"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Giro-Cents“: Hilfe quer durch den Kreis Euskirchen

8.700 Euro konnte die Kreissparkasse aus ihrer „Giro-Cent“-Aktion an fünf soziale Projekte vergeben. Jedes halbe Jahr wird der Topf geleert und neue Projekte können sich bewerben. Die Kunden stimmen über die Vergabe ab.

9.2.2018 • Leben • Mechernich, Firmenich [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Musik wird zu Bildern

Klassische Musik übersetzt Professor Dr. Georg Heike mit auserlesenen Farben. In einigen seiner Bilder spiegeln sich präzise und ausdrucksvoll die Melodien von Mozart, Chopin oder Brahms wider. Jetzt wurde eine Ausstellung mit seinen Bildern in Mechernich eröffnet.

9.2.2018 • Kultur • Mechernich [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dreimol Null ös Null, bliev Null

„Op en Kinderjaade oder Schull, dreimol Null ös Null, bliev Null“, lautete das Motto des diesjährigen Kinderkarnevalszuges durch Kommern: Rund 1.100 Pänz beteiligten sich.

9.2.2018 • Pänz • Mechernich, Kommern [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neujahrsempfang: Bundeswehr Mechernich stellt sich vor

Das Bundeswehrdepot West in Mechernich hatte zum Neujahrsempfang geladen. Die Gäste aus der Kommunalpolitik und Gesellschaften waren der Einladung gefolgt und in die Bundeswehranlage am Bleiberg gekommen.

2.2.2018 • Leben • Mechernich [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bergbaumuseum: Modellanlage wider das Vergessen

Das Bergbaumuseum Mechernich ist um eine Attraktion reicher: Jetzt gibt es ein maßstabgetreues Modell, das die obertägige Anlage in Mechernich zum Zeitpunkt der Schließung am 31. Dezember 1957 darstellt. Monatelang haben die vier Erbauer daran gearbeitet.

12.1.2018 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Mechernich: Die meisten Haushalte sind am Netz

2017 war ein gutes Jahr für schnelle Internetverbindungen im Stadtgebiet Mechernich. Dank der gemeinsamen Bemühungen von Stadt und Telekom wurden seit Januar 2.000 Haushalte mehr auf den modernsten Stand der Technik gebracht. 2018 geht der Ausbau noch weiter.

5.1.2018 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Josef-Linden-Platz wird eingeweiht

Viel hat der ehemalige Landrat Josef Linden für den Ort Firmenich/Obergartzem bewirkt, nun wollen die Bewohner ihn postum ehren: Der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich beantragte bei der Stadt Mechernich die Umbenennung des Dorfplatzes vor dem Feuerwehrhaus in der Hubertusstraße in Josef-Linden-Platz. Mitte Dezember erfolgt die offizielle Einweihung.

1.12.2017 • Leben • Mechernich, Firmenich [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bahnhof Mechernich: Kein Ausbau um jeden Preis

Eine klare Haltung zeigte Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick in einer Sitzung des Stadtrates, was den barrierefreien Ausbau des Bahnsteiges im Mechernicher Bahnhof angeht. „Ich kaufe keinen Bahnsteig um jeden Preis. Für einen Beschluss, der das finanzielle Risiko der Stadt nicht nach oben deckelt, werde ich keine Verantwortung übernehmen.“

18.8.2017 • Leben • Mechernich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zen-Meister Taiku Güttler Roshi vereint Christentum und Buddhismus in sich

Im ZEN-Meister Helmut Franz Güttler sind Christentum und Buddhismus eins geworden. 1998/99 gründete Taiku Güttler Roshi im Schloss Wachendorf „Kakunen-Ji“. Jetzt feierte er seinen 80. Geburtstag und blickt auf ein bewegtes Leben zurück.

11.8.2017 • Leben • Mechernich, Wachendorf [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Platzierung der Ortsringe an der Skulptur „Meine Stadt“ steht fest – Glücksfee Suna zog die Lose

Suna Holtmeier hatte am Mittwochnachmittag eine sehr wichtige Aufgabe: Die Siebenjährige zog die Lose mit den Nummern für die Platzierung der 45 Ortsringe an der Skulptur „Meine Stadt“.

