umsatzeinbußen betroffen. Um den für die Tourismusstadt Heimbach so wichtigen Wirtschaftszweig ein wenig zu stützen, hat der Haupt- und Finanzausschuss auf Vorschlag ...weiterlesen
5.6.2020 • Heimbach redaktion

Rurbrücke „Grünental“ bei Monschau-Widdau ist für den Verkehr freigegeben

(Von links) Der Leiter des Amtes für Immobilienmanagement und Verkehr, Sander Lutterbach und Projektleiter Georg Nacken (beide StädteRegion Aachen), Rudolf Huth von der Baufirma Bruno Klein, und Knut Gusinde vom planenden Ingenieurbüro Schmelzer freuen sich über die Fertigstellung der neuen Brücke über die Rur im Grünental. [Foto: Holger Berend/StädteRegion Aachen]
Vor genau neun Monaten wurde der Ersatzneubau der Rurbrücke in Monschau-Widdau begonnen. Exakt in der Zeitplanung konnte sie von den Verantwortlichen der StädteRegion Aachen jetzt für den Verkehr freigegeben werden. „Das Ganze erfolgt noch unter Baustellen-Beschilderung, ehe die offizielle Genehmigung vorliegt“, erläutert der Leiter des Amtes für Immobilienmanagement und Verkehr der StädteRegion Aachen, Sander Lutterbach. „Die Brücke und Fahrbahn selbst sind aber schon fertiggestellt und nur noch letzte Restarbeiten stehen ...weiterlesen
5.6.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Kostenloses Online-Argumentationstraining des kommunalen Integrationszentrums

Das Projekt NRWeltoffen des Kommunalen Integrationszentrums der StädteRegion und die VHS Nordkreis Aachen laden am 9. und 10. Juni, jeweils in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr, zum ersten „Online-Argumentationstraining“ ein. Referent ist der Kommunikationstrainer Dr. Stefan Kirschgens aus Aachen. Das Online-Seminar will zu beherztem Handeln ermutigen, aber auch die Grenzen verbalen Engagements aufzeigen. Es vermittelt Möglichkeiten der Gesprächsführung und bietet dazu gezielte Übungen an. Zielgruppe sind Jugendliche und ...weiterlesen
29.5.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier lädt erstmals zur telefonischen Bürgersprechstunde ein

Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier bietet regelmäßig eine Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger an. „Es ist mir wichtig, auch während der geltenden Kontaktbeschränkungen persönlich für die Menschen in der StädteRegion Aachen ansprechbar zu sein“, betont er. Wer Fragen, ein Problem oder ein besonderes Anliegen hat, ist herzlich zum Gespräch eingeladen. Vor dem Hintergrund der Corona-Schutzmaßnahmen findet der kommende Termin am 25. Juni in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr erstmals ...weiterlesen
29.5.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Kreis Düren setzt ab sofort teilstationäre Radaranlage ein

Diese mobile Radaranlage soll den Verkehr überwachen. [Foto: KDN]
Eine gezielte Verkehrsüberwachung sorgt dafür, dass Straßen sicherer werden. Deshalb hat der Kreis Düren eine teilstationäre Radaranlage angeschafft. Das ist ein Anhänger, der sich problemlos zu jedem Ort transportieren lässt, dort schnell einsatzbereit ist und den Verkehr über mehrere Tage autonom überwacht. Das vom Hersteller "Enforcement Trailer", also Durchführungsanhänger, genannte Gerät kombiniert die Eigenschaften von stationärer und mobiler Geschwindigkeitsmessung. Der Anhänger ermöglicht automatische Geschwindigkeitskontrollen an Stellen, an denen diese aufgrund ...weiterlesen
22.5.2020 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Kreis-Düren-Tage auf 2021 verschoben

Corona-bedingt können die für den 5. und 6. Juni geplanten Tagesfahrten mit der Rurtalbahn nach Bonn nicht stattfinden. Doch aufgehoben werden die Kreis-Düren-Tage, zu denen Landrat Wolfgang Spelthahn einmal jährlich einlädt, nicht, nur aufgeschoben. Die beiden Sonderzüge mit jeweils 1.000 Menschen aus dem Kreis Düren werden am Wochenende 28./29. Mai 2021 nach Bonn rollen. Alle eingesandten Bewerbungskarten um Tickets behalten ihre Gültigkeit. Der Termin für die öffentliche Verlosung der Fahrkarten ...weiterlesen
22.5.2020 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Vermehrt illegale Müllentsorgung auf Zülpicher Stadtgebiet

Bereits zum wiederholten Male finden Mitarbeiter des Baubetriebshofs Zülpich illegal entsorgte Altreifen. [Foto: Stadt Zülpich]
Zum wiederholten Male ist es auf Zülpicher Stadtgebiet zu Fällen von illegaler Müllentsorgung gekommen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes sowie des Baubetriebshofes der Stadt Zülpich geben an, dass in letzter Zeit sogar mehrfach wöchentlich Unrat an verschiedenen Orten im Stadtgebiet achtlos entsorgt worden sei. Die Entsorgungskosten für wilden Müll werden in den Gebührenhaushalt eingerechnet. Jeder Bürger der Stadt Zülpich zahlt diese Kosten anteilmäßig über seine Müllabfuhrgebühren. Aber nicht alleine der ...weiterlesen
22.5.2020 • Zülpich redaktion

Bürgerwerkstatt zur zukünftigen Entwicklung der Zülpicher Innenstadt

Die Stadt Zülpich lädt für Dienstag, 26. Mai, 19.00 Uhr, zu einer Bürgerwerkstatt ins „Forum Zülpich“ ein. Thema der Veranstaltung ist die „Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) südöstlicher Stadtkern Zülpich“. Die Bürgerwerkstatt soll den Bürgerinnen und Bürgern von Zülpich ein Forum zur Diskussion über ihren Ort bieten. Was sind Besonderheiten und was sind die Stärken von Zülpich? Wo liegen die Schwächen und was gefällt nicht? Welche Potenziale müssen erhalten und ...weiterlesen
22.5.2020 • Zülpich redaktion

mehr Texte