Zur EIFELON Startseite (hier klicken)
EIFELON - Wöchentliche eMailZeitung für die Eifel
Ausgabe Nr. 204 • Samstag, 22.12.2018 • gegründet 2014

Diese Woche in EIFELON: „Gut gezupft“ – ein meisterhaftes Konzerterlebnis bei den TonSpuren Kinder, Kunst und Kino: Aktivitäten der Internationalen Kunstakademie auf Burg Hengebach setzen Akzente 2019: Eine sehr persönliche Anmerkung zum Jahreswechsel „Tiere sind keine Geschenke“ Kalender von Mädchen für Mädchen Schulterschluss der Museen: Dürener Delegation in Mytischi Weihnachtskonzert des MGV Kommern Interreg-Projekt in der Eifel: Grenzenlos wandern und Radfahren Vom Hexenkrieg bis zur Moselwein-Exkursion: Kreis-Geschichtsverein präsentiert Programm Eine wichtige Säule im Rettungsdienst – DRK zieht Bilanz NRW-Stiftung unterstützt Rotkreuz Museum in Vogelsang Lammcurry mit konzentrierter Sauce Es geht rund im Sport #200 Gerhard Wagner: „Urbi et orbi“ – weltweit


Land & Leute: Bücherschrank lädt zum Tauschen und Schmökern ein StädteRegion arbeitet mit Pferde-Tierheim zusammen Weihnachtsaktion: Kleingeld für Spendendosen des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel


Veranstaltungen & Events:

Umland, Düren: „Gut gezupft“ – ein meisterhaftes Konzerterlebnis bei den TonSpuren

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Ein brillantes Konzert erlebten die Besucher bei der Konzertreihe TonSpuren. [Foto: pg]

Virtuose Klänge waren kürzlich in der Kulturfabrik Becker & Funck bei einem Konzert für Mandoline, Laute und Cembalo zu hören. Die Konzertreihe TonSpuren ist ein Garant für hochkarätige Musiker. [pg]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Heimbach: Kinder, Kunst und Kino: Aktivitäten der Internationalen Kunstakademie auf Burg Hengebach setzen Akzente

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Druckfrisch erschienen, hatte das IKAH-Programm für 2019 bereits die ersten Leser. [Foto: bwp]

Nächstes Jahr feiert die Internationale Kunstakademie Heimbach ihr zehnjähriges Bestehen. Doch bereits jetzt haben Verwaltung, Künstler und kinobegeisterte Bürger spannende Impulse gesetzt. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: 2019: Eine sehr persönliche Anmerkung zum Jahreswechsel

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Bikini oder Gummistiefel? Das ist die Frage für 2019. [Foto: bwp]

Kennen Sie sich bei diesem Klima-Dilemma noch aus? Vor einem halben Jahrhundert waren es schmelzende Asphaltstraßen, heute tauen die Eisberge… Noch vor kurzem waren Dieselfahrzeuge eine saubere und sparsame Alternative. Nun stehen sie auf der Tabu-Liste. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Kreise, Städtereg. Aachen: „Tiere sind keine Geschenke“

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Unüberlegte Tiergeschenke gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. [Foto: bwp]

Niedliche Haustiere stehen nicht nur bei Kindern auf der Wunschliste für Weihnachten. Im Gegensatz zu Puppen oder Bauklötzen kann man sie aber nicht umtauschen. Vorsicht bei Hundewelpen zum Schnäppchenpreis von illegalen Händlern. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Kreise, Kreis Euskirchen: Kalender von Mädchen für Mädchen

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Die Projektpartner stellten am TEB den Mädchenkalender 2019 vor, der viele Tipps und Informationen zu Berufs- und Lebensplanung enthält. [Foto: pg]

Rund eineinhalb Jahre haben die Schulsozialarbeiterin Birgit Steinfath, Julia Gennet vom KoBIZ (Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum) und Schülerinnen aus einer internationalen Klasse des TEB daran gearbeitet, nun konnten sie den Mädchen-Kalender druckfrisch in den Händen halten. [pg]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Nideggen: Schulterschluss der Museen: Dürener Delegation in Mytischi

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Rechts die dreiköpfige deutsche Delegation. Links die Gastgeber. [Foto: privat]

Einen aktiven Kulturaustausch soll es demnächst zwischen dem Kreis Düren und seinem partnerschaftlich verbundenen, russischen Kommunalkreis Mytischi geben. Nun fanden erste Begegnungen auf Museumsebene statt. Beim nächsten großen Stadfest in Mytischi ist auch das Nideggener Burgenmuseum mit einem Spiel- und Kulturangebot vertreten. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Mechernich, Kommern: Weihnachtskonzert des MGV Kommern

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Weihnachtskonzert des MGV Kommern in der Bürgerhalle. [Foto: pd]

Der MGV Kommern gab sein traditionelles Weihnachtskonzert und konnte – zusammen mit seinen musikalischen Gästen – das Publikum begeistern. [pd]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Interreg-Projekt in der Eifel: Grenzenlos wandern und Radfahren