11.8.2017 • Leben • Mechernich [pg]

mehr Texte

Land & Leute aus Mechernich

Vorlesenachmittage: Von reisenden Kirchenmäusen und dummen Ziegen

Bei den Vorlesenachmittagen geht es um vielfältige Themen. [Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress]
Eine Baustelle neben dem Kindergarten, eine Kirchenmaus auf Weltreise, Tipps zum Energie- und Wassersparen sowie Hinweise, wie man sich nach einem Streit richtig versöhnt: Die Themenvielfalt bei den Vorlesenachmittagen in den kommenden vier Wochen in der Stadtbücherei Mechernich ist vielfältig. Sie finden immer dienstags von 16.00 bis 16.30 Uhr im Domizil an der Bahnstraße 26 statt. Am 27. Februar wird die Geschichte „Max auf der Baustelle“ im Mittelpunkt stehen. Direkt ...weiterlesen
23.2.2018 • Mechernich redaktion

Der Kleine Eisbär als Marionettenspiel

Als Marionettentheater werden Geschichten von Lars, dem kleinen Eisbären, gezeigt. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
Die Abenteuer von Lars, dem kleinen Eisbären, kann man am Sonntag, 25. Februar, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern miterleben. Die Bilderbuchgeschichte von Hans de Beer hat das aus Mechernich-Holzheim stammende Figurentheater „spielbar“ in einer aufwändig gestalteten Inszenierung mit Marionetten und Schauspiel umgesetzt. In der Geschichte werden Lars Eisbär und Lea Braunbär von Tierfängern verschleppt und müssen zahlreiche Abenteuer bestehen. Bevor sie wieder am glücklichen Ende zum ...weiterlesen
23.2.2018 • Mechernich, Kommern redaktion

Lit.Eifel: Todsünden der Demokratie

Dr. Ursula Weidenfeld mit Schulleiter Micha Kreitz und Heinz Berners (r.), dem ehemaligen Sport- und Erdkundelehrer der erfolgreichen Buchautorin. [Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress]
Die renommierte Wirtschaftsjournalistin Dr. Ursula Weidenfeld kehrt für die 6. Lit.Eifel an ihre alte Schule zurück. Die aus Kommern stammende erfolgreiche Autorin, die am städtischen Mechernicher Gymnasium Am Turmhof (GAT), Nyonsplatz 1, Mechernich, ihr Abitur gemacht hat, stellt am Freitag, 9. März, um 19.30 Uhr, in einer Gemeinschaftsveranstaltung der Lit.Eifel mit dem GAT ihr jüngstes Buch mit dem provokanten Titel „Regierung ohne Volk: Warum unser politisches System nicht mehr funktioniert“ ...weiterlesen
23.2.2018 • Mechernich pg

Neuer Verein in Wachendorf geplant

In Wachendorf soll sich ein Bürger- und Brauchtumsverein gründen. [Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress]
Auf Initiative des Ortskartells Wachendorf soll sich in dem 615-Seelen-Dorf ein Brauchtums- und Bürgerverein gründen. Sinn und Zweck des Vereins ist die Förderung der Dorfgemeinschaft durch eine fruchtbare und Harmonische Zusammenarbeit aller Einwohner und Vereine in der Heimat- und Kulturpflege, der Förderung des Brauchtums, der Begegnung sowie des Natur- und Umweltschutzes. Die Gründungsversammlung findet am Freitag, 23. Februar, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus statt. Hintergrund ist die Tatsache, dass es im ...weiterlesen
16.2.2018 • Mechernich, Wachendorf redaktion

Im Shuttlebus zum Lichterzug Eiserfey

Ein Schauspiel von glitzernden Lichtern, besonderen Kostümen und Festwagen erwartet die Besucher. [Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress]
Aus dem 50-jährigen Vereinsjubiläum entstanden, geht in diesem Jahr am Karnevalsfreitag, 9. Februar, ab 19.00 Uhr, zum dritten Mal der Karnevalslichterzug durch Eiserfey. Über 25 außergewöhnliche Festwagen, Musikgruppen und fantasievolle Fußgruppen in wunderschönen Lichterkostümen erwarten die Besucher. Die KG „Feytaler Jecken“ kündigt an, dass der Ort ab 17.00 Uhr großräumig gesperrt wird. Für auswärtige Besucher wird ein kostenloser Shuttlebus-Service eingerichtet. Ab 17.00 Uhr fährt der Bus im 15-Minuten-Takt an folgenden ...weiterlesen
2.2.2018 • Mechernich, Eiserfey redaktion