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Grenzenlos können Urlauber in der Eifel wandern und radeln. [Foto: pg]

Grenzüberschreitend sollen Rad- und Wanderwege im deutsch-belgischen Eifel-Ardennen-Raum miteinander vernetzt und verbunden werden. Zu diesem Zweck haben sich die beteiligten Tourismusagenturen zusammengefunden. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Kreise, Kreis Euskirchen: Vom Hexenkrieg bis zur Moselwein-Exkursion: Kreis-Geschichtsverein präsentiert Programm

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Der Kreis-Geschichtsverein bietet unter anderem eine Stadtralley in Euskirchen an. [Foto: Hans Peter Schäfer/Wikipedia]

Auf die Spuren der lokalen und regionalen Historie begibt sich der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen in den kommenden Wochen und Monaten. Die Geschichtsinteressierten dürfen sich auf vier Vorträge und drei Exkursionen freuen. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Kreise, Kreis Euskirchen: Eine wichtige Säule im Rettungsdienst – DRK zieht Bilanz

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Erwin Doppelfeld (l.) und Wilfried Müller (r.) ehrten Heinz Reul und Ilona Güth sowie Sibille Sennerich für ihre langjährige Mitarbeit. [Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress]

Das DRK im Kreis Euskirchen zog während der Delegiertenversammlung eine positive Bilanz für das vergangenen Jahr und ehrte langjährige Mitglieder. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Schleiden, Vogelsang: NRW-Stiftung unterstützt Rotkreuz Museum in Vogelsang

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Das DRK-Museum kann nun erweitert werden. [Foto: pg]

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung unterstützt mit einem Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro den barrierefreien Ausbau und die Sanierung des ehemaligen „Kameradschaftshauses“ auf dem Gelände des Vogelsang IP. Das DRK-Museum wird damit erweitert. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Lammcurry mit konzentrierter Sauce

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. EIFELON wünscht guten Appetit. [Foto: Brigitte Lerho]

Diesmal empfiehlt unser „Topfgucker“ kein Geflügelgericht, sondern ein apart gewürztes Lammcurry. Zimt, Nelken und Koriander sorgen für ein weihnachtliches Aroma. [rm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Es geht rund im Sport #200

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. 200. Ausgabe „Es geht rund im Sport“ bei EIFELON. [Collage: pd]

200. Sportausgabe bei EIFELON – powervolleys wollen Heimserie weiter ausbauen – ErftBaskets feiern Heimsieg – Fußballkreisderby endet torlos – Birkesdorfer Handballer überwintern auf Rang vier – Silvesterlauf an der Steinbachtalsperre [pd]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Das letzte Wort hat...
Gerhard Wagner: „Urbi et orbi“ – weltweit

Auch dieses Jahr wird der Papst den Segen „Urbi et orbi“ spenden. Doch die Kirche hat diesen Spruch nicht erfunden. Bereits das alte Römische Reich verstand sich als universell, und schon bei Ovid (43 v. – 17 n. Chr) ist diese Formulierung zu lesen. [gw]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Land & Leute:

Bücherschrank lädt zum Tauschen und Schmökern ein

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Peter Porschen, Walfried Heinen, innogy Kommunalbetreuer, Martina Porschen und Jürgen Preuß (v.l.) freuen sich über den neuen Bücherschrank. [Foto: Edith Feuerborn]

Zülpich, Sinzenich: Gute Bücher werfen Literaturfreunde nicht einfach weg – stattdessen werden sie oft und gerne geteilt. Diese Möglichkeit haben die Bürgerinnen und Bürger von Sinzenich ab sofort mit einem neuen Bücherschrank. Das System ist denkbar einfach und vielen bekannt: Jemand stellt seine bereits gelesenen Bücher in den Schrank, andere nehmen sie sich dafür heraus. Seit 2015 steht bereits ein weiterer Bücherschrank des Unternehmens am Marktplatz vor dem Rathaus.

Das Stadtmöbel steht jetzt in der Kommerner Straße in Sinzenich in Höhe der Hausnummer 36 und ist der 176. Schrank, den das Energieunternehmen innogy in Deutschland aufgestellt hat. Der Bücherschrank, der rund um die Uhr geöffnet ist, besteht aus wetterfestem Cortenstahl und fügt sich mit seiner schlanken Form leicht in den öffentlichen Raum ein. Die Türen schließen selbsttätig, so dass die Bände immer vor Regen geschützt sind. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit die Kleinen auch gut die Bücher erreichen können. Außerdem gibt es ein Fach für „internationale Literatur“. Insgesamt haben rund 320 Bücher hier Platz.

Die ehrenamtliche Patenschaft für den Bücherschrank übernimmt das Ehepaar Martina und Peter Porschen der Dorfgemeinschaft-Sinzenich e.V.. Sie sehen regelmäßig nach dem Rechten und sortieren Krimis, Romane, Sachbücher und Kinderliteratur passend ein.