Kasper und der gestohlene Geburtstag

Kasper erlebt wieder ein spannendes Abenteuer in „Kasper und der gestohlene Geburtstag“. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
„Kasper und der gestohlene Geburtstag“ lautet der Titel einer Figurentheaterinszenierung, die am Sonntag, 4. Februar, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern aufgeführt wird. Das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ hat das Stück für Kinder und Junggebliebene ab drei Jahre mit viel hintergründigem Humor und vor allem ohne Prügelszenen umgesetzt. Zum Inhalt: Der quirlige Kasper steht vor einer neuen Herausforderung: Für Gretels Geburtstag legt er sich nämlich immer besonders ins ...weiterlesen
2.2.2018 • Mechernich, Kommern redaktion

Konzert mit dem Aditya Duo

Ava Rebekah Rahman und Matthias Diener spielen in der Kirche St. Rochus in Strempt. [Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress]
Die bengalische Geigerin Ava Rebekah Rahman und der Cellist Matthias Diener leben seit Jahren in Strempt, wenn sie nicht gerade zu Konzertterminen in der ganzen Welt unterwegs sind. Als Aditya Duo zählen sie zu den führenden Interpreten zeitgenössischer Musik. Auch auf dem Feld der klassischen Musik treten sie beispielsweise in den USA oder in Japan in den größten Konzerthallen auf. Am Samstag, 3. Februar findet um 17.00 Uhr in der ...weiterlesen
26.1.2018 • Mechernich, Strempt redaktion

Bahnhofsberg halbseitig gesperrt

Ab Montag, 29. Januar wird der Bahnhofsberg stadtauswärts gesperrt. [Foto: Landesbetrieb Straßenbau NRW/pp/Agentur ProfiPress]
Ab Montag, 29. Januar werden die Arbeiten für den Bau eines Regenwasserkanals im Bahnhofsberg verlagert. Dafür muss für die Dauer von voraussichtlich drei Monaten der Bahnhofsberg halbseitig mit einer Einbahnstraßenregelung in Richtung Mechernich gesperrt werden. „Der Pendlerparkplatz am Bahnhof bleibt zwar aus beiden Richtungen erreichbar, stadtauswärts kann der Bahnhofsberg jedoch nicht mehr befahren werden“, erläutert der bei der Stadt Mechernich zuständige Fachbereichsleiter Helmut Schmitz. Rettungsdienst, Leitstelle und der öffentliche Personennahverkehr ...weiterlesen
26.1.2018 • Mechernich pg

Fürs Rote Kreuz von Tür zu Tür

Mitte Februar startet im Stadtgebiet Mechernich die Haus- und Straßensammlung für das Rote Kreuz. Sonja Thüngen und Willi Kurth wollen in allen 44 Orten, Dörfern und Weilern des Stadtgebietes anklopfen und um eine Spende für die segensreiche Arbeit der Sozial- und Hilfsorganisation bitten. Deren Erlös, so der Mechernicher Rotkreuz-Chef Rolf Klöcker, komme 2018 dem beständig wachsenden Jugendrotkreuz am Bleiberg für Ausbildung und Bekleidung zugute. Die von Nicole Thielen und Sascha ...weiterlesen
19.1.2018 • Mechernich pg

Wieder Rosenmontagszug in Breitenbenden

Nach elf Jahren „ohne“ sorgt der Bürgerverein Breitenbenden für das Comeback des Rosenmontagszuges in Breitenbenden. [Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress]
„Rusenmoondachszoch in Breedebönde“ heißt es nach elf Jahren Pause erstmals wieder in Breitenbenden. Nachdem der Bürgerverein im vergangenen Jahr nach 20-jährigem Bestehen kurz vor der Auflösung stand, fanden sich engagierte Bewohner aus dem Ort, um den Verein nicht nur fortzuführen, sondern auch alte Traditionen wieder aufleben zu lassen. Und dazu zählt der Rosenmontagszug, der vor elf Jahren zu den größten im Mechernicher Stadtgebiet zählte. Dass das wieder so wird, wünschen ...weiterlesen
19.1.2018 • Mechernich, Breitenbenden pg

mehr Texte