„Der innogy Bücherschrank ist ein tolles Angebot, mit dem wir den öffentlichen Raum in unserer Stadt beleben und die Kultur des Teilens unterstützen. Ich bin mir sicher, dass sich – nach dem großen Erfolg in Zülpich – auch hier in Sinzenich ein Treffpunkt bilden wird, an dem Menschen ins Gespräch kommen“, sagte Jürgen Preuß, Geschäftsbereichsleiter Schule, Kultur, Soziales der Stadt Zülpich, bei der Eröffnung.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

StädteRegion arbeitet mit Pferde-Tierheim zusammen

Kreise, Städtereg. Aachen: Mit einem „Pferde-Tierheim“ geht die StädteRegion Aachen im Tierschutz einen neuen Weg. Pferde, die ihren Besitzern aus Tierschutzgründen weggenommen werden müssen, bringt das Amt für Verbraucherschutz, Tierschutz und Veterinärwesen nun ebenso wie Hunde, Katzen oder Kleintiere zunächst unter. Auf dem Tierschutzhof der Gemeinnützigen Tierschutzgesellschaft Aachen (GTG) päppelt Tierschützerin Romy Lang sie mit ihrem Team wieder auf. Mit einem Schutzvertrag und gegen eine angemessene Schutzgebühr werden sie an Tierfreunde vermittelt, die ihnen ein gutes Leben bieten können. Bis es soweit ist, zahlt die StädteRegion für Unterbringung, Futter und die tierärztliche Versorgung.

Die StädteRegion Aachen arbeitet seit Dezember 2016 mit der GTG zusammen. Dr. Peter Heyde, Leiter des für den Tierschutz zuständigen Amts, ist mit der Lösung sehr zufrieden: „Die Pferde sind gut untergebracht und wir haben vor allem die Kontrolle darüber, was mit den Tieren passiert, wenn wir sie abgeben.“ Vor der Zusammenarbeit mit der GTG wurden beschlagnahmte Großtiere wie Pferde und Ponys bei Auktionen an den Höchstbietenden verkauft. In einzelnen Fällen wurden die Tiere wieder bei den Menschen vorgefunden, denen sie weggenommen wurden. Mit der Unterstützung der GTG finden sogar ängstliche und schwierige Pferde zu Menschen, die ihnen Zeit, Geduld und ein artgerechtes Zuhause bieten können. Fragt man Romy Lang, warum sie die StädteRegion Aachen unterstützt, sagt sie: „Wer einmal sieht, wie ein misshandeltes und verwahrlostes Pferd wieder aufblüht, weiß, warum ich diese Arbeit mache.“ Seit 2016 wurden 38 Pferde und Ponys untergebracht. 25 von ihnen konnten bereits in gute Hände vermittelt werden.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Weihnachtsaktion: Kleingeld für Spendendosen des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Wer sein Restgeld beim Einkauf spenden möchte, kann den Kinderschutzbund unterstützen. [Foto: privat]

Bad Münstereifel: Der Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes Bad Münstereifel setzt sich insbesondere für die Verwirklichung einer kinderfreundlichen Gesellschaft der Kinder vor Ort ein. Für das kommende Jahr sind mehrere Projekte geplant, deren Finanzierung noch nicht gesichert ist. Daher hat der Kinderschutzbund nun in verschiedenen Geschäften kleine „Sparhäuschen“ aufgestellt, in die Kunden ihr Restgeld vom Einkauf einwerfen können. Zum einen benötigt die Kindertageseinrichtung „Die Magische 12“ dringend Spiel- und Klettergeräte im Außengelände. Außerdem stehen wieder Kindertheaterstücke auf dem Programm, die ebenfalls finanziert werden müssen. Wer eine größere Menge an Kleingeld spenden möchte, kann dies auch direkt in der Kita in der Trierer Straße 12 oder im Jugendtreff „KICK“, Kölner Str. 4 abgeben. Zur Zeit beteiligen sich folgende Geschäfte an der Aktion:

  • Eisdiele Bella Italia
  • Eisdiele Kleine Eiszeit
  • Apotheke am Bahnhof
  • Bio Markt Doreen Metz
  • Buchhandlung Mütters
  • Jojos Crêperie
  • Haushaltswaren Hubert Roth
  • KSK am Bendenweg

Unternehmer, die ebenfalls eine Spendendose aufstellen möchten, können sich gerne an den Kinderschutzbund wenden. Alle Infos unter www.kinderschutzbund-badmuenstereifel.de

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Veranstaltungen & Events:

Viele weitere Events - z.B. Dauerausstellungen - finden Sie auch online in unserem Veranstaltungskalender.

Wenn Sie kostenlos eigene Veranstaltungen eintragen wollen, klicken Sie hier.

Das war EIFELON Nr. 204. Bis nächste Woche, Ihre [redaktion]

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, empfehlen Sie uns weiter:

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]

© 2014 - 2018 EIFELON • Impressumkostengünstig Werbung schalten

Sie möchten keine eMails mehr von uns bekommen? Hier klicken.